Umfrage: Tape, Vinyl, CD oder Download ?

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von Sandman, 4. Oktober 2016.

?

Tape, Vinyl, CD oder Download ?

  1. Tape

    4 Stimme(n)
    1,6%
  2. Vinyl

    74 Stimme(n)
    29,5%
  3. Vinyl incl. CD

    55 Stimme(n)
    21,9%
  4. CD

    108 Stimme(n)
    43,0%
  5. Download

    10 Stimme(n)
    4,0%
  1. Captain Howdy

    Captain Howdy Till Deaf Do Us Part

    Ja, das hier z.B., das haben einige hier ausm Forum (ich auch, aber nur aus Sammlergründen - ich hab garkein Abspielgerät mehr) letztens geordert inkl. Download:

    SYRINX - Act I (Astral Travels)

    [​IMG]

    https://priestsyrinx.bandcamp.com/releases
     
  2. Captain Howdy

    Captain Howdy Till Deaf Do Us Part

    CD wird nach Kauf sofort gerippt, kommt auf den Computer und zusätzlich auf 2 verschiedene Festplatten :D
    Bei Vinyl schau ich drauf, dass ich nach Möglichkeit eine Version incl. CD kaufe (wenns überhaupt angeboten wird) oder dass ein Downloadcode dabei ist. In allerletzter Instanz würd ich se beim großen A kaufen, wenn dort AutoRip angeboten wird. Ansonsten kaufe ich auch mal LP und die gleiche CD (wie letztens die Züül beispielsweise), um sie auch sichern zu können.

    Wichtig ist mir einfach, dass ich die Alben bei Bedarf u.a. auch im Auto anhören kann und dass ich ne (legale) Sicherungskopie hab, falls dem Album mal was zustößt :D
     
    DeletedUser4258 und Siebi gefällt das.
  3. Philipp

    Philipp Deaf Leppard

    Ich würde mehr downloaden, wenn ich öfter gescheite Qualität bekommen würde (FLAC). Bei Bandcamp lade ich immer wieder mal was. Ansonsten CDs. Die Scheiben laufen aber nur im Auto, zu Hause streame ich nur die gerippten Daten von der Festplatte.
    Mit Platten habe ich nie angefangen, bin zu jung. Hatte als Kind noch ein paar LPs (Klassik für Kinder, Geschenk vom Opa, solches Zeug), aber als ich "richtig" angefangen habe Musik zu hören waren gerade CDs en vogue. Später nochmal einzusteigen, wenn man schon den Schritt zu voll digital gemacht hat, ist auch irgendwie unsinnig, auch wenns schon Stil hat...
     
    DeletedUser4258 gefällt das.
  4. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Es ist NIE zu spät, egal für was!
     
    DeletedUser4258 gefällt das.
  5. Philipp

    Philipp Deaf Leppard

    Klar. :)

    Aber es reizt mich nicht genug. Wenn ich überlege, wieviel ich in einen halbwegs vernünftigen Plattenspieler und eine erste Grundversorgung an Lieblings-LPs investieren müsste... da ist ruckzuck ein Tausender weg.

    Und irgendwie passt es auch nicht zur kompletten Ausrichtung der Stereoanlage. Musik im FLAC-Format, Streaming von der Netzwerkfestplatte, Steuerung und Katalogfunktionen auf dem Tablet, und dann so ein altertümliches Teil in der Kette? Nee, das wäre irgendwie Stilbruch...
     
    DeletedUser4258 gefällt das.
  6. triker

    triker Till Deaf Do Us Part

    Als "alter Sack" komm ich ja nun vom Vinyl (bzw. MC's).
    Den Klang von Vinylscheiben halte ich persönlich auch heute noch für unübertroffen.

