Voivod

Dieses Thema im Forum "FAST AND LOOSE - Speed Metal & Thrash Metal" wurde erstellt von Sentinel, 18. August 2014.

  1. Sentinel

    Sentinel Till Deaf Do Us Part

    Eine meiner absoluten Lieblingsbands. Einfach alles an Voivod ist großartig: die Diskografie, das Konzept, die meisten Plattencover, die göttlich schrägen Riffs, die Pseudonyme der Bandmitglieder.

    Voivod gehören auf jeden Fall mit zum Innovativsten, was die Metal-History bis zum heutigen Tag hervorgebracht hat. Der Status der Band sollte viel höher sein; in einer gerechteren Welt wären sie in den 80ern gemeinsam mit Bands wie Metallica zur Spitze des Genres vorgestoßen, um dann schließlich Anfang der 90er mit "Angel Rat" ebenfalls Millionen zu verkaufen. Immerhin kam das Album nahezu zeitgleich mit dem schwarzen Album heraus - hätten Voivod in der Metal-Szene vorher ausreichende Anerkennung erfahren, ihren Status also konsequent und konstant ausbauen können und hätte Voivod's damaliges Major-Label hier etwas mehr Arbeit investiert (und vor allem auch entweder "Panorama", "The Prow" oder "Angel Rat" als Single gewählt anstelle von "Clouds In My House"), dann... Aber lassen wir das.

    Und natürlich sollte der Status einer Band auch nicht an den Verkaufszahlen bemessen werden, versteht mich nicht falsch. Ich bedauere es aber bis heute zutiefst, dass das Schicksal gerade bei dieser Band so ungerecht war.


    Meine Liste:

    1) Angel Rat (10)
    2) The Outer Limits (10)
    3) War And Pain (9,5)
    4) Dimension Hatröss (9,5)
    5) Nothingface (9,5)
    6) Killing Technology (9)
    7) Rrröööaaarrr (9)
    8) Voivod (8,5)
    9) Target Earth (8,5)
    10) Infini (8)
    11) Katorz (8)
    12) Negatron (7)
    13) Phobos (7)

    Eine vergleichbare Trefferquote mit gleich sieben Alben im 9 bis 10 Punkte-Bereich haben bei mir nur wenige Bands.

    Die beiden Platten mit Eric Forrest sind für mich persönlich allerdings die Schwachstellen der Band. Die Jubelarien für "Phobos" im Rock Hard damals (9,5 von WRM und "Album des Monats") verstehe ich bis heute nicht - und ich habe das Album mindestens 50 Mal gehört; weil es halt von Voivod ist und ich immer dachte, "da muss doch noch was kommen". Tat es aber nicht. Die Platte hat ihre vereinzelten Momente, aber in meiner Bewertung mit 7 Punkten ist trotzdem noch ein Voivod-Bonus enthalten.

    Mein absoluter Favorit ist das untypischste Werk "Angel Rat" und es gehört nun schon seit 21 Jahren (da nicht bei Erscheinen, sondern erst 1993 gekauft) unverhandelbar zu meinen All-Time-Top 10. Das Album macht mich immer wieder absolut glücklich und setzt bei jedem Hören erneut unzählige Emotionen frei. Es ist schlicht zum Heulen schön. Jeder Song, jede Note sitzt hier perfekt. Auch das oben erwähnte "Clouds In My House" - ich finde lediglich, dass dies kein geeigneter Song für eine Single ist/war. Im Jahr 2002 habe ich ein Review für "Angel Rat" auf der Seite eines bekannten Online-Händlers veröffentlicht, welches mit Abstrichen (meine Ausführungen zu "Nothingface") immer noch gilt:

    Der Vorgänger "Nothingface" war doch etwas diffus und zerfleddert ausgefallen und nur schwer am Stück konsumierbar; umso überraschender fiel ihr 1991 erschienenes Meisterwerk "Angel Rat" aus: die Songs waren unglaublich kompakt und eingängig sowie an Dynamik und Feeling (und das hatte die Band schon immer) kaum mehr zu überbieten.
    Der Stil von Voivod wurde ja schon immer gerne - und zu Recht! - als sehr futuristisch und Science-Fiction-mäßig umschrieben, "Angel Rat" jedoch vermittelte aufgrund des Cover-Artworks und der Lyrics DER Hymne des Albums schlechthin, "The Prow", ein dezentes Piraterie-/Freibeuterromantik-Feeling, was eine interessante und die Fantasie anregende neue Facette dieser einmaligen Band darstellte.
    Herausragend neben bereits erwähntem "The Prow" vor allem der straighte Opener "Panorama", der extrem gefühlvolle und intensive Titelsong, das ungeheuer vielseitige "The Outcast" sowie der furiose Closer "None Of The Above".
    Für mich stellt "Angel Rat" das Highlight der Band-History dar, dicht gefolgt von der 1993er-Offenbarung "The Outer Limits" sowie natürlich dem Voivod-Kultteil schlechthin, "Dimension Hätröss" (1988).


