Michael Moorcock - The Multiverse

Dieses Thema im Forum "SOMETHIN' ELSE - Multimediales" wurde erstellt von Hugin, 22. September 2017.

  1. Neberitos

    Neberitos Deaf Dealer

    Da gibt es also keine Chronologie?
     
  2. Mirage

    Mirage Deaf Dealer

    Schon, aber die ist wirklich unwichtig. Du kannst auch die anderen ETs mit reinmischen - Falkenmond, Corum, Bastable und wie sie alles heißen. Das ist sogar beabsichtig und du bist dann als Leser genau so verwirrt, wie wenn du es chronologisch lesen würdest, tauchst aber besser in das um was es Moorcock mit der Idee des Multiversums ging (oder geht, er schreibt ja immer noch) ein.

    Ich habe mir ein riesen Konvolut von alten englisch und deutschsprachigen Moorcock Taschenbüchern zugelegt, um es (wieder) zulesen und mache es genau so.
     
    Iron Ulf und Neberitos gefällt das.
  3. Neberitos

    Neberitos Deaf Dealer

    Ok, danke für die Auskunft
     
    Mirage gefällt das.
  4. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    So, ich habe es jetzt endlich Mal gewagt, und zum Einstieg in die Moorcock-Welt zwei Bücher gebraucht bestellt. Einmal "Der Runenstab", das scheint ein Sammelband zu sein (Bastei Lübbe), und "Elric von Melnibone - die Sage vom Ende der Zeit" (Heyne) , auch ein Sammelband.
     
  5. caramon29

    caramon29 Deaf Dealer

    Ich kämpfe mich gerade durch den Runenstab Sammelband. Kämpfen in dem Sinn das ich die Seitenhiebe auf British Empire, alle tragen Masken keiner zeigt sein wahres Gesicht usw. toll finde, aber der Stil nicht unbedingt meinem Fantasy Geschmack entspricht. Dialoge - naja, Charakter Entwicklung - mhhh - trotzdem kann ich nicht aufhören zu lesen. Seltsam. Seine Ideen sind wirklich gut und unerwartet aber nach 5 Seiten ist das abgehakt und was anderes beginnt.....Eigentlich will ich unbedingt die Elric Saga aber das gibts nicht wirklich zu einem vernünftigen Preis. Im Falle Moorcock muss es Deutsch sein, habe seinerzeit in Glasgow mal ein Buch auf dem Flohmarkt gefunden und entnervt aufgegeben......ist Elric oder Der ewige Held anders im Schreibstil als der Runenstab?
     
  6. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    So, heute morgen klingelte es an der Tür und ich bin natürlich sofort aus dem Bett gesprungen um meine beiden Moorcock-Bände in Empfang zu nehmen. Ärgerlicherweise war der Elric-Band doch nicht der Sammelband, sondern die erste Geschichte - da habe ich mich wohl vertan, zumal das Cover auch dasselbe ist (bis auf den Zusatz "Die Sage vom Ende der Zeit" auf dem Sammelband). Hatte die beide gesehen und war der festen Überzeugung, den Riesenschinken gekauft zu haben. Egal, die anderen Bände kommen noch ins Regal. Irgendwann. Habe ja erstmal genug zum lesen - der Runenstab-Sammelband war ja auch dabei. Aber erstmal wird mit Elric angefangen. Habe die 1980 gedruckte Version von Bastei Lübbe, mit sehr old-schooligen charmanten Zeichnungen. Sehr cool!
     
    Dunkles Futteral und Winterwolf gefällt das.
  7. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    Habe heute den ersten Band der Elric-Saga beendet. Doch, doch, der Moorock hat mich, da brauche ich mehr von!

    Auf knapp 140 Seiten wurde mir mal wieder bewiesen, dass man nicht die ausgefeilteste Sprache braucht, um toll zu schreiben. Die richtigen Wörter an den richtigen Stellen sind viel wichtiger und wirken Wunder. Das ist ja genau so bei der Musik. Und wahrscheinlich noch in zig anderen Bereichen des Lebens.

    Die erste Geschichte ist nicht lang, aber schafft ein Band zwischen dem Protagonisten und dem Leser. Kurze Sätze, prägnante Formulierungen, einiges liegt wahrscheinlich auch zwischen den Zeilen. Man versteht Elric, gewinnt mit ihm neue Einsichten, lässt sich beeindrucken und fühlt mit ihm und seiner Geliebten, seinen Freuden, seinen Feinden.

    Und dabei ist der Plot ja sogar noch sehr interessant! Wenn man vorher dickere Fantasy-Schinken gelesen hat wundert man sich, wie schnell es hier zur Sache geht - dennoch wirkt kein Punkt der Geschichte zu überhastet rausgekloppt, alles ist rund, und am Ende blickt man freudig den nächsten Bänden entgegen.

    Jetzt folgt aber erstmal die Geschichte vom Runenstab, die ich wohl gesamt als Sammelband verschlingen werde, bis es wieder zu Elric hinüber geht.
     
    Daskeks, Winterwolf und Dunkles Futteral gefällt das.
  8. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    T-t-t-triple Post! Auch der Corum-Sammelband befindet sich auf dem Weg zu mir...für einen Euro gebraucht bekommen.
     
