Helheim

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Sanity, 30. Oktober 2014.

  1. Sanity

    Sanity Dawn Of The Deaf

    http://www.helheim.com/

    Ich entdeckte die Band, als ich als Teenager beim obligatem Metalhausaufgabenmachen beim Drogeriemarkt Müller auf ihr Debut stieß und ich wusste erstmal gar nicht, was ich davon halten sollte. Sang da überhaupt wer? Oder was ist das für ein komisches Geräusch neben den Gitarren? Es hat etliche Anläufe gebraucht, aber schließlich startete Jormundgand wie ein Glyzerinzäpfchen. Das zweite Album hatte mehr "klassischen" BM Gesang und das dritte war dann wieder was ganz anderes. Yersinia Pestis war dann noch ganz schnucklig, danach muss ich gestehen, dass ich die Band aus den Augen verloren habe. Aber was ich bis dahin gehört hatte, macht sie mir bis heute zu einem Liebling in der Sammlung.

    https://www.youtube.com/embed/RFFmDsxEhPM
     
    like a biest und uviol gefällt das.
  2. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Die Band wurde nach "Yersinia" jedenfalls nicht schlechter. Gerade "Kaoskult" und "Heiðindómr ok mótgangr" sind echte Meisterwerke, wie ich finde. Wobei ich das Demo und die beiden ersten Alben auch sehr schätze, wegen ihrer ganz speziellen Andersartigkeit. Im Übrigen sehr sympathische Band und absolut tolle Liveauftritte. Definitiv auch im engeren Kreis meiner Lieblingsbands.

    Toller Clip:
    https://www.youtube.com/embed/P_fw_nsSHeA
     
  3. Anon14

    Anon14 Guest

    Mein Erstkontakt war "Yersinia Pestis", die ich immer noch sehr gern mag. Neben zwei neueren Releases ist "Blod & Ild" allerdings das älteste, was hier von denen rumsteht. In die ersten beiden wollte ich schon länger mal reinhören. :)
     
  4. Sentinel

    Sentinel Till Deaf Do Us Part

    Am 04.12. erscheint das neue Album "raunijaR". :top:

    [​IMG]
     
  5. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Sehr schön. Zeit wird's.
     
  6. Susi666

    Susi666 Till Deaf Do Us Part

    Bin eigentlich nur mit der Frühphase bis Av Norrøn Ætt sowie den letzten beiden VÖ Heiðindómr Ok Mótgangr und der Åsgards Fall-EP richtig gut vertraut. Sehr unterschiedliche, aber ähnlich hochwertige Releases. Muß da dringend mal Sammlungsvervollständigung betreiben. Die Livequalitäten wurden ja auch schon erwähnt. Freu mich auch schon sehr auf die neue Scheibe. Die Tracklist liest sich lt. Dark Essence wie folgt:

    1. Helheim 9
    2. Raunijar
    3. Åsgards Fall III
    4. Åsgards Fall IV
    5. Odr

    Ich bastel mir ja auch immer gerne eigene Compilations; hier kann man dann schön die verschiedenen Teile von Åsgards Fall (auf der EP gibt es Teil I und II) aneinanderreihen und so vermutlich neue musikalische Zusammenhänge entdecken.
     
  7. Ipp

    Ipp Till Deaf Do Us Part

    Helheim ist vermutlich die Band, die ich am häufigsten auf der Bühne gesehen habe - und ich war immer begeistert.
    Das gleiche kann man zwar nicht von jedem Album sagen, aber dafür ist die Entwicklung der Band an sich interessant. Zum Beispiel hat der Einsatz der Hörner auf "Heiðindómr ok mótgangr" dem Album eine sehr düstere Note verliehen, dafür schwächelte aber das restliche Album an der Songqualität.
    Mit "Blod & ild" konnte ich mich ebenfalls nie anfreunden, auch wenn hier der Bandhit "Jernskogen" vertreten ist. Aber um auch noch was positives zu sagen: "Jormundgand" ist ein äußerst aggressives Werk und "The Journeys and the Experiences of Death" bot immer eine gute Unterhaltung.
     
  8. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Zu Soundcheck-Zwecken durfte ich die neue Scheibe nun schon etliche Male hören und ich muss sagen, dass ich sehr, sehr begeistert bin. Das Ding geht mir irrsinnig tief unter die Haut, und die Band präsentiert Facetten und Schwerpunkte, die ich durchaus überraschend finde. Hier ein Zitat ganz alter Zeiten, dort völlig neue Facetten. Stets aber 100% Helheim. Gerade der umfangreiche Klargesang kann mal wirklich alles. Die Urgewalt mit der die "Åsgårds Fall"-Saga fortgesetzt wird, aber vor allem die Art und Weise, wie dieses Mal die bei den ersten beiden Teilen offensichtlicheren Bathory-Huldigungen eingebettet werden, finde ich extrem gut. Dann noch die psychedelischen Elemente, die Wiedereinführung von Bläsern und Maultrommeln, natürlich komplett ohne dabei einen Folkadoodle-Anfall zu bekommen. Hier passt einfach alles. Die Scheibe wird definitiv in meinen Jahrescharts eine Rolle spielen, ja!
     
