SABATON

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Bulletrider, 17. Juli 2016.

  1. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    I got your point, denke ich mal. Natürlich ist das auch eine persönliche Eigenschaft eines Users, ob er halt ein "dünneres" oder "dickeres" Fell hat. Ich kann da nur für mich sprechen (so oder so), aber ich muss eher schmunzeln, wenn jemand was (oft auch deutlich als irgendwie spaßig zu dechiffrierendes) kritisches zu meinen goldenen Kälbern schreibt. Na klar, greift jemand die Frühphase von Maiden oder Motörhead generell in irgend einer Form an, ist der Ofen dann ganz schnell aus, aber das ist ja selbstverständlicho_O
     
    Der Fetsch, Bulletrider und MoonMarauder gefällt das.
  2. comanche

    comanche Till Deaf Do Us Part

    Klaus nein, wirklich nicht. Lies' Deinen Post noch einmal. Den unteren Teil kann ich nicht nachvollziehen. Oder nur schwer.

    Doch, es macht jeder weitere Schritt, Verallgemeinerung, Akzeptanz (nicht Du!), Verniedlichend, Relativierung verdammt noch 'mal schlimmer.

    Und wahrhaftig. Und echt. Nein. Bitte keine Vergleiche mit dieser Tragik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2019
  3. MoonMarauder

    MoonMarauder Till Deaf Do Us Part

    Ich frage mich halt auch was genau diese "Überzeugungstäter" Sache denn nun genau bedeutet...wer legt denn fest, welche Bands okay sind, und welche nicht? Ich finde nicht, dass die okayen Bands und die verhassten Bands klar logisch voneinander abzutrennen sind.

    Abgesehen davon verstehe ich durchaus, dass das Heft als absolutes Fan und Leidenschaft Ding da eine gewisse Haltung beziehen muss. Tun die Mods ja auch hier im Forum durch ihre persönliche Meinung. Aber ansonsten ist das Forum halt nun mal weitaus breiter aufgestellt als es das Heft an sich vielleicht vermuten lässt.
     
  4. deleted_76

    deleted_76 Guest

    Es ist zwar nur ein Thread, der eigentlich niemanden stört, aber natürlich hast du Recht. Es hätte halt nie einen Alternative-Bereich geben dürfen, das war der Anfang vom Ende, und das auch noch von Anfang an. Gerüchten zufolge eröffnen dort sogar Redakteure (!) Threads, die nichts (!) mit Metal zu tun haben!

    Wenn es nach mir geht, sollte man den ganzen Bereich inkl. dort postender User löschen und die whimps aus der Redaktion schmeißen. Die freigewordenen Seiten können mit Hammerfall-Huldigungen gefüllt werden.!
     
  5. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Das ist aus meiner Sicht falsch, es ist das "Wie" bei Kritik von Usern an Sabaton umgegangen wird und Kontext auf der Ebene der Verhätnismäßigkeit. Jeder darf, soll und muss hören, was ER/SIE/ES will. Es darf meines Erachtens auch Thema in diesem Forum sein.

    Einem Forum, das einem Printmagazin in dessen Ausrichtung prinzipiell folgt. Es geht, unabh. von Sabaton, um Kontext, warum man hier als Schreibender ist. Das hat mMn nichts mit elitärem Denken ("ich besser als der Rest" --> Krampf!) zu tun, sondern mit Respekt vor Hausordnung etcpp., also einer Art Selbstverantwortung, wo und wie ich mich in der Umgebung DFF aufhalte. Die Beiträge Bexhams, Tokaros und anderen legen mMn ein klar verständliches Zeugnis ab.

