Discogs

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von DeadRabbit, 20. Dezember 2014.

  1. LGHTDVRR

    LGHTDVRR Till Deaf Do Us Part

    Nervt...dann sollen sie bitte auch die NUR EIN ANGEBOT OPTION auf mehrere Versuche erhöhen.
     
  2. Matty Shredmaster

    Matty Shredmaster Till Deaf Do Us Part

    Wäre echt ganz cool. Wenn ich aber überlege, was die Leute mir teilweise für lachhafte Angebote machen, wäre das vermutlich auch nur teilweise von Erfolg gekrönt.
     
  3. JustusMeinFreund

    JustusMeinFreund Deaf Dealer

    Ich kann nicht ganz herauslesen, ob dein Post sarkastisch ist, aber finde schon, dass man Discogs mit offizieller Abwicklung finanziell unterstützen sollte. Schließlich müssen die auch von was lebe. :D

    Lebenslanges Discogsverbot bitte für A Fine Day To Die aus Spanien:
    Wollte unbedingt ein Tape von dem Typen. Ausser auf discogs verkauft der nur über Email-Deals.
    Dann zur eigenen Sicherheit eine Transaktion auf discogs ausgelöst, beim sofortigen Zahlvorgang kam immer eine Fehlermeldung, "Emailadresse des Verkäufers falsch". Paar Minuten später eine Nachricht im Maileingang (nicht auf discogs) mit der Zahlungsaufforderung "Friends & Family" auf eine andere Mailadresse und die Frage, ob er auf discogs stornieren kann um sich die Gebühren zu sparen. Ich will immer noch das Tape und auch ein wenig Sicherheit und verneine auf die Frage. Paar Tage später storniert er doch mit "cancelled by buyers request". Das Tape habe ich bekommen, mich regt das aber tierisch auf wenn da systematisch beschissen wird. Saftladen elender.
     
    Rada und Runningwild gefällt das.
  4. Ancient Entity

    Ancient Entity Till Deaf Do Us Part

    Ich schreib die dann immer an und in 80% der Fälle haben wir dann einen vernünftigen Deal ohne Dicksocks und PayPal Kumpelzahlung ausgehandelt.

    @JustusMeinFreund Ach die haben genug, da sei dir mal sicher.

    Haben die ganzen Verschlimmbesserungen (zum Beispiel auch das ganze Sperren von Bootlegs) nicht dann eingesetzt, als der Laden oder Teile an Sony gingen..?
     
    Matty Shredmaster, Street Child und tik gefällt das.
  5. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part


    Um mal auch @Ancient Entity beizupflichten:
    discogs ist in erster Linie als ultimative Datenbank gegründet worden. Dabei ist darauf vertraut worden, dass möglichst viele Sammler die Daten (natürlich für lau, basierend auf hobby-mäßiger Freizeit-Nerdigkeit) einspeisen und pflegen. Der Market-Place war da noch untergeordneter Natur. Die letzten 5 - 10 Jahre erkannten die Firmengründer jedoch eine stetig steigende Aktivität bei Angeboten und Verkäufen. Gegenwärtig (und auch zukünftig) ist das Daten sammeln und pflegen immer mehr in den Hintergrund gerückt und die Funktion einer expandierenden Verkaufsplattform wird zunehmend priorisiert. Für Tonträger steht discogs weltweit als die größte und bedeutendste Handelsplattform... Auf jedem Kontinent gibt es mittlerweile Hauptgeschäftsstellen - Fazit: es ist ein Milliardenunternehmen, welches ausser ein paar administrative Tätigkeiten (Verwaltung) nichts anderes macht als Gebühren der Verkäufer einzunehmen und eine immer fester werdende Liaison mit paypal einzugehen, um noch schneller und gezielter an die Gebühren zu gelangen.
    Unglücklicher Weise sind aber die momentanen Entscheidungsträger (die größtenteils gar nicht aus dem Tonträgerhandel stammen) eher negativ auffallend mit neuen Entscheidungen, welche den Spirit der einstmals bei discogs galt (Datenbank + Verkaufsplattform von Sammlern für Sammler) immer mehr einzwängt und, v.a. durch alleinige Paypal-Bezahl-Abwicklung, ausgrenzt und kalt stellt (keine Überweisungen aber auch andere Bezahlmöglichkeiten mehr, keine individuelle Versandoptionenwahl, Kommunikationsbegrenzung zwischen den Handelspartnern: Verkäufer und Käufer) - eine ganz beträchtliche Anzahl Käufer hat bzw. möchte nicht paypal....
    Effektiv werden die 8% Gebühren (bei Verkauf) dadurch erhöht/ergänzt, dass man zudem auf jedenfall die paypal-Gebühren dazu erhält. Vor allem bei Stornierungen werden Seitens paypal nochmals Gebühren fällig. Abholungen gibt es dann auch nicht mehr, Billigartikel per normaler Briefpost (national) sind dann auch unmöglich usw.usf.
     
