Iron Maiden Legacy of the Beast Tour 2022 !

Dieses Thema im Forum "KEEP US ON THE ROAD - Gigs & Tourdates" wurde erstellt von perkele, 23. September 2019.

  1. maidenmaniac67

    maidenmaniac67 Till Deaf Do Us Part

    Kurz zum Thema AIRBOURNE und Respekt - in Arnheim haben sich explizit bei der gesamten Crew für deren herausragenden Leistungen auf dieser Tour bedankt
     
  2. Musti

    Musti Till Deaf Do Us Part

    Servus,

    hätte noch ein Ticket für Bremen am 20.07. abzugeben.
     
  3. Black Future

    Black Future Till Deaf Do Us Part

    In Köln auch, fand ich auch stark. Und Respekt auch dafür, wie viele Biere sie heil "zugestellt" haben.
     
    El Guerrero gefällt das.
  4. The_Demon

    The_Demon Till Deaf Do Us Part

    Wie waren Airforce?
     
  5. Ambe

    Ambe Deaf Dealer

    Ich kannte die vorher nicht. Dass Doug Sampson an den Drums sitzt, wussten ein paar eingeweihte Anwesende dem Vernehmen nach aber. An Bass und Gitarre waren auch zwei ältere Herren, während der Sänger jüngeren Baujahres ist, in Richtung Bruce geht und echt ne gute Show gemacht hat. Die Jungs hatten Bock und haben recht simplen, stapfenden NWOBHM (Pub-)Rock/Metal gespielt. Wirkte wie ein paar ältere Jungs vom Tresen, die nochmal Spaß haben wollen. Und das hat live gut funktioniert.
     
    Necrofiend und The_Demon gefällt das.
  6. The_Demon

    The_Demon Till Deaf Do Us Part

    Sehr cool. Ja, so hab ich die letztes Jahr auch wahrgenommen, als ich sie gehen habe.
     
    Ambe gefällt das.
  7. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Berlin war der Wahnsinn!!!

    Erste Band nicht gesehen.

    AIRBOURNE nicht wirklich meine Band, aber als Anheizer haben sie einen richtig gute Job gemacht und waren seit langem mal wieder eine passende Vorband.

    Und was Maiden geliefert haben war nahezu perfekt. Spiellaune und Bruce Stimme passten heute auf den Punkt. Klar, Setlist ist ewiges Thema, aber wenn über 20.000 Leute 'Fear Of The Dark' mitsingen ist das einfach geil, und da ist es völlig egal, ob es Kuttenträger sind, die Uschi ausm Frisörsalon oder Thorsten, der nichts anderes von Maiden kennt. Dasselbe gilt für 'Blood Brothers'.
    Maiden brachten mir heute wieder ne Meterdicke Gänsehaut und Tränen der Ergreifung.
    '
    Sign Of The Cross' und 'The Clansman' waren absolute Highlights. 'Senjutsu' als Opener passt leider nicht, ist zu getragen, am Anfang muss was knalligen kommen.
    Ansonsten hatte Berlin heute eine geile Stimmung, hat richtig Spaß gemacht und die Waldbühne als Location tut da ihr übriges. Konzerthighlight des Jahres ist es auf jeden Fall jetzt schon.
     
  8. The Fiend

    The Fiend Deaf Dealer

    Bin auch gerade zurück von Berlin. Was für ein gelungener Tag. Recht zeitig angereist, ein paar Bier am Kiosk vernichtet und pünktlich zum Einlass rein. LOTL habe ich jetzt zum zweiten Mal gesehen. Ja, so richtig schlecht finde ich sie nicht, obwohl ich mit denen auf Platte nichts weiter anfangen kann. Hatten einen guten Sound. Airbourne dagegen, ist ne ganz andere Hausnummer. Als Einheizer sind sie richtig gut. Zwar haben sie viele Songs, die zwar gut sind, aber wo mir das letzte bissel dann am Ende aber doch fehlt. Trotzdem, erstklassige Liveband. Die Jungs sind immer mit Vollblut dabei.
    Iron Maiden waren gut wie eh und je. Bruce war Klasse bei Stimme, ein Flitzebogen wie man ihn kennt, und das in dem Alter. Die 3 Songs von Senjutsu waren gut, aber es sind genau die Lieder, die mir von dem Album am meisten hängen geblieben sind. Danach ging es einmal durch den Maiden Songkatalog. Über die Setlist kann man sich eh und je streiten. Hätte auch gerne den ein oder anderen Song hören wollen, aber es ist wie es ist. Bin glücklich und zufrieden nach Hause. Es war einfach ein rundum gelungenes Konzert.
     