    Mich nervt dieses nahezu impertinente Unverständnis weit mehr als es Sabaton je im Stande wären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2019
    deleted_996, NegatroN, Spitter und 14 anderen gefällt das.
  6. OctoberCrust

    OctoberCrust Till Deaf Do Us Part

    Ehrlich mal. Kritik an Sabatons Musik? Natürlich völlig OK, obwohl ich die große existenzielle Krise des Überzeugungstätertums da nicht erkennen kann, nicht zuletzt weil ich die Band anhand dessen, was ich über die Musik weiß und daraus schließe, dass sie mich höchstwahrscheinlich nicht interessieren, noch nie gehört hab'.
    Kritik an der jetzigen Promo-Aktion? Find' ich in gewisser Weise sogar absolut notwendig, also rein, dass man da mal kritisch rangeht für sich persönlich und auch im Diskurs, unabhängig vom persönlichen Outcome. Find' ich persönlich auch eher stark zum Kotzen, auch wenn ich ihnen natürlich abnehme, dass da wenn schon dann eher Auseinandersetzung mit der Geschichte intendiert ist und dies halt zugegeben in ein passendes Image eingeflochten; gut gemeint ist halt noch lang nicht gut gemacht.
    Alles, was über das hinausausgeht, findet dann bei mir eher in der Abstufung zwischen "verwundert mich" und "kotzt mich an" statt. Die Band und ihre Fans in Sippenhaft zu nehmen und hier und dort eine willkürliche Grenze zwischen "ist OK" und "ist nicht OK" zu ziehen, ist schon ziemlich eigensinnig.
    Aber ja, ich versteh' das hier schon: darum geht's ja auch. Abgrenzung, Eigensinn, in gewissem Maße Sturheit. Ist halt hier das Hausrecht quasi und ich bin ein User dieses Forums - und ehrlich gesagt bin ich das auch recht gerne. Und auch ich profitiere von den 24/7-Maniacs und Trüffelschweinen, die sich voll und ganz einem Genre verschrieben haben und den Perlentaucher machen, klar. Allein würd' ich solche Sachen wohl kaum entdecken, weil ich eben kein musikalisches Feld in der Tiefe beackere (mit Abstrichen vielleicht noch BM, aber auch da eher phasenweise). Will sagen: ich versteh' da die Korrelation schon. Gut so, sehr feines Magazin und auch ein recht feines Forum, auch wenn der vielzitierte Kuschelkurs hier gar nicht so flächendeckend gefahren wird wie es einige wohl empfinden anhand ihrer Äußerungen.

    Ist natürlich trotzdem mein gutes Recht, die Chose hier - wie gesagt abgesehen vom aktuellen Promo-Stuff, hab' ich ja schon erwähnt - durchaus peinlich zu finden. Die Band zum Mahnmal der Anbiederung hochzustilisieren und die ganze Herumheulerei ist in meinen Augen mega-peinlich.
    Aber gut: ändert nix daran, dass das so empfunden wird, ändert auch nix daran, wie ich es empfinde. Ich wollt's einfach mal gesagt haben, wenn ich hier bislang schon tatsächlich mitgelesen habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2019
  7. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Hmmm, dann müsste man das komplette Alternative & Indie Forum dicht machen, denn das hat ja an sich nichts mit dem
    Motto "Metal und Hardrock für Überzeugungstäter" zu tun.
    Raus mit HipHop, Grunge, Dark Wave, Gothic, Post Punk, J-Pop, Schrei-Brüll-Kreisch-Keif-Metalcore und all den artverwandten Stilen,
    über die in NO CLASS diskutiert und geschrieben wird.
    Dafür gibt es ja eigene Foren im Internet, das hat ja in einem Metal-Forum nichts verloren.
    Oder man schließt diverse Bandforen im BM-Thread, weil da über evtl. ideologisch und psychisch frag- und diskussionswürdige Bands und Musiker
    geschrieben und denen gehuldigt wird (Jon Nödtveidt bzw. Dissection wäre da nur ein Beispiel)
    Na?
    Hat die Redaktion und die Röadcrew das vor?
    Wäre nur konsequent, wenn diese Seiten auch geschlossen werden würden, wenn schon über sowas Banales wie eine Band wie Sabaton hergezogen wird.
     
