Cirith Ungol

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von tamino92, 2. März 2015.

  1. Luger

    Luger Deaf Dealer

    So sehe ich das auch. Die Kohle für die Leistung ist fair. Aber ich hätte die Info einfach gerne gehabt. So bleibt ein fader Beigeschmack. Das Ding steht bei mir eh nur im Regal. Gehört wird via Bandcamp.
     
  2. Seewolf

    Seewolf Till Deaf Do Us Part

    Der Preis ist aus meiner Sicht auch angemessen...jedoch, auch ich hätte vorher schon gern gewusst, dass es "nur" ne CDr ist.
    Naja, ich hab mir bei Bandcamp die MP3 und Flac-Dateien runtergeladen und höre die eh nur via PC gekoppelt an die Anlage. Das Digipak, welches echt toll aussieht, habe ich in der Einschweisshülle, wenn man die so nennen kann, belassen. Steht/liegt auch bei mir eh nur im Regal.
    Wär bestimmt besser gewesen, wenn das Label MetalBlade da richtig mit involviert gewesen wäre. Bleibt halt wirklich ein fader Beigeschmack, wenn auch nur ein kleiner...
     
    Hugin gefällt das.
  3. Rigor MorTino

    Rigor MorTino Till Deaf Do Us Part

    Nur aus Interesse: Was ist der Unterschied zwischen "normaler" und gepresster CDr? Und worin unterscheidet sich dann letztere von einer "richtigen" gepressten CD?
     
  4. MoneyMatze

    MoneyMatze Deaf Dealer

    Hier ist es wohl ganz gut beschrieben:
    Was am Ende die Qualität betrifft, ist halt denke ich vor allem die Haltbarkeit der signifikante Unterschied. Durch den Materialunterschied ist da bei CD-Rs die Lebensdauer einfach geringer, selbst wenn man sie nur im Schrank stehen lässt.
     
    Seewolf gefällt das.
  5. Seewolf

    Seewolf Till Deaf Do Us Part

    Ne gepresste ist wohl besser versiegelt, ne CDr ist halt ne gebrannte...denke ich. Damit verkürzt sich somit die Haltbarkeit.
     
  6. Rigor MorTino

    Rigor MorTino Till Deaf Do Us Part

    Also ist ne "Pro CDr" qualitativ nichts anderes als eine von mir selbst gebrannte, nur das der Brennvorgang halt in der Fabrik stattfindet. Der Unterschied zwischen gepresster CD und gebrannter CDr war mir bekannt, nur dieses "Pro" sagte mir bisher nichts.
     
    Seewolf gefällt das.
  7. Ian Fraser

    Ian Fraser Till Deaf Do Us Part

    Ist es wenigstens ein stabiles DigiPak?
    Also mir geht das echt langsam aber sicher auf die Nüsse. Ich find es absolut nicht ok, dass ne CD angeboten wird und eine CD-R geliefert wird. Hab mich ja schon bei Anacrusis mit der Total-Flop Blu-ray, die ja ebenfalls auf nen Rohling gebrannt wurde und zusätzlich in einem Witz-DigiPak geliefert wurde, geärgert.
    Die können das ja gerne aus Kostengründen so machen, aber ich erwarte dass es vorab auch so kommuniziert wird.
    20 Euro für ne gebrannte CD. Mann mann mann
     
    Rozzy, Daskeks, Hades und 2 anderen gefällt das.
  8. Wandersmann

    Wandersmann Till Deaf Do Us Part

    Vor allem wenn man weiss, wie schnell manche CD-Rs zicken
     
  9. Seewolf

    Seewolf Till Deaf Do Us Part

    @Ian Fraser

    Stabil, hmmmm. Also, es ist schon recht dünn...aber ansonsten halt ein gut aufgemachtes, würde sagen "normales" Digipak. Schau dir die Fotos auf Discogs an. Die treffen's sehr gut. Da halt kein Booklet mit dabei ist, ist's wahrscheinlich so dünn, fehlt sozusagen innen das Einschiebstück dafür.

    Zum Preis: es waren glaube ich 9 Euro für das Digipak und 14,- für den Versand. Für den Versand kann die Band ja nix, also 9 Euro ist ein angemessener Preis.
    Versand ging auch schnell. Bei Ankündigung bestellt, gestern geliefert. Da braucht mein Khemmis Zeugs, welches ich beim Fluss bestellt hatte eindeutig länger....und das nervt mich grad etwas mehr. Bereue es schon etwas, das nicht auch über Bandcamp bestellt zu haben. Naja, wieder was gelernt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2021
  10. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Mich stört die eher dünne Kartonierung des Digipaks deutlich mehr als die CD-R. Wenn der Deckel bei flach auf dem Tisch liegender Hülle nicht von allein durch sein Gewicht geschlossen gehalten wird, ist das für mich dann doch ein Zeichen für "an der falschen Stelle gespart. Für 9 Dollar würde ich zwar nicht meckern, aber ich hätte dann tatsächlich lieber 2,- Dollar mehr gezahlt und ein etwas stabileres Papierwerk gehabt. Mir ist das Artwork in solchen Fällen immer wichtiger als der Tonträger selbst. Finde mein selbst gebautes Jewelcase zum Download irgendwie fast ein wenig schicker. Freue mich natürlich trotzdem über die Niederkunft des Päckchens aus Ventura.
     
    Seewolf, Wandersmann und exumer gefällt das.
  11. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Habe euch auch mal ein paar Bilder gemacht. Ich hoffe, man kann sie sehen, da bei MS.de noch im Replacement-Modus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Pavlos und Mondkerz gefällt das.
  12. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Und hier noch die letzten beiden:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Pavlos und Mondkerz gefällt das.
  13. Ian Fraser

    Ian Fraser Till Deaf Do Us Part

    :hmmja:

     
    Hugin gefällt das.
  14. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    War halt die billige Advance-Edition für die ungeduldigen Superfan-Dummies (like yours truly!). Der kluge Vogel, wartet ab, was noch kommen mag.
     
  15. Seewolf

    Seewolf Till Deaf Do Us Part

    Kaufen wir halt noch das Jewelcase, wenn's rauskommt:D:feierei:
     
    Hugin gefällt das.
  16. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Na, das mit dem Jewel Case versteht sich ja von selbst...
    :hmmja:
    :D
     
    Seewolf gefällt das.
  17. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    "Pro" ist in dem Fall, dass die -R in Masse in einer Fabrik hergestellt wird und auch oft richtig bedruckt wird, wie eine echte.
    Aber egal ob pro oder nicht, ich kauf die nicht
     
    Mondkerz gefällt das.
  18. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    War das nicht so, dass die gefühlt keine Halbwertszeit haben und nach ~10 Jahren kaputt gehen?
     
  19. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Kommt drauf an, was du damit tust. Wenn du die 2 Jahre im Auto mitfahren lässt, ist sie unter Umständen schnell kaputt, aber ich hab selbstgebrannte CDs im Regal, die jetzt auch knapp 20 Jahre alt sind und keinen Makel aufweisen. Aber ja, ich hab den Eindruck, dass eine CD-R empfindlicher gegen Temperaturen ist. Wenn ich mir nämlich Promos auf CD brenne und die dann länger im Auto habe, kriegen die oft schon nach einigen Monaten Ausfallerscheinungen.
     
  20. peterott

    peterott Till Deaf Do Us Part

    Meine Nachbarn und ich hören gerade zum allerersten Mal das Orange Album. Hammer. Sehr sehr schön.
    King Tut Uncommon und Atom Smasher :verehr:
    Use Me o_O
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.