    Frank2, Gaimchú, Somberlain und 9 anderen gefällt das.
  9. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    So ähnlich waren in Köln auch meine Gedanken, als der Song kam. Jegliche Kritik von mir ging flöten, ich hab es einfach nur (ab)gefeiert.
     
    Frank2, Gaimchú, Somberlain und 9 anderen gefällt das.
  10. Black Future

    Black Future Till Deaf Do Us Part

    Ganz genau.
     
  11. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Team Fear of the Dark +1

    Ein geiler Song ist und bleibt ein geiler Song.
     
  12. Prodigal Son

    Prodigal Son Till Deaf Do Us Part

    Mein Mittel gegen aufkommende Angst vor dem Song über die Angst vor der Dunkelheit:
    Ich singe lauthals „beer of the dark…I have a constant fear, that someone drinks my beer“ mit, lache dabei über meine tollen humoristischen Fähigkeiten, proste den Umstehenden zu (die im Regelfall von meiner sprachlichen Kreativität gar nix mitbekommen haben) und bin wieder gut drauf.
    Hat bisher bei jedem Maiden-Konzert funktioniert, da der Song ja erst gespielt wird, wenn der Alkoholpegel bereits hoch genug ist, dass ich mich an so etwas Blödem erfreuen kann.
     
    Blackie, Gaimchú, Fonzy und 6 anderen gefällt das.
  13. Spatenpauli

    Spatenpauli Till Deaf Do Us Part

    Ich singe gerne "Fünf Of The Dark" und freue mich insgeheim, dass mein Humor über allem steht.
     
    Gaimchú, Othuum, Somberlain und 5 anderen gefällt das.
  14. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Finde es ist eine sehr gelungene Textzeile du alter Poet :D
     
  15. ChrisChaos

    ChrisChaos Till Deaf Do Us Part

    Köstritzer Schwarzbier? :feierei::D
     
  16. Krachturm

    Krachturm Till Deaf Do Us Part

    Berlin war wieder ein Fest!
    Bruce singt wie ein junger Gott, seine Leistung gestern hat uns alle geplättet.

    Der Tagessieg geht an „The Clansman“.
    Sooooooo ein Schwert ist mir da gewachsen!

    Ich hoffe ihr seid alle gut nach Hause gekommen.
     
    Frank2, SunriseInTokyo, Gaimchú und 9 anderen gefällt das.
  17. Barabas

    Barabas Till Deaf Do Us Part

    Ich hatte auch massiv Spaß. Die erste Bands war allerdings lächerlich schlecht.
    Vielem zu Maiden kann ich mich anschließen. Allerdings fehlt es Bruce mittlerweile deutlich an Volumen. Ist immer noch klasse, aber so zu tun als würde er wie vor 20 oder 10 Jahren klingen, wäre merkwürdig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2022
    Frank2, Jynz und LaHaine gefällt das.
  18. LaHaine

    LaHaine Till Deaf Do Us Part

    Ist niemandem aufgefallen, dass ein Lied weniger als 2018 an gleicher Stelle gespielt wurde? Das könnte an Bruce gelegen haben.
     
    Barabas gefällt das.
  19. MartinDortmund

    MartinDortmund Till Deaf Do Us Part

    Aber es waren genau 2h, meine es wäre auch schon mal "nur" 110min gewesen. Denke, die Songs, die rein sind, sind etwas länger als die, die rausgeflogen sind. Und natürlich die überraschende Pause und noch ein Zwischenspiel mehr.
     
  20. verdrahtor

    verdrahtor Deaf Dealer

    Neee, dat liegt an der länge der einzelnen Tracks.Noch ein Stück mehr bei der setlist würde den zeitlichen Rahmen sprengen. Haben Sie nie gemacht wird auch nie passieren glaub ich:feierei:
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.