ROCK-HARD-Thread - Das ''alte'' Magazin

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von Black Pearl, 13. August 2014.

  1. tik

    tik Till Deaf Do Us Part

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Ich war auch mal auf nem Konzert. Ein Traum!
     
    hofi gefällt das.
  2. Captain Howdy

    Captain Howdy Till Deaf Do Us Part

    Na ja, ich hab zwar nix gegen das RH und wünsche dem Heft nichts schlechtes, aber vom Magazin meiner Jugend (was das RH damals zweifelsohne war) ist es mittlerweile wohl fast so weit entfernt wie ich von vollem Haupthaar...außer dem Namen und dem ein oder anderen Schreiberling hat das ja scheinbar nicht wirklich noch was mit dem RH zu tun.

    Ich habe vor mittlerweile 5 (oder 6?) Jahren die Segel gestrichen und so wie man hier immer wieder mal liest, muss das RH ja zwischenzeitlich scheinbar eher den EMP/Nuclear Blast-Werbeheftchen näher kommen, als einer ernstzunehmenden Metal-Zeitschrift. (Wobei mich aber vor einiger Zeit bei meinem Hautarzt der Metal Hammer im Wartezimmer auch massivst abgeschreckt hat!!)
    Würde mich mal ernsthaft interessieren, wie das die Leute sehen, die das RH auch schon seit langen Jahren begleiten und es - im Gegensatz zu mir - noch bis heute durchhalten. Ist dem wirklich so schlimm? Es sei mir hoffentlich verziehen, dass ich jetzt nicht 200 Seiten durchackern möchte. Wenn jemand was dazu schreiben möchte, freut es mich. Wenn die Frage schon des öfteren kam, und die Leute sich nicht wiederholen möchten, kann ich das aber auch verstehen.
     
    Sodom gefällt das.
  3. Eisenagnes

    Eisenagnes Till Deaf Do Us Part

    Hab 2011 oder 12 aufgehört, das RH regelmäßig zu lesen. Nach knapp 25 Jahren... Hab dann zwar sehr sporadisch, aber doch immer mal wieder mir eine Ausgabe geholt, zuletzt die mit dem DIO-Feature. Einzelne Artikel gehen schon noch, aber im Großen und Ganzen empfinde ich das Heft und den Schreibstil entsetzlich langweilig. Begeisterung und Faszination für die Musik kommt einfach nicht rüber. Ich habe oft den Eindruck, die Schreiberlinge bemühen sich, ihren Job zu erledigen. Hört sich schlimm an, nicht? Empfinde ich aber so... :hmmja:
     
    Captain Howdy und Sodom gefällt das.
  4. zentrixu

    zentrixu Till Deaf Do Us Part

    Du bringst mich auf Ideen, folgendes Billing gilt jetzt.
    Crematory
    Feuerschwanz
    Sabaton
    Freedom Call
    Battle Beast
    In Flames(es werden nur Songs der letzten drei Alben gespielt und nur diejenigen wo er Clean Effektverzehrt Nuschelt)
    JBO
    Samsas Traum
    Lordi(nur das letzte Album)
    Metallica Cover Band spielen Saint Anger am Stück plus Lulu Zugaben

    Getränke es gibt nur Alkohol freies Bier,
    Es besteht bei jeder Band anwesendheits Pflicht, falls nicht muss derjenige den Dicken von Crematory den Kotletten Bart Kämmen

    Und ist das was, wer nimmt Teil.....
    Wie soll dieses Festival heißen....
     
    RageXX gefällt das.
  5. Koenijo

    Koenijo Deaf Dealer

    So schlecht wie die genannten Werbeheftchen ist es nicht. Die Reviews lese ich hauptsächlich um zu wissen was veröffentlicht wird und ob man Zeit dafür verwenden soll sich mit der Platte zu beschäftigen. Wobei ich gemerkt habe in letzter Zeit dass ich aus dem Rock Hard keine neue Band entdeckt habe. Den Job hat das Deaf Forever und Bandcamp übernommen.
    Bei manchen Heften hatte ich schon das Gefühl das ich es mir hätte schenken können. Das hatte ich auch beim Rocks und beim Deaf Forever.
     
    Captain Howdy gefällt das.
  6. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Hab das Heft nach wie vor abonniert und bin zufrieden damit. Eben unter anderem auch gerade deshalb, weil dort auch andere Bands als im DF (ebenfalls Abo) drin statt finden. Das mag für die meisten Obertrven dann zwar uninteressant sein, aber mir taugt's . Bin Musiktechnisch aber auch Open-minded und hol mir auch das Visions, Rocks, Legacy und Slam ab und an.

