Düsterer Prog/Power Metal gesucht...

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von CimmerianKodex, 19. Juni 2017.

  1. Bolzenwerfer

    Bolzenwerfer Deaf Dumb Blind

    Hi,

    die kann ich auch empfehlen:

    Aghora - Formless

    upload_2017-6-27_6-57-6.jpeg
     
  2. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

    Findest Du die düster? Ich finde die super, aber eher frickelig und leicht.
     
  3. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Düster und Prog, da fallen mir auf jeden Fall noch Soen ein. Wobei die natürlich viel weniger klassisch und technisch sind. Düster und progressiv sind die aber auf jeden Fall:
    https://www.youtube.com/embed/8Ld6krzgMz4
     
    DeafCow gefällt das.
  4. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Im klassischeren progressiven Metal fallen mir noch Stygma IV ein, alleine die Stimme sorgt hier schon für eine gewisse Düsternis. Tolle Band, höre ich immer noch gerne.
    https://www.youtube.com/embed/4kaVpiNLu5E
     
  5. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

  6. maidenmaniac67

    maidenmaniac67 Till Deaf Do Us Part

  7. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Control Denied fehlen mir hier noch. Kennt zwar vermutlich schon jeder, aber der Vollständigkeit halber...
    www.youtube.com/watch?v=zHX-45LsJOM

    Memento Mori hatte ja der @Der Evil schon genannt. Da hätte ich noch ein paar Anmerkungen zu den doch sehr unterschiedlichen Alben der Band. Das Debüt ist das wuchtigste Album und stilistisch mit Hexenhaus meets Candlemass gar nicht schlecht umschrieben.
    www.youtube.com/watch?v=zHX-45LsJOM

    Album Nummer 2 ist nicht ganz so doomig und wuchtig, dafür noch eine Ecke düsterer, progressiver und vor allem eigenartiger. Hier verschmelzen die stilistischen Zutaten wesentlich besser und ergeben eine völlig unverwechselbare Einheit. Mein persönlicher Liebling der Band und eines der besten Metalalben der 90er.
    www.youtube.com/watch?v=YDFAhioV_50

    La Danse Macabre klingt dann quasi kaum noch nach Memento Mori, sondern viel mehr nach Hexenhaus, was daran liegt, dass Messiah Marcolin nicht mehr an Bord war und mit ihm auch der Doom größtenteils gegangen ist. Nichtsdestotrotz ein gutes Album, wenn auch klar schwächer als die ersten beiden.
    www.youtube.com/watch?v=p2K1Qh36ELM

    Das letzte Album lag stilistisch irgendwo zwischen Debüt und zweitem Album. Messiah Marcolin war wieder da und mit ihm der Doom. Qualitativ muss man allerdings deutliche Einbußen hinnehmen. Für mich war das gute Stück damals tatsächlich eine Enttäuschung, wenn auch auf nach wie vor hohem Niveau.
    www.youtube.com/watch?v=Wlm9rlUIYK8
     
    CimmerianKodex, Der Evil und Daskeks gefällt das.
  8. Sir Ernest

    Sir Ernest Deaf Dealer

    CimmerianKodex und Daskeks gefällt das.
  9. DorkvomOrk

    DorkvomOrk Deaf Dealer

  10. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

  11. DorkvomOrk

    DorkvomOrk Deaf Dealer

    das Debüt war die Platte an der ich mir neben Emperors "Prometheus" am meisten die Zähne ausgebissen habe.
    "The actual" hat über 20 Durchläufe gebraucht, bis sie gezündet hat. Das Zweitwerk gefällt mir deshalb besser,
    da ich den düsteren Anstrich absolut liebe. Die "Prometheus" dagegen hat immer noch nicht gezündet. :D
     
    rapanzel gefällt das.
  12. Dogro

    Dogro Till Deaf Do Us Part

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.