Horror und Gore

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von gnomos, 13. August 2014.

  1. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Puh, den habe ich gestern auch versucht zu schauen. Nach der Hälfte habe ich vor Langeweile ausgemacht.
     
  2. Castiel

    Castiel Till Deaf Do Us Part

    Shut In aka Intruders aka Deadly Home (2015):
    https://ssl.ofdb.de/film/284743,Deadly-Home

    Anna hat schon seit 10 Jahren nicht mehr das Haus verlassen, da sie eine panische Angst vor der Außenwelt hat. Nicht einmal die Beerdigung ihres Bruders bringt sie dazu aus dem Haus zu gehen. Auch als auf einmal 3 Verbrecher ins Haus eindringen, kann sie sich nicht überwinden nach draußen zu fliehen. So muss sie sich wohl oder übel den Einbrechern stellen.

    Wenn ein Film mit 3 verschiedenen Titeln promotet wird, läuten bei mir normalerweise die Alarmglocken. Zum Glück überrascht der Film dann doch sehr positiv und unterhaltet einen sehr gut. Das Home Invasion Genre ist ja mittlerweile sehr ausgelutscht, aber hier schafft man es doch tatsächlich frischen Wind reinzubringen. So unterhaltet die Story stets und bietet auch gute Twists. Da ist es auch gut, dass der Film nur 85min dauert, so dass alles kurz und knackig erzählt wird. Der Cast spielt ebenfalls stark.

    7/10
     
    Othuum und aswang gefällt das.
  3. Castiel

    Castiel Till Deaf Do Us Part

    Horror-Express (1972):
    https://ssl.ofdb.de/film/11305,Horror-Express

    Professor Saxton findet in China eine eigenartige Mumie und möchte diese nun mit dem Trans-Sibirien Express nach Europa bringen. Die Mumie wird jedoch lebendig und fängt an einen nach dem anderen im Zug zu töten. Gemeinsam mit seinem Rivalen Doktor Wells, muss Saxton das Ungeheuer aufhalten.

    Christopher Lee, Peter Cushing und Telly Savalas in einer britisch-spanischen Koproduktion. Das weckt natürlich hohe Erwartungen und die werden alle erfüllt. Früher als ich noch so 14,15 Jahre war und Sky noch Premiere hieß, lief dort regelmäßig Horror-Express. Den habe ich damals rauf und runter geschaut und auch heute gehört er noch immer zu einem meiner liebsten Filme von Lee und Cushing. Wer Fan der Hammer Filme ist, muss den unbedingt sehen. Horror-Express ist eine schöne Mischung aus Hammer Filmen, Mord im Orient-Express und Das Ding aus einer anderen Welt (man hat sich von der selben Kurzgeschichte inspirieren lassen).

    Das Setting im Zug, inklusive Kostüme funktioniert. Das Monster ist jederzeit bedrohlich. Die Morde sehen fieß aus. Die Effekte sind gelungen. Durchgehend spannend ist der Film auch, da man nie weiß, wer als nächstes getötet wird.

    Klare Empfehlung.

    10/10
     
    Snailking, Iron Ulf, Angelraper und 4 anderen gefällt das.
  4. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Aber hallo, der war ja richtig gut. Gestern zur Geisterstunde gesichtet und dabei ordentlich gegruselt. Sicher der Beste im Annabelle Universum, obwohl hier die Puppe gar nicht so viel zur Story beiträgt.
    Hat mir gefallen.
    Mal schauen, vielleicht guck ich ja beim kommenden Halloween Marathon das komplette Conjuring Universum durch.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2021
  5. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Gestern war der nächste Fulci an der Reihe:
    [​IMG]

    Nach meinem 1. Fulci "7 schwarze Noten" wollte ich eigentlich weiter mit seinen Giallo Filmen machen. Hier hatte ich mir "Don't Torture A Duckling" & "A Lizard in a Woman's Skin" herausgesucht, Problem war nur die Filme auf dt. Blu Ray zu bekommen ist nicht einfach. "Don't Torture" gibt's aktuell nur als Mediabook zu extrem hohen Preisen und "A Lizard" scheint bis dato noch keine dt. Blu Ray VÖ bekommen zu haben (allerdings mein ich irgendwo was gelesen zu haben, das dazu bald eine kommen soll).

