TERMINUS - A Single Point Of Light (November 2019)

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Dr. Pepe, 1. August 2015.

  1. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Du hast zwar recht mit allem was du schreibst, aber Darkthrone.
     
  2. feanor

    feanor Deaf Dealer

    Im Deaf Forever Interview hat James mal gesagt, dass er sich auf der Bühne nicht besonders wohlfühlt. Nicht jede Band macht Musik primär, um damit live auftreten zu können.
     
  3. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    Auch ohne Live-Auftritte (wobei ich den beim KIT auch sehr fein fand): Wenn da noch ein zweites Album (hoffentlich ungefähr auf dem Level des Debüts) nachkommt, ist das erst mal eine exzellente Nachricht. Ähnlich wie bei Lord Fist hatte ich mich nämlich schon so halb darauf eingestellt, dass die Band gar nicht mehr aktiv ist.
     
    feanor und Matty Shredmaster gefällt das.
  4. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Warum? Wenn das Album kommt, dann eh wieder über Stormspell. Das sollte das geringste Problem sein, wenn es denn kommt.
     
  5. Dr. Pepe

    Dr. Pepe Till Deaf Do Us Part

    Zu meiner Überraschung gibt es bedeutsame News:

    [​IMG]


    Irish epic metallers TERMINUS have signed with Cruz Del Sur Music for the release of their second studio album, “A Single Point Of Light”. Recorded at the home studio of instrumentalist David Gillespie and mixed and mastered by Richard Whittaker(SOLSTICE), the album will see the light of day this November. The artwork was created by Anaïs Mulgrew.

    The TERMINUS/Cruz Del Sur relationship stretches back to 2013 when both parties were tossing around the idea of releasing the band’s “The Reaper’s Spiral” debut. While the idea didn’t come to fruition then, there is no better time than the present — Gillespie says Cruz Del Sur is a “natural fit” for TERMINUS since their friends in RAVENSIRE, ARGUS, LETHEAN, GATEKEEPER and LUNAR SHADOW already call the label home.

    TERMINUS ceased to be a live entity in late 2017 after triumphant appearances at Keep It True, Up The Hammers, Pyrennean Warriors Open Air and Ultimate Revenge in Helsinki, enabling the band (now a two-piece featuring vocalist James Beattie and Gillespie on instruments) enough time to focus on new material. According to Gillespie, the goal with “A Single Point Of Light” was to “evolve enough so that a second album was not a redundant exercise while still remaining true to our core sound.”

    “As the principal songwriter, it was self-imposed pressure to prove — to myself — that I wasn’t a one-off and that I could write another record of equal or superior quality,” he continues. “Hence, we did not simply poop out an album in 18 months, but took our time.”

    Like its predecessor, “A Single Point Of Light” is a deep dive into the realms of epic and progressive metal, with bountiful guitar harmonies, complex song arrangements and the controlled, but emotive delivery of Beattie. It results in an album that is a comfortable step forward for TERMINUS while not reneging on the core tenets that initially brought the band together in 2012.

    “The obvious thing is that we haven’t turned into a Sisters Of Mercy tribute band or anything silly like that,” says Gillespie. “The new album is in the same vein and we have retained our ethos — which seems to have become strikingly popular of late — that the album should fit on one side of a 90-minute tape and should split evenly and sympathetically across both sides of a 12-inch LP. Some elements of the sound have been dropped, some have been focused on and there are a few new textures in there to keep things fresh.”

    “A Single Point Of Light” again finds TERMINUS exploring lyrical themes off the traditional heavy metal path. Instead, the band continues their approach of interpreting classic science-fiction tales alongside stories of their own telling.

    “We have always been antithetical to the rest of the subgenre, lyrically,” wraps Gillespie. “Our songs are not about heroes and their deeds. They’re about cowards, deviants, deceivers — the scum of the universe, really. There are no heroics and no victories to be found in our world.”

    “A Single Point Of Light” track listing:

    1. To Ash, To Dust
    2. Harvest
    3. As Through A Child’s Eyes
    4. Flesh Falls From Steel
    5. Mhira, Tell Me The Nature Of Your Existence
    6. Cry Havoc
    7. Spinning Webs, Catching Dreams
     
    Castiel, Mousika, Nightswan und 21 anderen gefällt das.
  6. Black_Veil

    Black_Veil Deaf Dealer

    Wunderbar! Spitzen-Neuigkeiten! Und dann noch obendrauf eine neue Scheibe dieses Jahr!

    *megafreu*
     
  7. freerunner

    freerunner Till Deaf Do Us Part

    haha, sehr gut. da bin ich ja beruhigt...:)
     
    Kiss of Death und Siebi gefällt das.
  8. Tolpan

    Tolpan Till Deaf Do Us Part

  9. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Super, ich freue mich sehr darauf :jubel:
     
  10. Iron Ulf

    Iron Ulf Till Deaf Do Us Part

    Astrein, das ist, genau wie die neue Risen Prophecy, ein Taubkauf - wird sowieso geil...!
     
    Vinylian gefällt das.
  11. Vinylian

    Vinylian Till Deaf Do Us Part

    Ich brauch mehr Zeit für Musik und mehr Platz für die ganzen Tonträger...
     
    Der Fetsch gefällt das.
  12. hofi

    hofi Till Deaf Do Us Part

    Zeit und Platz hätte ich. Dafür fehlt mir Geld.
    Das hast du anscheinend genug.
    Überweist du mir einfach eine Million?

    Danke!
     
    Vinylian gefällt das.
  13. Fex

    Fex Dawn Of The Deaf

    Terminus sind eine der wenigen Bands, an die ich spontain - ohne spezifischen Anlass - im Alltag denke. Nicht sehr oft, vielleicht alle paar Wochen, aber dann habe ich enorm Lust ihr bisher einziges Album zu hören. Dann habe ich mich immer gefragt, ob denn dieses ominöse zweite Album überhaupt noch kommt ... anscheinend ja :jubel:

    Habe mir damals auch extra die Foundation-Trilogie gekauft und gelesen, damit ich auch den Hintergrund der Texte verstehe. Werde ich beim neuen Album sicher auch machen.
     
  14. Terrorzone666

    Terrorzone666 Deaf Dealer

    Die Meldung hat mir eben auch den Tag versüßt. Bin schon sehr gespannt auf das Teil. Das Debüt war ja schon ziemlich cool.
     
  15. Jhonny

    Jhonny Till Deaf Do Us Part

    Das finde ich wirklich klasse!
     
  16. Preparatör

    Preparatör Till Deaf Do Us Part

    Grandios! Da freue ich mich ungemein drauf und bin sehr gespannt. Das Debut läuft hier immer noch regelmässig und hat keinen
    Deut seiner Magie verloren.

    Bei aller Freude, du wirst jetzt hier aber nicht etwa gegen Sisters of Mercy zündeln wollen?!?! :acute:
     
  17. hofi

    hofi Till Deaf Do Us Part

    Da fällt mir ein, dass ich das Debut immer noch nicht besitze.
    Eigentlich will ich das doch schon immer kaufen..... Sachen gibt's.
     
  18. Jan P.

    Jan P. Till Deaf Do Us Part

    Damit wären wir schon zu zweit :acute:
     
    Vinylian gefällt das.
  19. freerunner

    freerunner Till Deaf Do Us Part

    hey now, hey now now ...... niemals!!!
    versprochen.
     
    Preparatör gefällt das.
  20. What's Metal

    What's Metal Dawn Of The Deaf

    Kiss of Death gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.