Wolf - Devil Seed

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Zadok, 23. August 2014.

  1. Seewolf

    Seewolf Till Deaf Do Us Part

    Endlich!!! Am 13.03.2020 erscheint das neue Wolf Album "Feeding The Machine". Des Weiteren hat sich auch das Line Up etwas verändert. An den Drums ist jetzt Johan Koleberg und am Bass ist Pontus Egberg.
    Für das Artwork ist wieder Thomas Holm (King Diamond, Mercyful Fate) verantwortlich.

    Ich freu mich wie verrückt auf die Platte! \m/
     
    Rozzy, Castiel, Warball666 und 4 anderen gefällt das.
  2. Powermad

    Powermad Deaf Dealer

    Sehr schön, Zeit wird´s! Schade, daß diese tolle Band hier recht wenig Beachtung findet ....
     
  3. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Geil! Neben RAM und Air Raid meine dritte im Bunde liebster Classic Schwedenmetalbanden. Ich erwarte gitarrenpfundige Haken.
     
    Achim F., rapanzel und Tokaro gefällt das.
  4. Storming the Gates

    Storming the Gates Deaf Leppard

    Vom Debut bis zu The Black Flame war ich Fan, danach wurde es langweilig für mich.
     
    Analogue Rogue gefällt das.
  5. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Gute Band, gute Alben, aber ja, leider zu wenig Beachtung hier, was aber auch an der fehlenden medialen Präsenz liegt.
    Kaum was auf Gesichtsbuch, deren Homepage oder in Magazinen zu lesen.
    Und wer nirgends stattfindet, gerät langsam in Vergessenheit.
    Bin mal gespannt, wie das kommende Album klingt.
     
  6. Andy81

    Andy81 Till Deaf Do Us Part

    Live hat mir die Band auch immer sehr viel Spaß gemacht. Mal schauen, wie sich das neue Line-up diesbezüglich schlägt. Das letzte fand ich schon sehr stark.
     
    Siebi gefällt das.
  7. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Das war auch für mich auch die Beste Phase. Danach fand ich sie "nur" noch gut. Bin mal auf die Neue gespannt!
     
    Siebi gefällt das.
  8. Seewolf

    Seewolf Till Deaf Do Us Part

    Also, für mich ham alle Platten von denen Potential. Für mich is da nix langweilig, auch die letzten 3 waren richtig geil.
    Hehehe, hab mich gestern erst wieder ertappt, als wärend der Autofahrt die Zufallsplaylist lief und da Speed On aus den Boxen kam. Gleich ma mehr Lautstärke gegeben und ein bissl das Gaspedal gekitzelt....geil. Hammersong....starkes Album, Ravenous.
    Ihr habt aber schon recht, medial sind die kaum vertreten, Fratzbuch plätschert auch vor sich hin. Gigs sind wohl einige, nur meist halt in Schweden. Obwohl, Merchseitig ham die ja auch ihren eigenen Schnäpps, Absinth wars glaube ich und Bier gabs da wohl auch mal. Nur, hing nie so richtig an der grossen Glocke. Wahrscheinlich sind se deshalb aus meiner Sicht so ziemlich Underground. Is wohl ein bischen so wie mit Paragon. Hauen eigentlich immer starke Scheiben raus, nur der ganz grosse Durchbruch fehlt irgendwie. Ist Schade. Manchmsl denke ich mir aber auch, vielleicht ist es auch besser, wenn manche Truppen Underground bleiben. Heben se wenigstens nicht ab, kriegen Höhenflüge und stellen dann den Kommerz mehr in den Vordergrund als die eigentlichen Releases.
    Naja, mal sehen, was die Zeit da so bringt. Dass das neue Teil ruppen wird is mir schon klar. Daran hab ich eigrntlich keinen Zweifel. Sind die eigentlich noch bei Century Media? Is ja eigentlich kein kleines Label. Frage mich da, ob deren PR Abteilung ordentliche Arbeit macht.
     