  8. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Hierzulande werden auch Klassenfahrten nach Bergen-Belsen gemacht, etc.: ich glaube nicht, dass man da eine all zu große Betroffenheit erwarten darf, dafür liegen diese Ereignisse bereits zu weit zurück. Wichtig ist jetzt nur, dass sie nicht in Vergessenheit geraten und sich nicht wiederholen:

    1.3 million people, about 90 percent Jewish, were killed in the gas chambers or shot to death at Auschwitz, making it the largest and most deadly of the 42,500 German ghettos and camps where as many as 20 million Jews, Poles, gypsies, homosexuals, prisoners of war and people of other nationalities died.

    Die Band macht mit einer solchen Aktion natürlich auf sich aufmerksam, bringt in der Pressemeldung aber auch die Fakten unter. Wir in Deutschland lernen das natürlich in der Schule, aber steht das auch in Schweden auf dem Lehrplan?

    Und apropos Bergen-Belsen: da haben TURBONEGRO mal einen Witz drüber gerissen (This is a Norwegian folk song from Bergen, Bergen-Belsen...). Fand ich auch grenzwertig, erklärt/entschuldigt sich für mich aber auch teils (wie in diesem Fall) aus der Herkunft der Band.
     
  9. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Ich glaube nicht, das hier irgend etwas geschlossen wird. Ich fände das auch grundlegend falsch da Zensur nur in Außnahmefällen angewndet werden sollte. Ich bin da auch kein großer Fan von.
    Ich hoffe eher auf eine Art Selbstregulierung. Das liegt ja an jedem von uns, ob diese Threads mit Leben gefüllt werden oder nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2019
  10. mein Reden.... sollen ihr Forum doch ins Darknet stellen mit reinen "DF Halal" Threads, dann bleibt der "Spirit" erhalten
     
  11. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Endlich darf ich. Ächz.
     
  12. SouthernSteel

    SouthernSteel Till Deaf Do Us Part

    Dann will ich auch. Ächz.
     
    deleted_996, NegatroN, Spitter und 3 anderen gefällt das.
  13. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Und ich dachte schon, diese Einwände kämen nie. Jetzt fehlt eigentlich nur noch "Ich finde, wir hören doch hier alle irgendwo harte Musik, also sollten wir uns nicht gegenseitig an die Gurgel gehen und uns stattdessen alle lieb haben" und das Bullshitbingo ist komplett.
     
  14. Bulletrider

    Bulletrider Till Deaf Do Us Part

    Schade... Ich fand', dass sich gerade ein doch spannender und schon respektvoll geführter Diskurs entwickelte. Nicht (nur) um Sabaton, sondern um Ansichten und Ausrichtungen zum DF/DFF (Vielleicht könnte man das sogar in nem neuen Thread, der irgendwo hier abgesplittet wird weiterführen?) entwickelt hat. Und dann kommt so ein Post, wo man nur den Kopf schütteln kann...
     
  15. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

  16. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Hm, ich weiß nicht ob ich das so bestätigen kann.. ich habe in der Vergangenheit mehrfach an Gedenkstättenpädagogischen Projekten und Fahrten für Schüler mitgewirkt und mitorganisiert. Und ich finde, es kommt immer darauf an, wie etwas vor- und nachbereitet wird. Während einer solchen Besichtigung habe ich die Erfahrung gemacht, dass es meist besser ist, die jungen Leuten mit dem, was es zu sehen und lesen gibt, erstmal in Ruhe zu lassen, sprich, nicht alles gleich zu kommentieren. Sehr viele kommen hinterher und wollen vieles dann ganz explizit wissen. Ich denke nicht, dass sie nicht betroffen sind und es dafür zu weit zurück liegt. Gerade wenn du auch mit Zeitzeugen Veranstaltungen machst, ist es der Hammer, was da geht! Leider gibt es natürlichweise immer weniger und man muss sich sehr beeilen, wenn man das noch "nutzen" will... Natürlich hast du da auch immer diejenigen, die rumkaspern müssen und selbst "da" ihre Scherze reißen. Aber ich denke, dass dies oft Verarbeitungsmechanismen sind, um sich vor dem realen Horror dort, ne Art psychische Schutzarriere aufzubauen. Aber ich weiß auch noch sehr gut, wie wir mit einer amerikanischen Punk-Band an einem Day-off in einer Gedenkstätte waren und die nichts besseres im Umgang damit wussten, als ständig zu kichern etc. Ich war dann super sauer auf die. Musste dann allerdings im Gespräch einräumen, dass die, obwohl in einem Land der Siegermächte aufgewachsen und sozilaisiert, im Unterricht ein ganz anderes Geschitsbild zu dieser Thematik vermittelt bekommen und es eine Art Befreiung vor der Beklemmung war.
     