    Trotzdem gebe ich den CD's ganz klar den Vorzug, da diese für mich einfach praktischer sind.
    So habe ich heut zu Tage z.B. immer ein paar Sticks (die man ja auch problemlos mal abändern kann) mit Mucke im Auto und nicht wie früher 3-4 Kassettenkoffer.
    Auch bin ich bekanntlich KEIN Fan von Balladen. Da lobt man sich die Skip Taste.
    Klasse ist ebenfalls, das man die Lieder problemlos in seine persönlich "Liebligsabspielreihenfolge" bringen kann.

    Downloads kommen für mich eigentlich nicht wirklich in Frage, da ich schon noch was "in Händen halten will" und ich kein "ich muss alles Neue haben Käufer" bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2016
    DeletedUser4258 gefällt das.
  7. lost

    lost Till Deaf Do Us Part

    Alles auf CD für zuhause und Auto. Super Sound und praktisch. Und am liebsten im Jewelcase. Davon gerippte Mp3s fürs Büro. Und die absoluten Highlights auf LP, weil es das schönste Format ist.
     
  8. pirate

    pirate Deaf Dealer

    Ich habe zu einer Zeit angefangen Musik zu hören, als gerade die CD groß wurde.
    Dementsprechend hab ich auch erstmal nur CDs gekauft.

    Mittlerweile kaufe ich aber (fast) nur noch Vinyl. Am liebsten, wie so viele hier, mit CD oder DC für unterwegs.
    CD kaufe ich lediglich, falls es keine LP gibt.
    Kassette nur im äußersten Notfall (z.B. ein Demo, welches es nur als MC gibt). Eigentlich mochte ich die Dinger noch nie.
    Download überhaupt gar nicht.

    Es war auf jeden Fall einer meiner besseren Sinneswandel vor einigen Jahren auf Vinyl umzusteigen.
    Ich habe das Gefühl, seitdem höre ich Musik bewusster als vorher und außerdem macht mir das ganze Prozedere Spaß.
    Zudem natürlich schönes großes Cover etc.
     
  9. Philipp

    Philipp Deaf Leppard

    MC kaufe ich nie. Ich frage mich, warum das Ding nicht schon längst ausgestorben ist. Wahrscheinlich gibt das nur noch weil einigen die LP mittlerweile schon wieder zu Mainstream ist, und irgendwie muss man sich ja vom Pöbel distanzieren...
     
    DeletedUser4258 und Hero Of The Day gefällt das.
  10. WindOfMayhem

    WindOfMayhem Guest

    Verstehe das Problem mit den Tapes nicht.
     
    deleted_424 gefällt das.
  11. MentallyMurdered

    MentallyMurdered Till Deaf Do Us Part

    Vor allem sind Tapes in der Herstellung deutlich günstiger und praktischer (Wartezeiten!), als beispielsweise Vinyl. Zudem sind auch Kleinauflagen und just-in-time-"Nachpressungen" leichter. Ich habe das letztens mal mit einem Kumpel und Mit-Bandmitglied besprochen, der gerade den Markt ein wenig sondiert, weil seine andere Band ein Demo auf ein physisches Medium bannen will. CD kann man problemlos machen, klar, und wird auch gemacht, aber so ein wenig - und das ist bei mir genauso - ist es eigentlich auch ein Traum, mal ein Vinylerzeugnis der eigenen Musik in den Pfoten zu halten. Eine 7'' sehe ich immer noch als perfektes Medium für Punk und HC, da sie z.B. ob ihrer Größe und des Preises (zumindest früher...) auf Konzerten ein schönes Mitbringsel waren, wenn die Band gefiel oder auch einen guten, eben niedrigschwelligen "Einstieg" in eine neue Band eröffnen. Die Affinität zu bestimmten Medien hat auch etwas mit Sozialisation zu tun und ist nicht nur individuell, sondern auch "szenetypisch". Da das mit dem Vinyl alles etwas schwieriger geworden ist, sind Tapes für mich die perfekte physische und günstige Ergänzung zu CD/Download. Tapes sind halt auch ein Symbol für DIY: Mixtapes, osteuropäische Tape-Fassungen von Punkplatten (wir haben uns auf einer Klassenfahrt nach Krakau an einem Grabbeltisch mal förmlich wund gekauft...), das (Aus- und Ein-) Falten der Beileger, das irgendwie eine eigene Kunstform ist...das ist schon cool. Und ich bin gar nicht so alt, wie das jetzt möglicherweise klingt...:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2016
  12. deleted_424

