DEAF FOREVER - die einundvierzigste Ausgabe

Dieses Thema im Forum "DEAF FOREVER - Alles zum Magazin" wurde erstellt von Shatter, 6. April 2021.

  1. Nordkreuz

    Nordkreuz Till Deaf Do Us Part

    Streu nur weiter Salz in meine Wunden...

    2005, zu einer Zeit in der ich vielleicht auf 2 Konzerten pro Jahr war weil fast keinen Bock drauf gehabt, spielten SD mit Vorband BACKYARD BABIES in Hamburg. Kumpel wollte hin und hat mich echt lange bequatscht damit ich mitkomme. Habe mich aber standhaft gewehrt....

    Was ich mich heutzutage darüber ÄRGERE glaubste nicht. Die beiden Bands zu der Zeit ! Ich Idiot ey.

    :hmmja:
     
    Gaimchú, Danzig und Fallen Idol 666 gefällt das.
  2. Fonzy

    Fonzy Till Deaf Do Us Part

    Soll ich... hm... ach scheiss drauf: :verehr::verehr::verehr::verehr:
     
  3. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Mir war vor allem am meisten wichtig, dass sie meinen auf ewig-Fave-Song "Prison Bound" spielen, was sie auch getan haben, wo ich wachsweich wurde. Vor allem kannten wir die bis dato neuen Songs wie das abnormal geile "Don't Drag Me Down" noch gar nicht und die hauten uns echt um! Na, jedenfalls habe ich mich getäuscht und im Netz grade gesehen, sie waren anscheinend '92 schon mal hier, aber das habe ich überhaupt nicht mitbekommeno_O. Von den BB war ich nie so der Fan, finde zwar die "Total 13" auch gut, aber irgendwie kamen die nicht so bei mir an. Haben mich auch auf dem RHF vor 3 Jahren nicht überzeugt.
    ne, denn die Typen kochen auch nur mit Wasser und scheißen wie du und ich;). Aber ja, das war schon ein unvergesslicher Abend. Vor allem wie die Hosen dagegen abgelost haben (für uns).
     
    buxtebrawler, LaHaine und Fonzy gefällt das.
  4. onegodless

    onegodless Deaf Dealer

    Mit Wasser kochen? Das ist doch total unmetalmäßig und ich kann mir kaum vorstellen, daß hier aus dem Forum das noch viele praktizieren. Ich z.B. koche mit Whisky oder Bier. Da schmecken die Nudeln und der Reis gleich ganz anders. Solltest Du auch mal ausprobieren. ;)
     
    LaHaine gefällt das.
  5. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    yupp, und da während des Kochvorgangs sich der meiste Alkohol verflüchtigen dürfte, kochst du am Ende wieder mit Wasser. Circle of universal cooking;)
     
  6. onegodless

    onegodless Deaf Dealer

    Verdammt, da habe ich wohl in der Schule in "Chemie" mal wieder nicht aufgepasst. :D
     
  7. kingrandy

    kingrandy Moderator Roadcrew

    So, damit langsam bitte wieder back to topic, danke.
     
    Mondkerz und GordonOverkill gefällt das.
  8. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    gerade wieder mal 2 extrem geile Bands über die Demo Seiten entdeckt...Tower Hill und Old Ruins. gefallen mir beide ausgesprochen gut, leider gibt es nur (noch) den digitalen Download über BC. ich werde die eine oder andere Scheibe bestimmt noch entdecken, aber der Geldbeutel für diesen Monat ist erstmal leer:D
     
    Iron Ulf, Bexham und MFaLadL gefällt das.
  9. MFaLadL

    MFaLadL Deaf Dealer

    Gut, dass morgen der erste ist. :D
     
    Dekker gefällt das.
  10. maidenmaniac67

    maidenmaniac67 Till Deaf Do Us Part

    Zumindest die OLD RUINS gibt es als CD hier:
    https://sektor12shop.de/epages/6c47...5432-4f6d-8408-8e58beb96d35/Products/Art-2035
     
    Dekker gefällt das.
  11. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    jo, hab ich auch erst drüber nachgedacht dort zu kaufen. aber aus Bequemlichkeit habe ich dann alles über BC abgearbeitet. vielleicht tätige ich dort bei Gelegenheit mal einen grösseren Einkauf und nehme die dann gleich mit.
     
  12. Assaulter

    Assaulter Deaf Dealer

    Schönes Fenriz Interview. Ich finde ihn als Person sehr angenehm.
     
    buxtebrawler, Black_Veil, Rada und 2 anderen gefällt das.
  13. Black_Veil

    Black_Veil Till Deaf Do Us Part

    Das Gespräch ist in der Tat sehr gut geworden.
    Bei den beiden Punkten DARKTHRONE + KIT-Auftritt
    habe ich mir das ja schon, auch wenn es völlig jenseits
    der Realität ist, herrlich ausgemalt.
    Wie Fenriz sagte, wäre die Setlist das komplette
    "The Underground Resistance"-Scheibe. Dann vielleicht
    noch was von der "The cult is alive" und was von der
    "F.O.A.D."

