Risen Prophecy - Voices from the Dust (Episch, Kauzig, Thrashig)

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Iron Ulf, 21. Juni 2015.

  1. RidingOnTheWind

    RidingOnTheWind Deaf Dealer

    Bin jetzt bei "The Eyes Of Hades" und die drei Songs zaubert gleich wieder ein Grinsen ins Antlitz. ♥
     
  2. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Wieso muss ich wenn @Iron Ulf was zu Risen Prophecy post unmittelbar sofort an DYSTOPIAN - A Renaissance of Thought denken o_O





    Ach ja, weil beides geil ist :feierei:
     
    Dr. Zoid und Iron Ulf gefällt das.
  3. Iron Ulf

    Iron Ulf Till Deaf Do Us Part

    Von denen gibt's übrigens auch aktuell eine neue 3-Song-EP und die ist ziemlich dufte...!
     
    Bexham und Dr. Zoid gefällt das.
  4. Dr. Zoid

    Dr. Zoid Till Deaf Do Us Part

    Ja, hier das gleiche. Beide Bands katapultieren einen zwangsläufig in die Tage zurück als das DFF noch in seinen Kinderschuhen steckte und sich halt schon irgendwie anders (alles so neu und aufregend!) angefühlt hat. Hach, damals...!
     
    Iron Ulf, Bexham und Mondkerz gefällt das.
  5. casta

    casta Deaf Dealer

    Das Päckchen kam heute an. Kind ist im Bett. Erster Durchgang läuft. Erster Song ist schon mal überragend.
     
    Iron Ulf gefällt das.
  6. Sargent D

    Sargent D Deaf Dealer

    Ich habe nun gestern Abend auch endlich das neue Album in den Händen gehabt (und gehört), und bin echt begeistert!!!

    "Voices From The Dust" ist ein Fortschritt in allen Belangen. Was als Erstes auffällt ist die gesteigerte "Grundhärte" einiger Stücke, das ganze Album ist "thrashiger" (das Titelstück!!!) bis hin zu vereinzelten Death Metal Elementen, wie z.B. dezent eingeschobene Doublebass Passagen in "The Tower in Shinar". Aber keine Sorge, der eigenständige Grundcharakter bleibt unverändert. Man könnte es nach wie vor vereinfacht als eine Mischung aus Satan (Gesang) und Iced Earth (präzise Rhythmusgitarren) bezeichnen, aber das würde dem vielschichtigen Songwriting nicht gerecht!
    Das Album wirkt wie aus einem Guss und erzählt eine Geschichte, ein klassisches Metal Album im besten Sinne also.

    Es wäre der Band wirklich zu wünschen, dass sie damit richtig durchstartet. Wo bleibt das Review im Deaf Forever und der Auftritt beim K.I.T.???
     
    Iron Ulf gefällt das.
  7. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Scheibe läuft hier gerade das erste Mal, und ich kann die Jubelarien gerade null nachvollziehen.

    Ich liebe das letzte Album und habe dem neuen entgegengefiebert wie ein kleiner Junge seinem Geburtstag. Und dann begrüßt mich der Opener mit den stümperhaftesten Blastbeats seit Tiamats „The Astral Sleep“ und klingt danach wie Primordial, die sturzbesoffen Blind Guardian bumsen, während Skyclad filmen. Völlig scheiße für mich.
    Der nächste Song ähnlich, nur ohne Chöre. Erst ab dem vierten Song klingt das Album wieder nach Risen Prophecy, und dann zum Glück auch wieder gut.

    Insgesamt bin ich erstmal unterwältigt. Das erste Viertel des Albums ist in meinen Ohren komplett für die Tonne, wo beim letzten absolut alles großartig war. Das muss ich erstmal verdauen.
     
    rapanzel gefällt das.
  8. Sargent D

    Sargent D Deaf Dealer

    Das heißt hier im Forum "kauzig", und wird als besonderes Qualitätsmerkmal angesehen. ;)

    Interessante Vorstellung! Jetzt schlaf Dich erst mal richtig aus, und dann versuchst Du es nüchtern noch mal! :D

    Mal im Ernst, ich kann da zwischen den ersten drei Songs und dem Rest des Albums keinen Stilwechsel feststellen, für mich klingt das alles komplett geil und wie aus einem Guss.
     
    Mondkerz und Iron Ulf gefällt das.
  9. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Ich finde den Beginn wirklich richtig katastrophal. Ich schau mal, ob ich es mir noch schönhören kann.