    Hier mit mutmaßlichen EMP oder Blast-Vergleichen/ Nähe anzukommen, ohne dass Heft dann die letzten Jahre selber gelesen zu haben, fing ich dann allerdings schon... naja. Diesen Metal Hammer braucht man meiner Meinung nach gar nicht erst erwähnen.

    Klar DF ist schon das Beste, aber für mich kommt direkt dahinter das RH. Ich les dort vielleicht nicht mehr jeden Artikel - mach ich beim Deaf Forever aber im Gegensatz zu den Anfangszeiten auch nicht mehr!

    Generell wünsche ich allen Mags, dass sie gut durch die Krise kommen. Irgendjemand findet Gefallen daran und hat ne Freude damit, auch wenn ich es vielleicht nicht bin. Dort dann mit Häme oder Kackegal- Einstellung zu kommen wie manche gerade im anderen Heft -Thread, sagt meiner Meinung nach ebenso was über "unsere Szene" aus, wie die hier vom Forum gestartete tolle DF-Unterstützungsaktion.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2020
  7. Damage Case

    Damage Case Till Deaf Do Us Part

    Das ist natürlich kompletter Schwachsinn - weißte selbst. Ich verstehe die Übertreibung, aber das Rock Hard 2020 hat nichts, aber auch überhaupt nichts, mit einem gesponserten Anzeigenblättchen gemein.

    In dem Boot sitze ich ja auch:D Man darf aber eine Sache hier nicht verkennen: Bands wie Visigoth oder Solstice hätte auch das Rock Hard ab den 1990ern nicht auf dem Titel gefeatured. Spätestens seit Ende der 1980er gab es kommerziell erfolgreiche Bands, die den Titel besetzten. Es darf aber auch nicht vergessen werden, dass auch Bands wie Life Of Agony oder Die Schweisser mit ihren jeweiligen Zweitwerken Mitte der 90er den Titel eroberten, was auch mutig war (weil nicht immer Maiden, Ozzy, Motörhead, Paradise Lost oder 'taliica) - auch wenn es für einige nicht "metallisch" genug war. Und selbst die kautzigen Entdeckungen und Hypes von Bands wie TDB waren deutlich in der Minderheit. Ganz davon zu schweigen, dass Titelstories auch in der alten Crew selten die 8-Seiten-Marke erreichten oder in die Trüffelschweintiefe gingen wie das die üblichen 20-Seiten-Stories im DF heuer bedienen. Das Rock Hard der 1980er, ich halte gerade #45 in Händen, hatte 90 Seiten, Sodom auf dem Titel, seltsamerweise aber kein Sodom-Bericht im Mag, kein Artikel überschritt die 4-Seiten-Marke, Reviews gabs auf ganzen 10 Seiten und der Schreibstil war... jugendliche 80er eben (okay es war Dezember 1990...). Jedes Schweiz-/Instrumental-/Crossover-Special der heutigen Rock Hard-Crew ist um ein x-faches ausführlicher als jedes sog. "Special" der alten Rock Hard-Crew. Ich sehe hier viel Verklärung der eigenen Metal-Jugend.

    Für mich kommt ein weiterer Aspekt dazu, den ich hier schon häufig gelesen habe und den viele auch von @Thalon 's bewegender HOH-Rede erinnern: viele von uns waren mit Metal bereits fertig bzw hatten ihre Hörgewohnheiten in den letzten x Jahren verändert. Nicht zuletzt durch das DF, deren Trüffelschweinsuche nach den kultigsten damaligen und heutigen Bands, gestützt durch so tolle Plattformen wie bandcamp, haben nicht wenige alte Rock Hard-Leser wieder Blut geleckt. Was kann aber das Rock Hard dafür? Ich mache in der Themenauswahl in den vergangenen 10 Jahren dort keine Unterschiede aus (im Schreibstil schon - da kann ich viele Enttäuschte schon ein bissl verstehen). Soll das Mag den neuen Underground-Fans hinterher laufen? Ihnen schmilzt die Kernleserschaft davon und sie spielen ihren Strumpf eben runter... Wie ich schon oft schrieb, und auch gerade gestern: Viele im Rock Hard gefeaturten Bands wie Nightwish, Bättelbiest und BTB aber auch damals Stratovarius, Doro, Edguy usw. gehen mir links an der rechten Arschbacke vorbei. So what? Ich lese seit jeher um alles herum, das mich nicht interessiert - solange ich die für mich relevanten Infos erhalte, bin ich zufrieden. Und ja, ich weiß, dass es gerade da bei vielen Kritikern hängt, die nicht außen herum lesen können/wollen. Ist aber kein Problem, denn dafür habt Ihr/haben wir ja das Deaf Forever - in dem mich eine Cirith Ungol-Titelhuldigung auch nullkommanull zieht.

