Strigoi (vormals Vallenfyre)

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Assassin, 23. August 2014.

  1. deleted_227

    deleted_227 Guest

    So lange hatte doch deine Heimfahrt per Zug doch gar nicht gedauert :D
     
  2. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Ich muss beichten, dass Vallenfyre für mich bis vor ein paar Wochen und der VÖ des aktuellen Albums überhaupt nicht existiert haben. Richtig, ich wusste gar nicht, dass es diese Band gibt.
    Nach zigfachen Posts in bestimmten Threads hier bin ich darauf aufmerksam geworden.

    Gestern Abend lief Fear... das erste Mal daheim.

    Wat soll ich sagen: "Lecker". :feierei:
    Muss mich noch genauer damit befassen, aber der erste Eindruck erweckt in mir den Verdacht, dass ich Splinters wohl auch benötige....
     
    Metalbilly, Metalmorre, Fels und 2 anderen gefällt das.
  3. parallax

    parallax Till Deaf Do Us Part

    Benötigst du, ja. Und A Fragile King auch.
    Aber hey, kein Thema, ich helfe immer gerne. :cool:
     
    Fels und Bexham gefällt das.
  4. Jacky-revolver

    Jacky-revolver Till Deaf Do Us Part

    Ein sehr feines Album ist es geworden und es könnte Splinters echt gefährden. Splinters ist dunkler, Fear... ist härter und fetziger. Ich würde sie gerne nochmal in live im kleinen Club sehen, die Splinterstour war sehr fein und wenn der Sound der neuen halbwegs live transportiert wird, wird es Hammer.
     
    Fels gefällt das.
  5. deleted_53

    deleted_53 Guest

    @Bexham brauchst Du nicht. Die is fad. Splinters und die neue LP sind der Scheiß!
     
    The Corrosion, Jacky-revolver und Bexham gefällt das.
  6. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Du meinst der heiße Scheiß, gelle ;)
    Also die Fear bockt schon echt muss ich sagen.
     
    deleted_53 gefällt das.
  7. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Splinters kannst ohne Bedenken einsacken. ;)
     
    Bexham gefällt das.
  8. parallax

    parallax Till Deaf Do Us Part

    Du bist fad.



















    :D
     
    Bexham gefällt das.
  9. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Hatte damals die A Fragile King direkt nach Erscheinen gekauft, konnte mich aber nicht nachhaltig beeindrucken. Habe dementsprechend die anderen beiden Alben nicht gehört.
     
  10. Noisenberg

    Noisenberg Till Deaf Do Us Part

    A Fragile King kackt schon ab im Vergleich. Die ist nicht annähernd so hart wie die anderen beiden Scheiben.
    Ich les hin und wieder, dass die genauso hart wäre, aber das ist natürlich massiver Unsinn.
     
  11. Metalmorre

    Metalmorre Till Deaf Do Us Part

    A fragile King ist auch sehr geil, dennoch gab es ne Steigerung. Leider hab ich Vallenfyre noch nie Live gesehen und jetzt wirds wohl auch nichts mehr. Sehr Schade.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2017
    Zensiert gefällt das.
  12. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    FTWFH lief gestern noch 2x daheim.
    Leute ich bin echt schwer begeistert.
    @Lobi : Irgendwie bin ich verwundert, dass du das auch ziemlich heiß findest. Ich hab immer irgendwie latent das Gefühl, sobald ein "Star" ;) wie in diesem Fall Greg dabei ist, hat es schon bei dir nen schweren Stand, weil es zu Mainstream sei kann :D:D:D Ist nicht böse gemeint, ist nur so ein Gefühl. Du hörst ja sonst auch fast nur Zeug was ich zu 89% nicht kenne ;)
    Hast aber recht, die bockt ordentlich und amtlich :feierei:
     
    deleted_53 und Metalmorre gefällt das.
  13. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Bei Greg merkt man halt, dass er oldschool durch und durch ist und die Band nicht nur gegründet hat, weil's die letzten Jahre einen Hype gab.
     
