W:O:A 2021 - 29.-31.07.2021

Dieses Thema im Forum "NO SLEEP TILL LIVE - Festivals & Open Airs" wurde erstellt von Ulvetid, 5. August 2020.

  1. MarkusJ.666

    MarkusJ.666 Till Deaf Do Us Part

    Für Wacken Verhältnisse ein paar gute Bestätigungen dabei.

    Verstehe aber irgendwie nicht, warum überhaupt Bands bestätigt werden.
    Die Chance das ein Festival wie Wacken im nächsten Jahr normal stattfinden wird, liegt wohl irgendwo zwischen 0 und 0,5 Prozent. Und das sollte den Veranstaltern wohl auch klar sein... Anstatt Bands, könnten sie eher die Absage des Festivals bekannt geben.
     
    Ancient Entity und TwistOfFate gefällt das.
  2. Schiffel

    Schiffel Deaf Dealer

    Ich glaube auch nicht, dass so eine Größenordnung nächstes Jahr stattfindet.
     
    Pierre und hulud gefällt das.
  3. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Deshalb sind auch die wenigsten Festivals für mich 'gesetzt', sondern ich schaue Jahr für Jahr, ob das Programm jeweils attraktiv genug ist. Geht natürlich schlecht bei Veranstaltungen, die instant ausverkauft sind (wie Wacken oder auch das KIT).

    Hm. Wie schon gesagt: Läuft mal nix für mich, ist Pause auf dem Campground 'ne gute Alternative. Vor 15 Jahren konnte man in Wacken dann auch mal 'ne Runde im Dorf spazieren gehen, ohne sich wie auf dem Jahrmarkt vorzukommen.

    Aber ich will hier keinem sein Lieblingsfestival madig machen: Da spielen immer auch sehenswerte Bands, keine Frage, und die Orga ist für eine Veranstaltung dieser Größenordnung top. Ich mag es halt inzwischen etwas überschaubarer, und entschleunigt. :)
     
    Iron Ulf und Schiffel gefällt das.
  4. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Till Deaf Do Us Part

    Ich glaube da bist du zu Vorschnell. Es gibt da einige Ideen und Konzepte. Beispielsweise per Schnelltests an den Eingängen. Wie weit die Impfungen dann sind, muss man auch erstmal sehen. Der wichtige Punkt dabei ist: Die Versicherungen die für 2020 eingesprungen sind, gibt es so für nächstes Jahr nicht mehr. Also nicht nur für Wacken, dass wird gerade vielen so gehen. Jetzt einfach absagen, wäre also der Super-Gau.

    Ach madig machst du mir das nicht. Ich kann deine Punkte ja sogar nachvollziehen und denke, dass ist letztlich das Hauptkriterium. Entweder man mag so riesige Festivals, oder nicht. Ich kann was mit allen Größen anfangen, wenn das drumherum stimmt. Hat alles seine Vor/Nachteile. Ich weiß noch wie wir ein paar Wochen nach Wacken dann auf dem Wolfszeit waren. Wo man selbst bei den größeren Bands noch fast vor der Bühne im Gras liegen könnte, wenn man wollte. Das war soo entspannend im Gegensatz zu Wacken. Auf der anderen Seite hat man plötzlich niemanden mehr gefunden, wenn man im Morgengrauen unbedingt noch weiter trinken will. :D
     
  5. MarkusJ.666

    MarkusJ.666 Till Deaf Do Us Part

    Vorschnell würde ich das jetzt nicht unbedingt nennen. Ich habe letztens mal so einen Fahrplan für die Impfungen gesehen. Wenn alles optimal läuft, können in Deutschland ca. 300.000 - 350.000 Menschen pro Woche geimpft werden. Das sind 3,5 Millionen in 10 Wochen und 35 Millionen in 100 Wochen. Es dauert also ca. 2 Jahre bis die Hälfte der deutschen Bevölkerung geimpft ist (wenn alles optimal läuft). Nach diesen Fahrplan müssen wir noch bis Anfang 2024 mit Abstandsregeln und Mund- Nasebedeckung leben/rechnen.
    Natürlich wäre es der Supergau für die Veranstalter. Aber so ein Festival wie Wacken wird wohl erst als eines der letzten wieder starten können. Ich habe gestern aber gelesen, dass die Bundesregierung den Veranstaltern wohl auch 2021 finanziell helfen möchte.
    Ich habe mich auf jeden Fall damit abgefunden, dass ich in 2021 kein richtiges Konzert und Festival besuchen kann.
     