    deleted_424 Guest

    Gerade für Musiker ist das Tape immer noch ein wesentliches Medium. Vinyl ist finanziell kaum zu realisieren, wenn man von nem Käuferkreis von 30-150 Leuten ausgeht und extrem riskant. Dazu noch die Wartezeiten. CD-R finde ich scheußlich und CDs finanziell nicht ganz so riskant, aber doch ein ordentliches Stück teurer als Tape.

    Das Risiko ist halt minimal, es ist oftmals 100% DIY und in manchen Genres absolut kultig. Zudem ist es sehr praktisch und mit ner vernünftigen Anlage ist der Sound sogar recht gut.

    Abseits davon: Bandrauschen und leiern ist so...beruhigend!!
     
  13. Lollo84de

    Lollo84de Till Deaf Do Us Part

    Nabend!

    Ich höre einen Großteil meiner Musik im Stream/via Download bei Spotify, einfach aus dem Grunde, da ich Musik meistens dann höre, wenn ich unterwegs bin oder am Rechner sitze. Klassische Medien sind da arg in Hintertreffen geraten. ABER vielleicht ändert sich das bald:
    Morgen kommt mir ein Plattenspieler ins Haus (Danke an den @Rauberer), sowie AC/DCs "Back in Black" (Danke @Amazon) und ich werde mir damit einen am Wochenende somit kleinen Traum erfüllen...
     
  14. Spitter

    Spitter Till Deaf Do Us Part

    Bei mir sind es fast nur noch Legale Downloads . Der Grund ist einfach ich Höre viel unterwegs , beim Fahrradfahren , auf der Arbeit va Bluetothlautsprecher und zu Hause am PC . Unterwegs ist das Zeug aufm Handy also sowieso Digital.
    So spaare ich mir das Rippen der CD´s . Der Nachteil ist aus Sammler´s sicht natürlich das Fehlende Cover usw. was mich aber Nicht mehr Stört.

    Lieblingsplattform ist Bandcamp. Band hier gefunden (als beispiel Panychida) bei Bandcamp schauen , kaufen mit Paypal , 3 Sekunden später hören . Was ich auch an Bandcamp sehr mag ist die Marge für die Künstler . Die Nebenkosten und abgaben sind bei Bandcamp sehr gering und der Reingewinn an einem Album ist sehr gut. Vorallem wenn ich mehr gebe , als das Minimum.

    Ansonsten gerne auch bei Amazon als Mp3 Version (wenn bei Bandcamp nicht verfügbar) . Hier spaare ich mir Sogar das Überspielen aufs Handy , da ich die Amazonapp zum laden schon auf dem Handy habe . Nur die Abgaben an Amazon sind höher , was nicht so schön ist.

    Ab und An gbts auch noch eine CD , wenn A oder B nicht verfügbar ist. Die wird dann aber ebenfalls gerippt und als Cd kaum noch genutzt , nur als Sammlerstück im Schrank.
     
  15. unholy-force

    unholy-force Till Deaf Do Us Part

    Um die Ausgangsfrage zu beantworten: CD!

    Ich habe damals mit LP angefangen und habe aber da schon die Scheiben auf MC kopiert um es praktischer zu haben.
    MC´s musste ich nicht so oft umdrehen und konnte die einfacher mitnehmen oder halt im Auto hören.
    Als die CD rauskam war ich begeistert. Kein vorher sauber machen der Scheibe, eventuellen entstauben der Nadel und ständiges umdrehen.
    Sogar die CD´s waren bedruckt und mehr Lieder waren auch drauf und natürlich der Klang.
    Negativ das kleine Cover

    So ähnlich ging es mir auch mit Video auf DVD! Was eine Offenbarung.

