Oceans Of Slumber

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von Daskeks, 20. März 2018.

  1. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Die letzten Beiden Alben waren schon Kracher.
     
  2. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Freut mich sehr, dass dich auch hier ein paar Ohren Gefallen an Oceans Of Slumber finden.
    Bin gespannt, was das neue Album so kann.
     
  3. schattenmorelle

    schattenmorelle Till Deaf Do Us Part

    Na und ich trommel mittlerweile schon ganztägig mit den Fingern auf der Tischplatte und freue mir ein Loch in den Bauch.
    Bezüglich dem, was im Review "bemängelt" wird - die Blastbeats und Death-Metal-Vocals, die nicht harmonisch ins Gesambild passen würden - gerade DAS ist es, diese Mischung, das teils Unerwartete, was mich fasziniert!
    Mein erster Kontakt mit der Band war live. Und wäre es bei der Gelegenheit bei schöner Musik mit klasse Gesang geblieben, hätte ich sie vielleicht wieder aus den Augen verloren. So´ne metal-fahrstuhlmusik-mäßige, einlullende Perfektion langweilt mich dann doch ziemlich schnell. Gerade die Brüche, der starke klare Gesang und das Hingerotze, sind es, die mich im allerbesten Sinne auf- und anregen.
     
    Prog on!, Cypher, Kiss of Death und 2 anderen gefällt das.
  4. Cypher

    Cypher Till Deaf Do Us Part

    Ich habe mich sofort schockverliebt, als ich zum ersten Mal in Material der Band (in dem Fall "The Banished Heart") reinhörte. Die Stimme von Sängerin Cammie ist grandios, packt mich bei den nichtvorhandenen Eiern und berührt mich gleichzeitig sehr. Dazu noch die stellenweise tonnenschweren Riffs, und die ungewöhnlichen Songs. Wahnsinn! @schattenmorelle hat recht: Hier wäre "Metal-Fahrstuhlmusik", die perfektionistisch vor sich hinrödelt, fehl am Platz.
    Hab' mir sofort das Vinyl von der neuen Platte bestellt.
     
  5. schattenmorelle

    schattenmorelle Till Deaf Do Us Part

    ... und ich hatte mir heute Abend meine Höhle geschaffen, mit weicher Decke, Orangentee und einigen Kerzen im dunklen Zimmer. Dann ... das neue Album ... auch hier: Wahnsinn! ... was für ein Trip ... erschütternd ... wunderschön ... kraftvoll. Poetisch.


    (Nur wie ich heute Nacht noch schlafen soll, aufgewühlt wie ich bin, weiß ich nicht.)
     
    Kiss of Death, Cypher und Daskeks gefällt das.
  6. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

  7. drmedmabuse

    drmedmabuse Deaf Dealer

    Ich bin leider unterwältigt bisher. Der Vorgänger war ganz großes Kino, aber hier fehlen mir (bisher) bei den meisten Songs die Strukturen, da ist vieles Stückwerk, was nicht zusammenpaßt. Mir kommt hier der Ausdruck "zuviel gewollt" in den Sinn. Na, vielleicht wird es noch.
     
  8. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Ich warte leider noch auf die Lieferung des Albums. Bin weiterhin sehr gespannt, was mich da erwartet.
     
  9. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

    Boah! Ein wundervolles Album!! Was für eine emotionale Achterbahnfahrt! Dieser Gesang!
    Und ja, auch die Coverversion von "Wolf Moon" (Type O Negative) finde ich überaus gelungen und am Ende des Albums im Gesamtkontext absolut stimmig.
    Sehr geil! Ich bin mir sicher, mit diesem Brocken werde ich mich in nächster Zeit intensiver beschäftigen.
     
    Riffs, Prog on!, Metal_Lady und 2 anderen gefällt das.
  10. Riffs

    Riffs Deaf Dealer

    Gerade reingehört und noch immer ein bisschen Gänsehaut. Die Band hat so ein gutes Händchen mit ihren Covers - zuerst Nights in White Satin und jetzt einer der besten Non-Hit-Type-O-Songs. Beides Lieder mit nicht einfach einzufangender Magie, und beide Covers völlig gelungen!
     
    Daskeks und Kiss of Death gefällt das.
  11. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Ich höre jetzt ENDGÜLTIG damit auf, mir NEUE Musik oder Bands anzuhören, sonst muss ich irgendwann Insolvenz anmelden ;-).

    Nur so aus Pausengründen zum Kaffee mal in ein Stück reingehört ("A Return to the Earth below"), Gänsehaut pur, was ein Songaufbau - und was für eine Hammersteimme. Nach so einer Dame dürfte sich jeder Mainstream-DJ nur so die Finger lecken. Granatenstark, berührend, einfach toll. "Ärgerlicherweise" listet der große Fluss das aktuelle Werk unter "bezahlbar", die beiden Vorgänger gar zum Sonderpreis von € 7,99....wie soll das nur enden...

    Das Anhören des verlinkten Songs ("Pray for Fire") hier macht die Sache leider auch nicht einfacher.....total schöne Musik. Muss ich wohl noch mal in mich gehen - wobei: eigentlich nicht, das ist ja das Dilemma.....
     
    Daskeks und Kiss of Death gefällt das.
  12. The_Krusher

    The_Krusher Till Deaf Do Us Part

    Machste nix falsch. Trau Dich!:top:

    EDIT:
    Und wenn die Seuche vom Tisch ist auch unbedingt Livehaftig sehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2020
    Kiss of Death und RageXX gefällt das.
  13. Daskeks

    Daskeks Till Deaf Do Us Part

    Ich warte immer noch :hmmja:
     
  14. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

    Nach ein paar Wochen gefällt mir das neue Album mittlerweile (noch) besser als die Vorgänger. Durch die perfekte Reihenfolge der Songs hat es einen schönen Flow und einen idealen Spannungsbogen. Trotz Überlänge wird es zu keiner Zeit langweilig.
     
    Daskeks gefällt das.
  15. Daess-Meddel

    Daess-Meddel Till Deaf Do Us Part

    Das neue Album läuft bei mir seit des Erscheinens auf Dauerrotation. Bislang ist es auch auf Platz 1 meiner Jahresliste und ich wüsste jetzt nicht, wer Oceans Of Slumber vom Jahresthron stoßen könnte.
    Es gibt für mich nur einen Kritikpunkt. Ich höre sofort raus, dass die komplette Gitarrenfraktion ausgetauscht wurde. Alles klingt deutlich eingängiger, weniger nach orogressive und grenzt in ein, zwei Songs schon etwas an Trällerelsen-Metal. ;)
    Aber im Endeffekt klingt alles erste Sahne und ich muss mich bei Gelegenheit Mal mit Antimatter beschäftigen. :)
     
    Kiss of Death und Daskeks gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.