    Braveheart, Seewolf und Dunkeltroll gefällt das.
  17. Atgerdian Kodex

    Atgerdian Kodex Till Deaf Do Us Part

    Edit vorweg: Ich habe das Folgende aufgrund anderer Tätigkeiten über einen längeren Zeitraum geschrieben. Falls das alles nun schon tausendfach gesagt wurde, bitte ignorieren.

    Ich konnte die Flut der Beiträge hier seit gestern nur begrenzt verarbeiten, mir scheint aber bei manchen hier eine hartnäckige Verständnisblockade vorzuliegen. Kleiner Vergleich Heft vs. Forum bzgl. Sabaton: Im Heft haben Sabaton einen seltenen und dann einen sehr kleinen Platz, weil es eine kleine Minderheit (Frank) in der Redaktion gibt, die Sabaton mag. Im Forum haben Sabaton einen ständigen Thread, weil es eine Minderheit an Usern gibt, die Sabaton mag. Im Heft macht sich Götz seinem Ärger über Sabaton Luft, Frank geht das am Arsch vorbei und erwähnt darüber hinaus im Heftthread, das er Sabaton nicht verteidigen wird, weil er einige Seiten der Band auch nicht mag. Im Forum machen sich einige User ihrem Ärger über Sabaton Luft und einige Sabaton-Anhänger schreien Zeter und Mordio. Wo ist also der Unterschied? Und könnte die Möglichkeit, dass der Thread geschlossen werden könnte, seinen Ursprung auch darin haben, dass die ehrenamtlichen Verantwortlichen ihre Freizeit nicht dafür opfern möchten, ständig in einem Thread schlichten zu müssen, der eher geduldet als erwünscht ist? Dass dieser und den ähnlich gelagerten Bands hier nicht nur zahlreiche, sondern auch besonders intensive Abneigung entgegenschlägt, war doch von vornherein klar. Es gibt Musik, die ich liebe, es gibt Musik, mit der ich nichts anfangen kann, die ich aber respektiere, und es gibt Musik, bei der mich allein schon die Herangehensweise ärgert. Zur letzten Kategorie gehören auch Sabaton. Auf der Frontseite des DF steht "Metal und Hardrock für Überzeugungstäter!". Wer das Heft regelmäßig liest, dem dürfte aufgefallen sein, dass es es real weniger um eine Beschränkung auf Metal und Hardrock (also auch nicht "Trueness" in dem Sinne), sondern viel mehr um den Begriff "Überzeugungstäter" geht. Und dieser Begriff trifft auf eine Band, die wie Sabaton ihre Musik nach dem "Malen nach Zahlen"-Prinzip gestaltet und zusätzlich Ecken, Kanten und Natürlichkeit entfernt und sie somit kastriert, in den Augen und Ohren der Mehrheit des Forums und der Heftmacher nun mal nicht zu. Das kann man natürlich auch wieder als rein subjektive Meinung oder gar als Arroganz bezeichnen, ändern wird das an der Auffassung der Leute nichts. Es führt nur wieder in eine neue Runde und vielleicht halt tatsächlich mal zur Threadschließung.
    Klar, es gibt auch Bands, die hier von einer großen Mehrheit abgefeiert werden, obwohl sie ohrenscheinlich auch nicht über ihre gesamte Karriere überzeugungstäterlich gehandelt haben. Da wird sich dann auch über bestimmte Alben gestritten. Letztlich geht es um die Mehrheitsverhältnisse, die ähnlich aussehen dürften wie bei den Heftmachern, und - wie auch schon erklärt wurde - um die Richtlinie und Zielsetzung des Heftes. Einig sind sich da auch nicht alle über alles. Das geht auch gar nicht. Aber es gibt halt eine große Mehrheit, die nicht nur eine große Abneigung gegen die Musik von Bands wie Sabaton oder Twilight Force haben, sondern für die diese Bands genau das verkörpern, was ihrer Musikphilosophie widerspricht. Dennoch existieren Threads zu den Bands hier schon lange. Es gibt aber auch ein großes Mitteilungsbedürfnis bezüglich dessen was man nicht leiden kann und man muss auch mal "Das ist Scheiße" sagen können, ohne das jemand das persönlich nimmt und gallig wird. Das gilt im Übrigen auch für Threads allgemein beliebter Bands. Sowas sagt man - jedenfalls in meiner Welt - auch unter Freunden. Es ist gut für die Seele und nichts Persönliches. Ich mache meine Sympathie eh nicht davon abhängig, was für Musik jemand hört. Also lasst doch der Mehrheit hier ihren aus musikalischer Ernsthaftigkeit geschnitzten Stock im Arsch und versucht euch ein Beispiel an der Gelassenheit des großen Albrecht zu nehmen. Dann klappt es auch eher mit der friedlichen Koexistenz.
     