    Jetzt müsste ich auch auf das praktischere umsteigen. Download/MP3. Was mich davon wohl abhält ist das früher die MP3 scheiße klangen.
    So habe ich mir einen CD Player bei meinem PC hingestellt und höre jetzt CD über Kopfhörer.(muss ja einen Sinn haben das ich CD´s kaufe, die werden sofort gerippt) Scrobbeln tut iTunes das ich neben bei laufen lasse.
    Ich höre auch viel über Handy. Extra ein Autoradio gekauft was Bluetooth empfängt. Oder wenn ich im Haushalt etwas mache habe ich das Handy laufen.
    Theoretisch würden mir Downloads reichen da ich mir die Booklets meistens nicht mehr anschaue, aber irgendwie brauche ich noch etwas in die Hand und der Sammler Effekt.
    Bei Filmen würde ich aber sofort aufhören. Da würden Downloads reichen.

    Zwischendurch hatte ich auch wieder LP´s gekauft nur fehlt mir die Zeit und Muse mich damit zu beschäftigen und auch ein aufgestelltes Abspielgerät.
    Downloads habe ich mir auch schon gekauft. Was mir da fehlt ist das warten bis der Artikel zu Hause ankommt.
    Downloads bezahlst Du, lädst runter und schon kannst Du hören. Finde ich doof.
    Ich finde es geil im Netz einzukaufen und dann auf die Ware zu warten. Gerade wenn die Sachen aus USA oder Australien kommen wo die Wartezeit schon etwas länger ist.
    Das finde ich richtig spannend und macht freunde wenn sie den angekommen sind.

    Ich werde wohl noch länger bei CD bleiben. Nur der Platz wird langsam eng.
     
  16. deleted_424

    deleted_424 Guest

    Den Like bekommst Du wegen der Wartezeit! Non-EU ist echt abenteuerlich!
     
    unholy-force gefällt das.
  17. MarkusJ.666

    MarkusJ.666 Till Deaf Do Us Part

    Kaufe zu 99,5 Prozent CDs
    Weil einfach praktischer. Weil ich bei uns im Haus in jedem Raum die CDs hören kann. Plattenspieler habe ich nur in meinem Musikzimmer. Meine ersten Alben waren ja noch auf Vinyl. Aber dann kam das CD Zeitalter und ich habe alles auf CD gekauft. Habe zwar vor ca. 1,5 Jahren mir wieder einen Plattenspieler zugelegt, und Anfangs auch Vinyl gekauft. Ist aber irgendwie wieder eingeschlafen. Finde Vinyl auch irgendwie unpraktisch. Z.b. wenn du nicht jeden Song von einem Album hören möchtest.
    Ein Tape würde ich mir heutzutage definitiv nicht mehr kaufen.
    Und Downloads sind für mich keine Option. Habe mir noch nie ein Album runtergeladen.
     
    Pierre gefällt das.
  18. unholy-force

    unholy-force Till Deaf Do Us Part

    Der Rest ist doof?
     
  19. deleted_424

    deleted_424 Guest

    Absolut :)

    Späßchen, aber das fiel mir ins Auge
     
    unholy-force gefällt das.
  20. MentallyMurdered

    MentallyMurdered Till Deaf Do Us Part

    Ich habe letztens als Geburtstagsgeschenk für einen sehr guten Freund mal wieder ein Tape aufgenommen und im klebrig-schnippeligen Copy & Paste-Verfahren einen Einleger fabriziert. An alle Tape-Agnostiker da draußen: Kennt ihr bessere Wege, Liebe und Freundschaft zu Musik und Mensch auszudrücken? :D

    img144-page-001.jpg

    PS: Die Musikauswahl ist strikt nostalgisch und biographisch geprägt und verklärt. Qualität wurde historischer Akkuratesse nachgeordnet. :feierei:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.