Sanhedrin

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von Daskeks, 26. September 2017.

  1. Pale Blue Dot

    Pale Blue Dot Deaf Dealer

    Nach irrsinnigen 4 (!) Wochen Versandszeit für das Paket Richtung New York (inkl. Fehlleitung nach U.K. und 30minütigem Anruf bei DHL, das New York NICHT in U.K. ist um dann 3x die komplette Empfängeradresse via Telefon nochmal buchstabieren zu müssen), kamen heut die Patches bei der Band an.

    https://thesanhedrin.bandcamp.com/merch/the-poisoner-patch
     
    Rozzy, Fallen Idol 666 und Venares gefällt das.
  2. Pandaemonium

    Pandaemonium Till Deaf Do Us Part

    Sehr schön. Aber fast 12 Euro Versand...
     
    Rozzy gefällt das.
  3. joblack71

    joblack71 Deaf Dumb Blind

    Konzrt mit Spirit Adrift in HH war überragend mega Live Band Power ohne Ende
     
    Iqui, Rozzy, hackiausbruch und 5 anderen gefällt das.
  4. Luger

    Luger Deaf Dealer

    Stuttgart gestern Abend war ebenfalls sehr geil.
     
  5. Prog on!

    Prog on! Deaf Dealer

    Freu mich auf den Gig in Siegen! :jubel:
     
    Rozzy, hackiausbruch und Vinylian gefällt das.
  6. Guardian

    Guardian Till Deaf Do Us Part

    Heute Abend geht es ins MTS... Ick freu mir. :jubel:
     
  7. Guardian

    Guardian Till Deaf Do Us Part

    Das war ganz, ganz groß, was Sanhedrin da vorhin im MTS abgeliefert haben. :verehr:

    Jeder, der die Möglichkeit hat, noch einen der kommenden Auftritte mitzunehmen, sollte das unbedingt tun.
     
    Der Fetsch, Rozzy, Prog on! und 2 anderen gefällt das.
  8. zopilote

    zopilote Till Deaf Do Us Part

    In this, the civilized world, good and evil on it's knees ...

    Da auf der aktuellen Tour endlich "Collateral Damage" gespielt wird, möchte ich dem Song einmal ausführlich huldigen. Es muss schon eine ganze Weile her sein, dass sich zuletzt eine Heavy-Band, die ich gehört habe, so in ein reales, echt-weltliches Thema gestürzt hat - zumindest glaube ich das, weil mir aufgefallen ist, dass ich schon ganz verlernt hab, richtig hinzuhören (Steel dies, Heavy Metal das, Wild Nights, jaja..). Vor allem vor dem Hintergrund der (eigentlich total unfassbaren!) Opioid-Epidemie, die die USA seit ein paar Jahren in ihren Klauen hat, und in der New York, wie schon bei Crack, ein Hotspot ist, fand ich den Text immer wahnsinnig gut und vor allem total passend für eine Metalband aus der Gegend. Ich gebe aber zu, dass ich mir den lokalen Bezug dazu gedacht habe; der Text, vor allem eine Strophe, passt auch auf die apokalyptische Drogengewalt in Mexiko. Auch musikalisch ist die Nummer der Hammer: die erste Hälfte fährt so relativ ruhig dahin und wird nur von dem Hauptriff und der (mMn nach im Bandkontext herausragenden) Gesangsperformance von Erica getragen. Wo man eigentlich (nur) eine Bridge erwarten würde, kommt dann eine Klimax, die in einem astreinen US-Metal-Massaker (kein Doom, kein Classic Rock!) endet. Ein bisschen seltsames Songwriting, aber das Ding ist für mich ein echtes Juwel.

    Collateral Damage, Leute!

    You have been warned!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2019
  9. Gordon Shumway

    Gordon Shumway Deaf Dealer

    1A Diagnose! Der Song war es, mit dem sie mich gleich beim ersten Hören vollends überzeugt haben. Ich habe auch etwas gestaunt, dass er im Liveset fehlte und freue mich umso mehr über Deinen Hinweis bzgl. der aktuellen Tour.
     
    Der Fetsch, Rozzy und Venares gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.