The Show Must Go On - Der Queen-Thread

Dieses Thema im Forum "ANGEL CITY - Hard Rock, Rock'n'Roll & Classic Rock" wurde erstellt von Hero Of The Day, 26. August 2017.

  1. Hero Of The Day

    Hero Of The Day Till Deaf Do Us Part

    Es gibt tatsächlich noch keinen allgemeinen Queen-Thread? Schockschwerenot!!;).

    Muss mal ganz schnell geändert werden.

    Tja, was soll man sagen? Legenden, Alleskönner, 4 begnadete Musiker, die ALLE einen Teil zur großen Erfolgsgeschichte beitrugen. (Hard-)rock, Progressiverock, Musical,Operrette,Pop,Synthiegedönse.....das alles und noch viel mehr war vetreten.
    Enorm vielseitig und offen für neues.
    Okay, mit den 80er-Queen kann ich persönlich gar nichts anfangen, aber das mag bei vielen vielleicht schon wieder ganz anders aussehen....

    Hier kann alles rein: Listenwahn zu Alben, Songs, Singles usw. , grundsätzliche Diskussionen und wie ihr es z.B. findet, das Brian May und Roger Taylor als Queen ohne Freddie weitermachen und so.....

    So, kleiner Listenwahn :


    -Queen.8/10
    -Queen II.9/10
    -Sheer Heart Attack.8/10
    -A Night At The Opera.8/10
    -A Day Of The Races.8/10
    -News Of The World.9/10
    -Jazz.8,5/10
    -The Game.7/10
    -(Flash Gordon Soundtrack).6/10
    -Hot Space.5/10
    -The Works.5/10
    -A Kind Of Magic.6/10
    -The Miracle.7/10
    -Innuendo.9/10

    In meiner Welt gibt es dann keine weiteren Queen-Alben und das bleibt auch so !

    Ich bin froh, das John Deacon bei dieser Farse nicht mitmacht und halbgare Konzerte mit den totgnudelten Hits spielt und lahme Alben veröffentlicht, die nichts mehr haben, was den Spirit dieser Band einst ausmachte.
    "Made In Heaven" war mmn. einfach Leichenfledderei und "Cosmos Rocks" war langeweile im Quadrat und bieder wie sonst was!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2017
  2. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Nun, ich habe Queen tatsächlich so richtig erst nach Freddie´s Tod kennengelernt.
    Klar, davor kannte man so die üblichen Songs ausm Radio, egal ob die bohemische Rhapsodie, die tötende Königin, das Radrennen,
    die Mädels mit den dicken Hintern und so manch anderen Song, aber so richtig hatte ich das nie mit Queen in Verbindung gebracht.
    Der Name war ein Begriff, aber aufgrund der unterschiedlichen Sounds hatte ich als Dorfkind in den frühen 80ern die Band nie so auf dem Schirm.
    Bis daß Radio Ga Ga rauskam.
    Und obwohl ich damals absoluter SAGA-Fan war und bis auf kopierte Kassetten nix von SAGA hatte, war dennoch meine alleresrstes selbstgekauftes
    Stück Vinyl die Single von Radio Ga Ga, erst danach kaufte ich mir die Single von SAGA - Scratching The Surface.
    Schande über mich, aber so war das damals.
    Und ab da war mir definitiv Queen ein Begriff.
    Dann kam der Soundtrack zu Highlander raus, und wer hatte den geschrieben?
    Richtig: Queen.
    Also Film angesehen (die Story über einen Unsterblichen war der Hauptgrund, alleine 8 km mit dem Fahrrad vom Dorf ins Kino zu radeln, Lieblingsfilm bis heute),
    aber dazu noch die Mucke von Queen machte den Film noch sehenswerter.
    A Kind of Magic, Who Wants To Live Forever, Gimme The Prize, One Year Of Love, Princes of the Universe und Don´t Lose Your Head waren 1986 meine absoluten Lieblingssongs.
    The Miracle fand ich etwas schwächer, aber dennoch gut, Innuendo verbinde ich auf ewig mit Freddie´s Krankheit und Tod und vor allem mit den Videos,
    auf denen man (ohne zu wissen, was Sache ist), erkannte und spürte, daß irgendwas nicht stimmt und er krank sein muß.
    Freddie war Schnauzer, nicht glattrasiertes Gesicht. Ohne die Rotzbremse sah er anders aus und man sah, daß was nicht in Ordnung war, und das schon bei den Videos zu Breakthru.
    Im Nachhiein wurden die 2 Best-Of-CDs gekauft und nach und nach die restliche Diskographie.
    Bis auf Hot Space und den Flash-Gordon-Soundtrack habe ich alle remasterten und teilweise die originalen CDs.
    Als Nachzügler kann ich sagen, daß die Alben von Queen I bis Jazz eine besondere Qualität und Musikalität haben
    und ab The Game die 80er und ein anderer Sound Einzug gehalten hat, der, obwohl die Band sich gewandelt und angepasst hatte, nichtsdestotrotz weiter Hits und gute Musik bereithielt.
    Denn selbst die Alben (abzüglich den Alben, die ich nicht habe) ab The Game haben ihre Qualitäten und Welt-Hits (bei denen allerdings wohl die meisten Frühfans am abkotzen sein dürften) und gehören bei mir zu den guten und hörenswerten CDs.
    Nur mit Made In Heaven (habe ich), The Cosmos Rocks (habe ich nicht) und den Best-Of-Alben Nr. 3 mit den teilweise von May/Taylor neu-aufgenommenen
    Solo-Songs von Freddie Mercury und Brian May und mit Forever (habe und brauche ich beide nicht) habe ich so meine Probleme, denn das grenzt mehr als nur an Geldmacherei.
    Queen waren Mercury, Deacon, May und Taylor und dabei hätte es bleiben sollen.

