DEAF FOREVER - die zweiundvierzigste Ausgabe

Dieses Thema im Forum "DEAF FOREVER - Alles zum Magazin" wurde erstellt von kingrandy, 31. Mai 2021.

  1. Herr Mortimer

    Herr Mortimer Till Deaf Do Us Part

    Der Gedankengang passt zur Schröder'schen Treppe. Ich kann sowas ja nur bedingt nachvollziehen, aber ich bin bei solchen Dingen auch ein elendiger Pragmatiker. Ich kleb mir beim Erstblättern zu weilen kleine Marker ins Heft, so zur Sicherheit :D Wär ja blöd, im Nachgang dann doch nen Artikel zu vergessen, der eigentlich ganz spannend aussah. Komplett les ich das Heft eigentlich nie.
     
    Dörte Dietz gefällt das.
  2. Gaimchú

    Gaimchú Till Deaf Do Us Part

    Bei mir ist das mit so 'nem neuen Heft auch immer so'n kleines Ritual:
    Passende Mucke auflegen, Chips und Cola parat, dann genüßlich durchblättern - hier hängenbleiben, da schon mal was durchlesen ...so richtig
    systematisch von vorne bis hinten lese ich die Dinger an sich auch nie.
    Und dann hebt man sich einige besonders interessante Beiträge "für später" auf, aber bevor die Chipstüte leer ist, ist das Heft denn doch auch schon durch.
    Und dann beginnt sie wieder ... die lange Warterei auf's nächste Heft ... :)
     
  3. Sulfura

    Sulfura Till Deaf Do Us Part

    So langsam machen sich erste Entzugserscheinungen breit. Ich brauch neuen Stoff. NR. 43 - WO BLEIBST DU?
     
    Motörbomber und Dörte Dietz gefällt das.
  4. Der-Novalover

    Der-Novalover Deaf Dealer

    Meine Güte, was für Wochen. Plötzlich ist der Lockdown für die Gastronomie vorbei, man erwacht unsanft aus seinem zwangsverordneten Winterschlaf und muss tatsächlich mal wieder arbeiten. Eigentlich unglaublich :hmmja:

    Aber nun ist erstmal Urlaub und ich komme mal dazu auch meinen Mostrich zur aktuellen Ausgabe dazu zu geben (gefühlt gerade noch rechtzeitig vor dem Erscheinen der nächsten Ausgabe).
    Grundsätzlich mal wieder eine wirklich gelungene Ausgabe mit extrem viel Interessantem und verschwindend wenig dass mich gar nicht interessiert.

    Highlight ist ganz sicher mal das Desaster Interview, gell? Und natürlich, für mich als ollen Fanboy, Space Chaser.
    Auch großartig die Erinnerungen des von mir bisher komplett ignorierten Dan Swanö. Himmel, was ein herrlicher Nerd!

    Dann sind mir noch ein paar wirklich relevante Dinge aufgefallen:
    1. Das Foto der Ausgabe ist ja wohl mal das in den Reviews von Eisenhand. Im Wald mit ner Zündapp! Herrlich!
    2. Ist eigentlich nur mir aufgefallen dass der eine Typ von New Model Army, der ganz links, aussieht wie Tom Angelripper? Nebenjob?
    3. Schön dass @Iron Ulf mehr und mehr Platz im Heft bekommt. Bis auf den Death Metal sind wir musikalisch sehr dicht beieinander

    Zum Schluss noch eine Frage an die absoluten Nerds hier: Kann es sein dass der Gitarrist von Nightfyre vorher bei den leider viel zu früh aufgelösten Speedbreaker war?
    "Built for Speed" gehört bis heute zu meinen Top-10-Alben und läuft hier immer noch regelmäßig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2021
  5. MFaLadL

    MFaLadL Deaf Dealer


    Bzgl. Nightfyre. Ob der Gitarrist bei Speedbreaker war kann ich dir leider nicht beantworten.
    Er spielt allerdings auch bei Intöxicated.
    Vllt. hilft dir das weiter...
     
    Dörte Dietz gefällt das.
  6. Rada

    Rada Till Deaf Do Us Part

    In den Ferien habe ich zum ersten Mal ein Heft fast komplett gelesen. Auch bei Bands, die mich eigentlich nicht interessieren, fand ich die Artikel und Interviews oft interessant. Alles irgendwie kein Vergleich mit den anderen Magazinen von früher. Ob meines Abos klopfe ich mir mal grosszüfgig auf die Schulter. Leute, macht weiter so! :top:
     
  7. Jan P.

    Jan P. Till Deaf Do Us Part

    Macht die Sache aber zumindest nicht besser ....... :jubel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2021
    Dörte Dietz gefällt das.
  8. hackiausbruch

    hackiausbruch Till Deaf Do Us Part

    Bin durch. Bitte nächstes Heft vorziehen!
     
