Anekdoten - Until All The Ghosts Are Gone

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von DreamingInRed, 4. Mai 2015.

  1. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Ich glaube zwar schon, dass Opeth das sind, was sie gerne sein wollen, aber ich finde Anekdoten auf der letzten Scheibe zumindest nicht schlechter, und das ist schon mal ein Riesen-Kompliment. Anekdoten klingen vielleicht (nach den etwas moderneren Ausflügen auf den Vorgängern) etwas authentischer nach den 70ern (ohne dabei jetzt aber nur zu kopieren), was aber vielleicht auch daran liegt, dass Opeth immer noch wie Opeth klingen und vor allem auf dem letzten Album eine etwas fettere (aber dennoch natürliche) Produktion haben.
    "Where Have All The Ghosts Gone" finde ich allerdings wohl auch besser als "Pale Communion", mit den anderen Alben müsste ich es noch mal direkt vergleichen.
     
  2. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Alleine der Opener von Where... klingt dermaßen nach Opeth. :D
     
  3. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Gerade der Gesang ist das, was mich bei der Band am wenigsten begeistert, obwohl er meist schon okay ist. Nur auf "Vemod" nervt er mich leider ziemlich, das macht für mich aus einem eigentlich potenziell großartigen Album ein nur gutes (das Instrumental finde ich daher auch am besten auf der Scheibe, gefolgt vom letzten Stück).
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2017
  4. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Wobei ich kaum glaube, dass da bewusst oder unbewusst abgekupfert wurde - die Bands haben wohl einfach die gleichen Einflüsse und Anekdoten machen das ja auch schon ein paar Jahre länger.
     
  5. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Ich bleib dabei. Opeth wären gerne Anekdoten.
     
  6. subcomandante

    subcomandante Till Deaf Do Us Part

    Ich dachte schon, Until All The Ghosts Are Gone kriegt mich nicht mehr, weil einmal mehr einfach zu unaufgeregt und unprätentiös. Aber jetzt ist's doch passiert, in all dem weichgespülten und mellotrondurchseuchten Wohlklang, der mich erstmal langweilte, fand ich dann doch die Seele der Platte, eine schöne und zärtliche Seele, die berührt. Klingt kitschig, ist aber so.
     
    Cirith Uncool und Acrylator gefällt das.
  7. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Ja, die wirkt tatsächlich erstmal recht unauffällig/unspektakulär, aber es passiert dennoch so viel... das Album ist bei mir auch total gewachsen (allerdings schon recht früh).
    Für mich im Moment wohl die zweit- oder drittbeste der Band (nach "Nucleus" und evtl. "From Within").
     
    subcomandante gefällt das.
  8. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Eigentlich bin ich mir ziemlich sicher, dass Anekdoten ein maßgeblicher Einfluss auf die Entwicklung von Opeth sind.

    Ist auch egal. Nachdem die letzten Tage wieder vermehrt Vemod und Nucleus liefen: meisterhaft. Vor allem Nucleus ist ganz großes Crim-Kino.
     
    avi und Acrylator gefällt das.
  9. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Wird Zeit, diesen Thread mal wieder aus der Versenkung zu holen! (Nein, ein neues Album ist leider noch nicht angekündigt :hmmja:)