  6. Koenijo

    Koenijo Till Deaf Do Us Part

    Ich hatte gestern eine Diskussion mit meiner Schwester zu dem Thema Impfung. Da ich eine primäre Immunschwäche habe und sie eine Bekannte hat, deren Tochter auch sowas ähnliches hat und die kann nicht geimpft werden, ist sie ( meine Schwester) der Meinung das ich eventuell auch nicht geimpft werden kann.
    Mal schauen auf was es am Ende raus läuft. Ich würde gerne wieder auf ein Konzert gehen. Daher hoffe ich das ich mich impfen lassen kann.
     
    hulud und MarkusJ.666 gefällt das.
  7. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Till Deaf Do Us Part

    Naja, dass ist ja aber ein Standbild. Es wird ja nicht bei dieser Anzahl an Leuten bleiben, wenn das erstmal funktioniert und läuft. Das Ding so schnell wie möglich in den Griff zu kriegen, ist ja gerade quasi das oberste Ziel von fast der ganzen Welt.

    Die zweite Frage ist dann, wie bis dahin die Situation mit Schnelltests aussieht. Das sind ja noch einige Monate an Entwicklungszeit bis dahin.

    Also keine Frage: Wir haben mit dem Mist noch nächstes Jahr zu tun. Eventuell auch noch über nächstes Jahr. Aber dass es komplett ohne Festivals laufen wird, glaube ich nicht. Es hat sogar dieses Jahr das Wolfszeit und das Fimbul Festival stattgefunden. Beide erfolgreich und beide ohne als Spreader zu fungieren. Deren Konzepte sind natürlich nicht beliebig skalierbar, aber dafür haben größere Festivals auch wieder andere Möglichkeiten. Es gab auch solche Lösungen, dass man nur Campweiße feiern darf, oder ähnliches.
     
    MarkusJ.666 gefällt das.
  8. Tzulan444

    Tzulan444 Till Deaf Do Us Part

    Die 66 Euro für den Mittwoch finde ich echt frech. Vor allem in Anbetracht der mauen Bands. Beim Summerbreeze sind schon länger zwei der vier Bühnen am Mittwoch extra geöffnet. Aber nur für Festivalticket-Inhaber ohne zusätzliche Kosten. Tageskarten gibt es an diesem Tag keine. Für nächstes Jahr Mittwoch wurden bereits Testament, Exodus, Benediction, Paradise Lost und Flashgod Apocalyps angekündigt. Dazwischen spielen auf der kleineren Bühne dann starke Bands aus der zweiten und dritten Reihe ohne Überschneidungen zur größeren Bühne. So muss ein Festival-Mittwoch aussehen.
     
    Escobar und TwistOfFate gefällt das.
  9. Alt-Metaller

    Alt-Metaller Till Deaf Do Us Part


    Eigentlich haben wir ja einen Covid-Thread...

    Ich denke, die Zahlen liegen viel höher. Alleine für unser Zentrum gibt man 1.000 am Tag an (sicherlich langsam steigend). Bundesweit also eher Deine Zahl am Tag, als in der Woche.

    Weiterhin wirbt Scholz ja seit Donnerstag dafür, dass die Festivals PLANEN sollen, damit im 2. Halbjahr die Kultur lebt. Wenn nicht - will er (nicht die Versicherung = wir) notfalls Ersatz leisten. Wer nicht plant, kriegt auch nix.

    Ich fände es fatal so eine negative Grundhaltung zu haben. Große Hallen mögen lange ein großes Problem bleiben - außer man unterscheidet dann Geteste/Geimpfte und sonstige. Open Airs (je nach Dimension) halte ich für völlig normal realisierbar - wenn man denn auch wirklich WILL! Ich hoffe sogar immer noch., Ende Januar zu Thundermother zu gehen - wenn in Frankfurt die Inzidenz erst mal wieder unter 50 ist...
     
