DEMON - Rock Legends since 1980

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Spatenpauli, 4. Januar 2015.

  1. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Da tippe ich in die Suche "Demon" ein, um meine neuesten Gedankengänge zu dieser legendären Band der Welt mitzuteilen, und da fällt mir fast der Eingriffschlüpfer auf die Knöchel, als ich sehe, dass es noch keinen eigenen Thread gibt. Und das, wo doch einer der Songs der Mannen unseren Hochzeitssoundtrack komplettierte.

    Also erfülle ich bereits am vierten Tag des Jahres meinen Vorsatz, wenigstens eine gute Tat in 2015 zu vollbringen, und starte nun das Brett für eine meiner Lieblingsbands rund um Dave Hill.

    In dem Kapitel "Musiker, die trotz kreativer Glanzleistungen von der Welt ordentlich in den Pöppes getreten wurden" würden Demon wohl einen Top 5-Platz belegen. Mindestens.

    Und das, obwohl (oder vielleicht deswegen?) die Veröffentlichungen eine interessante Bandbreite abdecken. Von den Anfängen mit dem NWOBHM-Sound über die Experimentier-/Progressivphase Mitte der 80er hin zu den Metalwerken von 1987 bis 1992 mündet die Discographie zuletzt in die unerwartet gute Platte "Unbroken" 2012.

    Die Geschichte von Demon beinhaltet vieles, was vielleicht erklärt, warum der verdiente Erfolg nie eintrat. Unzählige Besetzungswechsel, der Tod des wichtigen Songwriters Mal Spooner 1984, rechtliche Querelen mit Exmusikern und unfähiges Management hatten sicherlich Einfluss auf den Misserfolg. Plus die konsequente Weigerung, Trends nachzurennen. Toll nachzuhören auf dem Stück "Time Has Come" ("Just a pair of dreamers, you and me against the world. Writing all those magic lines, no one ever heard..I guess we never sold out, so we were never really in").

    Meiner Meinung nach schuf die Band einige der beeindruckendsten und emotionalsten Stücke der Rockgeschichte. Daran kann auch die schwankende Qualität des Backkataloges nur wenig ändern. Hut ab vor der Gesamtleistung der Briten.

    Ach ja, eines noch: ich kenne nur wenige Sänger, deren Stimme sich im Laufe der Zeit so wenig verändert haben wie die von Hill. Manchmal schon fast beängstigend.

    Listenwahn:
    Night Of The Demon 9/10
    The Unexpected Guest 9/10
    The Plague 9/10
    British Standard Approved 7/10
    Heart Of Our Time 8/10
    Breakout 9/10
    Taking The World By Storm 11/10 (Jahrhundertalbum!)
    One Helluva Night 10/10 (eines der besten Livealben, das ich kenne)
    Hold On To The Dream 9/10
    Blowout 7/10
    Spaced-Out Monkey 8/10
    Better The Devil You Know 6/10
    Unbroken 8/10
     
  2. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Spati, lass mich Dein Hund sein. I love you for this thread.

    In meinen Augen die beste Hard Rock-Band aus dem Königreich. Dazu noch teilweise richtig heavy, den Heavy Metal berührend. Eine Stimme, bei der ich immer wieder Gänsehaut bekomme. Und lyrisch eine der wenigen Bands, die komplett sind. Ob Okkultes, Sozialkritisches, Zwischenmenschliches, Hoffnungsvolles, Ironisches ... DEMON haben in Sachen Lyrics eine erstaunliche Bandbreite abgedeckt und dies meist auf absolut bewundernswerten, hohen Niveau.

    Eine Band, bei der man die Lyrics lesen muss.

    Kompositorisch gelang ihnen KEIN EINZIGER schlechter Song. Keiner! Gut, in den Spätwerken schlichen sich auch Songs ein, die man als ''ganz okay, aber nicht mehr'' bezeichnen kann, doch alles in allem könnte diese Band auch drei Stunden auf der Bühne stehen und würde nur großartige Songs spielen.

    Die Phase zwischen 1987 und 1991 empfand ich als die stärkste der Band. Hier kamen sie auf ein Niveau, das sie in den Rock-Olymp beförderte. ''Breakout'', ''Taking the World By Storm'' und ''Hold On to the Dream'' ist ein tödlicher Dreierschlag, den auf diese Weise die allerwenigsten Hard Rock-Bands vorzuweisen haben. Und mittendrin das Live-Album, bei dem man jeden Zuschauer grölen hört. :) Eine Band, die man lieben muss, denn sie sind einzigartig und nicht zu kopieren.


