Skyclad

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Vinylian, 16. August 2014.

  1. Vinylian

    Vinylian Till Deaf Do Us Part

    Skyclad - die unterschätzteste Metal-Band

    Als Skyclad die erste LP " The Wayward Sons Of Mother Earth" veröffentlichten, war das ein wüster
    Bastard aus europäischem Thrash und ein wenig Folk, mit den überragenden Texten von Martin Walkiyer.
    Dann floss immer mehr Folk in den Metal, und es war gut.
    In der Presse kam Skyclad immer ganz gut weg, blieb aber immer irgendwie im Untergrund.
    Ich sah u.a. Subway To Sally oder Lacuna Coil im Vorprogramm von Skyclad (Zeche Bochum).
    Beide sind heute grösser als Skyclad.
    Irgenwann zerbrach Skyclad, und ohne die Spitze Zunge und das Charisma von Martin fehlt (mit) etwas bei der Band. Die CD s ohne Martin sind nicht schlecht, aber bei weitem nicht mehr so gut.
    Wer sind jetzt die Erben?
    Kennt jemand eine Band, welche in die musikalischen und textliche Fuss-Spuren passt?
    Primordial? Darkest Era? Cruachan? Alle nicht so richtig, auch wenn ich die Bands mag.

    In meinem Leben gibt es ohne neue Sachen von Skyclad jedenfalls eine Lücke, welche geschlossen werden will.

    Ich bin dankbar für Vorschläge!
     
  2. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Kenne die seit der Silent Whales of Lunar Sea. Großartige Band, hier könnten sich die allermeisten Folk-Fidel-Metalbands mal ne dicke Scheibe abschneiden. Mein Lieblingsalbum von denen ist die Irrational Anthems. Penny Dreadful, History Lessons, The Sinful Ensamble, No Deposit - no Return... alles großartige Songs. Leider hab ich bisher keine andere Band entdeckt, die das nur ansatzweise so rüberbringen können.
     
  3. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Wenn Skyclad die unterschätzteste Metalband ist, dann sind die Alben ohne Martin Walkyier die unterschätztesten Metalalben. Natürlich klingen sie anders, aber an sich sind sie keinen Deut schwächer. Ich habe das Gefühl, dass viele Leute der Band aus Prinzip keine echte Chance mehr geben (ging mir übrigens eine ganze Weile auch nicht anders). Das wäre auch eine Band, die ich gerne mal auf dem Rock-Hard-Festival gesehen hätte, egal mit welchem Sänger, gerade auch weil das Rock Hard sie früher immer sehr gefördert hat (oder das zumindest versucht hat).

    Ernsthaft: Wie kann man das als Skyclad-Fan nicht mögen:
    https://www.youtube.com/embed/DOwxjxEwZgA
    https://www.youtube.com/embed/GRCq7yuxFWA
     
  4. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Wie kann man sich nur so blamieren? Das ist ja unerträglich.
     
  5. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Da du großer Skyclad-Fan bist, gehe ich eigentlich davon aus, dass du die Scheibe eh schon kennen und haben wirst; aber nachdem du sie nicht erwähnst, will ich einfach nur sicher gehen, dass sie dir nicht durch die Lappen gegangen ist. Wäre nämlich schade.

    Die Rede ist von A CLAN DESTINED "In The Big Ending":

    https://www.youtube.com/embed/HSW8wAVaJb0

    https://www.youtube.com/embed/8NutGD4ZF9s

    Ansonsten, jo, schwierig. Cruachan liebe ich über alles, und die Band hat für mich durchaus auch viel Skyclad-Spirit. War auch von Anfang an ein großer Einfluss für Keith & Co.
     
    SouthernSteel, rapanzel und Mondkerz gefällt das.
  6. Vinylian

    Vinylian Till Deaf Do Us Part

    Hallo,

    The Clan Destined habe ich, aber Danke für den Tipp.
     
