Trimm Dich - Sport, Ernährung & Gesundheit

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von El Guerrero, 30. Oktober 2014.

  1. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Die Stangen sind hoch genug würde ich sagen. Ich hab auch noch meine Ringe und Parallettes mit. Und Dips und Front Dips tun es für die Urlaubszeit als Brusttraining auch sonst. Das sollte alles sehr gut reichen :)
     
    CimmerianKodex, TribeCore und TiGü gefällt das.
  2. TribeCore

    TribeCore Till Deaf Do Us Part

  3. Tueddelmors

    Tueddelmors Till Deaf Do Us Part

    Beim Laufen ist weniger häufig mehr.
    Hast du deinen Laufstil schon einmal analysiert / analysieren lassen?
    Ich stiess auch immer gegen die Decke, bis mir ein Freund mir mal sagte, dass ich zu grosse Schritte mache (hatte er auf Strava gesehen).
    Daraufhin habe ich an der Frequenz gearbeitet und längere Strecken waren möglich.
     
  4. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Kenne ich, auch die rechte Seite.

    Da hst Du schon einen Lösungsansatz genannt, der natürlich sehr an Nerven und Geduld zehren kann. Ich habe auf dem Höhepunkt meiner Probleme ähnliches über einen längeren Zeitraum gemacht. Gemütlich und kurz, dafür oft. Wann immer es ging, auf Waldboden oder ähnlich federnden Untergrund. Dazu, nach Besuch beim Orthopäden, habe ich über Monate eine stützende Bandage getragen. Weiterhin Muskelaufbau, aber statisch. Zum Beispiel lange Balanceübungen auf einem Bein mit Wackelbrett o.ä., "gerne" auch das von mir unendlich gehasste An der Wand-Sitzen.

    All das trug dazu bei, dass es besser wurde und ich heutzutage nahezu beschwerdefrei laufen kann, wie und was ich will. Aber braucht halt einen langen Atem, was für ungeduldige Naturen wie mich ein großes Problem darstellte. Vielleicht haben hier Profis wie @Escobar weitere Tipps.

    Gute Besserung.
     
    Treeser und Teufelsmühle gefällt das.
  5. Escobar

    Escobar Till Deaf Do Us Part

    Vergiss Dr. Google. Orthopäde und Physiotherapeut sollten erste Anlaufstationen sein. Also ersteren brauchst du "nur" für das KG oder MT Rezept ;)Sicherheit ob der Meniskus verletzt ist wird nur ein MRT bringen. Davon würde ich aber erstmal nicht ausgehen!

    Wielange läufst du schon, vorher schon sportlich,wenn ja,was?

    Das mit der Laufanalyse ist ein guter Einwand vom @Tueddelmors. Könnte aber auch ein erfahrener Läufer mal anschauen.
    Ich präferiere den Vorfußlauf, so wird die Stoßbelastung muskulär aufgefangen und nicht von passiven Strukturen wie Knorpel und Menisken (Bandscheiben etc),wenn du auf der Ferse aufsetzt.
    Desweiteren mache ich immer 10 tiefe Kniebeugen bevor ich loslaufe. Aktiviert und mobilisiert viele benötigte Muskeln und die Knorpel und Me..du ahnst es schon. Hinterher dehne ich mindestens die Waden/Achillessehnen an der Treppe,jeweils mindestens 30sek.

    Kannst du gerade 5 tiefe Kniebeugen machen ohne dass DEIN Schmerz auftritt ? Dabei werden nämlich die Menisken maximal bewegt und wenn du dabei nichts oder kaum was spürst...

    Nur nicht aufgeben, Laufen is the real shit ! Wir alle hatten schonmal starke Schmerzen vom Laufen.

