Der King Diamond- / Mercyful Fate-Thread

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von SMM, 17. August 2014.

  1. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Gut, dann läuft heute nur noch die. Boah, ich mag es nicht, wenn eine Platte gut sein muss, ich aber zu dusselig bin, das zu kapieren.
     
    Matty Shredmaster gefällt das.
  2. Hugin

    Hugin Till Deaf Do Us Part

    Für mich ist auf der "Into The Unknown" der beste MF-Song überhaupt, und zwar dieser hier:

     
  3. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    The Uninvited Guest ist neben Ghost Of Change (!!!) , dem Titeltrack und dem abschließenden Mad Arab, der eine unfassbar finstre Stimmung hat, mein Fixpunkt des Albums.

    Aber keine Sorge, so geht es mir ja mit der Time-Scheibe.
     
  4. Zadok

    Zadok Till Deaf Do Us Part

    Bei Erscheinen war ich auch eher erschrocken. Nach der megaeingängigen Time war das schon schwere Kost. Richtigen Zugang fand ich erst nach erscheinen der "Dead Again". Die ist nämlich noch sperriger *g*.
     
  5. Engel Of Death

    Engel Of Death Deaf Dealer

    Wird Zeit, dass das göttliche "Into The Unknown"-Album von MERCYFUL FATE endlich mal für einen fairen Preis auf LP veröffentlicht wird. Die NIGHT OF THE VINYL DEAD-Version hab ich mir damals aus Prinzip nicht gekauft (schon, weil ich das zweifarbige Vinyl grottenhässlich finde und außerdem eine Lizenzpressung einen derart hohen Preis nicht rechtfertigt) und seitdem ärgere ich mich über dieses Loch in der Vinylsammlung. Bleibt zu hoffen, dass sich irgendein Label erbarmen und das gute Stück auf LP veröffentlichen wird.
    Ansonsten finde ich wirklich alles geil, was sowohl MERCYFUL FATE als auch KING DIAMOND fabriziert haben, tendiere jedoch immer zu den Frühwerken.
     
    Matty Shredmaster gefällt das.
  6. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Die "Into The Unknown" halte ich eigentlich sogar für das Easy-listening-Album von Mercyful Fate (zumindest bis zum Erscheinen der "9").

    Die unterschätzteste ist dafür IMO die "Dead Again". Wahnwitz von vorne bis hinten. "Crossroads" der grösste Hit, der nicht auf den frühen Alben steht und der vertrackte Titelsong ein Paradebeispiel für einfallsreichen Traditionsmetal.
     
    Iron Ulf und SMM gefällt das.
  7. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Dead Again ist DER King Diamond-Track für mich. Vereint ALLES, was dieser Mann jemals komponiert hat.
     
  8. Black Pearl

    Black Pearl Till Deaf Do Us Part

    Ja, ist schon seltsam, wie unterschiedlich einem manche Platten reinlaufen. Die ''Dead Again'' flutschte zeitig rein und fras sich fest. Aber ich kann Entwarnung geben. Die ''Into the Unknown'' wächst langsam. Sie macht es mir nicht einfach, aber sie gewährt mir mehr Zugang, als zuletzt. Ich glaube, dass es auch teilweise mit Erwartungshaltungen zu tun hat und vielleicht war das damals nicht die Scheibe, die ich in der Form von ihnen erwartet hätte. Dann nimmt man automatisch etwas Abstand und die Beziehung zur Platte ist etwas abgekühlt. Mein Fehler. Hätte mich mehr um sie bemühen müssen.
     
    Zadok gefällt das.
  9. JAYMZ

    JAYMZ Till Deaf Do Us Part

    Mit der Dead again muss ich mich noch etwas mehr auseinandersetzen. Die Into the unknown und die In the shadows liefen mir sofort gut rein.
     
  10. 1984

    1984 Till Deaf Do Us Part

    "Don't Break The Oath" ist das beste traditionelle Metalalbum aller Zeiten.
     
