URIAH HEEP

Bin ich bei dir, läuft rauf und runter - bin leider unwissentlich in die Vinyl-Falle getreten. Dass es dann ausgerechnet auch noch der Song sein muss :hmmja:
Hab das mit dem Vinyl glücklicherweise auch hier noch rechtzeitig gelesen.
Total bekloppt da zwei Songs wegzulassen, und dann vor allem noch so gute. :hmmja:
 
aus Vinyl-Kostenwahnsinn-Gründen proforma die CD gekauft, mit dem Patch drin und Bonus-Demotrack. In jedem Fall völlig starkes Album, dass auch hier seitdem oft läuft.
 
Moin, mal wieder.

Kleiner "Hilferuf" an die Heep-Experten:

gestern zum ersten Mal die ziemlich verhasste "Fallen Angel" als 97 er CD (aus der 5 Original-Albums-Serie mit 4 Bonustracks) aufgelegt.
Trotz mittlerweile wieder integriertem EQ, mit Badewannen-Einstellung, kam der erste Song (Woman of the night) recht dünn rüber. Nummer 2 wurde auch nicht "mehr", auch mit ordentlicher Lautstärke. Aber kaum lief Nr. 3 (One more night) an, flog mir mein rechter Lautsprecher fast um die Ohren. Starker Bass und vor allem Frotzel (als wäre die Membrane schon durch - was sie natürlich nicht ist) und ab und an ein extremes "Kontakt"-Knacken (wie bei ollen Platten) aber genau auf die Eins. Nur viel leiser und mit starker Reduktion der Tiefen konnte der Song weiter laufen.

Zurück zu 1 oder 2 - alte Einstellung: nix. Nr. 3: wieder dasselbe" Pfrch" und "Knack".
Fällt der Song bei Euch (@Michael a.T.) auch so deutlich "bassiger" aus?
Da es aber nur einseitig ist, habe ich die Befürchtung, dass dennoch irgend etwas mit Box, Anschluss, Kabel,... ist - das aber sonst nie auftritt.
Vielleicht packe ich die Fallen Angel auch einfach da hin, wo sie gehört - ins hinterste Eck...




By the way:
die C&C ist das Beste, was mir seit Firepower in die Ohren gedrungen ist. Und wie damals lief die Scheibe hier wochenlang, ohne Unterbrechung oder Skipping. Das ist eher selten.

Guter Sound, viel Abwechslung, tolle Arrangements, Dynamik, unterschiedliche Tempi, Rhythmen, Steigerungen - keine Kopien. Nur der Abschluss-Song klingt halt wie viele, unvermeidliche Heep-Shuffles (Easy, Return,...)

Kein einziger Ausfall, auch wenn die Strophe von "Silver Sunlight" ein bisschen doof kommt. Die geniale Strophe von "You´ll never be alone" gleicht das mehr als aus. Der Klavier-Lauf erinnert mich an alte Fernsehwerbung von Voksfürsorge oder Galama oder so und ist für mich, in Verbindung mit Bernies Melodie, zum "Reinlegen".

Die Hammond dröhnt, der Leslie wabert wie in allerbesten Zeiten, Bernie singt großartig, der Heep-Chor begeistert wie immer. Und auch Micks Wahwah kann mich nicht so nerven, wie sonst manches mal. Das Schlagzeug klingt nicht nur klasse, sondern wird relativ traditionell aber mit viel Power und manchmal auch tricky gespielt. Und den zweimaligen Bass-Part in "Freedom to be free" würde ich gerne live sehen!

Es wird mal wieder Zeit!
 
Moin, mal wieder.