    Radfahren ist nur eine Ersatzdroge,aber nicht das, was Knorpel brauchen um gesund und alt zu werden. Bleib dran,das wird wieder,da bin ich ganz sicher :top:
     
  6. RamboMitBrille

    RamboMitBrille Deaf Dumb Blind

    Wie weiter oben schon geschrieben würde ich hier auch definitiv zu einer Laufanalyse in einem Fachgeschäft fürs Laufen raten.
    Ich hatte Anfang dieses Jahres sehr starke und wiederkehrende Schmerzen im Bereich zwischen Knöchel und Achillessehne links (hatte mir 2009 einmal die Achillessehne am linken Bein gerissen). Eine Orthopädin konnte nichts feststellen und trotz längerer Laufpausen und neuen Laufschuhen habe ich die Schmerzen nicht losbekommen. Eine Laufanalyse im Spezialgeschäft meines Vertrauens hat dann ergeben, dass ein kleiner in diesem Bereich verlaufende Muskel vermutlich gereizt ist und mir wurden dafür spezielle Dehnübungen sowie eine Massage mit einem Massageöl empfohlen. Letzteres bekommst du in jedem Drogeriemarkt und ich habe immer abends circa 15 Minuten die schmerzende Stelle massiert und dabei Podcasts gehört Nach zwei Wochen waren die Schmerzen komplett weg und ich laufe seitdem wieder beschwerdefrei.
    Eventuell solltest du in einem Sportgeschäft, das sich auskennt, gleich mal nach neuen Laufschuhen fragen, sofern noch nicht geschehen.
     
    Tueddelmors, Teufelsmühle und TribeCore gefällt das.
  7. TribeCore

    TribeCore Till Deaf Do Us Part

    Zusätzlich zu den Kniebeugen kann man noch mit einem leichten Gewicht oder auch ohne Gewicht in die Kniebeugeposition gehen und die Ellbogen auf die Knie legen und leicht hin und her wippen und dabei etwas Druck abwechselnd auf das linke und rechte Knie ausüben, dadurch "öffnet" sich die Beckenmuskulatur und die Füße werden auch gleich mit "flexibilisiert". Dadurch fallen einem dann die 10 Kniebeugen auch leichter.
     
    Teufelsmühle und Tueddelmors gefällt das.
  8. Teufelsmühle

    Teufelsmühle Deaf Dealer

    Danke euch allen für eure Zeit und die ausführlichen Antworten. Beim Orthopäden war Ich tatsächlich direkt, als die Beschwerden das erste Mal aufgetreten sind. Da wurde ich mit "dann machen sie jetzt eben mal Pause und wenn die Schmerzen weg sind, steigen sie vorsichtig wieder ein" aber recht schnell abgefrühstückt und geführt hat das ja letzten Endes zu nichts. Sollte es vielleicht mal noch in einer anderen Praxis probieren.

    Wie ist das tendenziell bei Kassenpatienten, verschreiben die da einfach mal Physio, wenn die Beschwerden selbst verschuldet beim Freizeitsport entstanden sind? Und Laufanalyse dann auch eher beim Sportarzt als im Sportgeschäft, oder? Erfahrene Läufer*innen hab ich leider keine im meinen Umfeld.

    Laufen tue ich inzwischen seit nun mehr fünf Jahren und ich hatte bislang wirklich nie Beschwerden dieser Art. Auch nicht, nachdem ich im Mai das erste Mal einen Halbmarathon gemacht habe. Bin vorher viel und weit gewandert und im Alltag Rad gefahren, aber so richtig Ausdauersport war das nicht.

    Und kann es sein, dass ich mit einem Paar Schuhen monatelang beschwerdefrei laufe und diese sich dann doch mit Verspätung als die falsche Wahl herausstellen? Laufe aktuell mit einem Paar Brooks Defyance und die haben sich eigentlich von Anfang an super angefühlt.

    Das mit den Kniebeugen hatte ich hier schon gelesen und hatte die auch in mein warmup eingebaut. Dabei habe ich nicht direkt Schmerzen gehabt, aber die betroffene Region schon irgendwie gespürt. Schwer zu sagen. Habe während dem Laufen auch eigentlich gar keine Schmerzen, erst hinterher in Ruhe.

