BERLIN Concert Community

Dieses Thema im Forum "KEEP US ON THE ROAD - Gigs & Tourdates" wurde erstellt von Musti, 15. August 2016.

  1. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    Friendos,

    wer ist nächste Woche beim De Mortem?
     
  2. caramon29

    caramon29 Deaf Dealer

    Anwesend
     
  3. Infiltrator666

    Infiltrator666 Deaf Dealer

  4. LaHaine

    LaHaine Till Deaf Do Us Part

    Ich auch.
     
  5. DOOM IN BLOOM

    DOOM IN BLOOM Dawn Of The Deaf

    Ohja, hat gut gescheppert!

    Und wir wissen immernoch nicht warum die Schlagzeugerin dieses mal nicht dabei war. Ich hab recherchiert und nix gefunden. Wurde gestern was erwähnt während ich Pipi war!?

    [​IMG]
     
  6. ezechiel

    ezechiel Till Deaf Do Us Part

    Bin am Freitag dabei
     
  7. Braininavat

    Braininavat Deaf Leppard

    Hier!
     
  8. Wolf City

    Wolf City Till Deaf Do Us Part

    Ich evtl. am Donnerstag.
     
  9. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Ich habe den verdacht, die Location gibt es auch noch nicht lange. Wie das ganze Viertel. Alles neu, modern und häßlich. Wie bei uns hier die Hafencity.

    Also ich fand den Auftritt und die Lightshow super. Hat schon sehr gut funktioniert in dem Rahmen. Lustige Stilblüte war eine Flasche Wein aus zwei Plastikbecher mit Deckel und Strohhalm.
     
    LaHaine gefällt das.
  10. LaHaine

    LaHaine Till Deaf Do Us Part

    Das Viertel ist auch schon wieder alt, 1999 eröffnet. Neuere architektonische Großtaten sind z.B. der Mercedes-Platz komplett in privater Hand mit dazugehöriger Multifunktionsarena:
    https://www.mercedes-platz.de/
     
  11. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Ok. Fand da sah alles noch so frisch aus.

    Das Mercedes Ding kenn ich nicht. War da in der Gegend zuletzt als das NWN Festival noch am Ostbahnhof war...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2022
  12. LaHaine

    LaHaine Till Deaf Do Us Part

    Stimmt, den Postbahnhof am Ostbahnhof gibt es wohl auch nicht mehr. Da wird aber alles mit Bürogebäuden zugemüllt.
     
  13. triple-six

    triple-six Deaf Leppard

    Weißt DU was die Touren kosten und weißt DU was das ORWO Haus, Security, Catering etc kostet? Kannst ja mal was veranstalten., dann weißt du das.
    NILE hat 35,00€ gekostet und bei ca 200 Besucher kannst du dir in etwa selber ausrechen was branchenunüblich hängen geblieben ist.
    Oft ist es auch so das man die Preise von den Agenturen vorgesetzt bekommt und dann läuft es Scheiße und man muss aus eigener Tasche draufzahlen.
     
  14. Barabas

    Barabas Till Deaf Do Us Part

    Nö, weiß ich nicht und habe das auch nicht behauptet. Geschmacklich ist für mich bei Folter nicht mehr so viel dabei in den letzten Jahren - kein Problem. Und ich habe genau deine Argumente auch im Gespräch mit befreundeten Musikern angebracht und dennoch gehört, was ich geschrieben hatte. Mach damit, was du willst. Großartig diskutieren kann man nicht, wenn niemand Zahlen auf den Tisch legt.
     
  15. DOOM IN BLOOM

    DOOM IN BLOOM Dawn Of The Deaf

    Die "Ob-Frage" stellt sich in Berlin mitllerweile nicht mehr. Hier muss man bei Venues dieser Größe nehmen was noch da ist. Ich frage immer gerne nach Feedback damit ich die Doomdetails "optimieren" kann.
     
    Gesperrt und LaHaine gefällt das.
  16. Gesperrt

    Gesperrt Deaf Leppard

    Heute Colour Haze und am Samstag Rotor im Festsaal - richtige grüne Woche.
     
  17. Lugburz161

    Lugburz161 Deaf Dealer

    De Mortem war musikalisch sehr vernünftig und soundtechnisch sogar überraschend gut. Insbesondere Dead Congregation hat ordentlich geknallt.

    Was mir bzw. uns das Festival aber ordentlich madig gemacht hat, ist das offensichtlich "gestattete" Rauchen in sämtlichen Bereichen. Als Nichtraucher war das ehrlich gesagt ziemlich bescheiden und lässt uns beim nächsten Mal wahrscheinlich zuhause bleiben, wenn es erneut im Orwo stattfindet. Nach vielen Jahren der Teilnahme auch irgendwie doof.
     
    caramon29, avi und LaHaine gefällt das.
  18. Infiltrator666

    Infiltrator666 Deaf Dealer

    Leider muss ich dies auch bestätigen.
    Die Raucherei war echt übel.
    Sound war super. Alles war gut durchgetaktet. Ein bisschen helleres Licht wäre auch cool, damit man auch hin und wieder jemanden von den Bands sehen kann.
    Abgesehen von der Raucherei wäre etwas mehr Auswahl am Essensstand schön gewesen.
    Die Alibi-Erbsensuppe für Veganer war schon etwas traurig.

    Das sind aber Kritikpunkte auf hohem Niveau.

    Hat insgesamt echt Spass gemacht.
    Persönliche Highlights:
    Schammasch, Dead Congregation, Havukruunu, Archgoat und Nornir.
     
    InTheSignOfEvil und LaHaine gefällt das.
  19. LaHaine

    LaHaine Till Deaf Do Us Part

    Stimmt so weit, aber bei den Highlights müssen The Ruins of Beverast erwähnt werden. Sie machen ab und zu behutsame Änderungen an ihrem Sound, diesmal Auftritt mit der (Dolch)-Sängerin im tollen Glitzer-Top, aber die Sound-Wand, die einen zu Boden drückt und noch mal nachtritt, die haben sie immer noch.

    Ebenfalls ganz bezaubernd waren Sylvaine, die ein guter Kontrast zum Geholze waren und eine bezaubernde Sängerin haben.

    Pommes gab es beim Festival auch manchmal, die waren doch sicher vegan, oder?
     
  20. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    Die Highlight Liste ist nur vollständig, wenn Sumerian Tombs, Beltez und Whoredom Rife darin genannt werden. Gerade Beltez und Whoredom Rife waren echt fantastisch.
     
    [dod] und LaHaine gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.