Der allgemeine Filmthread.

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von LumpiLambertz1895, 13. August 2014.

  1. Castiel

    Castiel Till Deaf Do Us Part

    Ein anderes Kino, welches ich heute besuchte, widmet sich momentan einer Frances McDormand Retrospektive. Dort gab es heute folgenden Film zu sehen:

    Burn After Reading (2008):
    https://ssl.ofdb.de/film/150345,Burn-After-Reading---Wer-verbrennt-sich-hier-die-Finger

    Der Analyst Osborne Cox kündigt nach einem Streit beim CIA. Er beschließt daraufhin seine Memorien niederzuschreiben und speichert alle Idee auf seinem PC. Eine CD mit diesen Ideen landet über Umwege in einem Fitnessstudio. 2 Mitarbeiter planen daraufhin Cox zu erpressen. Natürlich geht dabei alles schief, was schief gehen kann und die Geschichte wird im laufe der Zeit komplizierter und mehr Menschen hinein gezogen.

    Ich mag diese düsteren bizzaren Komödien von den Coen Brüdern. Die Dialoge sind herrlich und die Darsteller alle in Höchstform. Mein Highlight war ja Brad Pitt als liebenswerter Depp. Aber auch die Szenen mit den CIA Mitarbeitern sind alle zum Brüllen. Vermutlich geht es in der echten CIA wirklich so zu. Neben der Comedy gibt es aber natürlich auch 2,3 verstörende Szenen aus dem nichts, so wie man es halt von den Coen Brüdern gewöhnt ist.

    Wirklich witzige 100min Unterhaltung.

    8/10
     
  2. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Willy's Wonderland

    Der einstmals grandiose Schauspieler Nicolas Cage ist bereits seit über zehn Jahren eher dafür bekannt an albernen B- bis C- Filmproduktionen mitzuwirken. Hier und da gibt es zwar mal einen Lichtblick wie z.B. "Joe" von 2013 oder auch der Arthaus-Horrorstreifen "Mandy" von 2018, doch sind die Zeiten längst vorbei, in denen er oscarwürdig agierte wie in zum Beispiel "Adaptation".
    "Willy's Wonderland" verspricht nun sich in die Riege billiger Schrottfilme mit dem Label "Cage" einzureihen. Ganz so furchtbar ist es dann allerdings doch nicht.
    Im Kern ist der Film ein typischer Horrorstreifen. Hier ein Fluch, da ein par Mörder, hier der Held und da die obligatorischen Tweens die als Schlachtvieh für das Böse dienen.
    Der Clou bei "Willy's Wonderland" ist, dass der Film sich selbst absolut nicht ernst nimmt. Das Böse wird hier durch lustig aussehende Animatronics dargestellt, wodurch der Film an die Spielereihe "Five Nights At Freddy's" erinnert. Nun leben die genannten Spiele von ihren extremen Jump Scares, denen durch das Spielprinzip eine sehr unangenehme Spannung vorausgeht. Dies gibt es in diesem Film nicht. Im Prinzip weiß man von Anfang an was einen erwartet und der Hauptgrund sich diesen Streifen anzusehen ist schlicht und einfach Nicolas Cage dabei zuzusehen wie er einige übergroße Spielzeugroboter vermöbelt bis das Öl spritzt. Dies besitzt durchaus auch einen gewissen Unterhaltungswert. Noch dazu die Entscheidung Cage kein einziges Wort sagen zu lassen, als wüssten alle Beteiligten, dass Cage so die Möglichkeit genommen wird zu stark zu overacten.
    Vermutlich war das auch bitter nötig denn auch der restliche Cast überzeugt hier wahrlich nicht durch meisterhaftes Schauspiel.
    Hier und da gibt es dafür aber ein par nette Bilder und mit Bildeffekten überstrahlte Actionsequenzen die ohne Filter und Wackelkamera vermutlich noch viel alberner wären als sie es so schon sind.
    Nun ist der Film im Subtext aber überraschender Weise doch zumindest etwas mehr als nur Blut und Schmiere. Denn Nicolas Cage stellt hier im Prinzip einen working Class Hero da. Angeheuert um den Laden zu säubern, zieht er seinen Auftrag durch trotz jedweder Unwegbarkeiten. Dabei halten ihn weder mordene Roboter, noch nervige Tweens oder fanatische Kleinstadtcops auf. Er vollführt sein Tageswerk bis die Arbeit getan ist und hält die Klappe ohne einen Gedanken daran zu verschwenden aufzubegehren. Er ist sozusagen der nützliche Idiot.
    Dies wirkt im ersten Moment vielleicht heroisch, doch ist es natürlich eine Parodie auf die amerikanische Arbeitsmoral. Selbst wenn einem bewusst wird, dass man als Menschenopfer für eine satanische Sekte dient wird sich nicht beschwert und einfach stumpf weitergearbeitet. So wird in diesem Film das Ausbeutertum des Großkapitals sehr nett auf die Schippe genommen, wenngleich der Film filmisch wahrlich nicht viel zu bieten hat.