    Rada, Iron Ulf und Dörte Dietz gefällt das.
  9. GordonOverkill

    GordonOverkill Moderator Roadcrew

    Bin dabei, mich ein bisschen mit New Model Army zu beschäftigen. Hab vor ein paar Tagen mit Thunder And Consolation angefangen, weil mich das Review dazu am meisten angesprochen hat, und hänge seitdem an der Platte fest. Ist tendenziell eher der Randbereich meines Musikgeschmacks, aber da passiert wirklich unglaublich viel und es gibt unglaublich viel zu entdecken! Ich hab generell eher Schwierigkeiten mit Musik, die primär eher über Atmosphäre funktioniert als über einprägsame Riffs und Melodien... bin halt im Grunde meines Herzens ein kleiner Popper. NMA haben auf dem Album aber gerade das richtige Maß an Eingängigkeit, damit es sich bei mir im Kopf verankert. Dachte nach den ersten zwei Songs: "Okay, ganz nice gemacht. So geht es jetzt wahrscheinlich weiter und am Ende steht da ein nettes Album." Aber dann nimmt es so viele unerwartete Wendungen und überrascht mit so vielen Facetten, - erstaunlicherweise ohne dabei den roten Faden der Einheit zu verlieren - dass ich bisher nach jeder Rotation das Gefühl hatte, mir die Scheibe nochmal anhören zu müssen, weil sich mir irgendetwas Entscheidendes noch nicht wirklich erschlossen hat. Spannend! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2021
  10. kingrandy

    kingrandy Moderator Roadcrew

    Manchmal sind NMA für mich die beste Band der Welt. :)
     
    Danzig, CandyHorizon, wrm und 6 anderen gefällt das.
  11. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Ich bin auch durch die Nr. 42 auf NMA aufmerksam geworden und hab mal mit The Ghost of Cain begonnen. Gefällt mir wunderbar, da wird's noch einiges zu entdecken geben.
    Das ist unter anderem das Schöne am DF.
     
  12. drmedmabuse

    drmedmabuse Deaf Dealer

    Richtig. Ich kannte NMA nur von diversen Coverversionen, aber das Original ist schon auch sehr cool.
     
  13. wrm

    wrm Redakteur Roadcrew

  14. CandyHorizon

    CandyHorizon Till Deaf Do Us Part

    Ziemlich oft sogar.
     
    Dörte Dietz und Amöbensuppe gefällt das.
  15. buxtebrawler

    buxtebrawler Dawn Of The Deaf

    Starke Ausgabe, danke für Fenriz' Kolumne (aber weshalb zitiert er am Ende Maiden statt Angel Dust, und dann auch noch falsch?), Desaster, Helloween inkl. Inquisition, Vektor, Dan Swanö (ok, das Kiss-Shirt ist schon kurios, wird aber noch getoppt vom Lätta-Shirt auf S. 41), New Model Army, Axe Witch, Alex Skolnick, Todeskommando Atomsturm, Space Chaser, Evil, Heavy Sentence, die Formulierung "lockige Munitionsdepots" bei den Destruction-Demos (wer war das? :D ), den Maniac der Ausgabe und einiges mehr!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
    Dörte Dietz gefällt das.
  16. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    So kurios ist das gar nicht. Dan Swanö ist zwar jünger als ich, aber KISS waren und sind in Schweden richtig GROSS. In deren Kiss Army waren die größten Fans und Sammler in Europa beheimatet. Frag nach bei Peter Tägtgren und vielen anderen Musikern der härteren Metal-Szene.
     
    Klaus, Eiswalzer und Dörte Dietz gefällt das.
  17. Dörte Dietz

    Dörte Dietz Dawn Of The Deaf

    Ja ja, nee nee, da ich Ähnliches vorher irgendwo auch postete: Es ging eher direkt um das Design des Kiss Shirts, das fand ich kurios. Weiß aber natürlich nicht wirklich, wie buxtebrawler das meinte.
     
    Siebi und buxtebrawler gefällt das.
  18. buxtebrawler

    buxtebrawler Dawn Of The Deaf

    Genau das meinte ich.
     
    Siebi und Dörte Dietz gefällt das.
  19. Klaus

    Klaus Till Deaf Do Us Part

    Hab gerade das Buch 'KISS Klassified' aus dem Schrank gezogen. :)
     
    Siebi und Dörte Dietz gefällt das.
  20. rapanzel

    rapanzel Till Deaf Do Us Part

    Nur zur Info, HRR hat aktuell das BREJN DEAD Doppel Vinyl im Angebot
     
    Siebi und Dörte Dietz gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.