    Johan Edlund von Tiamat hat auch einmal "Angel Rat" als Lieblings-Voivod-Album genannt. Vielleicht gibt es hier im Forum ja noch jemanden mit gleicher Meinung.

    1993 habe ich zu meinem zweiten 10-Punkte-Liebling "The Outer Limits" ein handschriftliches Review verfasst, welches ich hier auch noch einstellen werde - dazu muss ich es aber erst einmal suchen (und finden). ;)

    Und jetzt bitte mehr Huldigungen für Voivod von eurer Seite.

    Ah, und falls WRM dies hier liest: Wie siehst du "Phobos" heute? Würde mich wirklich brennend interessieren! :top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2015
    Doomwych, Nihilon, Deathscent und 11 anderen gefällt das.
  2. 29A

    29A Till Deaf Do Us Part

    Ich liebe VOIVOD. Das hat damit angefangen, dass auf VHS Kassette im Freundeskreis des älteren Bruders mal das "Ravenous Medicine" Video kursierte - da war ich 11 oder 12 oder so, wenn überhaupt. Das war wohl in irgend ner TV Sendung ausgestrahlt worden, ich komme aber gerade nicht drauf. Lange vor VIVA auf jeden Fall. Eventuell MTV. Aber ich hab da was ganz anderes im Hinterkopf. Da gabs irgendwas - komme aber nicht drauf. Da war es schon um mich geschehen. Die Killing Technology war dann auch echt toll.

    Mag vieles von der Band richtig gern.... vor allem die "Dimension Hätröss" und die "Nothingface". Das sind so die beiden 10 Punkte Alben für mich.
     
  3. Sentinel

    Sentinel Till Deaf Do Us Part

    Headbangers Ball?
     
  4. Total_Annihilation

    Total_Annihilation Deaf Dealer

    Geile Band. Kenne bis jetzt aber nur Killing Technology, Nothingface und die aktuelle. Auf die Band bin über das geniale Astronomy Domine Cover gestoßen.
     
  5. 29A

    29A Till Deaf Do Us Part


    Ich glaub es war eher etwas auf Tele5 oder so. Kein Witz.
     
  6. Lobi

    Lobi Till Deaf Do Us Part

    Eine der besten Bands aller Zeiten. Faves: die ersten 5 und Phobos.
     
    Deathscent und Iron Ulf gefällt das.
  7. Iron Ulf

    Iron Ulf Till Deaf Do Us Part

    Ich liebe Voivod auch. Eine absolut einzigartige Band, die nicht ein einziges schlechtes Album veröffentlicht hat. Wobei ich sagen muss, dass ich die Frühphase mit "War and Pain" und "Rrröööaaarrr" am meisten ins Herz geschlossen habe. Ich vergöttere die progressiven Alben, aber noch großartiger finde ich die kantigeren Momente der Band, weswegen ich die beiden Alben mit Eric Forrest auch richtig super finde. Schade, dass Blacky wieder raus ist. Der war für mich immer so eine Art Identifikationsfigur und noch dazu ein wunderbar eigenständiger Bassist.
     
  8. Sentinel

    Sentinel Till Deaf Do Us Part

    Hat da nicht Götz mit Sabina von Holy Moses eine Metal-Sendung moderiert?
     
  9. Gossi

    Gossi Deaf Dealer

    Wahrscheinlich war es auf Tele 5, da gab es mal die Sendung "Hard n Heavy" mit Anette Hopfenmüller. Hab ich immer geguckt. Hier ist das zugehörige Video mit dem schicken Tele 5 Logo oben links:D
    Es gab aber auch noch MOSH auf RTL. Moderiert von einem vollbehaarten Götz Kühnemund und Sabrina Claasen von Holy Moses. War auch immer fein.
    https://www.youtube.com/embed/quGj_yC-3Cw
     
    Nihilon gefällt das.
  10. 29A

    29A Till Deaf Do Us Part

    Ich weiss nicht. Wie gesagt, ich war da 12 oder so. Jetzt bin ich 38. Irgendwas mit HOLY MOSES hatte ich aber vorhin in der Tat im Kopf. Kann also gut sein.
     