    Hach ja... .
     
  14. Evilmastant

    Evilmastant Deaf Dealer

    Gestern Morgen wäre ich fast von der Schüssel gefallen, als ich den Listenwahn "Der beste technisch limitierte Gitarrist ist:" den Beitrag von Manuel Trummer lesen durfte. Mark Shelton?
    O.K., vielleicht habe ich da eine rosarote Fanbrille auf, aber ich wäre dir (von Gitarrist zu Gitarrist) wirklich dankbar wenn du mich erhellen könntest woran du das fest machst. Solltest du das hier lesen - gerne auch per PM. Ich bin ob deiner Nennung in diesem Zusammenhang doch nämlich ziemlich ratlos...

    Allgemein: Das ist bislang die Ausgabe mit der geringsten Ausbeute an Bands die mich wirklich interessieren und trotzdem habe ich mich bis jetzt (Seite 106) großartig unterhalten gefühlt. Chapeau!
     
  15. Erdbär

    Erdbär Till Deaf Do Us Part

    O contraire. Ich finde die Platte sehr angenehm. Götzens Wertung von 8/10 Punkten ist absolut angemessen für die wirklich gelungene Platte.
     
  16. Fallen Idol 666

    Fallen Idol 666 Till Deaf Do Us Part

    Nö, gerne hier, würde mich auch sehr interessieren, bin auch drüber gestolpert.
     
  17. Erdbär

    Erdbär Till Deaf Do Us Part

    Bei dem Leserbrief des unpolitischen Metalfans aus der Landeshauptstadt von Sachsen-Anstalt war ich zunächst versucht, ihn für Satire zu halten. Aber bei dieser weinerlichen Heile-Welt Verbissenheit war ich dann irgendwann sicher: Der meint das ernst.

    Ich finde es absolut gut und richtig, dass Deaf Forever in dieser Zeit des politischen Rechtsrucks, der Verschwörungstheorien, der Verachtung von Wissenschaft und Rechtstaatlichkeit, gewürzt mit Donald Trump und Jon Schaffer, Haltung beweist und klare Kante zeigt.

    Grade vor dem Hintergrund des sehr gelungenen Interviews mit Phil Rind von Sacred Reich war es sehr klug, diesen Leserbrief abzudrucken: Weil er beweist, wie recht Phil Rind hat.

    Ich mag im Metal auch den Eskapismus und die Flucht aus dem grauen Alltag. Aber gänzlich unpolitisch will ich ihn auf keinen Fall. Schon gar nicht in diesen Zeiten
     
  18. onegodless

    onegodless Deaf Dealer

    Wobei Eskapismus eigentlich auch ein politisches Statement ist und man meist seine Unzufriedenheit mit der wirklichen Welt ausdrückt. In der Kunst halte ich es für schwierig unpolitisch zu sein.
     
    Rada und Erdbär gefällt das.
  19. Evilmastant

    Evilmastant Deaf Dealer

    Es existieren streng genommen keine "unpolitischen" Handlungen. Sogar der "Hedonismus" ist ein politisches Statement. Und selbst eine absolute Privatsache wie Sexualität ist hoch politisch. Verhüten, oder nicht? Entscheidet zum Beispiel über die Richtung der Familienpolitik, etc, pp.
    Die Menschen, die behaupten unpolitisch zu sein verwechseln meist "unpolitisch" mit "nicht politisch interessiert" (oder besser "von der Politik überfordert").
     
    Rada und Mondkerz gefällt das.
  20. GordonOverkill

    GordonOverkill Moderator Roadcrew

    Ich sehe es so: Alle Handlungen haben eine politische Dimension. Wenn jemand von sich behauptet, unpolitisch zu sein, dann bedeutet das, dass ihm bzw. ihr diese politische Dimension nicht besonders wichtig ist. Ich denke, das ist legitim. Denn es ist anstrengend, manchmal frustrierend und zu oft auch einfach fruchtlos, sich auf das Politische zu versteifen. Ich kenne Leute, deren Fokus auf das Politische so weit führt, dass sich ihr Blick für andere Handlungsdimensionen trübt. Sie sehen dann alles an einer Handlung, was nicht politisch ist, als mehr oder weniger belangloses Beiwerk an, was ironischerweise dazu führen kann, dass sie auch in politischen Gesprächen keinen Zugang mehr zu ihrem Gegenüber finden.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.