  9. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    Habe jetzt den "Ritter des Schwarzen Juwels", den ersten Band der Runenstab-Saga rund um Dorian Falkenmond, durch. Die ersten zwei Drittel sind toll - vor allem die Beschreibungen und Konzepte der Städte, Kulturen und Waffen. Die Charaktere sind großteils interessant, der Plot ebenso.

    Das letzte Drittel fällt jedoch extrem ab. Es wird schludrig und ist teilweise wirklich nicht richtig ausgearbeitet, als hätte dem Autor eine strikte Deadline im Nacken gesessen. Bin Mal auf die nächsten Bände gespannt!
     
    Winterwolf und caramon29 gefällt das.
  10. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Ich glaube, das war hier noch nicht Thema: es gibt die Corum-Bücher auch als Comics/ Graphic Novel. Wenn ich das richtig verstanden habe, handelt es sich um eine Wiederveröffentlichung. Der Zeichenstil wirkt ziemlich eigen, aber das muss ja nicht schlecht sein.
    [​IMG]
     
    Winterwolf gefällt das.
  11. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Aus der Reihe bzw. in dem Layout habe ich Elric, "The Dreaming City"... und ich glaube noch einen Band. Andere Zeichner allerdings.

    [​IMG]


    Der vierte Band der aktuellen Comicserie von Blondel (Titan Comics / Splitter Verlag) kommt übrigens nach ellenlanger Wartezeit erst im kommenden Dezember...

    [​IMG]
     
  12. BonfireAtNight

    BonfireAtNight Dawn Of The Deaf

    Ich habe vor einiger Zeit Das kalte Reich (The Bull and the Spear) in einem Bücherschrank gefunden. Leider ist es das einzige Moorcock-Buch das ich habe. Aber als viertes Buch einer Serie wahrscheinlich alles andere als ein perfekter Einstieg in seine Welt?
     
  13. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    Ich würde dann wahrscheinlich direkt den Corum-Sammelband dazuholen. Kriegt man locker für einen Fünfer, habe selbst gebraucht bei Medim*ps bestellt.
     
    Winterwolf gefällt das.
  14. BonfireAtNight

    BonfireAtNight Dawn Of The Deaf

    Cool, danke! Mir war gar nicht klar, dass nicht nur die gesamte Serie in einem deutschsprachigen Band erschienen ist, sondern dass das Ding auch noch so billig zu haben ist. Muss ich mir besorgen.
     
    Doomfather und Der Axtmörder gefällt das.
  15. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    Deutschsprachige neue Versionen gibt es soweit ich weiß fast gar nicht - außer den Elric-Büchern. Ist mir auch völlig unverständlich - das sollte sich doch eigentlich gut verkaufen lassen. Naja, solange ich ein einigermaßen sauberes, heiles Exemplar im Regal haben kann nehme ich dann auch gern ein gebrauchtes! Es lohnt sich da echt ein bisschen zu stöbern.
     
    Winterwolf gefällt das.
  16. Cypher

    Cypher Till Deaf Do Us Part

    Wieder angetriggert durch diesen Thread wollte ich mir den längst fälligen Elric-Sammelband endlich zulegen, aber sorry - 22 Euro sind mir für einen gammeligen gebrauchten Band dann doch zuviel - Kult hin oder her.
     
  17. Doomfather

    Doomfather Till Deaf Do Us Part

    22,-€ für gebraucht ist schon krass. Mir auch unverständlich dass es bis jetzt keine Neuveröffentlichung von Moorcocks Schaffen um den ewigen Helden gibt. Meiner ganz persönlichen Meinung nach ist das Zeig genauso prägend für die moderne Fantasy-Literatur wie es Tolkien und Robert E. Howard waren. Vor allem: ohne Chaos bei Moorcock kein Chaos im Warhammer-Tabletop und kein World Eater von Bolt Thrower. Okay, jetzt wird es nerdig.
     
    Der Axtmörder und Daskeks gefällt das.
  18. Der Axtmörder

    Der Axtmörder Till Deaf Do Us Part

    Neuauflagen der Elric-Story gibt es ja von Gollancz auf Englisch, vom Manticor Verlag auf Deutsch.

    Es ist echt interessant, in welch unterschiedlicher Reihenfolge man an die Bände gehen kann, einen richtigen Ansatz gibt es da wohl nicht. Habe da vorhin einen Artikel zu gelesen, um herauszufinden wie ich nach dem chronologisch ersten Band am Besten weiter vorgehe - und der war aus irgendeinem Grund voller Spoiler. Wieso macht man sowas? Naja, freue mich trotzdem auf die weiteren Bände.
     
    Winterwolf gefällt das.
  19. Winterwolf

    Winterwolf Till Deaf Do Us Part

    [meine Hervorhebung/Einkürzungen im Zitat, WW]


    :hmmja::hmmja::hmmja: Ach, herrjemine ...
     
  20. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Krass, wie lang das alles dauert. Zumal man Zeit hat, die ersten drei Bände in jeweils zwei verschiedenen Einbänden zu verkaufen. Bei irgend einem online Shop stand auch ein VÖ-Datum für Juli, wobei das alles die englischen Versionen sind; die deutsche dauert dann im Zweifel eh immer nochmal länger. Wobei mir Deutsch oder Englisch relativ egal wäre, aber ich hab halt Angst, dass dann der vierte Band optisch (Größe, Dicke etc...) nicht zu 1-3 passt. Aber gut, schlimmstenfalls halt zweimal. So furchtbar teuer sind die Dinger ja nicht.
     
    Winterwolf gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.