    Heute bin ich übrigens ausnahmsweise nüchtern zur Arbeit gefahren statt besoffen mit dem Kopf auf den Schreibtisch zu sinken ;)
     
  10. Iron Ulf

    Iron Ulf Till Deaf Do Us Part

    Keine Ahnung, wie oft ich das Album jetzt gehört habe, aber ich komme aus dem Schwärmen einfach nicht mehr heraus und entdecke jedesmal ein neues Detail, das mich in Ekstase versetzt. Von allem, was ich an dieser Band liebe, gibt es hier mehr und zwar in einer Art weiterentwickelten Premiumversion des fantastischen Vorgängers mit anständig Muckis, Oktan und Feuer: mehr Druck, mehr Pathos, mehr Drama, mehr Knochenhärte, mehr Abwechslung, mehr Mystik und mehr Riffs, Riffs, Riffs. Ich könnte zu jedem einzelnen Song einen Monolog der Verzückung halten, aber erstens wäre danach das Internet vollgeschrieben und zweitens käme ich dann gar nicht mehr zum Anhören dieses Meisterwerks des ausgeklügelten, kraftvollen, durch und durch ehrlichen und verdammt nochmal großartigen Metal, ach was, METAL!

    Ich war kurz versucht, zu postulieren, dass ich hier endlich das Iced-Earth-Album bekommen habe, auf das ich seit Jahrzehnten warte, aber, wie @Sargent D ganz richtig anmerkt, täte ein solch schlichter und plakativer Vergleich, bei allen stilistischen und vor allem im Gitarrenbereich spieltechnisch nicht zu leugnenden Parallelen, der Originalität und der Vielseitigkeit dieser begnadeten Band Unrecht. Und schiet wat auf Vergleiche. Stattdessen lässt sich auch einfach festhalten, dass der geneigte Fan hier Risen Prophecy in Reinkultur bewundern darf, eine Band, die viel, viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Und wer bei Göttergaben wie dem Titelsong nicht von Ganzkörpererpelpelle überzogen mit feuchten Augen in die Knie geht, hat eine andere Definition von Ergriffenheit als ich. Wahnsinn, wie geil das ist!

    Sorry, Darkthrone, aber hier ist es - mein Album des Jahres...!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2019
    Vinylian, Tokaro, Mondkerz und 5 anderen gefällt das.
  11. Restless_Breed

    Restless_Breed Till Deaf Do Us Part

    Hab jetzt auch endlich mal die "Neue" angetestet. Musikalisch ist das wieder top-notch und der Gesang ist auch schön kraftvoll. Wenn bloß nicht diese pathetisch-hymnischen Refrains wären...
     
  12. Jhonny

    Jhonny Till Deaf Do Us Part

  13. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Eins meiner liebsten Alben des Jahres, landet eindeutig auf dem Treppchen.
     
    Iron Ulf gefällt das.
  14. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Kellertreppchen oder Stockerlstufe?
     
  15. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Siegertreppchen
     
    Iron Ulf und Siebi gefällt das.
  16. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Ich muss mir die Chöre noch etwas schönhören. Wie der Vorgänger eine Art Hassliebe, wobei die Liebe instrumental überwiegt. Es ist so ein Hin- und Hergerissensein ob des Zuckers auf der einen und der harten Kante auf der anderes Seite.
     
  17. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Kann ich nachvollziehen, die Band ist schon sehr speziell, trifft mit ihrer verqueren Mischung aber genau meinen Geschmack.

    Nun Frage ich mich nur wo ich das Ding auf CD herbekomme. Die letzte habe ich noch via bandcamp bestellt, aber diesmal wollen sie über 10 € Porto und dass ist mir doch ein wenig zu happig.
     
    Iron Ulf gefällt das.
  18. Der Fetsch

    Der Fetsch Till Deaf Do Us Part

    Schau mal bei https://metalonmetalrecords.com/. Dort dauert der Versand nur ein bisschen länger. Ansonsten immer top.
     
    Iron Ulf und Mondkerz gefällt das.
  19. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Danke, habe dann gleich noch die erste Attacker mit abgegriffen und für ein Drittel der Portokosten warte ich auch gern ein paar Wochen länger.
     
    Der Fetsch gefällt das.
  20. Rigor MorTino

    Rigor MorTino Deaf Dealer

    Schade, sehe das jetzt erst, du hättest meine für 'nen Zehner inklusive Versand haben können.
    Falls jemand anders noch Bedarf hat bitte melden, den Vorgänger habe ich auch am Start, beide zusammen für 20, werde mit der Truppe leider nicht warm.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.