    Castiel, Achim F. und Siebi gefällt das.
  9. Bexham

    Bexham Till Deaf Do Us Part

    Ach ja WOLF.
    Eine Zeit lang bin ich total steil auf die gegangen.
    Absolutes Highlight ist natürlich die oft genannte Black Flame. Dicht gefolgt von der Evil Star.
    Den Rest empfinde ich auch als "nur gut". Aber gut ist ja nicht schlecht ;) Bei weitem nicht.
    Müsste ich auch nochmal raus kramen. Und mir fällt tatsächlich auf, dass ich die letzte noch nicht mal gehört habe. Shame on me.
     
  10. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    So schaut's aus!

    So schaut's aus, Teil 2.

    Es folgt leichter Spekulatius. Ergänzend sei die Frage gestellt, ob Niklas nicht genau den Plan hat, es eben nicht so medial weit zu treiben, wegen Job und Familie. Der Wolf heult seit über 20 Jahren mit jetzt dann acht Alben und der ein oder anderen Tour. Das verdient Respekt und Anerkennung. Musiker in Schweden können sich ihr Leben mit einem "Von der Musik leben" besser einrichten als hierzulande. Ich denke, er hat genau das Wissen über den Stellenwert seiner Band ohne dieses oft marktschreierisch überzogene "World Domination!"-Gefasel zu bemühen. Mit ein Grund wäre, dass nach so vielen Alben das Flugobjekt in höhere monetäre Regionen abgeflogen ist, eine überzogene mediale Kampagne sich rentieren sollte, für Band wie Promoagentur und Label. Sehen er und die Beteiligten eher realistisch, denke ich. Ich finde das sehr angenehm.

    Auf der Kehrseite muss man sagen, es gibt bei Wolf oft zur VÖ ein Interview oder Feature im Web wie in Printerzeugnissen und das war's dann wie bei vielen anderen Bands. Ein Schicksal, das viele teilen. Mich ficht das wenig, ich freue mich über neue Tonfolgen des schwedischen Wolfs wie die oberbairische Trüffel-Metal-Wühlsau, oder besser Eber. Oink, oink.
     
    Rozzy, IronUnion, The Metallian und 4 anderen gefällt das.
  11. Seewolf

    Seewolf Till Deaf Do Us Part

    Ich für meinen Teil bin auch glücklich, wenn alle paar Jahre was qualitativ hochwertiges kommt anstatt alle 2 Jahre mit halbgaren Veröffentlichungen der Markt mit Durchschnittskost geflutet wird. Deswegen denke ich da auch, dass Viper das Ganze schon recht clever händelt.
     
    IronUnion, Andy81 und Siebi gefällt das.
  12. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Mensch, WOLF hätten das neue Album mal einen Ticken eher veröffentlichen sollen, die hätten super zu RAM gepasst.
    Alter, RAM, WOLF und die Engländer von NIGHT SCREAMER auf einer Tour, das wäre für mich die Vollbedienung des Monats gewesen.
     
    Seewolf gefällt das.
  13. Iqui

    Iqui Till Deaf Do Us Part

    Ich finde die Devil Seed immer noch bockstark, wie natürlich alle Wolf Alben. Komischer Weise steht für mich die Black Flame aber nicht so hoch im Kurs, wie bei manchem hier. Davor ist auf jeden Fall die Ravenous und die Black Wings. Und wenn ich ehrlich sein soll auch die Legions of Bastards. Wie auch immer, ich freu mich auf's neue Album.
     
    Seewolf und Castiel gefällt das.
  14. Michael a.T.

    Michael a.T. Till Deaf Do Us Part

    Ganz dolle Live Band, gerade am Anfang. @frankthetank (?), Himmelstein und Götz waren damals recht entzückt (Turbinenhalle OB, als Support für Stratovarius und Heavenly(?), da war aber noch eine Band). Schade das der damalige Basser nicht mehr im Line Up ist, der erinnerte mich stark an Geezer Butler vom acting her. Götz und ich teilten die Meinung, dass sie ein wenig an frühe Maiden erinnerten.
    Später dann auf dem Metal Bash in Hamburg waren sie schon routinierter. Egal, klasse Band mit guten Alben :)
     
    Warball666, Iqui und Seewolf gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.