RUSH - polarisierende Götter

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von Achilles, 21. August 2014.

  1. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Dann ist er das.
     
  2. Ray Lomas

    Ray Lomas Deaf Leppard

    Der Rolling Stone und Rush schließt sich eigentlich aus, aber diesmal muss ich dieses Käseblatt auch einmal loben.
     
    Assaulter und SMM gefällt das.
  3. Wandersmann

    Wandersmann Till Deaf Do Us Part

    Stell Dir jetzt noch vor, Du arbeitest bei der Plattenfirma von Rush und hast kein Interesse an Rush. So besoffen kann man gar nicht sein.
     
  4. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    Noch besser!
     
    Wandersmann gefällt das.
  5. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Ich muss einfach mal das hier posten:

    https://www.youtube.com/embed/yqHTql0XJow

    Fände ich Dave Grohl nicht ohnehin großartig, spätestens jetzt wäre es soweit....und Part 2 dieses Videos mit den Meistern selbst: diese Band war präszise wie ein Uhrwerk, unfassbar. Ich glaube, ich muss mal wieder öfter Rush hören - und ja, Geddy sei der etwas sehr bemühte Gesang in den Höhen nicht zuletzt aufgrund seines Alters zur Aufnahmezeit des Auftritts abolut verziehen....
     
    Rozzy, El Guerrero, INDREDCOLD und 2 anderen gefällt das.
  6. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    Daran führt kein Weg vorbei ;).
     
    GrafWettervomStrahl, RageXX und Krachturm gefällt das.
  7. GrafWettervomStrahl

    GrafWettervomStrahl Deaf Dealer

    Als Buchfanatiker habe ich mir noch ein neues Rush-Buch gegönnt, Alex E. Body "Rush - Song by Song" aus dem Jahr 2019. In D war es nicht zu bekommen, so habe ich es aus England bestellt. Und siehe da, es hat sich gleich gelohnt, als ich den Artikel zu meinem persönlichsten Rush-Album, zu "Presto" aufgeschlagen habe.

    In der Rush-Literatur ist es ja üblich, dieses Album schmallippig als "Übergangsalbum" abzutun, seine "dünne Produktion" hervorzuheben und wenn möglich noch auf das "wenig überzeugende Songwriting" abzustellen, das sich die Band selbst attestierte. Nicht so Body!

    Wie beglückt war ich zu lesen, daß der Autor zunächst die veränderte Ausrichtung von Pearts Texten nicht nur erkennt, sondern auch goutiert ("less heavy", "wide-ranging subjects"). Für mich sind auf "Presto" etliche von Pearts allerbesten und schönsten Momenten als Lyrizist, insbesondere "Red tide", "Available light" und natürlich "Pass" haben Stellen, bei denen man sozusagen innerlich auf die Knie sinken möchte, wenn man sie hört und liest. Allein der "noble warrior / who lost his will to fight" rührt mich immer zu Tränen.

    Übrigens nimmt der Bezug zu Meer und Ozean eine prominente Positionen in vielen der Presto-Texte ein, das ist mir erst nach einiger Zeit aufgefallen. Ich will nicht gleich von einer Art Leitmotivik reden, aber auffällig ist das schon. Als textlichen Höhepunkt würde ich den letzten Song des Albums ansehen, da kommen ja ganz klar alle die "Stimmen" der anderen Songs zusammen, die "voices of the sea". Was für ein wundervoller inhaltlicher Abschluß der von mir so geliebten Spätachtziger-Trilogie von PW, HYF und eben "Presto".

    Zurück zum erwähnten Buch. Danach merkt Body an, die von vielen als "steril" beschrieben Produktion der Platte erfreue aber doch manche "audiophiles" mit ihrer großen dynamischen Bandbreite. Wie wahr, wie verdammt wahr! Ich war ja so bekloppt die neubetreute SACD aus dem Jahr 2014 von Audio Fidelity anzuschaffen - sie war echt nicht gerade günstig, aber jeder Cent hat sich gelohnt!*

    Hier und auf beiden LP-Versionen (den frühen Pressungen wie der Reissue) hört man mehr als auf den anderen CD-Ausgaben, wie offen und natürlich die Produktion doch klingt. Body hebt noch kurz hervor, daß Hines Arbeit durchaus den rockigeren Anspruch von "Presto" gegenüber seinen Vorgängern unterstreicht, dann geht es in die Einzelsongbesprechung, die erklärtermaßen das Herzstück des Projekts ausmacht.

    Ich will nur ganz kurz noch auf den Titelsong eingehen, zu dem Body anmerkt, daß der Hörer, der sich wiederholt mit diesem Stück beschäftigt und tiefer in es einzudringen vermag, reich belohnt wird. Genauso ist es mir ergangen. Toll, endlich ein Buch zu haben, in dem "mein" Presto-Album gewürdigt und in seinen Eigenarten richtig eingestuft wird!





    * https://www.discogs.com/de/Rush-Presto/release/5906259
     
  8. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Großartige Mittagspausenlektüre - und eine Erinnerung daran, mir "Presto" mal wieder ganz in Ruhe anzuhören. Vielen Dank.
     
    Wandersmann gefällt das.
  9. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    "Presto" ist ähnlich wie "Snakes & Arrows" ein sehr unterschätztes Werk.
    Dünner Sound hin oder her. Das Songmaterial ist extrem stark.
    Ich würde "Presto" jederzeit seinem Vorgänger und Nachfolger vorziehen.
     
  10. zepfan74

    zepfan74 Till Deaf Do Us Part

    Bin zwar nicht der Mega Die Hard Rush Fan aber im Mai kommt eine Classic Rock Sonderausgabe über Rush raus. Denke die werde ich mir mal gönnen. Kann nur gut werden.
     
    El Guerrero, Don Bizarro, Siebi und 3 anderen gefällt das.
  11. König Kuno

    König Kuno Deaf Dealer

    Auf die freue ich mich auch schon :jubel:
     
    zepfan74 und Inferno gefällt das.
  12. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    Gerade vorbestellt.
    Bin schon sehr gespannt :).
     
  13. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Ich auch!
     
    CimmerianKodex gefällt das.
  14. König Kuno

    König Kuno Deaf Dealer

  15. SacredPast

    SacredPast Till Deaf Do Us Part

    Cover ist sehr detailliert und geschmackvoll gestaltet finde ich.
     
  16. Ram Battle

    Ram Battle Till Deaf Do Us Part

    Hm, bin durchaus am Überlegen...wobei mich die Judas Priest Ausgabe zuletzt eher nur so mäßig begeistern konnte
     
  17. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Habs auch mal geordert.
     
  18. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Dürfte an Judas Priest gelegen haben...;)
    Ich habe dann auch mal das Bestellknöpfchen gedrückt. :)
     
  19. Inferno

    Inferno Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    Ich mach dann mal Feierabend…
     
  20. Ray Lomas

    Ray Lomas Deaf Leppard

    Hatte schon länger die englische Ausgabe davon, konnte aber nicht widerstehen, die deutsche Ausgabe auch zu bestellen.
     
    Inferno gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.