    Rada, Wild_Healer, zopilote und 4 anderen gefällt das.
  6. JustusMeinFreund

    JustusMeinFreund Deaf Dealer

    Könnt ihr mir bitte ein paar Artikel verlinken?
    Alles was ich finde sind 50 Mitarbeiter und 100 Millionen Verkaufsumsatz im Jahr 2017. Hier sind wir immer noch planetenweit von einem Milliardenunternehmen entfernt.
    Und welche Alternativen gibt es?
    (Ich selbst bin 2008 von ebay zu discogs gewechselt.)

    Übrigens hat A Fine Day To Die Records keine Artikel mehr zum Verkauf. Dürfte von mehreren Seiten reportet geworden sein. Richtig und wichtig.
     
  7. JustusMeinFreund

    JustusMeinFreund Deaf Dealer

    Super, paar Mal drauf eingestiegen bei Verkäufern, 1x ein Bootleg statt Originalpressung bekommen und 1x wegen rudimentärer Verpackung alle Cover hin. Verkäufer beide male nicht mehr greifbar vom Erdboden verschluckt haha.
     
  8. tik

    tik Till Deaf Do Us Part

    Sehr gut zusammengefasst.
     
    Street Child und Ancient Entity gefällt das.
  9. Street Child

    Street Child Till Deaf Do Us Part



    Cross-Border Commerce Studie von 2020:
    Ranking der online-Märkte weltweit:
    Platz 5 Discogs (nach amazon, ebay, aliexpress und etsy - vor wish, vinted, bandcamp usw.)

    fazemag.de (Discogs Jahresbericht 2020):
    globale Verkäufe sind um 35,78% gestiegen; 11961968 verkaufte Schallplatten (keine CDs!) (man rechne dazu 8% an Gebühren-Einnahmen pro verdammte Schallplatte - ohne dass dazu discogs auch nur einen Finger krümmen muß!)

    2021: (versandhausberater.de) Ranking der online-Märkte (Gesamtumsatz 100 Mrd.):
    Platz 8: discogs, (war wohl das VAT/Umsatzsteuer-Dekael :D), jedoch noch vor Zalando...

    Na gut Milliardenunternehmen ist da etwas zu hoch gegriffen, jedoch rücken die "Planeten" spürbar näher zusammen :D

    Leider gibt es wenig bis gar keine Alternative zu discogs.
     
  10. Ancient Entity

    Ancient Entity Till Deaf Do Us Part

    Ich glaube, da reden wir aneinander vorbei. Ich spreche von Liebhaber Faneditionen die nicht wirklich offiziell, aber von der Fancommunity eindeutig vorgezogen werden und (informell) so auch die eigentlichen Editionen sind.
    Prominentestes Beispiel sind die Dissection Pressungen von Munwa Rec. oder aber auch Bathory Presungen vom Debut bzw. die Satan My Master Zusammenstellung des Frühwerks.