    Ich bedanke mich auf jeden Fall für das Feedback, werde mir eure Ratschläge zu Herzen nehmen und mich dann auf jeden Fall mal um einen Termin bei einem Sportarzt bemühen.
     
  9. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Auch als Kassenpatient bekommst Du eine Physioverordnung. Manche Mediziner sträuben sich anfangs, da der Krams budgetiert ist. Wenn Du hartnäckig bleibst und betonst, wie wichtig Dir hier eine vernünftige Anleitung ist, haut das bestimmt hin. Der Aspekt "selbstverschuldeter Freizeitsport" spielt übrigens gar keine Rolle.

    Manche Kassen bezuschussen auch sportmedizinische Analysen. Anrufen lohnt sich.
     
    Oberst Wilhelm Klink und TribeCore gefällt das.
  10. TribeCore

    TribeCore Till Deaf Do Us Part

    Hier gilt sowieso die Regel: Jede Art von Sport ist besser als kein Sport!
    Extremsport jetzt vielleicht mal ausgenommen ;)
     
  11. Oberst Wilhelm Klink

    Oberst Wilhelm Klink Till Deaf Do Us Part

    Schließe mich den anderen an. Ich kann zwar nur von mir sprechen, aber als ich anfing, meine Laufumfänge zu erhöhen hatte ich auch u.a. öfter Knieprobleme. Das ist erst besser geworden, als ich in einen Verein eingetreten bin. Dort wird vor dem eigentlichen Training immer Lauf ABC gemacht um die Muskulatur zu stabilisieren. Ich mache das auch bevor ich alleine laufe. Ich hatte auch eine Laufanalyse machen lassen und mir passende Schuhe gekauft. Das bieten viele Sportgeschäfte an. Es hat eine Zeit gedauert, aber auf die Weise bin ich meine Knieprobleme losgeworden. Gute Besserung
     
    Spatenpauli gefällt das.
  12. Cnaiür urs Skiötha

    Cnaiür urs Skiötha Deaf Dealer

    Schmerzen vorne oder hinten? Ich hatte das auch mal recht vorne unter der Kniescheibe, kam glaube ich vom schlampigen Bergablaufen. Hab da bei einem steilen Asphaltstück bergab wohl nicht darauf geachtet. 2 Wochen Pause, dann ging es wieder.
    Ich selbst habe erst recht spät mit der Lauferei begonnen und betreibe das auch nicht so extrem (so 2-3 mal die Woche, immer 7 - 9 km). Fast jeder den ich kenne der das über viele Jahre gemacht hat und ordentlich km abgespult hat kommt irgendwann zu dem Punkt wo es Probleme gibt. Mein persönlicher Plan ist es, mit ca. 50 aufzuhören.
    Radfahren ist da auf jeden Fall eine vernünftige Alternative.
     
  13. Cnaiür urs Skiötha

    Cnaiür urs Skiötha Deaf Dealer

    Hier kann ich mal wieder nur meine Empfehlung für einen Power Tower aussprechen. Steht bei mir im Keller und bildet das Kernstück meiner Aktivitäten. Klimmzüge, Dips, Liegestütze mit Griffen, Beinheber - wenn man wenig Zeit hat kann mit diesen Übungen schon mal einen Großteil abdecken.

    Ich bin aber schwer beeindruckt davon, wie gerade überall die Calesthenics Parks aus dem Boden schießen. Ich wohne am Land in Österreich (rund 25 km außerhalb Wiens), und da hat bald jedes 2. Dorf in so etwas investiert. Bei mir gibt es im Umkreis mehrere Möglichkeiten, einige davon sogar höchst professionell. Brauch ich aber nicht dank Power Tower :D
     
  14. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Zuhause bin ich ja auch bestens versorgt. Nur hier im Urlaub musste ich improvisieren :D
     
  15. Tueddelmors

    Tueddelmors Till Deaf Do Us Part

    Gestern lief der erste Läufer beim MOAB 240 ein.
    Michael McKnight brauchte für die 240 Meilen (=386km) mit fast 9.000 Höhenmetern unter 56 Stunden.
    Also nur Laufen. Kaum Schlaf.
    Wahnsinn!
    Moab 240 mile Endurance Run | Facebook
     
