Leprous - Malina (25.08.2017)

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von Zensiert, 3. Juli 2017.

  1. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Sehr schön! Bin gespannt, in welche Richtung sich die Band weiter entwickelt hat.
     
  2. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Danzig gefällt das.
  3. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Ich habe ein gutes Gefühl bei dem neuen Album. Der neue Song ist auf jeden Fall schon mal top.
     
    Prog on! gefällt das.
  4. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Toller Song, klasse Video. Ich freu mich auf das Album. Schön das da so schnell wieder was kommt :)
     
  5. Eiswalzer

    Eiswalzer Till Deaf Do Us Part

    Haha, da höre ich mir vorhin erstmals die Promo zum Album an, und in der Zwischenzeit hat Kollege Nik schon alles nennenswerte zu "Pitfalls" zusammengefasst. ;) Und das Beste: Wahrscheinlich werde ich zu keinem anderen Urteil kommen, die Platte fängt halt ziemlich elektro-poppig an. Auf den ersten Metern hätte ich sie gar direkt neben "Simulation Theory" von Muse gestellt.
     
    Prog on! gefällt das.
  6. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Hmm, ich mag die Rezension nicht. "Mimimi, die Band klingt nicht mehr wie früher, mimimi." Das ist, was ich daraus mitnehme. Auf einer Prog-Seite. Über eine Prog-Band. Schon wegen Einar Solberg wird LEPROUS immer auch nach LEPROUS klingen. Und ansonsten erwarte ich von der Band einfach, dass sie sich entwickelt. Hat sie ja bisher auch immer gemacht. Nah beinander waren doch nur "Coal" und "The Congregation" und da hat sich die Band sicher gedacht, dass man die Scharte namens "Coal" auswetzen muss. Von daher finde ich das Album jetzt schon total spannend.
     
    Erdbär und Prog on! gefällt das.
  7. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Sehe ich ähnlich von ner prog Band sollte man Progression erwarten. Eine solche Band die konservativ einfach das macht was sie schon immer machte kann sich schwerlich als progressiv bezeichnen.
     
    Erdbär und Prog on! gefällt das.
  8. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Ich habe den Quatsch direkt nach dem ersten Satz wieder geschlossen. „[...], die sich aus unserem Genre verabschiedet, [...]“ ist wirklich die mit Abstand unbeholfenste, gleichzeitig auch arroganteste und damit natürlich dämlichste Phrase, die ich 2019 in einer Rezension gelesen habe. Diese Besitzergreifung eines Genres alleine ist schon diskutabel, erblasst aber vor der Tatsache, dass eine Progressive-Plattform überhaupt nicht zu kapieren scheint, worum es sich in "ihrem Genre" dreht, was die Angelegenheit noch trauriger gestaltet. Nichts für ungut, ich möchte den Herrn nicht persönlich beleidigen, er darf das ja auch sehr gerne furchtbar finden. Das große ABER allerdings: "Pitfalls" ist progressiv und dem Album genau dies absprechen zu wollen, weil man persönlich keinen Gefallen daran findet, ist grober Unfug. Auf diese Weise funktioniert kein Genre und Progressive Metal/Rock am allerwenigsten.
     
    Erdbär, Assaulter, Lazarus und 2 anderen gefällt das.
  9. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

  10. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

    Das ist tatsächlich der erste Song, seit Bilateral, der mich wieder richtig packt.
    Mit der Quatsch Seite habe ich schon seit Jahren abgeschlossen. Hat sich wohl nicht viel verändert.
     
    Erdbär gefällt das.
  11. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Stimmt, hat sich nix geändert. In punkto Prog gibt es im Netz sehr viele andere Schreiber, denen ich da mehr Vertrauen schenke.
     
    Assaulter gefällt das.
  12. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Ich auch. Womöglich steht uns da mit dem neuen Album nochmal ein echtes Highlight ins Haus...
     
  13. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    "Pitfalls" läuft hier gerade zum zweiten Mal durch. Hochinteressantes Werk mit einer unfassbar dichten, fast schon beklemmenden Atmosphäre, in dessen Verlauf sich eine beinahe mit Händen zu greifende Spannung aufbaut, die sich dann im Abschlusslongtrack auf wundersame Weise auflöst. Solbergs Gesang ist wie erwartet das Kernelement des Albums und einfach nicht von dieser Welt - welch ein Ausnahmekünstler!
     
    Paynajaynen gefällt das.
  14. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Solbergs Vortrag auf dem Album ist unglaublich intensiv.
     
    Prog on! gefällt das.
  15. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Lief jetzt sicher schon 10x und gefällt mir mit jedem Spin besser. 'Below', 'Alleviate', 'At the Bottom', 'Distant Bells', 'The Sky is Red'.. alles großartige Songs. Für mich wohl das beste Album seit "Bilateral". Natürlich völlig anders, aber das muss ja auch so sein. Freue mich schon aufs Konzert bald.
     
    Prog on! gefällt das.
  16. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    So, habe mir spontan noch ein Ticket für das Konzert übermorgen in Köln gesichert, nachdem ich die Setlists der ersten Gigs der Tour gesehen habe. Es tauchen dort nämlich erstaunlich viele Songs vom aktuellen (und schlicht fantastischen!) Album auf, und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie das Ganze auf der Bühne funktionieren wird. Joa, und "The Ocean" gehen live natürlich auch immer... :)
     
    Vauxdvihl gefällt das.
  17. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Ich gehe morgen in Berlin. Da die Band live ganz großartig ist, ist meine Erwartungshaltung natürlich auch hoch. Zudem wieder tolle Vorbands ausgesucht, so dass das ein schöner aber wohl auch anstrengender Abend wird.
     
    Prog on! gefällt das.
  18. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Ich bin immernoch am Überlegen ob ich hingehen soll. The Ocean und Leprous sind natürlich top aber ich bin echt null in Konzertstimmung.
     
  19. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Mach et, Junge! Für knapp 30 Euro kann es keine bessere Abendunterhaltung geben. Außerdem kommt der Hunger meist beim Essen...
     
  20. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Das war schon wirklich fantastisch heute. Inklusive der beiden Vorgruppen. Aber LEPROUS ist live auch einfach eine absolute Macht. Tolle Setlist, tolle Licht- & Videoshow, 105 Minuten Spielzeit. Da hat alles gepasst. Top Konzert.
     
    Prog on! gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.