Der SODOM-Thread

Dieses Thema im Forum "FAST AND LOOSE - Speed Metal & Thrash Metal" wurde erstellt von HobNixx, 1. September 2014.

  1. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Der Weggang von Bobby hat mich auch sehr traurig gemacht. Die drei gehörten für mich irgendwie zusammen.
     
    DeletedUser4258 gefällt das.
  2. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Sodom?
    Beste Platte eindeutig die "Persecution Mania", nach der "Agent Orange" brauche ich nichts mehr von denen. Sodom waren aber mein 2. Metal-Konzert überhaupt damals mit Warpath als Vorband. Selbst im damals jugendlichen Alter waren mir Toms Ansagen zu billig. Mitlerweile kann ich darüber schmunzeln.

    Da hier im Forum so viele auf Listen stehen:

    1. Persecoution Mania
    2. In the sign of evil
    3. Expurse of Sodomy
    4. Agent Orange
    5. Obsessed by cruelty
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2014
    Captain Beyond Zen gefällt das.
  3. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Genau so war es, die Vorwürfe waren wegen Bombenhagel.
     
  4. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Dito, genau so sehe ich das auch.
     
  5. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Man munkelt, es wären irgendwelche Frauengeschichten vorgefallen. Details weiß ich aber auch nicht. Würde ich auch nicht unbedingt öffentlich breittreten wollen, wenn es so wäre.
     
    Cypher gefällt das.
  6. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part

    Sodom wurden ja auch bis zur Agent Orange von der deutschen Presse nicht ernst genommen. Es wurden ständig Witzchen gemacht, zum Teil auch unter der Gürtellinie. Das änderte sich erst mit dem Charterfolg von Agent Orange.
     
  7. MIBURN

    MIBURN Till Deaf Do Us Part

    Die "Agent Orange" war die erste Platte, die ich als alter Zonie damals vom Begrüßungsgeld geholt habe. Daher sind Sodom schon was besonderes. "Persecution...." und "Agent..." sind daher auch meine Faves. Die "Better...." ist aber auch ganz groß. Danach habe ich die Band aber aus den Augen verloren. Vor kurzem die Doku "Lords of Depravity" gesehen und mir ist echt die Kinnlade runtergeklappt. Ich hatte alles erwartet, nur vielleicht nicht DIE Musikdoku schlechthin. Der Auftritt von Bela B. LOL "After se delusch". Hähä.
     
    DeletedUser4258 und Cypher gefällt das.
  8. El Guerrero

    El Guerrero Till Deaf Do Us Part

    Hatte kürzlich erst 'ne Phase, in der ich mich mal wieder durch sämtliche Alben durchgehört hab. Dabei musste ich dann wieder feststellen, daß ich mit dem "neueren" Krempel (also alles nach Tapping The Vein :D) immer noch nicht so viel anfangen kann. Irgendwie fehlt mir da der primitive Charme der alten Sachen. Obwohl das alles nicht wirklich schlecht ist, sind schon ein paar echte Kracher dabei. Code Red z.B. Was auch die letzte war, die ich mir im Original gekauft habe.

    Und mein Lieblingsalbum ist immer noch Better Off Dead, absolut unterbewertete Platte, finde ich. Davon suche ich übrigens noch immer das Shirt mit dem Covermotiv, falls das zufällig jemand rumfliegen und abzugeben hätte. ;)
     
    bassmoenster gefällt das.
  9. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part


    Wenn ich mich richtig erinnere mussten sie aber eine Zeit lang Bombenhagel aus dem Liveset nehmen. Später dann wurde das Stück ohne Hymne gespielt. In der Zwischenzeit zum Glück kein Thema mehr.
     
    Cypher gefällt das.
  10. Cypher

    Cypher Till Deaf Do Us Part

    Nee, stimmt, das soll dann auch deren Sache bleiben.

    Zu "Lords Of Depravity": sehr professionell gemacht, sehr spannend - nahezu perfekt.
     
  11. Vader

    Vader Deaf Dealer

    Sodom hab ich echt ewig nicht mehr gehört, dabei war die Band maßgeblich daran beteiligt, dass ich angefangen habe Metal zu hören. Vielleicht sollte ich mich auch mal wieder durch die Diskographie durchhören:)

    Edit: Die Live-Version von "Outbreak of Evil" auf der "Mortal Way of Live" könnte fast mein erster Metal-Lieblingssong gewesen sein...oder war es doch was von Motörhead´s "Bastards"? Ich weiß es nicht mehr^^
     
    DeletedUser4258, Gott und Cypher gefällt das.
  12. peterott

    peterott Till Deaf Do Us Part

    Bei mir steht die Code Red recht hoch im Kurs. Nicht nur wegen der coolen Tribute-Sampler Bonus CD der Erstauflage, sondern auch weil da mal wieder richtig geschrotet wurde. Beonders Book Burning (siehe youtube link)
    Danach gleich Obsessed... in egal welcher der beiden augenommenen Versionen und Persecution Mania mit Christ Passion.

    https://www.youtube.com/embed/7E1fXRQMi3Q
    Aber hallo... :)
     
    Cypher gefällt das.
  13. DeadRabbit

    DeadRabbit Till Deaf Do Us Part

  14. Cypher

    Cypher Till Deaf Do Us Part

    DeadRabbit gefällt das.
  15. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    "Lords of Depravity" hab ich vorhin ja gar nicht erwähnt. Ich habe zwar bis heute nur den ersten Teil gesehen, aber daran muss sich wirklich jede andere Band-Doku messen und verliert aus meiner Sicht dagegen.
     
    DeletedUser4258 gefällt das.
  16. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part


    Ich hab auch nur den ersten Teil zu Hause, gibt es den Zweiten überhaupt noch wo?
     
  17. Goaty

    Goaty Till Deaf Do Us Part

    Und vor allem: Lohnt der sich auch?
     
  18. wrm

    wrm Redakteur Roadcrew

    Bin großer Fan bis einschließlich Agent Orange.
    In The Sign...
    Obsessed...
    Sodomy and Lust
    P Mania
    und A Orange
    sind allesamt grandios - und (außer AO) zudem pechschwarz. Eigentlich fast mehr Black Metal als Thrash
     
    Mondkerz, Cypher, Goaty und 2 anderen gefällt das.
  19. wrm

    wrm Redakteur Roadcrew

    Wie der Tom seine geilen plakativen Texte auf "in The Sign..." ausgekotzt hat, ist sowas von unfassbar. Tausendmal krasser als Mille, Schmier, Cronos etc.pp.
     
  20. SHEOLDAEMON

    SHEOLDAEMON Deaf Dealer

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.