    5/10
     
  3. Castiel

    Castiel Till Deaf Do Us Part

    Zuhause gab es die letzten Tage:

    Voll auf die Nüsse (2004):
    https://ssl.ofdb.de/film/54167,Voll-auf-die-Nüsse

    Peter La Fleur leitet ein Fitnessstudio, welches kurz vor der Pleite steht. 50 Tausend Dollar werden für die Rettung benötigt. Diese wollen Peter und seine treuesten Kunden bei einem Dodgeball (Völkerball) Turnier in Las Vegas gewinnen.

    Der Name ist hier natürlich Programm, aber selbst beim 30. Schuss in die Nüsse kann ich mich noch immer darüber amüsieren :D Aber auch abgesehen davon finde ich den Film ziemlich witzig. Seien es jetzt die schrägen Charaktere oder die gelungenen Cameos von Berühtheiten wie William Shatner, Chuck Norris, Lance Armstrong, David Hasselhoff (als Trainer des deutschen Teams) und noch vielen mehr. Richtig cool wird es dann wenn das Team seinen Coach bekommt, der dann so Sprüche rauslässt wie "Du bist so nützlich wie ein Lutscher der nach Scheiße schmeckt".

    Meine liebste Szene ist ja, wo es heißt "Wer einen Schraubenschlüssel ausweichen kann, kann auch einen Ball ausweichen":
    https://www.youtube.com/embed/zydkN_VdYh4

    Gleich gefolgt von "Wer einem Auto ausweichen kann, kann auch einem Ball ausweichen" :D:
    https://www.youtube.com/watch?v=TZlpBs2CrPQ

    8/10
     
  4. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme neben Old School. Und ja, ich gebe zu, ich bin einfach gestrickt! o_O Ich glaub, ich leg mir für morgen mal wieder Anchorman bereit.
     
    Der Zerquetscher, beschissen und Castiel gefällt das.
  5. beschissen

    beschissen Till Deaf Do Us Part

    ES - Kapitel 2
    Hallo, erst mal Lob für das vernünftige Nummerieren und nicht "ES - PREVOLUTION" oder so ein Bullshit, danke.
    Habe meine neue Art Filme zu gucken konsequent weiterverfolgt, also auf einem FERNSEHER, das Handy außer Reichweite, aber da fangen die Probleme schon an, das Handy steuert alle Lichter, was nun, man sitzt da im Dunkeln, heller wird es nur, wenn es auch im Film heller wird, und das wird es nicht so oft. Man will sich also nachschenken, und auf einmal ist die Hose nass. Also erst mal analoges Campinglicht suchen, ok.
    Der Film ist um Welten besser als die alte Verfilmung, aber das ist auch nicht schwer, Hand aufs Herz. Es ist alles ordentlich gefilmt, die Schauspieler passen, der Soundtrack ist richtig stark, und manchmal wird es unheimlich. Aber am meisten Angst gemacht hat mir, dass Stephen King so super alt aussieht. Ich will nicht, dass der stirbt, es gibt einfach noch niemanden, der diese Lücke ausfüllen könnte, ich meine, er bleibt natürlich da, durch seine Bücher, aber ich glaube, der Mensch hat noch ein ganzes Universum im Kopf.
    Top Film, vielleicht eine der besten King-Adaptionen, und ja, ich habe diesen Gefängnis-Film gesehen, er wird überschätzt.
    Con: der Film ist super lang, man braucht mindestens 2 Tage, auch ohne Smartphone daddeln nebenbei.
     
    TiGü und Der Zerquetscher gefällt das.
  6. Der Zerquetscher

    Der Zerquetscher Till Deaf Do Us Part

    Ich liebe diese Blödelfilme auch sehr.

    Ich hab da nur diese Marotte, dass ich die nie allein gucke. Absolut nie. Immer nur mit Freunden und Bier. Dafür sehe ich mir einen Film wie "The Green Mile" oder "Collateral" nie mit Freunden an. Auch absolut nie. Da will ich emotional völlig im Film versinken. Ich merke gerade, dass meine bessere Hälfte zu Recht manchmal augenzwinkernd aufstöhnt, weil ich, was Filmgucken angeht, etwas kompliziert bin.

