Iggy Pop / The Stooges

Dieses Thema im Forum "NO CLASS - Alternative & Indie" wurde erstellt von 1984, 26. Februar 2016.

  1. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Auch grade auffem Handy. Ist schön, Herr Osterberg altert in absoluter Würde!
     
    Major Ziggy gefällt das.
  2. Major Ziggy

    Major Ziggy Till Deaf Do Us Part

    Richtig. Und das aber (musikalisch) auf eine trotzdem ziemlich coole Art, wie ich finde. Er hat in den letzten Jahren immer wieder neues versucht, egal, on Chansons, Schnodderrock mit Homme oder die aktuelle Mischung aus Jazz, "Rock" und halt irgendwie bissl hier und da. Passt alles super zu dem mittlerweile 72-jährigen Herrn (wird er wohl selbst nicht glauben). Trotz alledem behält er sich aber seine typische schnoddrige Cooleness bei ohne dabei peinlich zu werden.:top:
     
    Rotfuchs, Sulfura und Fallen Idol 666 gefällt das.
  3. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Genau, das meine ich! In Würde altern eben nicht auf so ne miefig-spießige Art like "doch noch erwachsen/gezähmt geworden" sondern eben cool, open minded ohne einen auf zwanghaft weltmännisch-gereift zu machen. Punkopa for life;)
     
    hunziobelix, Rotfuchs und Major Ziggy gefällt das.
  4. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Kann euch da nur zustimmen. Für das Spätwerk eines Künstlers ist das Album sicherlich alles andere als gekünstelt, vielmehr ehrlich und aufrichtig. Und ja, es ist ja immer noch experimentell und das auf seine eigene Art und Weise.

    Was man ja Iggy (oder auch Bowie und Lou Reed) immer zugestehen muss, die haben immer auch einen stückweit künstlerischen Anspruch in ihrer Musik. Es ist eben nicht einfach Rockmusik zum 1000x neu aufgewärmt.
     
    Wolf City und Fallen Idol 666 gefällt das.
  5. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Kann ich nur unterschreiben, setzt sich heftig in den Gehörgängen fest.
     
    Major Ziggy gefällt das.
  6. Dunkles Futteral

    Dunkles Futteral Deaf Dealer

    Im Rahmen des ARTE Concert Festivals 2019 zeigt ARTE heute Abend um 23.35 Uhr live aus Paris den Auftritt von Iggy Pop, er stellt dort sein im September 2019 erschienenes Album "Free" vor, das mir übrigens total gut gefällt und hier im Thread eh schon in den letzten Posts Anfang September Thema war.

    Ich schau mir das mal heute an und freu mich darauf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2019
    Iron Ulf und 1984 gefällt das.
  7. 1984

    1984 Till Deaf Do Us Part

    Oha. Mal gucken, ob ich heute alt genug werde.
     
  8. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Hoffentlich kann man sich das auch später in der Mediathek ansehen.
     
  9. 1984

    1984 Till Deaf Do Us Part

    Ach scheiße vergessen
     
  10. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Mist, meine Mum (!) hat mich sogar gestern angerufen, um mich darauf hinzuweisen! Bin echt vergesslich geworden... war's gut bzw. lohnenswert dass auf der Mediathek zu suchen?
     
  11. hunziobelix

    hunziobelix Till Deaf Do Us Part

    IGGY ist wohl auch eines dieser Phänomene des Rock 'n' Roll.
    A:Wie konnte er trotz massivem Drogenkonsum überleben?
    B:Hartnäckigkeit zahlt sich aus.Das aus einem "relativ" erfolglosem Künstler doch noch ein Superstar wird.
    C: Das ich auch heute noch steil gehe auf seine Outputs (Okay,die letzten beiden Scheiben habe ich mir nicht mehr zugelegt,dafür dank diesem Thread eine DVD der Stooges und eine BluRay vom Konzert zur "Post Pop Depression" VÖ heute bestellt.).

