Der ultimative Wrestling-Thread

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von dawnrider, 12. Oktober 2015.

  1. InTheSignOfEvil

    InTheSignOfEvil Till Deaf Do Us Part

    Ich fand nicht nur die Brutalität beeindruckend, sondern auch das technische Können der Damen.
     
    Othuum und Danzig gefällt das.
  2. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Insgesamt ein echtes Meisterstück. Auch der komplette Aufbau der Fede über Wochen hinweg :top: und dann dieser fulminante Abschluss - klasse!
     
    Othuum und InTheSignOfEvil gefällt das.
  3. Blackwhitesun

    Blackwhitesun Till Deaf Do Us Part

    Black Snake gefällt das.
  4. Othuum

    Othuum Till Deaf Do Us Part

    So, letzten Samstag Fastlane geschaut, war leider wie zu erwarten nicht soooo der Burner.
    Schwester und Schwager waren zu Gast, da haben wir dann um mal wieder richtiges Futter zu gucken nochmal den Kampf Thunder Rosa gegen Britt Baker geschaut, DAS hätten sie beim letzten AEW PPV als Mainevent bringen müssen, der Wahnsinn!
    Auch beim zweiten Mal bin ich bei manchen Aktionen echt ein wenig zusammengezuckt, Britt baker hat anschließen zu Recht Beifall von ihren Kollegen bekommen.
    Sowas hat man bei der WWE gefühlt seit Äonen nicht mehr zu sehen bekommen. :top:

    Jetzt sind wir mal gespannt auf Wrestlemania, anscheinend ja wieder mit Publikum, zumindest ein paar hundert Nasen und keine 70.000 oder so.
    Wenigstens etwas, so langsam find ich die Grimassen an den Monitoren irgendwie anstrengend.
    Besser als ganz ohne irgendwas, aber ersetzt halt keine Live Crowd.
     
  5. vincen2vega

    vincen2vega Deaf Dealer

    Bin auch mal gespannt. Ich fand die Hälfte von Fastlane echt OK, hab mir aber auch abgewöhnt die Vergangenheit als Maßstab zu nehmen. Irgendwann wird sich das mal wieder ändern.
    Zu Wrestlemania: Es sollen meines Wissens nach um die 30.000 Live Zuschauer werden. Das wird also schon ordentlich. Wird ein komischer Anblick.
     
    Othuum gefällt das.
  6. Othuum

    Othuum Till Deaf Do Us Part

    Nee, das mache ich grundsätzlich auch nicht mehr, ne neue Attitude Ära erwartet wohl keiner.
    Ein paar Matches bei Fastlane waren ja auch echt gut, aber so richtig Road to Wrestlemania Feeling kommt bei mir nur punktuell auf.
    Aber egal, wir ziehen uns dann an dem Wochenende darauf die sechs Stunden oder so wieder schön wie beim letzten Mal am Stück rein, von den Matches her kligt es ja recht vielversprechend! :top:
    Und doch 30.000 ?
    Okay, hab mit weit weniger gerechnet.
     
  7. InTheSignOfEvil

    InTheSignOfEvil Till Deaf Do Us Part

    Für eine Attitude Era gibt es ja derzeit viele Ansätze bei AEW. Vielleicht spinn ich mir das auch gerade etwas zusammen, weil ich etwas euphorisiert vom Produkt bin, aber irgendwie sehe ich Parallelen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2021
    Othuum gefällt das.
  8. Othuum

    Othuum Till Deaf Do Us Part

    Mich unterhält die AEW momentan auch mehr als die WWE, das ganze Drumherum und auch die Matches an sich, Thunder Rosa gegen Britt Baker ist da ein gutes Beispiel für.
    Die AEW hat über weite Strecken echt die besseren Kämpfe und Charaktere. :top:
     
    Danzig und InTheSignOfEvil gefällt das.
  9. vincen2vega

    vincen2vega Deaf Dealer

    Also
    Hab jetzt nochmal nachgelesen. Die englische Wikipedia gibt folgendes an: In February, the Wrestling Observer Newsletterreported that WWE were planning to cap attendance at 30,000 spectators for each night,[32] but later reported that the promotion were hoping for 45,000, if it could be approved by the city of Tampa.

    Bezüglich Attitude Ära, ich fand das damals schon alles ziemlich geil und bin nach wie vor ein riesiger The Rock Fan, aber das lässt sich aktuell kaum gesellschaftlich abrufen. Das war halt echt der Zeitgeist plus der finale Quoten Kampf gegen die WCW, den man mit Sex, Drugs und Rock’n’Roll Roll gewinnen wollte und das Glück hatte zum passenden Zeitpunkt die passenden Ausnahme Athleten zur Hand zu haben. Ich hab mir letzte Woche noch WM 17 angeschaut und war wieder total drin, muss aber auch sagen, dass ich das ganze Blut nicht mehr haben muss. Zu dem oberen, momentan ja generell sehr abgefeierten AEW Match muss ich sagen, ich kann es nicht angucken wenn Frauen bladen; da springt sofort mein Beschützerinstinkt an. Die Damen generell sehe ich bei WWE aber sogar am liebsten. Ich glaube aktuell ist Alexa Bliss mein liebster Superstar.
     
