Punk!

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von abuzze666, 3. Januar 2015.

  1. Klaus

    Klaus Till Deaf Do Us Part

    Wer sich für U.S. Punk im Allgemeinen und L.A. Punk im Besonderen interessiert, dem sollte der Name Alicia Armendariz (besser bekannt unter dem Namen Alice Bag) was sagen. Zusammen mit Patricia Morrison (LEGAL WEAPON, SISTERS OF MERCY) gründete sie Mitte der 1970er eine der ersten Punkbands in L.A. nämlich THE BAGS. Der Rest ist Geschichte, wie man so schön sagt.

    Vor ein paar Monaten hat Alice Bag ein tolles neues Album via In The Red rausgebracht, welches auf den Titel 'Sister Dynamite' hört. Wer sich mit Alice Bag beschäftigt hat und ihre Musik kennt wird wissen, dass es hier keinen faden Aufguß alter Glanztaten gibt und irgendwelche aktuellen Trends werden auch links liegen gelassen. Ich persönlich finde 'Sister Dynamite' einfach nur spitze.

    Leider findet man auf ihrer Bandcamp-Seite nur 3 Songs, aber bei YouTubeMusic kann man sich das ganze Album anhören.

    https://alice-bag.bandcamp.com/album/sister-dynamite

    [​IMG]
     
    Fallen Idol 666 gefällt das.
  2. Gott

    Gott Deaf Dealer

    Das ist ja sehr interessant!! Mir war gar nicht bewusst, dass das so eine etablierte Läster-Genre Bezeichnung ist und habe es erstmal gegoogelt. Vermutlich hab ich das mal wo aufgeschnappt und dachte jetzt irrtümlicherweise mir wäre das zufällig für DRITTE WAHL eingefallen. Was man normalerweise damit meint, kann ich also leider auch nicht aufklären, aber zumindest was ich damit meinte:

    Beim Irokesen-„Normalpunk“ den ich so aus der Kindheit kenne, ist das so: Die Punker wissen genau, das System ist eindeutig scheiße und man muss es kaputtmachen und dabei saufen. Entsprechend entschieden und wütend kann man auch gegen das System anmeckern. Ungefähr so:
    Andere Punks sind nachdenklicher und haben so Theorien, dass die Welt sehr kompliziert ist und man eher vorsichtiger gegenanmeckern müsste. Und NOCH nachdenklichere Punker denken auch viel und gerne über sich selbst nach: Bin ich Teil des Systems das ich bekämpfe? Wie kann ich damit umgehen? Geht es anderen auch so? Hat das was mit Älterwerden zu tun?... Darüber quatschen sie gerne mit Gleichgesinnten und singen auch darüber. Manche wechseln dann nicht zu Singer-Songwriter-Geplänkel sondern machen weiter sowas wie Punk, nur reflektiert anstatt rechthaberisch wütend und betont asozial. Ist sicher die intelligentere Variante Musik zu machen, für mich aber nicht unbedingt die bessere. Deshalb nenne ich das etwas abfällig „Befindlichkeitspunk“. Und ich kam drauf, weil inhaltlich macht Gunnar ja sowas in der Kolumne: Anstatt wie Angelo Sasso kompromisslos gegen Crimes Against Metal zu ätzen, beschäftigt er sich nachdenklich und selbstironisch mit seinem eigenen Neid gegen Multikarrieristen.

    Bevor das jetzt Missverständnisse auslöst: Ich bin wie gesagt nicht dagegen, dass das gemacht wird! Ich bin nur eben nicht so der „Adressat“ des Befindlichkeitspunks und solcher Kolumnen!