    :jubel:

    Also wenn,.. also ich hab den ersten Teil der Neuverfilmungen im Kino gesehen und fand den toll. Wenn auch freilich immer noch nicht so gut wie das Buch. Vom zweiten hatte ich aufgrund mehrerer etwas ernüchternder Rezensionen bisher die Finger gelassen. Jetzt mehren sich aber die Stimmen derer, die den zweiten Teil gut finden. Dein Lob hat das Fass jetzt zum Überlaufen gebracht. Ich werde den die Tage sehen. Am besten heute.
     
  7. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Es:

    Buch > Es - Kapitel 1 (2017) > Es - Kapitel 2 (2019) > Es (1990)
     
    Der Zerquetscher und Mondkerz gefällt das.
  8. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Kapitel 2 ist ein durchaus solider Film aber kommt keineswegs an Kapitel 1 ran und war/ist, im Vergleich zu Kapitel 1 , schon eine Enttäuschung. Da gibts einfach ne Menge Sachen die ärgerlich bzw. störend umgesetzt wurden und man sich fragt... "Wiesooooooooooooo":hmmja:
    PS: Außerdem ist das Pacing des Films nicht sonderlich toll (zumindest in der ersten Hälfte).
     
    El Guerrero gefällt das.
  9. Olli

    Olli Deaf Dealer

    Den wollte ich mir schon über Netflix geben, aber nach deiner Beschreibung lohnt sich das wohl nicht wirklich.
     
  10. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Doch. Guck ihn ruhig an. Nur Teil 1 zusehen, ist doch dann irgendwie auch unvollständigo_O
     
    Mondkerz und Olli gefällt das.
  11. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Teil 2 ist ziemlicher Mist. Wo der erste Teil noch von seinem Coming Of Age Dramenanteil lebte ist der zweite nur noch eine viel zu lange verfilmte Geisterbahn mit albernem Ende. Fand ich damals ziemlich blöd. Zumal der erste auch n ganz gutes Ende hat.
     
    El Guerrero und Der böse Och gefällt das.
  12. Der Zerquetscher

    Der Zerquetscher Till Deaf Do Us Part

    Ohne ihn gesehen zu haben, bin ich mir ganz sicher, dass es genau SO ist.
     
    Albi gefällt das.
  13. beschissen

    beschissen Till Deaf Do Us Part

    Der erste Teil vom Buch ist natürlich auch besser als der zweite, also alles konsequent umgesetzt. Man kann da sicher manches bemängeln, aber muss man ja auch nicht immer. Der Film macht Spaß und spielt wie gesagt in einer für King Adaptionen ganz ungewohnten Liga.
     
  14. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Hmmmmm, kommt drauf an.
    Technisch gesehen, ist die Neuverfilmung Besser. Hängengeblieben ist aber der TV Film, weil der damals einen wesentlich grösseren Einfluss hatte, als es der Neue jetzt je könnte.
     
    Iced_Örv und El Guerrero gefällt das.
  15. El Guerrero

    El Guerrero Till Deaf Do Us Part

    Gestern dann noch (alleine) begonnen Blade Runner 2049 zu gucken, aber da musste ich nach 'ner Stunde abbrechen. Eigentlich find ich den großartig, im Kino hat der mich vollkommen umgehauen, aber gestern konnte ich mich irgendwie nicht drauf einlassen. War nicht in der richtigen Stimmung, nach einer halben Stunde hatte ich schon den Faden verloren und ab da hatte schon alles keinen Sinn mehr. Werds ein andermal wieder versuchen.
     
  16. beschissen

    beschissen Till Deaf Do Us Part

    Ja, das hört man oft, aber außer Wut hat der bei mir nichts ausgelöst damals. Und ein bisschen Lachen über den Vokuhilahelden. Und der Clown war null unheimlich. Dabei gab es damals ja schon mindestens eine Adaption, die gezeigt hat, dass es besser geht, nämlich Stand By Me.
     
    Waldschrat gefällt das.
  17. beschissen

    beschissen Till Deaf Do Us Part

    Vielleicht ist der Film aber auch einfach genau so unausgegoren wie der erste Teil. Oder es existiert schon wieder die dritte Fassung, komplett anders geschnitten, und alles wird immer schlimmer.
     
    Mondkerz gefällt das.
  18. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Glaub, hier ist es, wie bei vielen Filmen, wann man den gesehen hat. Bei mir ists tatsächlich 31 Jahre her und da gehen die meisten immer mit dem Original, weils Kindheitserinnerung ist. Egal, wie gut eine Neuverfilmung auch sein mag
     
    aswang gefällt das.
  19. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Till Deaf Do Us Part

    Also ich hab ja schon viel über Bladerunner gehört, aber unausgegoren?
     
    Albi und rapanzel gefällt das.
  20. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Beste Unterhaltung bei einem verregneten Feiertag. Diesem Duo könnte ich ständig zuschauen.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2021
    Castiel und Fonzy gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.