  7. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Ist natürlich kein hundertprozentiger Treffer, aber auf der neuen Battleroar "Blood of Legends" wird die Violine zuweilen ähnlich in den Metal integriert wie auf den frühen Skyclad-Scheiben. Die Lücke, die der Abgang der Skyclad mit Walkyier (Ridley ist ja sehr OK, absolute Volltreffer wie "Anotherdrinkingsong" halt die krasse Ausnahme, und als Texter ist Martin eh nicht zu ersetzen) gerissen hat, kann dadurch aber natürlich nicht geschlossen werden. Super isses aber.
     
    Divine.Victim gefällt das.
  8. Matze

    Matze Deaf Dealer

    Volle Zustimmung von meiner Seite! Und auch Live funktioniert das aktuelle Line-up (zu dem neuerdings wohl auch wieder Dave Pugh gehört) meiner Meinung nach großartig!
    -> http://concert.arte.tv/fr/skyclad-au-hellfest :jubel:
     
  9. OriginOfStorms

    OriginOfStorms Deaf Dealer

    Skyclad ist nach wie vor eine absolute Macht, sowohl auf der Bühne als auch aus der Konserve.
    Bis auf eine Ausnahme (vor 3 Jahren oder so) schaffe ich es eigentlich jedes Jahr mir ein Konzert der Band anzuschauen und bin noch nie enttäuscht worden. Musikalisch sind die Alben auf gleich hohem Niveau wie vor Martins Abschied. Ist auch nicht so richtig erstaunlich, die Songwriter sind ja auch immer noch da. Textlich ist das Niveau von 10 auf 9,5 gesunken, in meinen Augen ist das zu verschmerzen. Kevin macht da einen hervorragenden Job.
     
    Divine.Victim und Matze gefällt das.
  10. OriginOfStorms

    OriginOfStorms Deaf Dealer

    Das habe ich auch nie verstanden, daß sie da eine Chance bekommen haben.
     
  11. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Ich hab Himmelstein mal irgendwann danach gefragt und er sagte sinngemäß: Die gibt's doch gar nicht mehr.
     
  12. OriginOfStorms

    OriginOfStorms Deaf Dealer

    Ich habe Götz mal vor 7-8 Jahren gefragt und er fand die Idee mir gegenüber nicht schlecht.
    Ich glaube Himmelstein ist da auch nicht so der Richtige für die Band... ;)
     
  13. Matze

    Matze Deaf Dealer

    OK, man muss auch zugeben dass das im gewissen Maße selbst verschuldet ist. Die letzte Platte schon ewig her und bei der Promotion ist auch noch Luft nach oben...
     
  14. Matze

    Matze Deaf Dealer

    Götz war soweit ich mich erinnere dieses Jahr beim Metal Assault, der müsste auf jeden Fall wissen das es Skyclad immer noch gibt. Vielleicht dann ja auf dem 1. Deaf Forever Festival :D
     
  15. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Die sind halt mittlerweile eine reine Hobbyband geworden. So langsam könnte aber wirklich mal wieder was kommen. Im Augenblick haben aber für die Herren English und Ramsey vermutlich Satan Priorität. Mit denen läuft es ja gerade ganz gut.

    Schon seltsam. Soweit ich mich erinnere ist Martin damals raus, weil die Band einerseits zuviel Zeit in Anspruch nahm um nebenher noch regulär arbeiten zu gehen, aber andererseits nicht genug abwarf um davon den Kühlschrank zu füllen. Jetzt sind Skyclad eine reine Hobbyband und Martin Walkyier macht auch kaum noch was an Musik... Eigentlich könnten sie sich also auch wieder zusammenraufen, aber ich glaube man hat sich nach der Trennung noch wegen irgendwelchen Geldgeschichten in die Haare bekommen und ist sich seitdem gar nicht mehr grün...
     