    Tja nun bin ich eigentlich überhaupt kein großer Zombie Film Fan (da das Gerne bzw. die Filme immer nach den gleichen Muster ablaufen). Allerdings genießen "Woodoo" sowie die "Gates Of Hell" Trilogie ("Ein Zombie hing am Glockenseil"; "Das Haus an der Friedhofsmauer" & "The Beyond - Geisterstadt der Zombies") (welche ich mir auch geholt habe), sowohl bei Fulci Fans als auch im italenischem Horrorfilm allgemein einen großen Kultfaktor.
    Und seit ich "Zombie - Dawn Of The Dead" gesehen habe, kann ich sagen das nicht alle Zombie Filme schlecht sind.

    Und ja tatsächlich fand ich auch "Woodoo" nicht so schlecht wie gedacht.

    Sehr überrascht fand ich, das der Film zwar irgendwie wie ein B-Movie wirkt aber man sich gleichzeitig doch viel Mühe gegeben hat ihm das nicht anzumerken. Ganz großes Lob hier vorallem an die Masken der Zombie, die sehen wirklich herrlich aus.
    Auch das Setting, angefangen von New York (denke ich mal?) hin zur Karibikinsel fand ich sehr gelungen und abwechslungsreich.

    Die Story, pfft wer braucht die schon? ;)
    Genauso wie die "Schauspieler", wobei ich hier anmerken möchte, das die Frau vom Prof. echt nett anzusehen war:D

    Außerdem gab es auch ein paar echt interessante Szenen z.B. Hai vs. Zombie (WTFo_O) und natürlich die Szene kurz davor als die Frau Tauchen geht, natürlich nackt mit Schlüpper und Taucherflasche (herrlich diese Italiener:D)

    Allerdings empfand ich den Film, aufgrund seines Kultstatus und als längjähriger Index Kanditat, als weniger "hart" als gedacht. Z.B. gab es auch mehr "Story" als "Gore" gerade in der 1. Stunde. Erst zum Ende hin zieht der Film den Gore Anteil an.

    Fazit: Doch überraschenderweise sehr unterhaltsamer Zombie Film (sag ich als nicht Zombie Film Fan).:top:
     
  6. Angelraper

    Angelraper Till Deaf Do Us Part

    Klassiker!
     
  7. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Gestern ging es weiter mit:
    [​IMG]
    Ich weiß noch, als ich anfing mich mit Horrorfilmen richtig zu beschäftigen und dann dank des Internets auf verschiedene österreichische Shops gestoßen bin. Da war dieser Film immer mit bei den Bestellern.
    Allerdings war ich damals auch noch der Ansicht: Italien = Trash
    Ach was war ich noch unwissend:D

    Ja nun der nächste "Zombie" Film, wobei ich aber hier der Meinung bin, das es sich (auch trotz des Titels) um keinen "klassischen" Zombie handelt. Klar kommen Zombies vor, aber das Übernatürliche (in Form des titelgebenden Priester Zombies) hebt ihn für mich doch etwas von den typischen Zombie Filmen ab.

    Der Gore Anteil ist im Gegensatz zu "Woodoo" auch deutlich angestiegen und ich kann verstehen, warum er damals von der FSK so geliebt wurde:D
    Fulci finde ich geizt, im Vergleich zu Bava & Argento weniger mit Gore & Splatter Effekten. Allerdings bin ich sogar der Meinung, dass das Ganze manchmal so sehr "over the Top" ist das es schon wieder lustig ist.

    Insgesamt hat mir der Film sogar noch mehr gefallen als "Woodoo". Und einfach großartig auch wieder das HD Bild:top:
    Italienische Film benötigen ganz einfach das beste Bild.

    Aber eine Sache ist mir doch ziemlich negativ aufgefallen und diese hat sich fast durch den gesamten Film gezogen:
    Die dt. Synchronisation.
    Normalerweise mag ich diese alte Fassungen, aber hier agieren die Sprecher sowas von lustlos und unpassend, das hat mich ziemlich gestört:thumbsdown:

    Fazit: Toller Fulci Streifen. Besser als "Woodoo" aber immer noch einen Tick unter "7 schwarzen Noten".
     
  8. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Vorhin:
    [​IMG]
    (auch bekannt als "Geisterstadt der Zombies" oder "Über dem Jenseits")

    Und der nächste "Zombie" Film und was soll ich sagen, so langsam liebe ich sogar die Fulci Zombie Filme.
    Während "Woodoo" schon ziemlich unterhaltsam war, "Glockenseil" eine deutliche Steigerung bot und auch mit dem Übernatürlichem spielte, ist "The Beyond" bislang mein Lieblingszombie Film von Fulci.

