The Gates Of Slumber - Ein Nachruf --> Wretch - die Nachfolgeband

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von SMM, 11. Oktober 2014.

  1. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

    Dr. Pepe gefällt das.
  2. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Schön. Freu mich drauf. Großartiger Song! Vermisse TGOS vor allem live. Was ne grandiose Band das war. Gerade am Wochenende hatte ich es mit nem alten Kumpel wieder von dem einen prägenden Abend, schon irgendwo ein Gründungsabend, an dem so viel zusammen kam (aber das ist ne andere Geschichte), an dem TGOS, Reverend Bizarre, Doomraiser, TBOTD und Centurions Ghost in NBG im Herbst 2007 gespielt haben. Was ein Triumph! <3
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juli 2016
    StN und tobi flintstone gefällt das.
  3. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Ich hab vor allem den TGOS-Gig vom DSR noch sehr gut in Erinnerung. Jason damals im "Daudi Baldrs"-Shirt.
     
  4. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    @kingrandy : Vielleicht könnte man "Wretch" noch im Thread-Titel hinzufügen...? Dann hätte man einen Kombi-Thread für beide Bands (die ja eh untrennbar miteinander verknüpft sind).
     
    Hugin gefällt das.
  5. kingrandy

    kingrandy Moderator Roadcrew


     
    Dr. Pepe gefällt das.
  6. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Da war ich auch. Großartig! Eigentlich wie bei allen Malen. Leider hab ich sie nach 2009 nimmer gesehen (ingesamt glaub 1x 2005, 3x 2007 und 2x 2009). 2013 hätten sie am Hell's Pleasure spielen sollen, haben aber gecancelt. Und dann war auch schon bald Schluss. Sehr schade.
     
    StN gefällt das.
  7. peterott

    peterott Till Deaf Do Us Part

    Doomraiser waren da nicht dabei oder ich war gerade was Mampfen zu dem Zeitpunkt... *Gedächtnislücken langsam*
     
  8. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Bin mir ziemlich sicher, dass die dabei waren.
     
    StN und Hugin gefällt das.
  9. M.T. Quatermass

    M.T. Quatermass Redakteur Roadcrew

    Doch, Doomraiser waren Opener.
     
    StN und Hugin gefällt das.
  10. peterott

    peterott Till Deaf Do Us Part

    Ok, dann habe ich die komplette Band verpasst, da ich Centurions Ghost als Opener abgespeichert habe...
     
  11. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Gar nicht mal übel :o
     
  12. Onno

    Onno Moderator Roadcrew

  13. Onno

    Onno Moderator Roadcrew

    OT: Vollste Zustimmung. The Tower, Asomvel, CC Company (hoffe, da kommt vielleicht noch mehr als die 7inches), Flight und natürlich Wytch Hazel. Immer, wenn ich zuletzt was von denen in die Finger gekriegt habe, war das top!
     
    Dr. Pepe gefällt das.
  14. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

  15. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Der war jetzt aber eher seltsam. Der endet so.. abrupt?
     
  16. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    Könnte mir gut vorstellen, dass er auf dem Album dann direkt in den nächsten Song übergeht. In ein paar Wochen können wir's überprüfen. :)
     
    Teutonic Witcher gefällt das.
  17. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

    Geht vielleicht in einen anderen Song über.

    Edit: @Dr. Pepe war schneller. ^^
     
    Dr. Pepe gefällt das.
  18. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Ja, geht er.
     
    Dr. Pepe gefällt das.
  19. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

  20. StN

    StN Deaf Leppard

    01.11.2006, einer der großartigsten Doom-Abende im Kunstverein. TGOS in absoluter Bestform, so gut waren sie vorher nicht und später nie wieder. Semilegale Veranstaltung an einem stillen Feiertag mit Tanzverbot in Bayern. Doomraiser als erste Band schon sturzbetrunken, Bible Of The Devil brachten alle mit Ihrem Angel Witch-Cover zum ausrasten, Centurions Ghosts herrlich fett und sperrig (insbesondere zu Sänger Marc gingen die Meinungen weit auseinander), danach der TGOS-Triumph und zum Abschluss Reverend Bizarre mit dem schlechtesten Gig den ich von den 3 Finnen erleben durfte (insgesamt 6x). Zu so später Stunde, nach so vielen Bands, bei dem übervollen Laden, den unzähligen Bieren und diversen giftgrünen und gefährlich blauen Hochprozentigen mit Doomkumpanen und besonders nach dem mächtigsten Abriss durch TGOS konnte man das den Finnen aber auch nicht wirklich übel nehmen.
    Zusammen mit dem LFA #4 ein Jahr später 05.12.2007 (Black Shape Of Nexus, Dreaming, Tekhton, The Walruz, Down On Knees I'm Weak) definitiv die Doom-Highlights in Nürnberg. Was da alles an Leuten zusammenkam und Freundschaften entstanden. Da kann man fast schon von Doom-Initialzündungen sprechen.
    Zum Abschluss hier noch der damalige Nachruf zu Jason McCash: http://low-frequency-assaults.blogspot.de/2014/04/rip-jason-mccash-gates-of-slumber.html
    Jetzt trink ich zu später Stunde mitten unter der Woche doch noch ein Bier darauf. Auf den untergrundigen Doom, auf Jason und "Cool" Clyde!
     
    Hurtig, thewizard, Gaimchú und 2 anderen gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.