  16. Morfu

    Morfu Till Deaf Do Us Part

    Ich erwähnte mal öfters, dass ich an Migräneanfällen leide, meistens direkt nach dem Sport. Schwimmen, Radfahren... Mein Doc sagte ja, dass es beim Sport zu extremen Verspannungen kommt, besonders dann wenn die Eineiten lange dauern. Medis helfen zwar, aber die Schmerzen bräuchte ich nicht unbedingt.

    Vorgestern und gestern habe ich mal n Versuch gemacht. Ich fuhr ja am Samstag Rad, zwar nicht lang, aber egal, auch nach 20 km bekam ich Anfälle.
    Als ich heimkam, fing ich sofort mit Dehnübungen für den Oberkörper an. Und für den Hals, so 30 min lang.

    Die Schmerzen blieben aus.

    Ich hoffe, dass das kein Zufall war.
    Gestern das Gleiche. Hab mit dem Kurzen gestern Tischtennis gespielt, 1,5 Stunden lang. Heim, dehnen.... alles gut :jubel: Bin echt happy drum.
     
  17. Tueddelmors

    Tueddelmors Till Deaf Do Us Part

    Dehnen ist sooo wichtig. Vernachlässige ich leider viel zu oft!
    Muß man auch gar nicht im Zusammenhang mit dem Sport machen. Teilweise habe ich auch schon gelesen, dass das auf müde Muskeln durchaus kontraproduktiv sein soll.
    Ich mach das jetzt wie die Katze: immer mal zwischendurch.
     
    Morfu und Oberst Wilhelm Klink gefällt das.
  18. iron-markus

    iron-markus Till Deaf Do Us Part

    Habe so eine Freude mit mir selber.

    Heute Woche 2 von 12 angefangen. Vor ca. Einem Monat stand die Waage bei 133,4 kg. Heute morgen bei 130,4 kg.

    Bin auf dem richtigen Weg. Will Ende des Jahres 125 kg wiegen.

    Was Verzicht auf die falschen Sachen im Leben einen weiterbringt
     
  19. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Nachdem ich mich in letzter Zeit mit viel zu viel Gewicht zerschossen habe, ist mein Ansatz ein anderer geworden.
    Ich habe Karsten Pfützenreuters Philosophie ein wenig aufgegriffen (also jetzt nicht nach seinem PITT Force System, wobei dieses auch sehr interessant klingt).
    Sprich, viele Wiederholungen, um den Muskel richtig mit Blut vollzupumpen.
    Wir sprechen jetzt von Wiederholungen jenseits der 15. Ich versuche demnach bei jeder "großen" Übung 100 Gesamtwiederholungen anzupeilen, mit so wenig Sätzen wie möglich.
    Klar, wer sich mit Mini Gewichten nicht erwischen lassen möchte, für den ist dieses System nichts ;).
    Wer sein Ego an der Studiotür abgeben kann und für den der Pump der heilige Gral darstellt, der sollte vielleicht mal umdenken.
    Gerade wenn man Ü40 ist und seinen Körper schonen möchte.
    Zudem ist der Muskelkater jedes Mal überwältigend.
     
    The Corrosion, iron-markus und TribeCore gefällt das.
  20. TribeCore

    TribeCore Till Deaf Do Us Part

    Ich bin zur Zeit auch wieder etwas weg vom Maximalkraft Training, allerdings nehme ich moderates Gewicht und versuche bei jedem Durchgang mindestens eine Wiederholung mehr zu schaffen als beim letzten mal und wenn es dann zu viele Wiederholungen werden, erhöhe ich das Gewicht ein wenig. Außerdem setze ich auf Kombiübungen wie z.B. ne Mischung aus Deadlifts und Overheadpress, da geht sowieso nicht so viel Gewicht und es ist unfassbar anstrengend :D
     
    CimmerianKodex gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.