  9. Susi666

    Susi666 Till Deaf Do Us Part

    Danke für das Review, Hugin. Liest sich, als könnte ich die Scheibe ungehört kaufen. :)
     
    Hugin gefällt das.
  10. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Zwei wichtige Nachrichten, eine nur für mich wichtig, aber trotzdem:

    1.
    Die neue Scheibe ist jetzt auch in physischer Form bei mir auf- und eingeschlagen. Eben noch ein paar Eibenzweige im Wohnzimmer aufgehängt, und jetzt läuft die gute Julmucke... ist schon ein richtig scharfes Teil geworden. Sehr, sehr vielseitig, mit toller stilistischer und gesanglicher Bandbreite.

    2.
    Wirklich wichtig: Kürzlich habe ich die Band mal angemailt, ihr den Link zu meinem PM.de-Review geschickt und tatsächlich gewagt, die bange Frage zu stellen, ob sie denn nur ernst machen und die Band auflösen würden, wie H'Grimnir mir das mir vor ein paar Jahren im Interview angekündigt hat, wenn "Helheim 9" veröffentlicht worden sein sollte, was ja eben geschehen ist. Die Erlösung: Hrymr hat geantwortet und gemeint, dass wir uns keine Sorgen machen müssen, dass Helheim weiter existieren würde, und dass das nächste Album schon 2016 kommen soll. Na dann ist ja alles gut...!

    :top:
     
  11. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Das habe ich auch vor; zwei CD-Rs brennen. Eine mit der kompletten "Åsgards Fall"-Saga am Stück und eine mit "Helheim" (Teil 1 - 9) am Stück und in der Reihenfolge der Nummern. Bin gespannt, was das für ein Gesamtbild ergibt. Gerade beim letzteren Projekt, denn das ziehen die ja seit 1994 durch; da ist sicher viel zum interpretieren geboten.
     
  12. Susi666

    Susi666 Till Deaf Do Us Part

    Bei mir werden natürlich keine CDs gebrannt; die Songs werden entweder auf Kassette überspielt oder nur als digitale Playlisten erstellt.
    (Kleine Anspielung auf deine Bemerkungen zu Kassetten im Morbid Panzer-Thread...:D) Die neue Helheim gefällt mir übrigens auch ausgesprochen gut!
     
    Hugin gefällt das.
  13. SirMetalhead

    SirMetalhead Till Deaf Do Us Part

    Muss zugeben, dass ich auch nicht mit jedem Album zu 100% warm geworden bin, trotzdem genießt die Band bei mir eine Art Sonderstellung. Irgendwie fand ich die schon immer sympathisch und bewunderte, dass sie immer ihr eigenes Ding gemacht haben. Und das Ergebnis klang jedes Mal, als hätten sie es genau so auch gewollt. Sehe sie musikalisch auch sonsrt nirgendwo wirklich zugehörig, für mich stehen die irgendwie für sich. Für mich ist die Jormundgand vermutlich auch die stärkste, aber gerade die letzten beiden machen wieder große Lust auf mehr.

    Edit: Die Idee mit den Samplern finde ich eigentlich ziemlich gut.
     
    Hugin gefällt das.
  14. Somberlain

    Somberlain Till Deaf Do Us Part

    Mir gefällt das Lied sehr, aber der Macher des Videos hat nicht mehr alle Latten im Zaun.
     
  15. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Das haben dem Vernehmen nach Mats Andersen und Øystein Fyxe gedreht. Kenne keinen von beiden, daher kann ich das nicht beurteilen.

    Den Clip an sich finde ich ganz hübsch. Nicht unbedingt sinnvoll, aber von der Symbolik her hat er was. Außerdem mag ich des Herrn Stedjebergs Corpsepaint seit jeher sehr gerne.
     
  16. Sentinel

    Sentinel Till Deaf Do Us Part

    H'Grimnirs Versprechen an @Hugin bezüglich einer Veröffentlichung 2016 (http://forum.deaf-forever.de/index.php?threads/helheim.1270/#post-448103) wurde zwar knapp gebrochen, aber sei es drum: das neue Album "landawarijaR" kommt nun am 20. Januar. Ich freue mich sehr darauf, "raunijaR" war nämlich wirklich klasse. Somit ist dies die einzige bisher angekündigte Veröffentlichung des frühen 2017, welcher ich wirklich entgegen fiebere. :top:

    [​IMG]

    1. Ymr
    2. Baklengs mot intet
    3. Rista blodørn
    4. landawarijaR
    5. Ouroboros
    6. Synir af heidindomr
    7. Enda-dagr
     
    Supergroby666 gefällt das.
  17. SirMetalhead

    SirMetalhead Till Deaf Do Us Part

    also was ich hier höre
    gefällt mir ziemlich gut. Die raunijaR fand ich teilweise etwas zahnlos. Elegant und mystisch, aber bis auf den Titelsong etwas zu behäbig, zu wenig Riffs.
    Das bereitgestellte Material auf Bandcamp stimmt mich da ziemlich optimistisch.
     
    psylon gefällt das.
  18. psylon

    psylon Deaf Dealer

    Das Album ist auch ziemlich gut geworden. "Baklengs mot intet" ist mein aktuelles Highlight der Scheibe. Lohnt sich aber auch sonst, da reinzuhören.
     
  19. SirMetalhead

    SirMetalhead Till Deaf Do Us Part

    hat mich auch direkt beeindruckt - ich liebe diesen geradlinigen Beat, dazu ein paar Tonartenwechsel....
     
  20. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    MarkusJ.666, Spitter, Sulfura und 2 anderen gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.