    Eigentlich wollte ich jetzt noch erklären, warum ich immer mit genauso abfälligen Unterton „deutschsprachig“ und „erwachsen“ dazugeschrieben habe. Weil ich in dem Zusammenhang @kingrandy 's Erklärung ziemlich interessant finde. Wenn ich Befindlichkeitspunk wäre, würde ich das jetzt wohl auch sofort in epischer Breite tun, aber ich muss leider rüber in den „Welche Scheibe läuft jetzt? Teil IV“- Thread und vermelden, dass ich erstmal Geblitzdingst höre :D
    Aber vielleicht irgendwann später mal, wenn ich in ein paar Wochen beim DRITTE WAHL Interview angekommen bin….:)

    What the fuck!? Sind das ausgedachte oder echte Bandnamen? Ich sollte mehr Punk hören. Das könnte vielleicht doch noch meine „Befindlichkeiten“ ansprechen…:top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020 um 07:28 Uhr
    beschissen gefällt das.
  3. MetalEd

    MetalEd Till Deaf Do Us Part

    Nee, die gibt's wirklich (oder gab's)! Ab und zu fetzt das! :feierei:
     
    Gott gefällt das.
  4. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    The Bags:verehr::verehr::verehr: Danke für den Tipp, werde ich reinhören, wusste nicht, dass sie noch was macht.
     
    Klaus gefällt das.
  5. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Chaos Z fetzt eigentlich so gut wie immer.
     
  6. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Echte.
     
    Gott gefällt das.
  7. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Im moment höre ich viel Punk aus den späten 70ern und frühen 80ern. Vor allem aus UK.
    Sowas wie Crass, Crisis, Chaos UK, Subhumans, Flux of Pink Indians, Blitz,...

    Da gibt es ja einige ganz gute Bands. Für mich muss Punk ja rotzig sein, mit einem heftigen britischen Dialekt und stellenweise in Krach ausarten.
     
    Aloka und Fallen Idol 666 gefällt das.
  8. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Hast schon Zounds, Poison Girls, Icons Of Filth? Dürften dir evtl. dann auch gut reinlaufen. Die von dir genannten sind jedenfalls durch die Bank weg großartig gewesen:)
     
    Klaus und Aloka gefällt das.
  9. Aloka

    Aloka Deaf Leppard

    Icons of Filth!
    Atavisitc mit der Platte Vanishing Point ist auch super! Political Asylum aus Schottland etwas melodischer aber sehr schön.
    Die gesamte britische Anarcho Punk Generation um und im Anschluss an Crass ist super.
     
    Klaus und Fallen Idol 666 gefällt das.
  10. Klaus

    Klaus Till Deaf Do Us Part

    Da gab es sehr viele gute Bands. Ich könnte ne sehr lange Liste machen, bestehend aus Helden meiner Jugend, die ich aber immer noch gerne höre, aber das wäre wahrscheinlich zuviel des Guten.
     
    Aloka gefällt das.
  11. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Danke für die Empfehlungen, ich höre mich mal weiter durch.
     
    Fallen Idol 666 und Aloka gefällt das.
  12. Zefix !

    Zefix ! Dawn Of The Deaf

    Kauf dir eine von den No future (das war'n Label) Compilations oder die 7"-Single Box die glaub ich derzeit bei einigen Händlern im Angebot ist. Ist von krachig (blitz, crux) bis eher melodisch (partisans) alles dabei, violators gingen von krachig/ oi! später in die New wave Ecke. Auf jeden Fall kein Fehlkauf.
     
    Fallen Idol 666 gefällt das.
  13. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    :verehr:Partisans - "I Never Needed You" ist einer der geilsten Punksongs aller Zeiten!!
     
  14. Klaus

    Klaus Till Deaf Do Us Part

    Es gab so viele gute UK-Label zu der Zeit: Pax, Secret, Riot City, Rot, Anagram, Crass Records, Bluurg, Clay, Step-Forward, Fall Out, Small Wonder um ein paar weitere wichtige Label zu nennen, die bis 1985 im Vereinigten Königreich den Ton angegeben haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2020 um 22:27 Uhr
  15. Klaus

    Klaus Till Deaf Do Us Part

    Noch ein kurzer Nachtrag zum No Future-Label: 98% aller Veröffentlichungen (LPs und 7"s) wurden von Colin Richardson produziert und gemischt , der ein paar Jahre später fast alle frühen Earache-Alben produziert und gemischt hat (BOLT THROWER, CARCASS, BRUTAL TRUTH u.v.m).
     
    Fallen Idol 666 und Aloka gefällt das.
  16. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Absolute Produzentenlegende! Und jetzt ist er für die neue Kataklysm aus der Rente zurück gekehrt. Hätte nicht sein müssen...
     
    Aloka gefällt das.
  17. Psyar

    Psyar Dawn Of The Deaf

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.