  16. Matze

    Matze Deaf Dealer

    Ja, eher unwahrscheinlich... Skyclads Sicht der Dinge kam man in diesem Interview vom Juni nachlesen: www.metalstorm.net/pub/interview.php?interview_id=709
     
    ProfessorHastig gefällt das.
  17. OriginOfStorms

    OriginOfStorms Deaf Dealer

    Martin wollte das Ganze meines Wissens nach noch mehr forcieren da er von der Band leben wollte. Die anderen hatten Jobs die ihren Lebensunterhalt sicherten und wollten da so nicht mitziehen.
    Abgesehen vom zeitlichen Faktor ging es wohl auch um ein "professionelleres" Image, es war die Zeit wo Subway To Sally zum Beispiel in Deutschland gut Erfolg hatten. Auch da gab es wohl unterschiedliche Vorstellungen.
    Alles unter vorbehalt, so habe ich das gehört, kann aber keine Quellen angeben.
    Daß es hinter noch zu etwas kam, wo das Tischtuch zwischen den Leuten komplett zerschnitten wurde ist auch mein Eindruck, da kann ich aber nun wirklich nicht mal auf der Hörensagen- Ebene etwas zu beitragen.

    Ein neues Album ist laut Kevin in Arbeit und fürs nächste Jahr anvisiert.
     
  18. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Aus dem von Matze verlinkten Interview:

    DSM: I wanted to speak about one of those… What did happen with Martin Walkyier? Maybe you don't want to speak of it, I don't know…

    SR: It's fine. He left in 2001 because we lost a publishing deal, and that's where we were getting our wages from, to live on, and he didn't… All we had to do was wait until we signed a new publishing deal, but he wasn't open to do that, so…

    GE & KR: He left.

    DSM: So, no hopes to have a two-singers-fronted Skyclad for some special show or something?

    (uneasy silence)

    KR: I can't see that happening! (everyone laughs)

    DSM: Okay…

    SR: When he left, he then made up a lot of stories about why he left, and they weren't true, and some very nasty things…

    DSM: Oh.

    GE: And none of it's true!… He must have got bored of us too!

    SR : He must have got bored of us too, yeah. But there was no need for it. And he sorta… He put the final nail in the coffin when Keith, our drummer, Keith Baxter died - a good friend of Dave's. We tried to contact him about it, to see if he wanted to come to the funeral and he just ignored us. So that was the end.

    DSM: All bridges burnt, no going back.

    SR: No, there's no fixing on that. (Graeme English nods)
     
  19. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Großartige Band, zählt wohl seit über 20 Jahren zu meinen Lieblings-Metalbands (wenn ich 20 oder so nennen dürfte)!

    Ich mag zwar auch die ruhigere Phase, aber am besten gefallen mir die Alben bis 1995, die sind alle extrem stark und stilistisch eigenständig (wenn auch ab dem dritten Album schon recht anders als auf dem ersten).
    Von der oft hochgelobten "Irrational Anthems" war ich bei Erscheinen erstmal ziemlich enttäuscht. Zu fröhlich waren mir viele der Songs und im Vergleich zu den Vorgängeralben auch zu einfach aufgebaut (auch wenn rhythmisch gesehen oft recht interessant sind, das Schlagzeugspiel ist oft toll). Es gibt aber auch auf dem Album viele tolle Songs, dennoch für mich eher eines der schwächsten Alben der Band. Selbst die noch ruhigeren "Oui Avant-Garde A Chance" und "The Answer Machine" gefallen mir etwas besser und mit "Vintage Whine" konnten sie für mich dann fast wieder an die alte Klasse anschließen (auch stilistisch ging das Album ja wieder mehr in Richtung des Stils, den sie ca. 1994/95 gespielt haben). "Folkemon" fand ich wieder eher enttäuschend, auch wenn es für viele das letzte gute Album der Band ist, weil Martin Walkyier hier noch singt. Mir gefällt von den Songs her das spätere "In The... All Together" allerdings mindestens genauso gut, auch wenn da Martins großartige Texte (und seine Stimme) fehlen.
     
    Teutonic Witcher gefällt das.
  20. Teutonic Witcher

    Teutonic Witcher Till Deaf Do Us Part

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.