    Interessant find ich eigentlich, das dieser Film, im Vergleich zu den anderen beiden "Gates Of Hell" Teilen ("Glockenseil" & "Haus an der Friedhofmauer") mir eigentlich nix groß im Vorfeld bekannt war (also aufgrund des Namens/Rufs). Auch ist dieser Film im Vergleich zu den anderen beiden, einzeln schwieriger zu bekommen. Die Frage ist nur warum?

    Nunja auf jeden Fall fand ich ihn gleich von Beginn an runder und stimmiger als die beiden Zombie Vorgänger Filmen (und die waren schon toll).

    Liegt vielleicht aber auch daran, das ich mit der Hauptcharakterin Liza und der Nebencharakterin Emily (weiß die Namen der Schauspielerinnen nicht) endlich mal sympathische und interessante Figuren gab (die habe ich bei den Vorgänger Zombie Filmen von Fulci bislang vermisst).

    Aber auch der Soundtrack von Fabio Trizzi möchte ich hier nochmal besonders erwähnen.
    Dieser hat zwar schon auf "Woodoo" und "Glockenseil" den Soundtrack sehr gut veredelt aber dort doch etwas minimalistischer (und trotzdem sehr stimmig) aber hier gibt es mehrere Soundmotive die gleich von schaurig bis wunderschön die typische italienische Soundpalette abdecken.:top:

    Auch der Übernatürliche Anteil ist hier (wie ich finde) im Vergleich zu "Glockenseil" nochmals angestiegen, was mir sehr gefiel. Stellenweise erinnerte mich der Film an Argentos "Inferno" (hier das Hotel bei Argento das Hochhaus) oder eine Stelle an "Suspiria" (ich sag nur Schäferhund;)).

    Fazit: Würde den Film tatsächlich auf einer Stufe mit "7 schwarze Noten" setzen. Auch wenn sich beide Streifen doch "etwas" unterscheiden. Großartig so muss italienischer Horror:top:
     
  9. InTheSignOfEvil

    InTheSignOfEvil Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]
    Furchtbarer Film!
     
  10. Skullface

    Skullface Till Deaf Do Us Part

    Gestern Abschluss von Fulci's "Gates Of Hell" Trilogie, mit:
    [​IMG]
    Im Vorfeld habe ich schon mitbekommen, das dieser Film nicht so richtig zum Rest der Trilogie passt.
    Das stimmt auch, denn diesmal handelt es sich nicht um einen Zombie Film, sondern eher um einen "Haunted House" Horror.
    Dessen hauptsächliche Frage im Film ist es: "Was befindet sich im Keller?"

    Klar klingt das Ganze nüchtern betrachtet nicht wirklich spannend oder innovativ, aber der Film unterhält doch durchgehend.
    Das titelgebende Haus an sich, ist schon schön unheimlich auch die Musik ist passend.

    Für mich noch ein überraschender und positiver Punkt (auch in optischer Hinsicht):
    Ania Pieroni (welche mir hauptsächlich als "richtige" Mater Lachrymarum in Argento's "Inferno" in Erinnerung blieb). Diese spielt hier die undurchsichtige "Babysitterin". Und die Gute fesselt (mich z.B.), wie schon in "Inferno", einfach mit ihrer Ausstrahlung (insbesondere die Augen) , welche einerseits wunderschön aber gleichzeitig etwas unheimliches sie umgibt.:cool:

    Der Rest des Cast ist auch in Ordnung, allerdings eine Person nervte mich total:
    Der Sohn. :thumbsdown:
    Ich weiß Kinder in solch alter Horrorstreifen sind immer nervig aber dieser gehörte für mich zu der schlimmsten Sorte.

    An dieser Stelle möchte (anderes als bei "Ein Zombie hing am Glockenseil") die dt. Synchronisation positiv erwähnen. Denn ich hatte das Gefühl, das diese sich hier viel mehr Mühe geben, als die Schauspieler selbst, allen voran Frank Glaubrecht (dt. Stimme von Pierce Brosnan oder Al Pacino) als Hauptdarsteller.

    Allerdings muss ich zugeben, schein ich das Ende nicht so richtig verstanden zu haben. Vielleicht bei der Zweitsichtung.

    Fazit: Ein erneut sehr unterhaltsamer und spannender Fulci.:top:
     
  11. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Der Film könnte nie im Leben den Erwartungen gerecht werden, die das Cover bei mir schürt.

    Das Plakat ist ja mal mindestens 15/10
     
  12. IlMonco

    IlMonco Till Deaf Do Us Part

    Doch, der ist geil. Wie alle end 70er, früh 80er Fulcis. Was das Plakat suggeriert bekommst du auch. Sollte hier auch mal wieder laufen.... ist ja bald Oktober.
     
