Fear Factory

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Bulletrider, 27. Mai 2015.

  1. GodsdoG

    GodsdoG Till Deaf Do Us Part

    Findest Du? Für mich hören sich die Clean-Vocals immer noch sehr gut an. Gut, da wird sicherlich einiges glattgebügelt sein, aber egal. FF sind für mich eh eine Studio-Band und das passt auch zum Konzept. Mittlerweile mag ich das Album echt gerne, die Stimmung der Scheibe kommt ganz gut rüber und passt ebenfalls gut zum Konzept. So stelle ich mir den Soundtrack einer glattpoliert-hochtechnisierten Welt vor, in der die Maschinen das Ruder übernehmen. Erklärt mich für verrückt, sogar der letzte Track (Expiration Date) gefällt mir mittlerweile richtig gut (obwohl er mich irgendwie an Angels and Airwaves erinnert).
     
    Bulletrider gefällt das.
  2. Captain Howdy

    Captain Howdy Till Deaf Do Us Part

    Das erledigt für mich die Demanufacture. Aber wie gesagt, ich werde sie noch einige Male laufen lassen. Fear Factory haben bei mir einen Stein im Brett.
     
  3. JAYMZ

    JAYMZ Till Deaf Do Us Part

    Bin schwer begeistert. Für mich die beste Scheibe seit Obsolete. Ein größeres Geschenk hätten sie mir nicht machen können.
     
    Bulletrider und deleted_996 gefällt das.
  4. Sulfura

    Sulfura Till Deaf Do Us Part

  5. JAYMZ

    JAYMZ Till Deaf Do Us Part

    Hab sie nun circa 10 mal durch und mein Ersteindruck bestätigt sich: Für mich ganz klar die beste Fear Factory seit Obsolete und zusammen mit der eben genannten, Demanufacture und Mechanize in meiner Top 4.

    Hier mal kurz etwas zu den einzelnen Songs:

    Autonomous combat system: Wieder ein ähnlich atmosphärisches Intro wie auf The Industrialist. Danach regiert der typische brutale Stakkato-FF-Stil. Es geht im Stil von Obsolete voll auf die Zwölf. Der Refrain erinnert eher an die Demanufacture Phase. Guter Opener, der aber noch etwas Luft nach oben lässt 8/10

    Anodized: Eines der besten Dino-Riffs seit langem. Die Brutalität weicht etwas dem Groove, den man schon auf Digimortal an den Tag gelegt hat. Der Refrain ist das erste große Highlight auf Genexus und bleibt sofort im Ohr.
    Hier zeigt die Band wieder mal ihre menschliche Seite. Einer der besten Songs seit der Reunion 9/10

    Dielectric: Nach dem Streicherintro gehen FF etwas vertrackter zu Werke, wobei gerade bei diesem Track deutlich wird, dass die Band versucht ihre Rhythmik so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Man beachte nur die ganzen kleinen Wechsel der Drumpatterns und Riff - Figuren, die sich Cazares aus dem Ärmel schraubt.
    Der Refrain ist wieder eine Wundertüte aus epischer Erhabenheit und "Resurrection" Wohlfühl Atmo.
    Starker Track, der fast alle Elemente verbindet, die FF ausmachen 9/10

    Soul Hacker: Mehr Groove kann man fast nicht in einen Song packen. Alleine das treibende Riff zerstört fast alles, was man damals so auf Digimortal versucht hat. Dieser Track ist für mich die Perfektion des groovigen, kompakten FF Stils. Besonders der Sound der 8 Saiter kommt hier richtig gut zur Geltung. Der stampfende Refrain sorgt dann endgültig dafür, dass der Song zum absoluten Hit mutiert. 9,5/10

    Protomech: Demnanufacture trifft auf Digimortal. Zwar erfinden FF das Rad mit diesem Song nicht neu, aber besonders der Refrain ist wieder etwas, dass man so schnell nicht aus dem Kopf bekommt. Hier bekommt die Zielgruppe FF in reinster Form. Burtons Bestonungen, besonders bei "feed the machine" machen für mich diese speziellem Momente aus, die diese Band schon seit über 20 Jahren zu einer meiner Faves machen. Sehr guter Song! 9/10

