HELL - NWoBHM from Nottingham

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Bexham, 4. September 2019.

  1. Buddy Graves

    Buddy Graves Till Deaf Do Us Part

    Zu Zeiten von "Human Remains" hat mich die Band saumäßig geflasht. Hab das Album echt bis zum Abwinken gehört. Die "C&C" war dann weniger fesselnd,hab ich schon wieder vergessen. "Human Remains" könnte ich aber mal wieder einlegen.
     
    Bexham gefällt das.
  2. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Ich weine immer noch :hmmja:

    Besser drei!
     
  3. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Da müsst' ich die zweite wohl mal wieder auflegen, die ist hier seinerzeit nicht halb so angekommen wie das Debüt. (Lieber hätt' ich damals als großer Fan des Mannes aber natürlich auch die Version mit Martin Walkyier gehabt. Der eine Song, den es mit ihm zu hören gab, klang schon sehr, sehr cool, aber halt schon auch 'n gutes Stück mehr nach Sabbat.)
     
  4. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Heute morgen lief Cures & Chapter.
    Muss sagen, dass die mir richtig gut reingegangen ist. Besser als ich in Erinnerung hatte.
    Wird sich zeigen, ob es lediglich daran liegt, dass ich wieder infiziert bin, oder ob ich die damals falsch eingschätzt habe.
    Bockt auf jeden Fall ordentlich.
     
  5. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Ich hab sie auch in Wacken nochmal gesehen; im Zelt bei Dunkelheit. War sehr schön, gerade da kam das theatralische Element super herüber, und dafür liebe ich auch Bower als Frontmann. Vor dem Hintergrund finde ich es tatsächlich nicht wirklich schade, dass Walkyier hier nicht den Zuschlag bekam.

    Was ich allerdings auch extrem schade finde, ist, dass bei Martin Walkyier ganz generell seit 2004 musikalisch eben mal so gut wie gar nix geht. So sympathisch er für die Fans wirken mag, ist es offenbar vielleicht doch nicht so einfach, mit ihm zusammen zu arbeiten, oder? Ähnliche Sache bei Messiah Marcolin. Grandioser Sänger, der super sympathisch herüber kommt, aber dessen Band-Engagements oder Projekte auch permanent entweder in einem Big Bang platzen oder niemals in die Pötte kommen.
     
    SouthernSteel gefällt das.
  6. OriginOfStorms

    OriginOfStorms Deaf Dealer

    Ich habe mich in den 90ern 2-3 mal lange mit Martin unterhalten. Er wirkte da sehr sympathisch.
    Nach dem Split mit Skyclad gab es allerdings auch Gespräche mit Kevin und Steve. Die waren bezüglich des Themas meist sehr britisch- zurückhaltend und diplomatisch. Allerdings, nach der Beerdigung von Keith Baxter war das Tischtuch endgültig zerschnitten. Der Tenor der heutigen Skyclad Mitglieder war, daß es nie wieder eine Zusammenarbeit geben kann. Was nach ihren Aussagen seiner sehr schwierigen Persöhnlichkeit geschuldet ist.
    Der Split der ersten The Clan Destined- Besetzung und der Facebook- Krieg mit Andy Sneap nach der Hell- Nummer sprechenauch eine Sprache für sich.
    Er ist einer der besten (wenn nicht der beste) Metal- Lyriker, aber das ist halt anscheinend die Sachen mit dem Genie und dem Wahnsinn...:hmmja:
     
    SouthernSteel und Dunkeltroll gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.