Viel zu wenig Maiden hier... der IRON MAIDEN-Thread

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von schneezi, 21. August 2014.

  1. schneezi

    schneezi Deaf Dealer

    Das ist dann schon auch der Verdienst von Rod, der das Geschäftliche vollkommen von der Band ferngehalten hat damit sich die Jungs vollkommen auf ihre Musik konzentrieren können. Natürlich hat sein 5-Jahresplan sicher auch Druck ausgeübt aber den konnte die Band vollends durch Ihre Musik bewältigen ohne dass der Kopf mit Business-Zeugs zugemüllt ist.

    Edit: und ja, natürlich hat das die Band auch ausgelaugt. Man kennt ja die bekannten Geschichten von der Slavery-Tour. Trotzdem sage ich: ohne Rod kein Klassikersammelsurium der 80er in dieser Form.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2022
    Black Future, Buko73, Acrylator und 6 anderen gefällt das.
  2. schranke01

    schranke01 Deaf Dealer

    ALTER!!! Es sind schon Menschen für weit weniger Frevel vor den Kadi gezogen worden!

    Was man hier alles lesen muss. Ich freu mich drüber. Weitermachen!
     
    Somberlain gefällt das.
  3. Somberlain

    Somberlain Till Deaf Do Us Part

    Ich respektiere dich und deine Meinung *umarmt*.
     
    schranke01 gefällt das.
  4. sash81

    sash81 Till Deaf Do Us Part

    Ich gehe hier mit allen Alben weitestgehend mit, von 7,5 bis 10 hier mal da, morgen evtl. wieder andersrum.
    Hätte Final Frontier einen Schnitt von 6, würde ich auch mit klarkommen. Aber wie gut die Virtual XI teilweise weggekommen ist, lässt mich ein wenig ratlos zurück. Der Clansman selbst ist der einzige Mensch, der nicht nur Land und Sippe rettet, sondern auch das ganze Album. Dieses Album ist der einzige Totalausfall in der gesamten Diskografie.
     
    Acrylator gefällt das.
  5. Prodigal Son

    Prodigal Son Till Deaf Do Us Part

    Nachdem ich bisher nur Komisches gesehen habe, gebe ich hiermit die wahre Liste preis…
    1980 - Iron Maiden - 10/10
    1981 - Killers - 10/10
    1982 - Number of the Beast - 10/10
    1983 - Piece of Mind - 10/10
    1984 - Powerslave - 10/10
    1986 - Somewhere in Time - 10/10
    1988 - Seventh Son of a Seventh Son - 10/10
    (alle 7 volle 100% und in meiner Welt auch im Vergleich mit anderen Bands ganz weit vorne)
    1990 - No Prayer for the Dying - 8,5/10 (tolle Songs unter dem schlampigen Äußeren)
    1992 - Fear of the Dark - 7/10 (3 tolle Songs, aber erstmals auch richtige Langweiler)
    1995 - The X-Factor - 7/10 (mit Bruce wären es 2 Punkte mehr, ich komme einfach nicht klar mit der Stimme von Blaze)
    1998 - Virtual XI - 6/10 (siehe X)
    2000 - Brave New World - 10/10 (die wunderbare Rückkehr, nur einen Hauch hinter den Sieben)
    2003 - Dance of Death - 8,5/10 (einige Songs sind etwas weniger gelungen, der Rest grandios)
    2006 - A Matter of Life and Death - 9/10 (besticht als Gesamtwerk, kein Übersong)
    2010 - Final Frontier - 7/10 (geht zäh los und hat zu wenig Höhepunkte)
    2015 - The Book of Souls - 8,5/10 (ein paar Songs zu lange, ein paar fallen etwas ab, aber insgesamt wieder eine Steigerung)
    2021 - Senjutsu - 10/10 (hier stören mich die Längen hingegen gar nicht, auf Augenhöhe mit BNW)
     
  6. ChrisChaos

    ChrisChaos Till Deaf Do Us Part

    X-Factor 7/10 :acute:

    Bist du krank? :D:D:D
     
  7. Prodigal Son

    Prodigal Son Till Deaf Do Us Part

    Nein, Altersmilde :D
     
    ChrisChaos und Gaimchú gefällt das.
  8. Gaimchú

    Gaimchú Till Deaf Do Us Part

    SO ist das nämlich! Und keinen Funken anders! SO!

    Gut, beim Rest der Liste bin ich zum Teil nicht so ganz bei dir, aber in der Diskussion ging's ja um die ersten 7 Alben, und da ist es genau SO!