  11. DisposableMiffy

    DisposableMiffy Dawn Of The Deaf

    Ich will endlich eine MF-Tour und 'ne neue Platte! *aufstampf*
     
  12. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Da stampfe ich mal mit...
     
  13. DisposableMiffy

    DisposableMiffy Dawn Of The Deaf

    Jede ranzige Kackkombo von achtzehnhundertachtundumpfzig kommt irgendwann aus ihrem Loch gekrochen oder wird mit einem Haufen Kohle totgeschissen, aber bei Fate findet sich keiner, der den Herren genug Asche für eine Reunion bietet? Kann doch nicht sein...
     
  14. Motherfucker

    Motherfucker Deaf Dumb Blind

    Ich finde EVIL, den 1. Song von Melissa, den besten, den es gibt von KD.

    Bei dem Solo dachte ich seinerzeit, das wären arabische Dschinnis mit E-Geigen oder so :D
     
  15. Apparition

    Apparition Deaf Dealer

    Die gibt's sicher, aber die Argumentation von KD war immer, dass er Fate nur mache kann, wenn bei der King Diamond Band gerade aus irgendeinem Grund Pause ist. Das ist seine Priorität, die ihm sein Einkommen sichert. Und wenn man verfolgt, wie gut sich das in den letzten Jahren entwickelt, kann ich schon verstehen, dass er die Aufbauarbeit der letzten Jahre nicht einfach hinschmeisst um Fate wiederzubeleben. Ausserdem, wer weiss, was da hinter den Kulissen los ist.
     
  16. ProfessorHastig

    ProfessorHastig Till Deaf Do Us Part

    Ist es eigentlich tatsächlich so, dass der Status von King Diamond solo größer ist als der von Meryfule Fate? Kann ich mir, was Europa angeht, eigentlich nicht vorstellen. Hier dürfte das Interesse an einer Reunion doch gerade ähnlich groß sein wie zu Zeiten der ersten Reunion 1992, wenn nicht sogar größer. Ein Nachteil ist nur, dass die Einnahmen vermutlich geteilt werden müssten.
     
  17. ricky lions

    ricky lions Deaf Leppard

    muss hier kurz für Abigail laut werden. meiner Meinung nach eines der besten Metal Alben: die Songs stehen in perfekter Reihenfolge und werden von der Geschichte ideal getragen. ich kann mir nicht vorstellen, nur einen Song von diesem Album zu nennen, geschweige denn, mir nur einen anzuhören. Das wäre wie wenn ich nur zehn Minuten von "Psycho" gucken könnte. Da gehört einfach alles zusammen.
     
  18. blackmassreverend

    blackmassreverend Deaf Dealer

    Nein, das ist The Graveyard, auch wenn es dort mit Heads On The Walls und Waiting auch richtig obergeiles Songs gibt. Voodoo hat einen für den King recht thrashigen Klang und eine absolut geile Stimmung.

    Ich kann micht beim besten Willennicht auf ein oder zwei Alben festlegen, nur soviel: Melissa, Don't Break The Oath von Fate und Fatal Portrait bis The Eye (Trotz E-Drumset) sind so etwas wie das Evangelium des Kings. Das sind wohl die Alben, auf die sich die meisten werden einigen können. Zwei Alben, die mir zudem besonders ans Herz gewachsen sind, sind Time (war mein Einstieg mit Fate) und The Spider's Lullaby (war mein Einstieg mit King)....The Graveyard, House Of God und Abigail II sind - wenn auch immer noch gut - die für mich schwächsten Outputs, wenngleich der Song House Of God allerdings ein überragender Track ist.....

    Halten wir fest: Schlecht aus dem hause Diamond gibt es nicht. :top:
     
  19. HobNixx

    HobNixx Deaf Dealer

    Heute "Dead Again" und "Into The Unknown" gekauft. Ich bin absolut jungfräulich was Mercyful Fate angeht. Aber die waren da heute fürn Schnapper zu haben, da hab ich einfach mal zugeschlagen...:top:
     
  20. SMM

    SMM Redakteur Roadcrew

    Sehr mutig - unbedingt aber mit der "Into..." anfangen....
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.