    Iron Ulf, Danzig, beschissen und 22 anderen gefällt das.
  18. wrm

    wrm Redakteur Roadcrew

    Die Art und Weise, wie diverse User unsere Sorgen und Gedanken - unseren gesetzten Rahmen - respektlos in den Wind schlagen, egoistisch versuchen, ihren Claim abzusichern, beleidigend werden (Metal Pegida, DF - Halal ins Darknet), selektiv lesen, hanebüchene Äpfel-Birnen-Vergleiche bringen, auf Biegen und Brechen missverstehen wollen usw usf, bestätigt mich, dass hier einiges falsch läuft und unser Forum erneut eine Profilschärfung benötigt. Wenn ich dann noch persönliche Gespräche mit Magazinlesern einbeziehe, wird diese Notwendigkeit noch klarer. Denn wenn User der ersten Stunde ihr Online-Wohnzimmer wegen der Spaß- und Touristenfraktion nicht mehr wiedererkennen und mir ihre Sorgen antragen, herrscht Handlungsbedarf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2019
    Iron Ulf, Danzig, darkm und 25 anderen gefällt das.
  19. Susi666

    Susi666 Till Deaf Do Us Part

    Jetzt wollte ich es genau wissen:

    Im Forum "Wild und Hund" gibt es im Off Topic-Bereich u.a. Threads zu den Themen:

    - Petition zwecks Kastrations-, Transponder- und Registrierungspflicht für Katzen

    - NABU will Katzen einschläfern

    und natürlich


    - Was hört ihr so für Musik? (Eröffnet von rehbock89...)

    Diese essentiellen Infos wollte ich den Teilnehmern dieses Threads nicht vorenthalten! :D
     
    Braveheart, Der Fetsch, Gott und 2 anderen gefällt das.
  20. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Ich hoffe mal inständig, dass ihr bei euren Überlegungen auch darüber nachdenkt das reingrätschen und rumgetrolle in Threads zu unterbinden. Denn genau das wiederspricht ziemlich den Konsens der hier eigentlich mal vorherrschte und im von dir verlinkten Threads von euch dargelegt wurde.

    P.S.: Bevor du mich misinterpretierst, möchte ich nur anmerken, dass ich deinem Beitrag nicht widerspreche.
     
    King Diamond, Seewolf und wrm gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.