Kleiner "Hilferuf" an die Heep-Experten:

gestern zum ersten Mal die ziemlich verhasste "Fallen Angel" als 97 er CD (aus der 5 Original-Albums-Serie mit 4 Bonustracks) aufgelegt.
Trotz mittlerweile wieder integriertem EQ, mit Badewannen-Einstellung, kam der erste Song (Woman of the night) recht dünn rüber. Nummer 2 wurde auch nicht "mehr", auch mit ordentlicher Lautstärke. Aber kaum lief Nr. 3 (One more night) an, flog mir mein rechter Lautsprecher fast um die Ohren. Starker Bass und vor allem Frotzel (als wäre die Membrane schon durch - was sie natürlich nicht ist) und ab und an ein extremes "Kontakt"-Knacken (wie bei ollen Platten) aber genau auf die Eins. Nur viel leiser und mit starker Reduktion der Tiefen konnte der Song weiter laufen.

Zurück zu 1 oder 2 - alte Einstellung: nix. Nr. 3: wieder dasselbe" Pfrch" und "Knack".
Fällt der Song bei Euch (@Michael a.T.) auch so deutlich "bassiger" aus?
Da es aber nur einseitig ist, habe ich die Befürchtung, dass dennoch irgend etwas mit Box, Anschluss, Kabel,... ist - das aber sonst nie auftritt.
Vielleicht packe ich die Fallen Angel auch einfach da hin, wo sie gehört - ins hinterste Eck...




By the way:
die C&C ist das Beste, was mir seit Firepower in die Ohren gedrungen ist. Und wie damals lief die Scheibe hier wochenlang, ohne Unterbrechung oder Skipping. Das ist eher selten.

Guter Sound, viel Abwechslung, tolle Arrangements, Dynamik, unterschiedliche Tempi, Rhythmen, Steigerungen - keine Kopien. Nur der Abschluss-Song klingt halt wie viele, unvermeidliche Heep-Shuffles (Easy, Return,...)

Kein einziger Ausfall, auch wenn die Strophe von "Silver Sunlight" ein bisschen doof kommt. Die geniale Strophe von "You´ll never be alone" gleicht das mehr als aus. Der Klavier-Lauf erinnert mich an alte Fernsehwerbung von Voksfürsorge oder Galama oder so und ist für mich, in Verbindung mit Bernies Melodie, zum "Reinlegen".

Die Hammond dröhnt, der Leslie wabert wie in allerbesten Zeiten, Bernie singt großartig, der Heep-Chor begeistert wie immer. Und auch Micks Wahwah kann mich nicht so nerven, wie sonst manches mal. Das Schlagzeug klingt nicht nur klasse, sondern wird relativ traditionell aber mit viel Power und manchmal auch tricky gespielt. Und den zweimaligen Bass-Part in "Freedom to be free" würde ich gerne live sehen!

Es wird mal wieder Zeit!
Ach, wie schön, dich mal wieder zu lesen :jubel:
Deine Fragen kann ich dir zwar nicht beantworten, aber vielleicht schaltest du dich ja jetzt öfters wieder mal ein, ich würde mich freuen. ;)
 
Ich höre gerade in die neue Scheibe rein und sie gefällt mir gut bisher. Werd mir noch ein paar
Durchläufe gönnen und dann mal sehen ob sie auf der Einkaufsliste landet :D.
Am besten von den letzten Alben gefällt mir die „Into The Wild“. Da war ich auch auf der Tour,
sensationeller Gig damals und die Scheibe ist allererste Sahne :top:.
 
Ich war soeben mal spaßeshalber auf der Homepage und hab die Tourdaten gecheckt.
Die spielen doch tatsächlich Ende Juli in Bad Krozingen, was bei uns ums Eck ist :jubel:.
Da weiß ich auch schon wer vor der Bühne stehen wird :D. Unverhofft den Abend versüßt bekommen :top:.
 
Ori, auch mit "ordentlich Wumms"?


Schiffel, mit der Tour ist leider nicht so ganz eindeutig.
Die April-Gigs sind wohl alle innerhalb von "Rock meets classic".
Insgesamt fast alles sehr süddeutsch. Vielleicht kommt ja noch etwas nach, zu den Sommer-Festivals. Gerne Hanau, Gießen,... oder Rock of ages.
Ein Einzel-Gig mit 90 Min. wäre mir natürlich am liebsten.