    Ich hab mir letzt endlich mal die "Chapters" Compilation gekauft, da hier ja (zumindest außerhalb Japans) zwei ansonsten komplett unveröffentlichte Songs drauf sind (die regulären Studioalben hab ich ja bereits seit langem alle) und bin wieder schwer angetan!
    Es handelt sich um diese abgespeckte Neuauflage: https://www.musik-sammler.de/media/1390503/
    Da fehlen zwar die Demoversionen, die bei der 2-CD-Version enthalten waren, aber für mich ist das so noch besser, da die beiden Stücke, die ich noch nicht kannte, so direkt hintereinander kommen und nicht auf 2 CDs verteilt sind!
    Zusammen bringen es die beiden (mehr oder weniger) exklusiven Stücke immerhin auf etwa 14 Minuten, dafür haben sich die gut 9 Euro inklusive Versand für mich schon gelohnt (gibt's immer noch für ein paar Cent mehr von Mecodu aus der Schweiz bei Ebay - die günstigsten bei Amazon verschicken aus den USA, würde ich daher nicht dort bestellen)!
    "When I Turn" ist ein kürzeres ruhiges, von Mellotron und Klavier dominiertes Stück, das eine wunderschön-melancholische Stimmung verbreitet. Das Stück wurde schon 1997 geschrieben aber erst 2009 für diese Compilation aufgenommen.
    "Sad Rain", der 1995 aufgenommene Japan-Bonustrack (das erste Stück, das die Band überhaupt geschrieben und wohl auch schon mal 1990 in einer Demoversion aufgenommen hat), hat dann bei über 10 Minuten deutlich mehr Abwechslung zu bieten aber auch hier natürlich mit melancholischer Atmosphäre (wie es bei der Band ja so oft der Fall ist) aber im Vergleich zum anderen Stück halt mit mehr Schlenkern und etwas fordernder, aber eigentlich nicht minder schön (wäre für mich auf dem Debüt sogar eines der Highlights gewesen)!

    Zum Rest der Compilation: für mich eine etwas komische Zusammenstellung mit Schwerpunkt auf "A Time Of Day" (4 Stücke) und "Gravity" (3 Stücke), während die ersten beiden Alben komplett ausgelassen wurden (von denen sind aber ein paar Stücke in Demoversionen auf der 2-CD-Version) und die großartige "From Within" auch nur mit 2 Stücken gewürdigt wird. Ich hätte den Albenschwerpunkt bei einer "Best Of" wohl fast genau anders herum gesetzt und auch von den vertretenen Alben hätte ich teilweise ganz andere Stücke gewählt (die Scheibe hat mir auf einer längeren Autofahrt mit meiner Freundin vor ein paar Tagen aber trotzdem Spaß gemacht), aber da ich "Best Ofs" eh so gut wie nie höre und diese CD nur wegen der zwei mir noch fehlenden Songs gekauft habe, freue ich mich über den Erwerb (das Cover finde ich auch toll)!

    Hat hier jemand eigentlich die beiden Live-Alben der Band? Gibt's ja leider nur als sauteure Japan-CDs (oder noch teurere Doppel-LP)...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019
  10. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    KScope legen einige Anekdoten Vinyls neu auf. Nun auch zu vertretbaren Preisen. Wie wäre es mal mit Anglagard dann?
     
    DreamingInRed und Acrylator gefällt das.
  11. echelon

    echelon Deaf Dealer

    Gibt übrigens das OFFICIAL BOOTLEG LIVE IN JAPAN 1997 als 3Lp zum Preordern:

    [​IMG]

    https://www.youtube.com/embed/12Br-z7aZdw

    Anekdoten – Official Bootleg Live in Japan 1997, 3 LP box set
    The deluxe box set includes:

    • 3 LP’s, remastered, high quality white vinyl
    • 12-page booklet (30 x 30 cm) with loads of previously unseen photos and Jan Erik’s diary from the tour
    • 28-page tour program replica of the actual program from the tour (21 x 15 cm) with photos and text in Japanese. All programmes are individually signed on the front with silver pen by Anna Sofi, Nicklas, Peter and Jan Erik
    • Numbered concert ticket replica (from 001 to 500)
    OFFICIAL BOOTLEG LIVE IN JAPAN 1997, previously only available as a 2-CD in Japan. Recorded at On Air West, Tokyo, 11 and 12 October 1997, at our first shows in Japan.

    The live set includes tracks from the first 2 studio albums infused by more fire-breathing intensity, early versions of 2 songs that would later appear on ’From Within’ and 3 songs unavailable elsewhere (Tabatah, Road to Nowhere and Rubankh, Part 2).

    Track list:

    Side 1:

    • Karelia
    • The Old Man & The Sea
    • Harvest
    Side 2:

    • Slow Fire
    • Thoughts In Absence
    • Road To Nowhere
    Side 3:

    • Book Of Hours
    • The Flow
    Side 4:

    • Groundbound
    • Where Solitude Remains
    Side 5:

    • Wheel
    • Tabatah
    Side 6:

     
  12. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Wäre eigentlich ne tolle Nachricht, aber bei 75 Euro plus Versand bin ich definitiv raus...
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.