Der allgemeine Fußballthread II

Da wurden goldene Erinnerungen an die 90er und das damalige Interview mit Matthias Sammer wach: "Man nennt Sie 'Firehead', das bedeutet Feuerhut..."

An den "Feuerhut" erinnere ich mich auch noch, sehr schön!

Auch gut war damals der Reporter bei irgendeinem Länderspiel: "Thomas Häßler, der Mister Overall der ersten Halbzeit - er ist einfach überall auf dem Platz zu finden!"
 
Hat mich doch letztens ein Lehrer in Moringen auf den Löwen an meinem Hals angesprochen , "ob es sich um three lions handeln würde"... der kennt mich nicht, wieso beleidigt der mich so bodenlos?
Same procedure as every time ... anyone but england!
Hättest Du mal auf Nachfrage des Tätowierers besser den Harry Kane gemacht, dann wär Dir das nicht passiert:
"Ääh, ein Hund. Einfach ein Hund!"
 
Hättest Du mal auf Nachfrage des Tätowierers besser den Harry Kane gemacht, dann wär Dir das nicht passiert:
"Ääh, ein Hund. Einfach ein Hund!"
Muss gleich mal recherchieren, welcher Verein einen Hund im Wappen hat.

Edit: Das ging schnell:

IMG-9364.webp
 
@StephTV mal ganz kurz zum sportlichen Mehrwert:
Für uns Zuschauer ist der vielleicht so nicht erkennbar, aber für kleine Nationen und deren Spieler ist es gut und wichtig sich im ernsten Wettkampf mit Gegnern zu messen die man sonst nicht bekommt.
Das hat was tolles für die Spieler mal so eine Bühne zu bekommen und ich finde zumindest am Einsatz sieht man was es denen bedeutet.
Zum zweiten hat es ja auch für den Nachwuchs eine Komponente. Man schafft kleine regionale Helden für den Nachwuchs um in der Breite besser zu werden.

Da muss ich sagenda sitzt man manchmal in D bisschen im Elfenbeinturm, denke wir sollten da etwas offener sein was die sportliche Bedeutung für andere Länder angeht.

Wo dann irgendwelches Geld Länder bei der korrupten FIFA landen ist natürlich zu kritisieren und zu hinterfragen.
 
Die einzigen, die wirklich davon profitieren, sind nun mal die Fifa, ergo die korrupte Bande vom Infantino.

Es mag ja für den einen oder anderen Verband schön sein, aber im Ernst -du sagst es ja selber - welchen wirklichen, sportlichen Mehrwert hat das Aufpumpen der WM?

Wenn mehr Verbände an Weltmeisterschaften teilnehmen möchten, dann soll die FIFA über ein Modell ähnlich dem Eishockey nachdenken. Da gibt es zu der A-WM auch die B- und C-Variante mit Auf- und Abstieg, dann könnte man zudem die unsägliche Nationsleague abschaffen.

@Douggie hat schon ein paar sehr wichtige Punkte genannt. Zumal Teams wie Island (2016), Wales (2016 & 2021) oder gerade eben die Slowakei bereits einen sportlichen oder fankulturellen (wieder Island, die Schotten) Mehrwert geboten haben. Von daher bleibt abzuwarten, ob die zusätzlich qualifizierten Länder bei der WM einen Mehrwert bieten oder nicht. Ich bin da zwar auch skeptisch, aber wir haben auch noch keine WM mit 48 Ländern gesehen.

Dass Infantilo dies nicht nur aus purer Nächstenliebe macht, ist natürlich richtig, aber die FIFA ist mitnichten der einzige Gewinner dabei.
 
@StephTV mal ganz kurz zum sportlichen Mehrwert:
Für uns Zuschauer ist der vielleicht so nicht erkennbar, aber für kleine Nationen und deren Spieler ist es gut und wichtig sich im ernsten Wettkampf mit Gegnern zu messen die man sonst nicht bekommt.
Das hat was tolles für die Spieler mal so eine Bühne zu bekommen und ich finde zumindest am Einsatz sieht man was es denen bedeutet.
Zum zweiten hat es ja auch für den Nachwuchs eine Komponente. Man schafft kleine regionale Helden für den Nachwuchs um in der Breite besser zu werden.

Da muss ich sagenda sitzt man manchmal in D bisschen im Elfenbeinturm, denke wir sollten da etwas offener sein was die sportliche Bedeutung für andere Länder angeht.

Wo dann irgendwelches Geld Länder bei der korrupten FIFA landen ist natürlich zu kritisieren und zu hinterfragen.

Natürlich ist es für Fußballer und Fans kleiner Nationen toll, wenn sie sich mit einer großen Fußballnationalmannschaft messen dürfen, aber man kann doch nicht ernsthaft von einem sportlichen Mehrwert sprechen, wenn in einer WM-Vorrundengruppe (es wird 16 3er-Gruppen geben!) Deutschland auf z.B. Kanada und den Sudan trifft und 2 davon weiterkommen?
 
Natürlich ist es für Fußballer und Fans kleiner Nationen toll, wenn sie sich mit einer großen Fußballnationalmannschaft messen dürfen, aber man kann doch nicht ernsthaft von einem sportlichen Mehrwert sprechen, wenn in einer WM-Vorrundengruppe (es wird 16 3er-Gruppen geben!) Deutschland auf z.B. Kanada und den Sudan trifft und 2 davon weiterkommen?
Nochmal, das sagst du aus einer sehr komfortablen Situation.
Für Spieler aus dem Sudan ist das ein Lebenshighlight.
Zum Glück musste ich das nicht entscheiden.
Und am Ende machste es halt wie ein Hochspringer und lässt ne Runde aus.

Da können wir uns alle noch so drüber ärgern/freuen, es bleibt trotzdem so.
 
@StephTV mal ganz kurz zum sportlichen Mehrwert:
Für uns Zuschauer ist der vielleicht so nicht erkennbar, aber für kleine Nationen und deren Spieler ist es gut und wichtig sich im ernsten Wettkampf mit Gegnern zu messen die man sonst nicht bekommt.
Das hat was tolles für die Spieler mal so eine Bühne zu bekommen und ich finde zumindest am Einsatz sieht man was es denen bedeutet.
Zum zweiten hat es ja auch für den Nachwuchs eine Komponente. Man schafft kleine regionale Helden für den Nachwuchs um in der Breite besser zu werden.

Da muss ich sagenda sitzt man manchmal in D bisschen im Elfenbeinturm, denke wir sollten da etwas offener sein was die sportliche Bedeutung für andere Länder angeht.

Wo dann irgendwelches Geld Länder bei der korrupten FIFA landen ist natürlich zu kritisieren und zu hinterfragen.
Ok, ganz werden wir da nicht zusammenkommen, denn es handelt sich mMn um eine Weltmeisterschaft, bei der nur die besten qualifizierten Nationen antreten sollten, von daher ist es nicht dienlich, einfach das Teilnehmerfeld zu erweitern.
vielleicht sollte man die Kontinentalkontingente mal hinterfragen, wobei wohl nicht weiter verändert werden wird.

Mein Favorit bleibt die Eishockeyvariante. Aber recht hast du, dass man das aufgeblähte Turnier erst einmal abwarten sollte.
 
Zurück
Oben Unten