Luzifer-Iron Shackles (25.03.22)

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Deathscent, 15. Mai 2015.

  1. Koenijo

    Koenijo Till Deaf Do Us Part

    So ist eingetroffen die LP
    [​IMG]
     
    Ram Battle, Black Future und Robert gefällt das.
  2. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Meine war auch gestern da, als ich von der Arbeit heimkam.

    Das Cover kommt in so groß richtig gut. Ein Shirt davon müsste man haben
     
  3. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Ich hab grad beim @Thenervetattoo im Auto in die. Platte reingehört und…ähem…joooa, man kann halt echt jede Scheisse schönreden. Findet jemand diesen Wichser-…ähem Hexer-Song WIRKLICH gut? Und falls die Antwort „ja“ lautet: WARUM? Beim goldenen Reiter wusste ich kurz darauf nicht, ob ich vor Lachen oder Weinen schreien sollte. Gott, was eine Kacke!!! o_O
     
    Siebi gefällt das.
  4. BalticFrost

    BalticFrost Deaf Dealer

    Ja, ich finde diese "Scheisse" tatsächlich gut. Hexer ganz besonders, weils mal deutsche Lyrics sind die mich an guten DDR Metal erinnern und auch musikalisch passt das. Einzig der goldene Reiter taugt mir nichts aber damit bin ich auch nicht aufgewachsen. Sonst sehr eigenständige Platte.
     
  5. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    Am Anfang fand ich das Album etwas "gimmicky" und viele Songs wirkten unfertig auf mich. Über mehrere Hördurchgänge hat sich meine Meinung komplett gedreht. Nicht nur macht es Spaß, ich finde die Songs auch liebevoll arrangiert und es ist bei aller Eingängigkeit auf eine kompromisslose Art und Weise verschroben. Das macht es für mich nicht nur cool, sondern auch musikalisch interessanterer als viele 2. Reihe-Klassiker des 80er Euro Metal, der hier verarbeitet wird.
     
  6. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Gerade den Hexer finde ich total überragend.
    Schon die erste Gesangslinie, Gänsehaut.
    Wenn dann die verzerrten Gitarren einsetzen und der Genözider singt, bei dem Arrangement muss ich an "Blood of the kings" denken.
    Überhaupt, die ganze Komposition, großartig.
    Da entstehen Bilder in meinem Kopf, so liebe ich das.

    Den goldenen Reiter hätte es jetzt für mich auch nicht zwingend gebraucht, aber das ist ja nicht das Problem der involvierten Musiker.
    Dieses Cover steht exemplarisch dafür, dass auf diesem Album 3 Musiker genau nur das gemacht haben, worauf sie Bock haben, frei von Erwartungen bezüglichen Verkaufszahlen und ob das Album gut ankommt oder nicht.
    Hauptsache es gefällt ihnen selbst.
    Und das hört man bei jeder einzelnen Note.
     
  7. gnomos

    gnomos Till Deaf Do Us Part

    Wie schon gesagt: man kann sich jede Scheisse schönreden. :D

    Beim Hexer musste ich an Feuerschwanz und ähnlichen Mist denken. o_O
     
  8. hackiausbruch

    hackiausbruch Till Deaf Do Us Part

    Ich mag sogar den goldenen Reiter. Und finde das gesamte Album einfach eigenständig, und das ist bei der Marktübersättigung selten und daher umso wertvoller.


    Nein. Den Gegenbeweis liefert dein Post.
     
  9. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Spätestens mit dem ersten Kind lernt man das :D
     
    Teufelsmühle gefällt das.
  10. Arntor

    Arntor Deaf Dealer

    Mir gefällt das Teil auch wunderprächtig. Diese Kauzigkeit ist super, hätte gerne noch mehr Lieder mit deutschen Texten gehabt. Sollte es wirklich dieses Jahr leider nichts mehr von Sabire geben, könnte das mein Heavy Metal Album des Jahres werden.
     
    Kenny Powers und Iron Ulf gefällt das.
  11. Teufelsmühle

    Teufelsmühle Deaf Dealer

    Gutes Zeug! Hab mir das heute mal zu Gemüte geführt, macht wirklich Spaß. Lediglich der Goldene Reiter wird bei sicher folgenden weiteren Durchläufen wohl geskippt.
     
  12. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Ich habe das Album nun auch und ich kann sagen, dass ich das wirklich feiere. Mich erinnert diese stampfende Rhythmussektion, insbesondere das Schlagzeugspiel, ziemlich an In Solitude. Dazu diese eigenartige Orgel in manchen Songs, doch, hier hat man etwas ziemlich Eigenständiges erschaffen. Der Goldene Reiter wurde von mir auch geskippt: den habe ich dreimal hintereinander gehört und ich finde, der fügt sich auch in den Albumkontext ein. Könnte wirklich ein Jahreshighlight für mich werden, macht einfach nur Spaß.
     
  13. Kenny Powers

    Kenny Powers Deaf Dealer

    Folgende Punkte / Senf:

    1. Band mit dem geilsten Logo der jüngeren Heavy Metal Geschichte. Sowieso, die Cover des Albums und auch der Black Knight Single: der Hit (so muss der Cover-Künstler bitte immer arbeiten und seine Arbeit nicht die Neuauflagen von Insane/Slaves hergeben)

    2. Eigentlich mag ich es bei Bands nicht wirklich wenn sie zwanghaft versuchen „anders“ zu sein oder etwas „neues“ machen bzw. zwanghaft kauzig sein wollen. Das ist hier aber überhaupt nicht der Fall. Luzifer wollen es nicht und versuchen es auch nicht, denn sie sind es einfach. Wie @Iced_Örv sagt: Den Spaß hört man in jeder Note (ich zumindest). Das muss man sich auch nicht schönreden.

    3. Rhythmus-Sektion (bzw. Drums + Bass): ebenfalls der Hit, genau wie die Produktion. So muss das!

    4. Hallo? „Der Hexer“ ist doch wohl MEGA, vor allem der Beginn, ein Traum. Einzig das Drumming beim Chorus, auch wenn gewollt und gekonnt, zerhacken die Atmosphäre etwas. Da wäre weniger vielleicht doch mehr.

    5. Ich mag die NDW nicht wirklich… aber die Version des Goldenen Reiters ist genial und passend. Als ich es das erste Mal hörte, konnte ich nicht an mir halten und musste loslachen… schön mit der wahnsinnigen Orgel den Mittelfinger den Leuten ins Gesicht gerieben. Herrlich.

    6. Genau wie der Hexer erzeugt Attila zu Beginn eine super Stimmung. Geile Melodie, geiler Gesang. Danach habe ich Bock das Album direkt wieder von vorne zu hören. Eigentlich habe ich jetzt schon wieder Bock drauf…. Ich mache es direkt ma an.

    7. Free yourself from Iron Shackles!!!
     
  14. Jan P.

    Jan P. Till Deaf Do Us Part

    :top::top::top::top::top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2022
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.