    Genexus: Hier wird das Brutalitätslevel ordentlich angezogen, allerdings haben die Jungs das auf Mechanize und natürlich auf Demanufacture etwas besser hinbekommen. Der Titeltrack soll ganz klar die maschinelle Seite wiederspiegeln. Besonders der heftige Refrain weiß zu gefallen, der mit der geilen Keyboard Melodie einher geht.
    Allerdings wird hier nie das Intensitätslevel von Demanufacture oder Mechanize erreicht. 8,5/10

    Church of Execution: Wieder Groove ohne Ende. Eins der interessantesten Cazares Riffs trifft auf eine entrückte Keymelodie und Burton singt in den Strophen über dem wummernden Bass. Hier versucht man wieder etwas Abwechslung in das Album zu bringen. Der Song ist ein kleiner grower und zündete bei mir erst nach einigen Durchläufen. 8/10

    Regenerate: Hier wird wieder das wunderbare "Descent" / "Resurrection" Feeling ausgegraben und durch eine Keyboard Melodie getragen, die mir persönlich sofort ins maschinelle Herz ging. Die Strophen erinnern wieder an die Digimortal Phase, sind aber nicht ganz so reduziert wie damals. Der Refrain ist eine Sternstunde von Burton! Da ich die melodische FF Seite sehr gerne mag, werde ich damit natürlich vollkommen bedient. 9/10

    Battle for Utopia: Auch hier wird das brutale Stakkato Geholze wieder durch eine wunderbare, kalte, aber dennoch anmutende Atmosphäre durchzogen. Besonders die Melodie im Strophenriffing ist für mich wahnsinnig geil.
    Der Chorus ist dann für mich einer der besten FF Refrains seit Langem. Ich finde das Timbre, dass Burton hier in seiner Stimme hat vollkommen genial. Kein Shouter kann so emotionslos und doch gleichzeitig ergreifend clean singen. Mein persönliches Highlight der Platte. 10/10

    Expiration Date: Den krönenden Abschluss findet das insgesamt sehr starke Album durch den hymnisch, atmosphärischen Seelenstreichler Expiration Date. Der Gesang in den Strophen erinnert vom Feeling her an Final Exit. Es ist ja hinlänglich bekannt, dass der letzte Song auf einem FF Album immer etwas anders ist als der Rest auf der Scheibe, sprich: elektronischer, sphärischer und noch melodischer. Für mich ist Expiration Date zusammen mit Final Exit und A therapy for pain das bisherige Highlight in dieser Kategorie von FF Songs. 9,5/10
     
  6. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Saugeil - vielen Dank für deine ausführlichen Eindrücke! Ich bin auch nach wie vor recht positiv gestimmt und werd mir die Scheibe definitiv zulegen. Gerade, was du über dieses distanzierte, unterkühlte Element in Burtons Clean-Gesang sagst, sehe ich ganz ähnlich. Auch wenn das offensichtlich vor allem der Studiotechnik geschuldet ist, stört mich dieses, ich sag mal, künstliche Element gar nicht, im Vergleich zu den produktionstechnischen Tupperparties, die mein einstiger Heros David DeFeis mittlerweile steigen lässt. Und das sag ich als jemand, dem es eigentlich gar nicht genug rumpeln und menscheln kann, aber hier passt das einfach.
     
    BackFromTheDead und deleted_996 gefällt das.
  7. MIBURN

    MIBURN Till Deaf Do Us Part

    Hm, heute grad noch mal die "Obsolete" gehört. Bin mir immer noch nicht sicher, ob ich die Neue dann noch brauche....Einerseits macht das schon Bock, andererseits...zuviel Zeugs was noch diesen Monat ansteht.:hmmja:
     
  8. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Du sprichst mir aus der Seele.

    Andererseits finde ich die hier zart aufkeimende Begeisterung schon interessant. Sollte ich vielleicht mal ein Hörchen wagen?
     
