Witherfall

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von zentrixu, 31. Oktober 2018.

  1. Cnaiür urs Skiötha

    Cnaiür urs Skiötha Deaf Leppard

    Hatte ich glatt verpasst, dass es hier etwas Neues gibt. Muss natürlich her.
     
  2. perkele

    perkele Till Deaf Do Us Part

    Witherfall hätte ich zwar gerne gesehen, aber 41 cHF / 35 Euronen sind mir leider zu viel:hmmja:
     
  3. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Habe ich mir als DF-"Abo"-Album ausgesucht - haben tu ich's noch nicht - aber die Spannung steigt. Den Vorgänger fand ich sehr, sehr gut, müsste ich dennoch auch mal wieder auflegen.....
     
    CimmerianKodex gefällt das.
  4. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Gerade Erstdurchlauf. Erster Eindruck: sperrig.
     
  5. Terrorzone666

    Terrorzone666 Deaf Dealer

    Das war auch exakt mein erster Eindruck. Braucht ein paar Durchläufe.
     
  6. Cnaiür urs Skiötha

    Cnaiür urs Skiötha Deaf Leppard

    Sperriger als der Vorgänger?
     
  7. Terrorzone666

    Terrorzone666 Deaf Dealer

    Meiner Meinung nach definitiv. Siehe meine Rezension weiter oben. Aber die Scheibe ist die Mühe auf jeden fall wert ;-)
     
  8. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Sehe ich auch so. Das Debut gibt gut rein, hier muss man sich was erarbeiten, was an sich nix Schlechtes ist.
     
    zentrixu gefällt das.
  9. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Ich fand ja schon das Debut sperrig, wenn auch gut und vor allem einzigartig.
     
  10. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Hört mehr WITHERFALL!!
     
    Venares, zentrixu, MarkusJ.666 und 4 anderen gefällt das.
  11. Stahlprophet

    Stahlprophet Till Deaf Do Us Part

    SLAYER!!!

    :jubel:

    Sorry :)
     
  12. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Wenn die ja mal kommen würde.
    Schade dass die LP doch ohne CD kommt
     
    Michael a.T. gefällt das.
  13. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    leider ist mein Vinyl auch noch nicht da (Striker sei Dank), deswegen hab ich ein paar mal bei meinem bevorzugten Streamingdienst reingehört. der Vorgänger gefiel mir sehr gut, wenn auch manchmal etwas zu verkopft, zumindest für meine Hörgewohnheiten. bei der neuen ist es ähnlich, diverse Parts finde ich extrem geil, auf andere könnte ich gut verzichten. beim Opener We Are Nothing tritt das Problem gleich im besonderen Maße auf, da hätte mir die Hälfte der Spielzeit locker gereicht. aber der Gesang und die tolle Produktion kicken schön die P.A., doch doch...ich freu mich auf das Vinyl.

    ich darf auch anmerken das mich das Album manchmal an Vicious Rumors in ihren besten Zeiten erinnert, zumindest hatte ich manchmal so ein Gefühl.
     
  14. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    Ich glaube ja das wird am KIT super, aber auf Album finde ich das, ja, unnötig verkopft. Ich hab kein Problem mit proggigen oder komplexen Arrangements, aber mir fehlt zunehmend das Verständnis dafür, sowas zum zentralen Thema der Musik zu machen. Ich finde alte Fates Warning, Adramelch oder die neue Sacral Rage sind perfekte Beispiele für proggige Alben, bei denen guter Heavy Metal die Priorität und den Rahmen bildet.
     
    Inferno und Dogro gefällt das.
  15. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Kennst Du SPIRAL ARCHITECT, MEMENTO WALTZ oder TWISTED INTO FORM?
    Gut verkopft wird hier bis zum Extrem ausgenutzt!
     
  16. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Hören Sie auf diesen Mann!
    Alle Drei sind sensationell!
     
    zopilote und rapanzel gefällt das.
  17. subcomandante

    subcomandante Till Deaf Do Us Part

    Hand auf's Herz: In meiner Metalwelt muss der Kopf immer die Testikel überwiegen - mag sein, dass das ein Grund ist, warum mir die neue Witherfall so gut reingeht. Und im Vergleich zu den oben genannten Bands, die in ihrer Ästhetik ungefähr einer besonders komplizierten mathematischen Formel gleichen (die übrigens auch erhaben schön sein können, unverstandenerweise), beherbergt der Kopf bei Witherfall auch eine musikalische Seele, die es aber erst Schicht für Schicht zu dekodieren und entdecken gilt - von daher haben die für mich erst recht alles richtig gemacht.
     
    Hurtig, Der Fetsch und Gordon Shumway gefällt das.
  18. Inferno

    Inferno Till Deaf Do Us Part

    Genau so sieht's aus.
    Die Scheibe klingt mir doch auch arg verkrampft so nach dem Motto: "wir machen jetzt mal richtig intensiv emotionalen Prog Power Metal"...kommt zumeist, wie eben hier, genau das Gegenteil bei raus. Hab die jetzt zweimal komplett durchlaufen lassen. Zweimal war's irgendwie...Krampf...sorry, not my cup of tea...
     
  19. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Kann ich kein bisschen nachvollziehen. Da ist doch nichts dabei, was die Hirnwendungen Wachturmmässig total verknotet.
     
  20. Biernot

    Biernot Dawn Of The Deaf

    Ich sehe bei dem Album eher einen emotionalen Overkill als irgendwelche verwirrend komplexen Passagen.
    Ist mein Äquivalent zum letztjährigen Album von Pain of Salvation.
     
    SMM gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.