    Ob es Queen heute noch geben würde?
    Wer weiß das so genau?!
    Ob die Band eine ähnliche Entwicklung genommen hätte wie nach seinem Tod?
    Die Frage stellen wir uns ja auch in Sachen Metallica und Cliff Burton.
    Obwohl, beide Bands würden heute anders und dennoch nach sich selbst klingen, denn Farrokh Bulsara aka Freddie Mercury war schon immer ein wandlungsfähiger Musiker
    und auch Cliff Burton war mehr als "nur" der Bassist von Metallica.
    Queen waren immer eine musikalische Wundertüte und ich könnte mir gut vorstellen, daß die Band heute (so denn Freddie noch leben würde)
    stets ihren Stilmix anpassen, verändern und immer klar als Queen erkennbar sein würden.
    Es würde keinen Stillstand geben, sondern immer Veränderung mit einem musikalischen Blick nach hinten, rechts, links und nach vorne.
    Und das alles gleichzeitig und dann doch wieder nicht.
    Queen halt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2017
    darkm, Zwirn530, SouthernSteel und 3 anderen gefällt das.
  3. Hero Of The Day

    Hero Of The Day Till Deaf Do Us Part

  4. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Meine Liste würde wohl in etwa so aussehen:

    Queen 8/10 (tolles Debut)
    II 9,5/10 (fast perfektes Album, lediglich die Tatsache das mich die Songs ab "The Loser In The End" noch mehr mitreißen als die ersten, kein 10 Punkte Album)
    Sheer Heart Attack 8,5/10
    A Night At The Opera 9/10
    A Day At The Races 8,5/10
    News Of The World 7,5/10
    Jazz 8/10
    The Game 8,5/10
    Hot Space 8/10 (hier finde sich ein paar absolute Perlen aber auch ein paar Filler)
    The Works 6,5 (tut mir leid dieses Queen Werk halte ich bis auf 3 Nummern wirklich ziemlich schwach)
    A Kind Of Magic 8,5/10
    The Miracle 8/10
    Innuendo 8,5/10
    Made In Heaven 8/10

    Zu "Made In Heaven" muss ich sagen das ich das Album von den Songs her wirklich klasse finde. Allerdings ist dies für mich das einzige Album, bei dem man schon beim hören das Gefühl hat, das dieses Mal keine Einheit da spielt sondern das halt Freddies Gesang extra für sich steht. Halt ohne die Tatsache zu wissen, das es halt wirklich zu aufgenommen wurde, hört dies leider auch am Endergebnis was leider den Hörspaß leider etwas trübt. Den Queen waren für mich immer eine Band die man in jedem Song als Einheit gehört hat.
     