RmC-2023_251122.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Ori, auch mit "ordentlich Wumms"?


Schiffel, mit der Tour ist leider nicht so ganz eindeutig.
Die April-Gigs sind wohl alle innerhalb von "Rock meets classic".
Insgesamt fast alles sehr süddeutsch. Vielleicht kommt ja noch etwas nach, zu den Sommer-Festivals. Gerne Hanau, Gießen,... oder Rock of ages.
Ein Einzel-Gig mit 90 Min. wäre mir natürlich am liebsten.


RmC-2023_251122.png

Hm, auf der Homepage ist der Gig in Bad Krozingen (noch) drauf und ja erst Ende Juli. Wäre natürlich schade wenn der nicht stattfindet (wie jeder andere auch). Drücken wir mal die Daumen dass alles stattfindet :).
 
Das wird schon stattfinden. Ist ja ein Sommer-Festival.
Nur diese ganzen anderen Frühjahrs-Termine sind eben nur Mick & Bernie und 1 - 3 Lieder.
 
Sorry, dass ich das Heep-Thema mit so einer blöden Annahme in Anspruch nahm.

Der Song oder vor allem Lees Bassdrum hat wirklich mehr BOOOM (im 40-50 HzBereich) als der Rest und alles, was ich so in letzter Zeit auflegte. Auch typische Loudness-War-Scheiben lösten keinerlei Knack-Reaktion aus.
Nachdem ich dann die Lautsprecher wechselte, war klar, dass es nicht an der Box lag.
Zum Glück auch nicht am Verstärker.
Aber leider am ollen Technics-EQ. Nach dessen Deaktivierung und extremer Bässen-Anhebung über den Amp trat der Effekt nicht mehr auf. Nach Einschalten des EQ´s war er sofort wieder da.
Schade.
Muss ich wohl doch aufrüsten.
Heep Heep Hurra.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab mir eben im Heft nochmal das Review von Götz durchgelesen.
Das ist zurecht völlig positiv, nur der Satz, der mit „...obwohl die Tage der Band natürlich
gezählt sind“ endet find ich etwas unglücklich.
Ich glaube und hoffe, dass uns die Jungs noch eine ganze Zeit erhalten bleiben.
 
Ich war soeben mal spaßeshalber auf der Homepage und hab die Tourdaten gecheckt.
Die spielen doch tatsächlich Ende Juli in Bad Krozingen, was bei uns ums Eck ist :jubel:.
Da weiß ich auch schon wer vor der Bühne stehen wird :D. Unverhofft den Abend versüßt bekommen :top:.
das ist ja der absolute Hammer, total cool!! Pflichttermin! Witzigerweise war ich im Dezember erst dort in der Therme:feierei:
 
Hab mir eben im Heft nochmal das Review von Götz durchgelesen.
Das ist zurecht völlig positiv, nur der Satz, der mit „...obwohl die Tage der Band natürlich
gezählt sind“ endet find ich etwas unglücklich.

Ich glaube und hoffe, dass uns die Jungs noch eine ganze Zeit erhalten bleiben.
So ist es, denn solange Mick Box noch seine Gitarre halten kann, machen sie weiter.
 
Ja.
Jünger werden sie nicht mehr.
Aber so drastisch, gerade weil außer Mick und Phil, die Anderen doch noch etwas "jünger" sind, muss man das auch nicht ausdrücken.
Und irgendwie kann doch fast alles weiter gehen....

Wenn man bedenkt, dass nun Molly Hatchet fürs BYH angekündigt wurden. ALLE Gründungsmitglieder sind seit einigen Jahren tot. Nur Ingram, der erst nach den großen Zeiten dazu kam, bedient noch die EINE Gitarre. Früher waren es DREI! Das hat dann wirklich nichts mehr mit der Band zu tun.
 
Zurück
Oben Unten