    (Russische) Bootleg Händler gibt es bei Discogs auch, das stimmt. Besonders bei alten Black Mark CD's bitte unbedingt aufpassen. Die würde ich definitv nicht von da kaufen. Das Händler Feedbacl ist auch ein guter Indikator.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2021
  11. JustusMeinFreund

    JustusMeinFreund Deaf Dealer

    Danke für die Ausführungen. Discogs bleibt weiterhin die wichtigste Seite im www für mich. :D
     
  12. JustusMeinFreund

    JustusMeinFreund Deaf Dealer

    Ja da reden wir aneinander vorbei.
    Die Munwa Pressungen von der Dissection sollen wirklich die besten des Albums sein? Kenne nur diese und deswegen "na grüß Gott". o_O
     
    Ancient Entity gefällt das.
  13. Ancient Entity

    Ancient Entity Till Deaf Do Us Part

    Zumindest wenn du dir das Album heuer als LP zulegen willst und nach bezahlbar suchst. Die offizielle aktuelle Version ist ohne Cover und 75% der Musik ist auf Seite 1 gequetscht.
    Klar wenn du 300 Kopeken übrig hast, würde ich dir zur 2006er Black Horizon 2LP raten. ;)
     
  14. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Wenn meine Recherchen jetzt nicht vollkommen daneben waren, kann man bei allem zugreifen, was bis 2014 rauskam. Erst ab den 2017er Releases wurde es übel. 2017 = Seitenverteilung und Cover für'n Arsch; 2020 = nur Cover für'n Arsch.
    Auf die Preise habe ich jetzt natürlich nicht geachtet. Mir ging es nur um die "Form".
     
  15. Ancient Entity

    Ancient Entity Till Deaf Do Us Part

    Leider beeinflusst das die Preise enorm. 250 Taler ohne Cover.... lol
    https://www.discogs.com/de/sell/item/1587297055
     
  16. Frozen

    Frozen Deaf Dealer

    Kinners, ihr redet von zwei unterschiedlichen Alben. Das Boot von Munhwa Rec. ist die Storm of the lights bane, die verhunzte Black Lodge-Version, die hier gemeint sein sollte, ist The Somberlain.
     
    Ancient Entity gefällt das.
  17. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Da ich mich nur auf @Ancient Entity bezogen hatte, bin ich nur peripher falsch. *g*
     
  18. Disbe

    Disbe Till Deaf Do Us Part

    Ja, ich weiss. 350 bzw. knappe 1000 mit Cover machen es ja auch nicht besser...
     
  19. Ancient Entity

    Ancient Entity Till Deaf Do Us Part

    My bad. Ich war da falsch. Nochmal:

    Den Storm Of The Lights Bane MUNHWA Boot hab ich beim Schweden via Discogs in der 2021er Pressung halbwegs zivil noch in Amber bekommen. Mittlerweile scheinen da auch die Preise sich um die 100 Tacken einzupegeln. Bzw. es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die 2021er Edition geblockt wird.

    Das Ding bei dem eigentlich das Netz hoch steht, ist die momentan überall präsente 2LP zu The Somberlain von Black Lodge. Ohne das prägende Artwork und auf der Standard LP Version sind mit über 31 Minuten (A Seite) gut zwei Drittel des Materials gequetscht worden.

    Please, Go on!
     
    Frozen gefällt das.
  20. Rada

    Rada Till Deaf Do Us Part

    Hui, die Hintergründe waren mir so nicht bewusst. Seit einem Jahr verkaufe ich dort wegen ihres neuen Versandsystems nichts mehr, einfach weil es mir als Privatperson zu umständlich ist. Aber interessant zu lesen, was sich dort noch alles abspielt. Sehr schade. Ich kaufe dort auch immer weniger, da immer mehr gewuchert wird. :thumbsdown:
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.