    So, die monatliche Karrusselfahrt macht mich schon schwindlig. Ich laufe jetzt zu den 8 Schießbuden des 90er-Battles weiter und baller mal einen raus. Man liest sich:cool:
     
  8. Captain Howdy

    Captain Howdy Till Deaf Do Us Part

    Super, vielen lieben Dank euch. War wirklich sehr interessant, eure Meinung und Sicht der Dinge zu lesen!!
     
    Danzig und Eisenagnes gefällt das.
  9. Vinylian

    Vinylian Till Deaf Do Us Part

    Ich lese das Rock Hard noch, habe sogar wieder ein Abo.
    Allerdings finde ich die meisten Interwiews im direkten Vergleich mit dem DF (oft tauchen ja die gleichen Bands auf, wenn diese auf Interview Tour sind) wesentlich oberflächlicher und viele Bands interessieren mich gar nicht mehr. Das war früher anders. Im DF lese ich alles, im RH lasse ich auch schon mal was weg. Allerdings nähert sich ads RH thematisch wieder dem DF an, finde ich. Sammel tue ich die RH Ausgaben nicht, wenn es zu viele alte Nummern sind, verschenke ich sie. DF bleibt im Schrank!
    Als Ergänzung finde ich das RH immer noch gut.
     
  10. Impaler666

    Impaler666 Till Deaf Do Us Part

    Finde auch amüsant, wie viel hier über eine Band diskutiert wird, die offensichtlich alle scheiße finden und im Rock Hard Soundcheck übrigens Vorletzter geworden ist. :cool:
     
    Schnieke, Danzig und Jens gefällt das.
  11. Eisenagnes

    Eisenagnes Till Deaf Do Us Part

    Kenne die Kapelle nicht. Aber ihr Name ist eine Unverschämtheit, wenn sie so scheiße sind, wie hier geschrieben wird. :D
     
    Koenijo und zopilote gefällt das.
  12. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    :jubel:
     
    Eisenagnes gefällt das.
  13. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Ja vielleicht. Aber stell Dir vor, das wäre Deine Freundin. Dann müsstest ja am Ende noch (zumindest manchmal) zu ihren Konzerten gehen.
     
    RageXX gefällt das.
  14. The Hammer

    The Hammer Till Deaf Do Us Part

    Ach, Männer! Lasst doch mal die Kirche im Dorf. Eine Band wie Beyond The Black hat genauso eine Daseinsberechtigung, wie jede andere auch. Hab die einmal als Vorband von den Scorpions gesehen. War vor 4 Jahren in der Mannheimer SAP Arena und so schlecht war das auch nicht. Das Mädel kam sehr sympathisch rüber und war mit Herzblut dabei. Vielleicht auch deshalb, weil Mannheim ihre Heimat ist. Lange Rede kurzer Sinn, mir hat's damals gefallen. Hab schon schlechtere Vorbands erlebt.

    Nichtsdestotrotz werde ich mir jetzt das neue Rock Hard bestellen. Hab's total verschwitzt. Ist ja schon Juli. Ich werd alt. :D
     
    ori, Egomane und TwistOfFate gefällt das.
  15. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Im Juli darf man auch mal schwitzen...
     
    The Hammer gefällt das.
  16. ori

    ori Till Deaf Do Us Part

    Tja, dann bleibt wohl kompromisslos wie man(n) so ist nur die stumme Ursel.
    :)
     
  17. Captain Howdy

    Captain Howdy Till Deaf Do Us Part

    Die ist nicht aus Mannheim. Für die sind wir Saarländer "verantwortlich".
     
  18. The Hammer

    The Hammer Till Deaf Do Us Part

    So genau weiß ich das nicht, aber ich glaube, dass die Band in Mannheim gegründet wurde. Irgendwas diesbezüglich hatte sie damals erwähnt.
     
  19. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Ich fürchte es ist an der Zeit für einen Beyond the Black Thread.

    Der Keyborder von Circle II Circle hat mir mal nach einem Helloween Konzert erzählt, dass er BTB richtig geil findet. Ich sagte "Allein das Motörhead Cover disqualifiziert die Band schon." woraufhin er entgegnete "Und gerade das finde ich besonders geil.".
    Deshalb habe ich mich nicht mit Circle II Circle auseinandergesetzt XD
     
    zentrixu gefällt das.
  20. The Hammer

    The Hammer Till Deaf Do Us Part

    Ich glaube nicht, dass wir hier einen brauchen. :D
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.