  5. MoonMarauder

    MoonMarauder Till Deaf Do Us Part

    Haben sich alle im Live Thread verirrt oder warum ist hier so tot? Und das bei Queen!

    Ich muss sagen meine Präferenz der unterschiedlichen Queen Phasen fluktuiert sehr stark. Allgemein find ich Hot Space und The Works trotz einiger Ausnahme Songs eher schwach. Jazz und Day At The Races hab ich mich noch nicht umfassend genug mit beschäftigt...nur zur Erklärung im Vorfeld.

    Ich werde mir in den nächsten Tagen mal ALLE Queen Alben nochmal anhören und dann kp..entweder die übliche Auflistung odeer auch kleine Reviews.
     
  6. Lollo84de

    Lollo84de Till Deaf Do Us Part

    Nen Dank von mir dafür mir nen Antrieb gegeben zu haben mal in die Alben von Queen reinzuhören. Ich hab keine Ahnung warum, aber ich bin da noch erstaunlich textsicher... Meine Muttern stand auf Queen, da ist wohl doch mehr hängen geblieben wie ich dachte. :jubel:
     
    darkm und MoonMarauder gefällt das.
  7. El Guerrero

    El Guerrero Till Deaf Do Us Part

    Band: 4/10

    Nie meine Band gewesen. Ein paar großartige Stücke, die aber, wenn ich mich mal versucht habe mit ihnen zu beschäftigen, im für mich viel zu zerfahrenen Gesamtwerk untergehen. Wichtige Band, ohne Frage, ich hab höchsten Respekt vor den Jungs. Find nur leider die Mucke größtenteils scheiße.
     
    Saro gefällt das.
  8. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Ich bin auch erstaunt, daß hier so wenig zu Queen geschrieben wird.
    Denn irgendiwe gibt es die Band, oder eher das May-Taylor-Projekt, ja noch, wenn auch heutzutage als Queen feat. Adam Lambert.
    Weshalb sich Queen nie mit Gary Mullen zusammen getan haben, verstehe wer will.
    OK, er ist Mercury-Imitatoren-Sänger, aber das hätte doch schon irgendwie was gehabt, denn man hätte ihn ja singen lassen können, ohne daß er
    optisch und kleidungstechnisch den Freddie gibt, stimmlich soll´s ja perfekt passen.
     
    CimmerianKodex gefällt das.
  9. IlMonco

    IlMonco Till Deaf Do Us Part

    Von vielen der 80er Alben kenne ich meistens nur die Hits, daher keine Bewertung dort.

    -Queen 8/10
    -Queen II 9,5/10
    -Sheer Heart Attack 8/10
    -A Night At The Opera 10/10
    -A Day Of The Races 9/10
    -News Of The World 7,5/10
    -Jazz 8,5/10
    -Flash Gordon Soundtrack 4/10
    -Hot Space 5,5/10
     
  10. somethingwild

    somethingwild Till Deaf Do Us Part

    Mein Erstkontakt mit Queen war ganz klassisch "We Will Rock You".
    In der ersten Klasse lief das bei einem Theaterspiel als Untermalung. Ich war sofort hin und weg und ein paar Wochen später brachte mein Vater mir "News Of The World" mit. Hab damals ich rauf und runter gehört.
    Nach Freddies Tod hätte man die Band einfach würdig zu Grabe tragen sollen. Allerspätestens, als John Deacon dann auch weg war.

