Plattenspieler

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von Felix 1666, 25. Dezember 2014.

  1. Flossensauger

    Flossensauger Till Deaf Do Us Part

    So muss ein Plattenspieler aussehen:

    [​IMG]


    Selber habe ich den TD 160, mark I (wobei bei der ersten Serie ja logischerweise die "mark" Reihenfolge nicht genutzt wurde).

    Bei der regulären Wartung noch ein bisschen gepimpt und andere Anschlusskabel eingebaut, anderer Tonabnehmer auch.




    Grundsätzlich halte ich die Optik im zweifelsfall für egal, ein Plattenspieler taugt ja eh' nicht zum Frauen imponieren und wichtig ist, das er läuft.
     
  2. ori

    ori Till Deaf Do Us Part

    PICT6081.JPG

    Geht der auch? MKII
     
    Rincewind gefällt das.
  3. Silkworm

    Silkworm Deaf Leppard

    Yay, Schwanzvergleich! :D

    [​IMG]

    TD2001 MKnix
     
  4. Flossensauger

    Flossensauger Till Deaf Do Us Part

    *grins*:

    Ich habe die Erstauflage (limitiert).
     
  5. Rivers

    Rivers Deaf Dealer

    AKAI 206 c (edit: Foto ist nicht von mir)

    [​IMG]

    AKAI 206 c (edit: Foto ist nicht von mir)
     
  6. ori

    ori Till Deaf Do Us Part

    Aber nicht mehr original. Das taugt nicht fürs Museum.
     
  7. Flossensauger

    Flossensauger Till Deaf Do Us Part

    Stimmt.

    Ist ja auch schon ausgepackt und benutzt. Kann auf den Müll.

    *grins*
     
  8. beavis666

    beavis666 Till Deaf Do Us Part

    thorens, wie auch viele andere firmen haben ohne frage auch feine dreher gebaut.

    hab gerade meinen 521ger in betrieb genommen und bin von dem mitgelieferten DMS 240E recht positiv überrascht. wobei nach einer plattenseite und ohne meine alternativen auszuprobieren ist dieses nur ein ersteindruck.

    die tage mal schauen ob/wie der neue mit meinem Pearl zurecht kommt oder ob das auf meinem 1239A bleibt (wo es klasse klingt)
     
  9. Flossensauger

    Flossensauger Till Deaf Do Us Part

    Wobei Thorens aber auch gut von dem tollen Image lebt.

    Zurecht, sicherlich. Aber die Gebrauchtpreise stehen in keiner Relation zu anderen, auch guten Herstellermarken.

    Und über "Neuware" brauchen wir ja bei Thorens nicht reden. Macht keinen Sinn.


    Einem Neueinsteiger/Anfänger würde ich zZ von Thorens sogar abraten. Da kann man sein Geld sicher sinnvoller in andere Dreher investieren.
     
  10. beavis666

    beavis666 Till Deaf Do Us Part

    Immerhin bietet thorens bei neuware noch etwas (auch wenn die preise jenseits von gut und böse sind). Dual hingegen ist da schon lange nicht mehr das, was es war (leider ehr marke chinaschrott, welches mit top drehern herzlich wenig zu tun hat).

    Bei dual sind die preise für gebrauchte topmodelle (zb 701 oder 721) auch ganz schön explodiert (vorallem wenn noch ein v15 III dranhängt). Viele spieler der guten/gehobenden mittelklasse sind aber noch preislich im günstigen rahmen.
     
    Jacky-revolver und Flossensauger gefällt das.
  11. Silkworm

    Silkworm Deaf Leppard

    Dual bietet gerade Anfängern viel, zumal die Dreher einfach zu warten sind (und man überall Tutorials findet)

    Als ich meinen Thorens gekauft habe war mir der Preis aber auch egal. Und ich habe damals schon 350 Euro bezahlt. Wartungsfrei sind die auch nicht gerade. Zu den neuen Thorens kann ich nix sagen, hab nur den Eindruck, dass die momentan den selben Weg gehen, wie Dual
     
    Jacky-revolver gefällt das.
  12. Jan P.

    Jan P. Till Deaf Do Us Part

    Ich bin mit meinem "Thorens TD 170-1" vollends zufrieden:

    [​IMG]
     
  13. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

    Mich würde ja mal interessieren, wieviel besser so´n 100.000€ Plattenspieler klingt.
     