    IGGY ist einfach fantastisch und seine Outputs hörenswert.
    Meine Faves:Alles von den STOOGES
    "Lust For Life"
    "The Idiot"
    "Soldier"
    "Kill City"
    "Raw Power"
    "American Caesar"
    Allerdings finde ich auch die Popscheiben (Kicher) recht gut.Wer seine Platten nicht kennt,sollte auf jeden Fall bei Allen ein Ohr riskieren!!!!
     
  12. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    yop, grade die drei Pop-Scheiben beherbergen doch so einige geile Songs. Kannst dir aber auch prima die neue geben - du erkennst die Handschrift immer.
     
    hunziobelix gefällt das.
  13. Dunkles Futteral

    Dunkles Futteral Deaf Dealer

    Ich habe mir den Iggy Pop- Auftritt Samstagnacht in Paris via ARTE TV angesehen und fand es schon durchaus sehenswert. Alleine die Venue, ein im 19. Jahrhundert errichtetes historistisches Operettenhaus, das vor etwa zehn Jahren umgebaut wurde und heute als Zentrum digitaler Kunst und moderner Musik dient, lieferte ein zwar etwas dekadentes, aber durchaus passendes Ambiente für das Konzert.

    Iggy Pop und Band gaben das gesamte neue Album "Free" zum Besten, sowie danach noch ein paar alte Nummern, wie "Death Trip"aus seiner The Stooges-Ära aber auch "Sister Midnight" vom Debut Solo Album "The Idiot". Wohlgemerkt, dargeboten nun auch mit dem Jazztrompeter Leron Thomas und der mir manchmal in ihrem Stageacting gar zu cool wirkenden Gitarristin Sarah Lipstate aka Noveller. Zumindest bei den älteren Nummern hat letztere aber dann ihre Reserviertheit in Sachen Bühnenpräsenz etwas abgelegt, was meiner Meinung nach weitaus besser zum Gesamtauftritt gepasst hat. War aber interessant, alte Nummern in dieser Besetzung zu sehen und zu hören, durchaus, ja!

    Nur das Publikum fand ich in seinem Verhalten etwas seltsam, aber vielleicht seht Ihr Euch den Gesamtauftritt in der ARTE Mediathek selbst an, zumindest gestern habe ich es dort noch gefunden und es wird wohl noch einige Zeit abrufbar sein.

    Ich werde mir jedenfalls nun auch das aktuelle Iggy Pop Album besorgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2019
    hunziobelix und 1984 gefällt das.
  14. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    Bin gerade dabei mir das Konzert anzusehen, es ist auf jeden Fall sehr sehenswert! Die Atmosphäre und Stimmung ist wirklich gut eingefangen. Solltet ihr euch in der Mediathek ansehen.
     
    hunziobelix und Dunkles Futteral gefällt das.
  15. Klaus

    Klaus Deaf Leppard

    Im Juli 2020 bringt Rhino die 7-CD-Box '1970: The Complete Fun House Sessions' das erste Mal als Vinyl-Box auf den Markt. Die ursprüngliche CD-Box wurde aufgestockt um das 'Fun House' Album als 45 RPM-Doppel-LP & die 'Have Some Fun: Live At Ungano's' LP, sowie 2 Reissues der 'Down On The Street' 7" (1x der Mono-Mix und 1x der Single-Mix). Alles in allem sind das 15 LP's (180 gr.) plus zwei Singles und noch mehr. Hier der Link zur Rhino-Seite für alle Infos: https://store.rhino.co.uk/de/1970-the-complete-fun-house-sessions-15lp-box-set.html

    Mein Interesse ist riesig und ich find's super, dass Rhino die Box diesmal als Vinyl-Edition veröffentlicht. Die beiden CD-Erstauflagen sind ja auch schon lange vergriffen und mittlerweile recht teuer. Der Gesamtpreis der Vinyl-Box ist brutal, aber wie so oft bei Rhino, wird die komplette Verabeitung etc. ausgesprochen hochwertig sein. Sozusagen ein positiver Overkill für die haptische, akustische und optische Wahrnehmung
     
    Spatenpauli und Jenny Death gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.