    MarkusJ.666 und Ijon Tichy gefällt das.
  10. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Till Deaf Do Us Part

    Dir ist schon klar, dass es relativ unsinnig ist, ein Festival das Tageskarten anbietet als ein irgendwie besseres Beispiel heran zu ziehen? Das ist genau das gleiche in Grün.

    Ansonsten gab es auf dem Wacken letztes Jahr zum Mittwoch The Addicts, UFO, The Damned, Rose Tattoo und die Sisters of Mercy + die Thrash Stage mit Gama Bomb, Torment, Crisix, etc. und das wird diesen Mittwoch nicht anders sein, außer das eben noch die 4 Bands zusätzlich auf den Mainstages spielen.
     
  11. Assipunk

    Assipunk Dawn Of The Deaf

    Sobald Impfstoffe zugelassen werden, die nicht aufwendig gekühlt werden müssen, wird das eine andere Dynamik annehmen.
    Dann kann jeder Hausarzt "nebenbei" impfen.
    Und theoretisch auch Orthopäden etc.

    Bei der Bundestagswahl geht die Hälfte der Bevölkerung an einem Tag wählen.
    Das soll nicht ähnlich mit einer Impfung klappen können?
    Ok, etwas vereinfacht, aber wenn das 12 oder 18 Monate dauert ist der Staat pleite.
     
    MarkusJ.666 gefällt das.
  12. WreckingCrew

    WreckingCrew Deaf Leppard

    Grave Digger
    Saltatio Mortis
    Dead Label
    Cadaver
    Surgical Strike
    Suicidal Angels
    Indian Nightmare
    Vulture
    Onslaught
    Criminal
     
  13. hulud

    hulud Till Deaf Do Us Part

    Criminal sind subba
     
  14. Eddieson

    Eddieson Till Deaf Do Us Part

    Naja, bis das Ergebnis eines Schnelltests da ist, dauert es auch 15-20 Minuten und das an den Eingängen zu leisten ist schon eine Mammutaufgabe. Mal ganz abgesehen davon sind die Schnelltests alles andere als sicher. Hab grad ne Schulung diesbzgl. hinter mir, da ich selbst bal Schnelltests durchführen soll. Ne wirklich gute Idee ist das an den Eingängen also nicht...
     
  15. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Vor allem Schnelltests am Einlaß: Was wenn man da positiv ist? Man ist mit Bahn oder zu mehreren angereist. Oder gar Shuttlebus mit 100 Leuten drin. Müssen dann alle zurück? Bzw. wie mache ich das selber überhaupt mit der Rückreise, wenn ich z.B. öffentlich angereist bin?
     
  16. WreckingCrew

    WreckingCrew Deaf Leppard

    JA aktuell definitiv nicht umsetztbar, aber wenn da können in einem 3/4 Jahr ja noch bessere alternativen kommen.. und vielleicht dann auch etwas was man privat anwenden kann und vor abreise zu hause anwenden kann und dann mit negativen Ergebnis reingelassen wird :)
    Das würde dann auch das Problem lösen:
     
  17. Alt-Metaller

    Alt-Metaller Till Deaf Do Us Part

    Wenn es dieses Kontroll-Prinzip so gäbe, hätten die, zusätzlich zum normalen DRK, eine gesonderte Station. Dort würde im Anschluss ein weiterer Test gemacht werden. Wenn es bei "positiv" bleibt, wäre es wohl so, wie eigentlich überall:

    Anweisung, sich sofort unverzüglich auf direktem Wege nach Hause in Quarantäne zu begeben und die Symptome beobachten (mit AHA-Regeln). Dann meldet sich eigentlich das Gesundheitsamt. Klappt aber wohl nur selten.

    https://www.dw.com/de/was-passiert-wenn-der-corona-test-positiv-ist/a-55710000

    Ginge das nicht alleine und im eigenen Auto, würde das wohl teuer werden. Natürlich könnte man den ÖPNV riskieren. Da aber der positive Test vorliegt, hat man nichts mehr auf der Straße verloren und dann droht Bußgeld. Im Falle einer Ansteckung von Anderen kann es sogar harte Strafen geben.
     