    InTheSignOfEvil und Othuum gefällt das.
  10. Othuum

    Othuum Till Deaf Do Us Part

    Ich fands auch weniger wegen dem Blut so klasse, sondern weil die beiden Mädels einfach komplett abgeliefert haben. :)
    Bei der WWE selbst gefallen uns die Damenmatches inzwischen auch richtig gut, das war zwischenzeitlich auch mal anders, aber momentan toppen da manche Kämpfe die der Herren sogar locker.
    Alexa ist super, wobei ich mir nicht sicher bin, ob sie mir damals mit ihrem abghobenen hochnäsigen Gimmik nicht sogar nen Ticken besser gefallen hat als jetzt an der Seite von The Fiend.
    Bei den Damen freu ich mich auch gerade sehr, daß Rhea Ripley bei WM gegen Asuka kämpft, das könnte verdammt gut werden. :top:
     
    vincen2vega und InTheSignOfEvil gefällt das.
  11. Thunderhead

    Thunderhead Till Deaf Do Us Part

    Die Athleten sind heute weitaus besser im Sinne von "athletischer", aber halt auch weitaus mehr Showkampf, als die Prügeleien der End-90er. Die Gimmicks und Stories liessen die Leute mitfiebern, nicht die Kämpfe. Ist auch heute nicht so, aber die WWE kann's halt einfach nur noch extrem selten.
     
    Othuum und InTheSignOfEvil gefällt das.
  12. Blackwhitesun

    Blackwhitesun Till Deaf Do Us Part

    Bist Du bei Wrestlemania nicht vor Ort dabei? Ich dachte, Du trittst gegen Shane MacMahon an? ;):D:D
     
    Danzig und Othuum gefällt das.
  13. Blackwhitesun

    Blackwhitesun Till Deaf Do Us Part

    Die gestrige AEW Folge soll ja auch wieder richtig klasse gewesen sein. Die Ausschnitte waren wieder sehr unterhaltsam.

    Weiß auch noch nicht, ob ich mir Wrestlemania gebe. Würde da eher NXT Takedown favorisieren, deutlich bessere Card, vor allem das Walter mal wieder zu sehen ist, das Match gegen Ciampa sollte klasse werden.
     
    Danzig und Othuum gefällt das.
  14. Othuum

    Othuum Till Deaf Do Us Part

    Das sag ich dir, der hat mich einmal zu oft stupid genannt!!!

    Ich bin sowas von für Strowman. :D
     
    Blackwhitesun gefällt das.
  15. Lollo84de

    Lollo84de Till Deaf Do Us Part

    Meiner Meinung nach ist das größte WWE Problem, dass wir nicht mehr Kernpublikum der WWE Shows sind. Ich denke dort liegt das Zielpublikum tatsächlich bei Kindern und Jugendlichen, mit ein paar Spitzen für die Zuschauer von früher.

    Bei NXT und AEW sieht es anders aus. Ich denke die machen dort kein Programm für Kinder und Jugendliche, sondern eher ab älteren Jugendlichen bis hin zu jungen Erwachsenen...

    Bei der Attitude Era starteten sie damals erst bei jungen Erwachsenen als Zielpublikum. Das hat sich derart hart geändert.
     
    Thunderhead und Othuum gefällt das.
  16. Thunderhead

    Thunderhead Till Deaf Do Us Part

    Ansolut einverstanden mit allem, was du sagst. Dennoch äusserst bedenklich, dieser Zielgruppe diese überzogene Darstellung von Gewalt als Lösungsansatz für Probleme zu präsentieren. Aber das ist wohl nur meine altmodische Sichtweise.
     
  17. Lollo84de

    Lollo84de Till Deaf Do Us Part

    Die Diskussion kannst du, denke ich, im Grunde auch über jeden Superheldencomic führen ect.
     
  18. Thunderhead

    Thunderhead Till Deaf Do Us Part

    Naja, der Vergleich hinkt in dem Sinne, als dass moralische Zweifel und kritisches Selbstreflektion des Hauptprotagonisten zentraler Bestandteil vieler bekannter Comics ist. Aber ich verstehe, wie du es meinst. Dennoch ist ein Comic oder eine Kindersendung wesentlich abstrakter als echte Menschen, die sich verdreschen. Ich habe kein Problem mit Tom & Jerry, würde meinen kleinen Kids aber niemals die heutige WWE anschalten. Aus vielerlei Gründen. Ist einfach trotz der Ausrichtung kein Produkt für kleine Kinder und auch die verharmlosende Optik ist da eher kontraproduktiv.
     
  19. Lollo84de

    Lollo84de Till Deaf Do Us Part

    Was wenn ich nun sage, dass für mich die Wrestler für mich genauso echt sind wie Thor und Iron Man in den Marvelfilmen.

    Worüber wir nicht reden müssen ist, dass zum Beispiel Mrs Bliss, The Fiend und oft auch die Auftritte und die Art von z.B. Lesnar oder aktuell auch Reigns nix für kleine Kinder sind. Das richtet sich dann schon eher an Jugendliche. Aber in Amerika sehen sie es, glaube ich, mit Gewalt und Co. nicht sooo eng... aber wehe es würde geflucht werden.
     
  20. Thunderhead

    Thunderhead Till Deaf Do Us Part

    Für mich auch, aber wir sind beide nicht die Zielgruppe, um die es in der Diskussion geht. ;)

    Unbestritten.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.