  11. 29A

    29A Till Deaf Do Us Part

    hab vermulich beides gesehen :feierei:
     
  12. cpoetter

    cpoetter Till Deaf Do Us Part

    Bis Angel Rat ist jedes Album auf seine eigene Art grandios. Die Alben danach stehen zwar alle hier herum, aber so wirklich warm bin ich mit denen nicht geworden.
    <todo>alle Voivod Alben noch einmal hören</todo>
     
    29A gefällt das.
  13. aswang

    aswang Till Deaf Do Us Part


    Haha, bei mir war es genau so, ich war da aber schon 17. Es gab damals bei uns im Kabel einen englischen Sender der nannte sich "Super Channel", dort gab es die sogenannte Power Hour, da lief das Video, und ich bim ausgezuckt.
     
  14. Ian Fraser

    Ian Fraser Till Deaf Do Us Part

    Die Angel Rat ist natürlich ein sehr ungewöhnliches Voivod Album. Ist auch sicherlich nicht deren beste Platte aber die von mir am meisten gehörte von Voivod.
    Meine Faves sind:

    - Nothingface
    - Angel Rat
    - Dimension Hatröss
    - The Outer Limits

    Die aktuelle Target Earth ist übrigends auch wieder ein sehr sehr feines Scheibchen geworden und eines meiner Highlights des letzten Jahres.
     
  15. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    Voivod ist wahrscheinlich neben Overkill und Helloween die Metal Band die ich am meisten liebe. Es gibt kein schlechtes Album und ich muss immer ein Shirt von denen am Start sein! Mein letztes ist leider auf dem Deceased... Konzert "gestorben".

    Die Alben mit Eric sind genauso super wie die Sachen davor, nur halt anders. Wenn 50 mal hören nicht reicht zum klick machen halt weiter probieren.

    Nothing Face - Angel Rat - Outer Limits sehe ich auf fast einer gleichen Ebene.

    Wer Voivod mag sollte auf jeden Fall antesten:

    DBC - Universe
    Deceased ... - The 13th frightened souls
    Black Hand - War Monger

    Derzeitge Voivod-Liste:

    01. Dimension Hatröss
    02. Killing Technology
    03. Nothing Face
    04. Angel Rat
    05. The outer limts
    06. Target Earth
    07. War and Pain
    08. rrröööaaarrr
    09. Negatron
    10. Voivod
    11. Katorz
    12. Phobos
    13. Infini
    14. Chronik
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
    Nihilon und Sentinel gefällt das.
  16. Sentinel

    Sentinel Till Deaf Do Us Part

    Da stimmt aber doch was nicht so ganz... Oder gabs von "Killing Technology" irgendwann eine Zweitauflage wie von "Operation Mindcrime"?^^
     
    Mondkerz gefällt das.
  17. Ian Fraser

    Ian Fraser Till Deaf Do Us Part

    Und die Chronik heißt eigentlich Kronik ;)
    Ok, für heute genug geklugscheissert :D
     
    Mondkerz gefällt das.
  18. Mondkerz

    Mondkerz Till Deaf Do Us Part

    lol wie konnte mir denn das passieren?

    Vieleicht hat mein Unterbewußtsein ja schon die Liste von Morgen durchsickern lassen? ;) Bis auf Platz 1 kann die nämlich morgen schon ganz anders aus sehen.
     
    Sentinel und Iron Ulf gefällt das.
  19. Jens

    Jens Till Deaf Do Us Part

    • Dimension Hatröss
    • Nothingface
    • Angel Rat
    • The Outer Limits
    Reihenfolge unmöglich. Der Rest ist auch klasse, hat sich aber nie so durchgesetzt wie diese vier Scheiben.
    Mein Einstieg war Astronomy Domine, ich habe schwer Hard'n'Heavy im Verdacht. Annette Hopfenmüller, ob es die noch gibt?
     
    Sentinel gefällt das.
  20. Buddy Graves

    Buddy Graves Till Deaf Do Us Part

    Grandiose Band, ohne Frage. Wobei ich die Frühwerke gar nicht kenne ( also bis Killing Technology ). Ansonsten hab ich die Disco bis auf die selbstbetitelte Scheibe komplett. Mein Fave ist wohl auf ewig "Dimension Hätröss". Die letzten beiden fand ich auch saumäßig stark. Nja...und "Angel rat" und " The Outer Limits"... ach scheiße,quasi alles. Ich sagte es ja, grandiose Band.
    Verdammt, wie konnte ich vergessen,daß mir auch "Nothingface" noch fehlt. wohl schon zu lange nicht mehr mit der Band befaßt...
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.