    Metalmorre gefällt das.
  14. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Konsequenter wäre da dann doch ne D-Beat/Crust-Kapelle gewesen.
     
  15. somethingwild

    somethingwild Till Deaf Do Us Part

    Some of you may already be aware but we are calling an end to Vallenfyre this year. The reason being that we want to leave it on a high for us. We have 3 albums we are proud of and we have played some great shows and met many wonderful people. Vallenfyre was also about the death of my Father and I want to keep that in tact.

    Myself and Chris will be starting a new project called Strigoi which will carry on where Vallenfyre has left off so look out for that soon.

    We would like to thank everybody who has helped or supported us in any way and let you know we have 3 more shows that we are playing. With Full Force festival on June 16th, Wacken festival on August 2nd, and today we would like to announce our final live show. See the poster for details.

    Supports will be added soon.

    Best

    Greg

    https://www.facebook.com/events/371954713324213/

    Tickets available here https://bit.ly/2sz0mSw
     
  16. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Strigoi unterscheiben leider bei Nuclear Blast.
     
  17. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Spontan hab ich erstmal keine Lust auf das Album:

    STRIGOI sign to Nuclear Blast and announce debut album "Abandon All Faith"

    When PARADISE LOST guitarist Greg Mackintosh put to rest his VALLENFYRE side project in 2018, he closed a difficult, but an ultimately cathartic period in his life. Created as a tribute to his father John, who passed away in 2009, VALLENFYRE originally served as a sounding board for Greg’s grief, but then delved into his nihilistic take on the world. VALLENFYRE’s brief existence was intentional — the band always knew they could go no further than the three studio albums that bore their name. A mere few days after VALLENFYRE played its last live show in September 2018, Mackintosh announced the formation of a brand-new band, STRIGOI. Freshly signed to Nuclear Blast, the English twosome will release its debut album »Abandon All Faith« on November 22nd and the first single will soon see the light of day.

    Named after the troubled spirits in Romanian mythology who could rise from the grave and assume an entirely different form, STRIGOI’s lineup is rounded out by former EXTREME NOISE TERROR and VALLENFYRE bass player Chris Casket. (PARADISE LOST drummer Waltteri Väyrynen provided studio drums but will not be a full-time member.) Recorded at his Black Planet studio between January and March 2019, the resultant 12-song »Abandon All Faith« debut finds Mackintosh culling from his love of old-school death metal, grindcore and punk for a visceral, but cinematic offering of extreme metal. Whereas VALLENFYRE was down-and-dirty, crusty and often “in the gutter,” STRIGOI conjures feelings of both dread and hostility, laced with Mackintosh’s trademark lead guitar lines and biting death metal roar.

    “With VALLENFYRE, we went down this path where it got more and more crusty,” Greg Mackintosh explains. “I thought we couldn’t take it any further, so I needed to put in some new elements. With STRIGOI, there’s a bit of spookiness, even some subtle elements of industrial and even black metal. The goal was to switch it up a bit. I was perfectly content with what I was doing in VALLENFYRE, but for STRIGOI to stand on its own, I wanted to try new things to separate ourselves from the pack.”

    STRIGOI are:
    Greg Mackintosh - vocals, guitars
    Chris Casket - bass
    Waltteri Väyrynen - Drums (studio only)

    Visit STRIGOI online:
    www.strigoi.co.uk
    www.facebook.com/strigoibandofficial
    www.instagram.com/strigoi_official
    www.nuclearblast.de/strigoi
     
  18. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    wegen NB oder weniger crusty?
     
  19. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Deswegen. Und nein, ich werde diese Diskussion nicht wieder führen. Ich hab meine Vorbehalte und die gehen auch nicht weg, weil NB Memoriam releaste. :D
     
    Occultmetallum gefällt das.
  20. giant squid

    giant squid Till Deaf Do Us Part

    Alles klar. Dachte ich mir und wollte da keine Diskussion anfangen...ich bin auch nicht sooo glücklich (mehr) mit dem Label, denke mir aber, nachdem auch PL dort sind, wird sich Greg gedacht haben, das geht am einfachsten.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.