  13. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Woodoo und die sog. Gates Of Hell Trilogie sind absolut Kult und gehören fest zum Lehrplan der Gore-University! Im Gegensatz zu so vielen anderen ital. Splatter-Schundfilmen (die dennoch oft cool sind) dieser Zeit, verstand Fulci sein Handwerk sehr gut.
     
    Necrofiend, HowlinOwl, aswang und 2 anderen gefällt das.
  14. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part


    :)
     
  15. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Ich bin so frei und starte wieder mal den Halloween Marathon. Ziel ist wie immer so viele Horrorfilme wie nur möglich bis zu Halloween zu sichten und dann kurz was darüber schreiben. Geschaut wird dabei alles querbeet und es gibt keinen Schwerpunkt.
    Natürlich wird nicht nur waschechter Horror geschaut, Filme sollen aber schon zu Halloween passen, praktisch alles rund um den Fantastischen Film.

    Gestern zur Geisterstunde folgendes geschaut:

    1. DER UNHEIMLICHE MR. SARDONICUS

    Der in London ansässige Arzt Sir Cargrave erhält von einer seltsamen Gestalt einen Brief in dem ihm seine ehemalige Jugendliebe um Hilfe bittet. Er möchte doch so schnell wie möglich nach Transsilvanien reisen um sie dort aufzusuchen.
    Dort ist sie mit Baron Sardonicus verehelicht und lebt abgeschieden in einem alten Schloss.
    Sir Cargrave ahnt schlimmes und macht sich mit der nächsten Postkutsche auf den Weg, ein unheimliches Abenteuer nimmt seinen Lauf.
    Ein William Castle Film, ja das ist der Herr der öfters vor Beginn des Films zum Publikum gesprochen hat, manchmal auch nach dem Film, so auch hier bei diesem schönen Gothic Horror Schinken. Mal schauen ob es noch ein Castle Film in den Marathon schafft, Lust hätte ich schon denn diesen Mann steht eine Huldigung zu.
    Zwar kein Megakracher, sollte man aber schon mal gesehen haben.

    [​IMG]
     
    Snailking, Angelraper, Ivirock und 4 anderen gefällt das.
  16. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    2. DER EXORZIST

    Heute am Nachmittag nach längerer Zeit wieder mal geschaut. Natürlich danach vollauf begeistert gewesen, ein wahrer Klassiker. Braucht man nicht viel darüber schreiben weil ihn ohnehin jeder kennt. Jedenfalls einer meiner ersten Horrorfilme die ich als Knirps gesehen habe. Und Linda Blair in ihrer Paraderolle, leider wurde sie danach nur noch daran gemessen und konnte nie aus dem Schatten heraus.
    Jedenfalls ist der Film auch richtig gut gealtert, ein Kracher halt.
    Pflichtprogramm!

    [​IMG]
     
  17. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Ein Klassiker, der den Zusatz Horrorfilm auch wirklich verdient! Ebenfalls als Kiddie gesehen und hat mir so richtig eingeheizt! Wie eigentlich alle Filme mit dem Bezug Satan/besessen/Dämonen, weit mehr als Zombies , Killer oder Monster. Was hat mich "Rosemarie's Baby" oder "Das Omen" das Gruseln gelehrt. Und die Faszination dafür.
     
    Lurch of Doom, Ivirock, Castiel und 2 anderen gefällt das.
  18. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    3. THE SECT

    Wunderbarer Italo Horror der gestern bei mir wieder mal lief. Produziert von Dario Argento und Regie von Michele Soavi der ja damals insgesamt vier absolute Kracher erschaffen hat. Wobei der hier am meisten an Argento erinnert. Man muss sich auf „The Sect“ schon einlassen und darf hier kein Splatter Feuerwerk erwarten. Daher werden vermutlich nur Genre Fans bestens bedient. In der weiblichen Hauptrolle übrigens Kelly Curtis, die Schwester von Jamie Lee.
    Klare Empfehlung, läuft momentan ungeschnitten auf Prime.

    [​IMG]
     
    Snailking, Angelraper, Castiel und 4 anderen gefällt das.
  19. Zadok

    Zadok Till Deaf Do Us Part

    3 Knaller in Folge :verehr:
     
    Castiel, aswang und Iron Ulf gefällt das.
  20. Sulfura

    Sulfura Till Deaf Do Us Part

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.