    Night of the Demon 8.5
    The Unexpected Guest 8.0
    The Plague 8.5
    British Standard Approved 8.0
    Heart of Our Time 7.5
    Breakout 9.0
    Taking the World By Storm 10.0
    One Helluva Night 9.5
    Hold On to the Dream 9.25
    Blow-Out 7.5
    Spaced Out Monkey 7.25
    Better the Devil You Know 7.0
    Unbroken 8.0
     
  3. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    So wahr, mein Bester, und so präzise formuliert :feierei:
     
  4. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Superband. Das Konzert im Spectrum Augsburg gehört zu den besten, auf denen ich je war. Und "Taking the World by Storm" ist eine der besten Scheiben wo gibt. Soviel mal fürs Erste in Kurzform.

    #Listenwahn:
    Night Of The Demon 9/10
    The Unexpected Guest 9,5/10
    The Plague 7,5/10
    British Standard Approved -zu selten gehört-
    Heart Of Our Time -zu selten gehört-
    Breakout 9,5/10
    Taking The World By Storm 11/10
    One Helluva Night 10/10
    Hold On To The Dream -zu selten gehört-
     
  5. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Einer meiner besten Freunde kennt Dave Hill und den Manager der Band (Mike Stone, glaub ich) durch nen alten Fanclub. War immer witzig, wenn wir die alten Männer auf den Konzerten getroffen haben. Einer der besten Freunde des besagten Freundes hat übrigens das Cover für Daves Soloplatte gemacht.

    Ne Liste mache ich jetzt nicht, behaupte aber, dass die ersten beiden Platten zusammen mit Taking und der Liveplatte zum besten gehört, was man damals in England bestaunen durfte.
     
  6. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Für mich die geilste Band aus Britanien. Dave Hill ist für mich auch nach all diesen Jahren der Sänger, den ich ÜBERALL, aus tausend Sängern sofort blind raushören würde. Dazu megasympathisch der Kerle. Ich kenne alles von Demon, mag aber nicht alles. Da habe ich dann doch zu hohe Grenzen, aber mei Gott, das was ich geil finde:

    Night Of The Demon - famoses Debut. 8,5/10
    The Unexpected Guest - Dann die komplette HIT-Scheibe. HIT-lastiger waren sie niemals wieder. Perfektion in diesem Segment. 9,5/10
    Taking The World By Storm - Okay, Hits haben wir, dann schreiben wir jetzt bombastische Longtracks. Und zwar so emotional, dass einem die Tränen kommen. 10/10 und gottwerk.
    Hold On The Dream - Okay, Taking... war zu gut, können wir nicht mehr toppen, lass ne Spur schmaler fahren. Wir machen halt trotzdem geile Mucke. 9/10
    Unbroken - Das letzte Werk fällt vor allem dadurch auf, dass es um Meilen besseres, zwingenderes und packenderes Songmaterial hat als alles zwischen der und der "Hold...". Super Ding und IMO auf Augenhöhe mit dem geilen Debut. 8,5/10

    Der Rest pendelt irgendwie zwischen Management-Abzocke (grade in den 80ern) und einfach Songs, die mich persönlich nicht packen (grade auf den letzten Outputs vor der Unbroken). Aber schlechte Sachen? Nein.

    Was zum anhören gibbets auch von mir.

    https://www.youtube.com/embed/ahTUGgZ92rI
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2015
    Iron Ulf und AndDogroLivedOn gefällt das.
  7. stretch

    stretch Deaf Dealer

    Es gibt nicht viele Bands, denen ich ein bißchen mehr Erfolg gegönnt hätte und Ich habe mich tierisch gefreut, dass die Band ihren Allerwertesten nochmal hochbekommen hat und mit "Unbroken" auch ein so gutes Album veröffentlicht hat.

    Leider hat es nicht zu einer Tour gereicht. Wenn ich an das letzte von mir besuchte Konzert der Band denke, kommen mir ob der Besucheranzahlen immer noch die Tränen.
     
    Iron Ulf gefällt das.
  8. Tyrannizer

    Tyrannizer Deaf Dealer

    Waren irgendwie immer an mir vorbeigegangen, bis ich vor etwa 4 Jahren die Taking the world und die Hold on auf Vinyl für jeweils 4 € auf nem Flohmarkt ergattern konnte........Für mich sind beide und ganz besonders die Taking the world Jahrhundertalben
     
  9. Deathscent

    Deathscent Guest

    Ahh, da fällt mir ein das ich die "Unbroken" LP noch nicht habe. Danke für den reminder. Muss ich morgen dringend nachholen. Eine meiner absoluten Lieblingsbands in dem Bereich!
     
  10. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    Und der REMEMBERANCE DAY ist dann ne 100/10 (Jarhtausendstück):D

    Zeche Bochum (irgendwann vor zig Jahren):
    Der DEMON Auftritt ist so gut wie vorbei.
    Dave Hill greift zur Flöte.
    Jeder weiss was jetzt kommt, alle haben quasi "Tränen in den Augen".
    PLÖTZLICH GEHT DIE HALLENBELEUCHTUNG AN.
    GIG VORBEI, es ist ja jetzt Discotime !
    Da könnte ich heute noch platzen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2015
  11. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Was für eine furchtbare Geschichte. Ich glaube, ich hätte den Laden abgefackelt.
     