  14. Silkworm

    Silkworm Deaf Leppard

    Nicht soviel merkbar, als dass sich der Preis rechtfertigen würde. Einige klingen sogar schlechter. Habe schon Transrotor Topmodelle gehört. Die waren schon extrem gut, kosten aber 20000 und mehr
     
  15. beavis666

    beavis666 Till Deaf Do Us Part

    der rest der anlage muss da aber auch mitspielen.
    ich denke bis zu einem bestimmten punkt ist ein unterschied noch zu merken (ob er das Geld dann wert ist, ist eine andere frage).

    persönlich habe ich für mich festgestellt, das bei meinem Equipment sich Tonabnehmer in verschiedenen Preisklassen bemerkbar machen (30/70/125€ waren jedes mal ein anderes hörerlebniss). wie hoch ich Steigerungen danach noch wahrnehmen würde kann ich aber nicht sagen...... und um ehrlich zu sein will ich es auch nicht ausprobieren (schiele ja immer auch drauf, was die ersatznadeln kosten).
     
  16. Silkworm

    Silkworm Deaf Leppard

    Puh, also ich finde die niederpreisigen Modelle (30-70 Euro) schon sehr schlecht im Vergleich zu deutlich teureren (200-400 Euro). Danach wird es zwar auch nochmal besser, ich kann und will mir solche Tonabnehmer aber nicht mehr leisten.

    Mit den ganz billigen kam bei mir allerdings noch nie Freude auf. Es gibt aber ein paar die ganz ok sind.
     
  17. beavis666

    beavis666 Till Deaf Do Us Part

    ich kann nur von dem reden, was ich habe (bzw hatte)

    zuerst die böse kenwood plattenfräse ------------------> dann umstieg auf dual. da war so ein AT95 drauf. also billigste einsteigerklasse. der vergleich zum kenwood war riesig --------------> das at95 durch ein at110 (70€ klasse) ersetzt und es war eine deutliche Steigerung. das 110 hat viel besser aufgelöst und es waren viel mehr Details zu hören --------------> da mir das 110 irgendwann nach jahren zu höhenlastig war hatte ich mir dann ein sumiko Pearl (125€) geholt und das hat wie gewollt mehr "bums" nach unten. löst trotzdem sehr gut auf (meinen persönlichen Geschmack trifft es... andere finden Sound da eventuell nicht mehr neutral genug).

    das DMS 240E würde ich in meiner "Sammlung" etwa bei dem AT110 einstufen nur etwas wärmer vom Klangbild her.

    wie gesagt alles meine persönliche Wahrnehmung basierend auf dem was hier bei mir zu hause läuft.
     
  18. Silkworm

    Silkworm Deaf Leppard

    Ja, hatte bis vor kurzem ein Ortofon 2M Black drauf. Hatte es geschenkt bekommen und einem Kumpel weiter gegeben, weil es viel zu schwer für meinen Tonarm war. Er hat mir dafür ein neues Denon DL-160 gegeben und betreibt das 2M Black jetzt selbst. Was ich sagen will: Bei ihm klingt das Teil echt herorragend im Vergleich zu seinem vorigen TA (auch ein Audio Technica).
    Das Black kosttet ja ungefähr 500 Euro und ich finde das hört man auch ganz deutlich.

    Was ich noch fragen wollte: Was ist das für ein 521 den du da hast? Also was für ein Tonarm ist da drauf?
    Ich liebäugel auch noch mit einem 520er.
    Muss übrigens zugeben, dass der Dual 721 gar nicht mal so verkehrt aussieht. Aber 250 Euro würd ich ungern dafür hinlegen.
     
  19. Jacky-revolver

    Jacky-revolver Till Deaf Do Us Part

    mein alter Dual hach, was kostet der denn heute so?
     
  20. beavis666

    beavis666 Till Deaf Do Us Part

    das ist auch so ein punkt. was an einem dreher gut klingt muss an einem anderen nicht auch gut klingen. nicht alles so einfach das passende zu finden.

    ja, die 7er modelle sind schon schweineteuer. gerade 701 und 721 sind zzt sehr beliebt.

    hier das datenblatt vom 521ger
    http://dual.pytalhost.eu/1978/dual78-79-16.jpg
    und hier die Anleitung (hinten stehen alle Details drin)
    http://dual.pytalhost.eu/521/
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.