  18. Dunkeltroll

    Dunkeltroll Till Deaf Do Us Part

    Ein aktuelles Interview mit Thomas Jensen:

    https://web.de/magazine/unterhaltun...er-jensen-erneute-absage-katastrophe-35622570

    Steht nix weltbewegendes drin (man hat die Hoffnung nicht nicht aufgegeben, etc.), bemerkenswert ist aber der Hinweis auf ein gemeinsames Statement diverser Festival-Veranstalter:

    [​IMG]

    Liebe Fans, Freundinnen und Freunde unserer Festivals,
    „In Union We Stand“ – das vielgepriesene OVERKILL-Motto ist heute aktueller denn je.

    In den vergangenen Wochen und Monaten hat sich wieder einmal gezeigt, wie sehr die Metal-Familie zusammenhält. Eure großartige Unterstützung unserer Festivals hat uns massiven Rückhalt gegeben und Mut gemacht und sie tut dies weiterhin.

    Auch wir Veranstalter sind zusammengerückt und haben uns deutschlandweit zum regelmäßigen Austausch zusammengefunden. Wir stehen in den Startlöchern, um unsere Festivals bestmöglich zu realisieren, sobald sich die Möglichkeit dazu ergibt. Denn noch ist der Sommer 2021 nicht verloren!

    Sollte es zu Festival-Absagen kommen, so bitten wir euch um eure Solidarität mit den betroffenen Festivals, denn diese wird weiterhin dringend benötigt.

    Eine gesunde Musik-Szene benötigt eine mannigfaltige Live-Szene –momentan ist dies in Deutschland noch der Fall. Egal ob Mainstream oder Underground, unsere Festivallandschaft bietet für jede Band und jeden Fan den passenden Rahmen. Das ist wichtig und auch gut so, die Pandemie bedroht diese Vielfalt jedoch stark.

    Wir als Festivalveranstalter halten zusammen und hoffen weiterhin auf euren Support!

    Danke, dass ihr an unserer Seite steht - ohne euch wären wir nichts!

    A Chance For Metal
    Alpen Flair Festival
    Amphi Festival
    Baden in Blut
    Baltic Open Air
    Bang Your Head!!!
    Boardstream Open Air
    Dark Troll Festival
    Death Feast Open Air
    Dong Open Air
    Euroblast
    Eventzentrum Strohofer
    Fimbul Festival
    Full Force
    Hardwood Open
    Headbangers Open Air
    M.I.S.E. Open Air
    Metal Bash
    Metal Frenzy
    Metalacker
    Mission Ready Festival
    Nord Open Air
    Party.San Open Air
    Protzen Open Air
    Ragnarök Festival
    Reload Festival
    Rock am Härtsfeldsee
    Rock dein Leben
    Rock Harz
    Ruhrpott Rodeo
    Sticky Fingers
    Summer Breeze Open Air
    Summer Invasion Festival
    Trebur Open Air
    Turock Open Air
    Vainstream Rockfest
    Wacken Open Air
    Winter Invasion

    Quelle: https://www.wacken.com/de/news-details/gemeinsames-statement/

    Find ich gut, dass da Festivals aller Größenordnungen, und teils auch zeitgleich stattfindende Veranstaltungen an einem Strang ziehen. :top:
     
    Waspmaniac, hulud, Ijon Tichy und 3 anderen gefällt das.
  19. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Dass ich allerdings jemals das Alpen-Flair-Festival in einer Reihe mit dem Party.San lesen würde, hätte ich mir vor einem Jahr auch noch nicht träumen lassen...!
     
    avi, Spitter, Herr Mortimer und 5 anderen gefällt das.
  20. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Till Deaf Do Us Part

    Ja...das habe ich mir auch gedacht. Aber vermutlich gings denen da erstmal darum, einen möglichst großen Zusammenschluss zu haben. Ist halt irgendwie die CSU der Festivals.

    Viel schlimmer finde ich noch, dass kein FKP Scorpio und auch kein Livenation Festival (Okay, das wäre quasi nur Rock am Ring) dabei ist.
     
    Herr Mortimer gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.