  9. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Pfeif dir mal in Ruhe den Stream weiter oben rein. Bringt Bock und da hätte ich persönlich im Leben nicht mit gerechnet.
     
    deleted_996 gefällt das.
  10. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Werd ich dann mal machen. Direkt nach Deride And Conquer. ;)
     
    Iron Ulf gefällt das.
  11. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Stöhn. Was soll ich denn damit anfangen? Die letzten Scheiben habe ich quasi nur noch gekauft und nicht gehört (zumindest kaum gehört). Jetzt kommt da so 'ne Pop-Platte an, die dem alten Fan Honig um den Bart schmiert.

    Ich hör die doch gar nicht mehr! Und jetzt soll ich mir da so 'ne Lücke stehen lassen? Wattmachichnur wattmachichnur...
     
  12. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Ich find ja auch, dass die neue Pladde purer Fan-Service ist. Aber in diesem Fall empfinde ich das als höchst angenehmen Fan-Service.
     
    BackFromTheDead, Bulletrider und Jens gefällt das.
  13. deleted_996

    deleted_996 Guest

    Ansonsten legst du dir die CD eben zu, wenn der Preis gefallen ist.
     
    Jens und Iron Ulf gefällt das.
  14. MIBURN

    MIBURN Till Deaf Do Us Part

    Geht mir auch so. '95 waren Fear Factory (und Machine Head) kurzzeitig DAS Ding für mich und die "Demanufacture" lief in dem Sommer hoch und runter. Da hängen viele Erinnerungen dran. Wie bei ner Kirsche, die man mal heiß fand und jetzt nach 20 Jahren wieder sieht. Man stellt fest "Ja, die kann noch was", weiß aber auch, dass der Kontakt nur Ärger bringt. Jucken tuts aber trotzdem. Immer diese inneren Konflikte!!!!:D
     
    Jens und Iron Ulf gefällt das.
  15. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Ja, stört hier gar nicht beim Hören. Scheiße, ist noch nicht mal langweilig.
    Schon für nen 12er in der Bucht gesehen... Geduld ist jetzt auch nicht meine starke Seite.
    Hab ich schon bis inkl. Archetype gerne gehört. Danach nur noch Vollständigkeitskäufe (nein, sonst keine Hobbys). Aber was soll es für Ärger geben - außer mit den Budgetvorstellungen?
     
    Iron Ulf gefällt das.
  16. MIBURN

    MIBURN Till Deaf Do Us Part

    Naja, Ärger relativ. Ich überziehe nur jeden verdammten Monat das Musik-Budget. Aber wahrscheinlich gibt es hier ne Menge Leute, denen es ganz ähnlich geht. :)
     
    Iron Ulf gefällt das.
  17. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    Was soll ich sagen. Ihr habt mich gerade in 'nen CD-Kauf reingetextet. Also eigentlich war's @Iron Ulf

    Falls meine Frau mich sucht, bin im Keller.
     
    Iron Ulf gefällt das.
  18. deleted_996

    deleted_996 Guest

    Zum Lachen?:cool:
     
    Iron Ulf gefällt das.
  19. Iron Ulf

    Iron Ulf Moderator Roadcrew

    Wat? Ich? Aber soviel hab ich nun auch wieder nich gesabbelt! Nee in echt, viel Spaß mit der Scheibe. "Schmeckt wie früher" gilt eben manchmal auch für so Enterprise-mäßige Synthetik-Menüs und mir mundet's in diesem Falle auch...!
     
    Jens und deleted_996 gefällt das.
  20. MIBURN

    MIBURN Till Deaf Do Us Part

    Tja, ich werds wahrscheinlich auch tun. Musste nämlich grad wieder ans Metaldays denken und das war so schööön. Und FF hatten dort auch gespielt. Die Synapsen haben jetzt also bei mir diese angenehme Verbindung hergestellt, jetzt gibt es kein Entrinnen mehr. Wird halt nächsten Monat weniger gekauft (LOL):D
     
    Iron Ulf und Jens gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.