    Klingt nach "Fanboy", murmelt der eine? Wieder so ein"Mimimi"-Maiden-Typ, denkt sich der andere?
    Mag sein, aber in der Tat finde ich an den ersten 7 (+ der "Live after Death" ) nichts was michso sehr stören würde, dass ich weniger als 10/10 vergeben würde.
    Klar, hier ist mal ein Text selten blöde ("To tame a Land"), oder dort ein Song vielleicht nicht gaaaanz so genial ("Gangland"), aber missen möchte man nicht eine Sekunde
    der ersten Alben, und ändern würde ich auch absolut nichts an denen.
    Erst mit der "No Prayer" (9,9/10) und der "Fear of the Dark" (9.9/10) ändert sich das dann ein wenig.
    Klingt komisch? Is' aber so ...
     
    Fels, Somberlain, Hampel und 6 anderen gefällt das.
  9. Digga

    Digga Dawn Of The Deaf

    Was bitte ist den am Text von To tame a land selten blöde? Frag für nen Freund o_O
     
  10. IlMonco

    IlMonco Till Deaf Do Us Part

    Fragte ich mich auch. Blödester Text der 80er geht nämlich an Quest For Fire. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2022
    Acrylator und sash81 gefällt das.
  11. Gaimchú

    Gaimchú Till Deaf Do Us Part

    *kleinlaut*
    Nein, am blödesten bin natürlich ich ... ich meinte doch "Quest for Fire" ... :hmmja:

    Edit: Zur Strafe höre ich den Song jetzt 5 Mal hintereinander und singe laut mit.
     
  12. mh1974

    mh1974 Till Deaf Do Us Part

    Basiert halt auf dem Film, vielleicht hatten die den gerade gesehen und schwups-Lyrics für nen song...
     
  13. Buko73

    Buko73 Deaf Dealer

    Ne das war Genghis Khan. Der war so blöd den haben sie gleich weggelassen:D
     
    Acrylator gefällt das.
  14. Hampel

    Hampel Deaf Dealer

    Und ich dachte schon ich wäre der einzige, der die NPFTD höher einstuft als die beiden Bayley-Alben.
    Blaze ist sicher ein verdammt netter Typ, aber der Gesang passt null zu Maiden. Das hat ja auch His Steveness irgendwann gemerkt... Ich hab die beiden Alben auch nur noch damit die Diskografie komplett ist, anhören kann ich mir das nicht, schon gar nicht am Stück, trotz des einen oder anderen starken Songs.
     
    Gaimchú und Prodigal Son gefällt das.
  15. nigranimus

    nigranimus Till Deaf Do Us Part

    Aber genau so. Natürlich ist die NO Prayer stärker als die beiden Bayley Alben.
     
    Gaimchú und Acrylator gefällt das.
  16. IronMarzipan

    IronMarzipan Till Deaf Do Us Part

    das hat sogar Oliver Kahn gecovert... bei ihm heißt der Song aber "Quest for Eier"

    Badumm Tz
     
    Mani gefällt das.
  17. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Nö, ich auch, @Hugin ebenso, und noch ein paar weitere hier.
     
    Hampel, Hades und Iced_Örv gefällt das.
  18. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Hier, ich.

    Super Album. Der Nachfolger auch bzw sowieso.
     
    Gaimchú und Hampel gefällt das.
  19. Flow

    Flow Dawn Of The Deaf

    Hier ist noch einer. Ich finde sie auch besser als "Fear Of The Dark", "Dance Of Death" und "The Final Frontier". Gute und brutal unterbewertete Platte (von "Bring Your Daughter..." mal abgesehen).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2022
    Acrylator, Hampel und Stranger gefällt das.
  20. Flow

    Flow Dawn Of The Deaf

    1980 - Iron Maiden - 10/10
    1981 - Killers - 10/10
    1982 - Number of the Beast - 9/10
    1983 - Piece of Mind - 9/10
    1984 - Powerslave - 10/10
    1986 - Somewhere in Time - 9/10
    1988 - Seventh Son of a Seventh Son - 10/10
    1990 - No Prayer for the Dying - 8/10
    1992 - Fear of the Dark - 6/10
    1995 - The X-Factor - 5/10
    1998 - Virtual XI - 3/10
    2000 - Brave New World - 8,5/10
    2003 - Dance of Death - 4/10
    2006 - A Matter of Life and Death - 8,5/10
    2010 - Final Frontier - 3/10
    2015 - The Book of Souls - 5/10
    2021 - Senjutsu - 5/10
     
    Gaimchú und Acrylator gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.