  12. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Wer die "Unbroken" mag (und warum nicht?), dem rate ich auch zum aktuellen Re-Release des Dave Hill-Soloalbums. Da sind als Bonüsse noch vier feine Demon-Songs aus den "Unbroken"-Sessions mit drauf gekommen.
     
  13. Southern Man

    Southern Man Till Deaf Do Us Part

    Danke für den Hinweis, hab ich gleich mal bestellt :)
    Ansonsten zählt Demon zu meinen Lieblingsbands, beste Scheibe für mich ist die Breakout, vermutlich weil es die erste war, die ich von ihnen hatte und da der Hurricane zu meinen Lieblingssongs gehört.
     
    Iron Ulf, Spatenpauli und AndDogroLivedOn gefällt das.
  14. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Demon Top 3:

    Taking The World By Storm
    The Unexpected Guest
    Breakout

    The Unexpected Guest war seinerzeit die erste, die ich mir zulegte. Nicht bei Erscheinen, aber halt in der langen, langen Zeit, als die wirklich gar nichts machten. Inspiriert durch das Cover von Blind Guardian, das ich damals toll, heute aber unsäglich verthrasht fand. Ist heute meine allerliebste unter den NWOBHM-Bands, so kann das gehen.
     
    Southern Man, Iron Ulf und Spatenpauli gefällt das.
  15. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    IMO die einzige Variante, wie man den Song covern kann ohne sich endlos zu blamieren. Keiner kann das Feingefühl in den Melodien covern, also dann lieber völlig thrash-metal-lastig aufnehmen. Hör ich aber Heute auch so gar nicht mehr.
     
  16. Michael a.T.

    Michael a.T. Till Deaf Do Us Part

    NIGHT OF THE DEMON habe ich 1981 bei Herbert Funk in Travemünde gekauft (weisse bescheid Fenriz, ne :D). Das passte zu Maidens KILLERS, Riot mit FIRE DOWN UNDER und Motörhead wie die Faust aufs Auge, genau unsere Mucke. THE UNEXPECTED GUEST als Gatefold zu bekommen, war damals gar nicht so einfach, in unseren Plattenläden in der Umgebung gab es die nur im einfachen Cover. THE PLAGUE habe ich nur als PIC-LP und deshalb auch so gut wie gar nicht gehört. Musste ich auch nicht, denn es war ein totaler Stilbruch zu den beiden Vorgängern, somit bin ich erst wieder mit TAKEN THE WORLD BY STORM auf die Jungs gekommen, und habe mir die anderen Scheiben später besorgt.
    Live waren sie ja ziemlich präsent, der für mich geilste Auftritt war dann der Gig auf dem Swedenrock 2003, mit der kompletten Show. Dort habe ich noch die Dame kennengelernt (war in unserem Wohnwagen Camp und fand unseren Schnaps so toll-ne Schwedin halt *g*) , die mit ihren Helfern das Laub im Wald gesucht und zusammen gesammelt hat *lol*. Soll nicht so einfach gewesen sein, da man im Juni verhältnismäßig wenig braunes Laub findet.
    Tolle Band, letzter gesehener Gig war auf dem HOA.
     
    Nordkreuz, Dogro, Iron Ulf und 2 anderen gefällt das.
  17. Ravenpride

    Ravenpride Till Deaf Do Us Part

    Schau an, ich wußte gar nicht, dass es das Soloalbum wieder gibt. Danke für den Tipp!:)
     
    AndDogroLivedOn gefällt das.
  18. tobi flintstone

    tobi flintstone Till Deaf Do Us Part

    Als ich das Cover der "Night of the demon" zum ersten Mal sah, kannte ich die Band überhaupt nicht und dachte die Band müsse verdammt hart sein.
    Verdammt hart waren/sind Demon zwar nicht, aber dafür verdammt gut!
     
  19. MetalChris87

    MetalChris87 Deaf Dealer

    "Als ich das Intro der "Night of the demon" zum ersten Mal hörte, dachte ich, die Band müsse verdammt hart sein. Verdammt hart waren/sind Demon zwar nicht, aber dafür verdammt gut!"
    So könnte der Satz auch von mir stammen. :D
    Der Demon-Gig vom KIT 2010 ist übrigens in meiner Top-5-Liste meiner bisherigen am KIT gesehenen Bands/Auftritte.
     
    tobi flintstone gefällt das.
  20. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    Dieser Gedanke kam mir in der Tat und noch viel mehr.....
    Es gibt halt Momente im Leben, da wünscht man sich Jahre später noch ne "aufklappbare Taschenabrißbirne" nebst dem dazugehörigen Kran;)
     
    Spatenpauli gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.