    Obligatorischer Listenwahn:
    Queen 9/10
    Queen II 9,5/10
    Sheer Heart Attack 9/10
    A Night At The Opera 9,5/10
    A Day At The Races 9/10
    News Of The World 10/10 (punktet aber nicht durch die beiden ersten Songs, sondern durch den Rest)
    Jazz 9,5/10
    The Game 8/10
    Hot Space 6,5/10 (ungewöhnlich, aber nicht so schlecht, wie es immer gemacht wird)
    The Works 5/10 (der Sound versaut so ziemlich die gesamte Platte, auch die guten Tracks)
    A Kind Of Magic 8,5/10
    The Miracle 7/10
    Innuendo 8/10 (finde ich warum auch immer etwas schwerer zugänglich)
    Made In Heaven 8/10
     
  11. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Im Kindesalter erstmals "Rock you/Champions" gehört und mich sofort verliebt.
    Dann "Flash Gordon" gesehen und entdeckt, dass Queen dazu den Soundtrack eingespielt hatten.
    Auf kurz oder lang musste dann die erste "Greatest Hits" her, der Rest ist Geschichte...

    Als Spätgeborener war es mir leider nie vergönnt, Queen mit Mercury live zu sehen.
    Dafür Anfang der 90er Jahre die Brian May Band, was mich ein wenig trösten konnte, weil gerade dieses Konzert damals in Düsseldorf für mich sehr emotional und wichtig war.
    Queen + Adam Lambert habe ich dann vor 2 Jahren zuliebe meines Sohnes angesehen.
    Man kann zu solchen halbschwangeren Geschichten stehen wie man mag, aber Lambert hat sich gut aus der Affäre gezogen und die Band solide ihr Best of Programm durchgezogen.

    Der abschließende Listenwahn sieht so aus:

    -Queen 9/10
    -Queen II 10/10
    -Sheer Heart Attack 9,5/10
    -A Night At The Opera 10/10
    -A Day Of The Races 9,5/10
    -News Of The World 9/10
    -Jazz 9/10
    -The Game 8,5/10
    -(Flash Gordon Soundtrack) 7/10
    -Hot Space 6/10
    -The Works 8/10
    -A Kind Of Magic 8,5/10
    -The Miracle 8/10
    -Innuendo 9/10
     
  12. zepfan74

    zepfan74 Till Deaf Do Us Part

    Ich besitze zwar auch den Großteil der Queen Alben, doch reizt mich bei der Band mehr das Visuelle. Freddie war einfach ein zu geiler Frontmann. Daher gucke ich mir meist eher die existierenden Live Konzerte an.
     
  13. Lollo84de

    Lollo84de Till Deaf Do Us Part

    Bei mir is es Highlander gewesen. Ganz objektiv betrachtet ist der Film Grütze, insbesondere dann der zweite Teil... aber der Soundtrack...

    :jubel:
     
  14. Alt-Metaller

    Alt-Metaller Till Deaf Do Us Part

  15. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Gibt´s diese EP eigentlich auch auf CD?
    Habe das Teil nämlich vor Jahren als Vinyl gekauft.


    [​IMG]
     
  16. Stormrider

    Stormrider Till Deaf Do Us Part


    Laut Musik-Sammler schon:

    https://www.musik-sammler.de/media/1133583/

    Allerdings dürfte es sich dabei um ein Bootleg handeln.
     
  17. Tokaro

    Tokaro Redakteur Roadcrew

    Gibt es nicht, warte ich seit Jahrzehnten drauf.
     
  18. Hades

    Hades Till Deaf Do Us Part

  19. Tokaro

    Tokaro Redakteur Roadcrew

    Oh, wusste ich nicht, habe nur alle paar Jahre nach dem Originaltitel gesucht. Cool. :)
     
    Hades gefällt das.
  20. DarkBrölio

    DarkBrölio Deaf Dealer

    in irgend einer Queen Doku (kam entweder auf arte oder zdf irgendwas) hat irgend ein Konzertmanager oder so darüber erzählt wie Freddy sich beschwert hat da so viele hässliche Leute im Publikum wären und er so nicht auftreten könnte....also wenn das stimmt war er ja schon irgendwie ein ziemliches Arschloch (oder zumindest sehr sehr launisch...) zu den Alben: mein Favorit ist "Innuendo" (was für ein Titeltrack!)
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.