Threshold

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von Räudi, 16. August 2014.

  1. Braveheart

    Braveheart Deaf Dealer

    @RageXX grosses Kino. Changes müsste mein erster unbewusster Kontakt gewesen sein. Pre-Chorus und Chorus hatten mich sofort. Heute unverzichtbare Lieblingsband. Leider Mac nie live erlebt, weil er kurz vor dem Konzert ausstieg. Damian war dann - natürlich - Hammer.
     
    The Metallian und RageXX gefällt das.
  2. Cornholio

    Cornholio Till Deaf Do Us Part

    Ein Bekannter von mir hat auf Facebook unter dem Alias "Mr.Progbook" (https://www.facebook.com/Mr.ProgBook/) ein Interview mit Richard West geführt.

    1. Wie geht es dir aktuell persönlich?
    Mir geht es gut, danke; ich könnte wahrscheinlich etwas mehr Bewegung gebrauchen, aber nichts sollte mich aufhalten, also sollte ich mich einfach dazu bringen, es zu tun! Während des Sommers habe ich mir angewöhnt, jeden Tag spazieren zu gehen, aber jetzt, wo es kälter und dunkler ist, ist es schwieriger, die Gewohnheit aufrechtzuerhalten.

    2. Mit welchen 3 einzelnen Worten würdest du rückblickend das Jahr 2020 beschreiben?
    Verheerend, schwierig und anders!
    "Verheerend" für so viele Menschen, diejenigen, die ihre Angehörigen oder ihren Lebensunterhalt verloren haben. Für mich gab es sicherlich Auswirkungen, aber nichts im Vergleich dazu, wie andere Menschen betroffen waren.
    "Schwierig", weil es bedeutete, nicht so viel Zeit mit der Familie verbringen zu können, insbesondere mit denen, die älter werden und mehr Hilfe brauchen.
    Und "anders", weil so viele von uns alternative Pläne machen mussten. Für mich bedeutete das weniger Zeit für Live-Shows und mehr Zeit für das Schreiben von Musik für „Threshold“ und „League Of Lights“ zu Hause. 2021 sollte also ein gutes Jahr für neue Musikveröffentlichungen sein.

    3. Wie sehen deine/eure musikalischen Pläne für 2021 aus?
    Es ist noch zu früh, um etwas über Tourneen zu wissen, obwohl wir einige Shows in Großbritannien vorläufig gebucht haben - das Winter's End Festival am 9. Mai mit “League Of Lights” und HRH Prog am 4./5. September mit “Threshold”. Wir haben auch ein neues „League Of Lights“-Album am 12. März und es sollte später im Jahr ein neues „Threshold“-Album geben, also gibt es viel, auf das wir uns freuen können.

    4. Spielt die aktuelle Situation eine Rolle für deine/eure musikalische Zukunft?
    Massiv, normalerweise würden wir Live-Shows machen und das vermisse ich wirklich. Im Jahr 2020 hatten wir Shows in Großbritannien, Europa und Australien abgesagt. Ich hoffe wirklich, dass 2021 wieder Live-Musik auf der Tagesordnung steht.

    5. Hat Corona dich persönlich und deine Sichtweise auf das Leben verändert?
    Es hat mich wahrscheinlich die Dinge noch mehr schätzen lassen, die ich vor 2020 tun konnte; Dinge wie Touren und Reisen. Ich war an so vielen tollen Orten und habe so viele wundervolle Menschen getroffen, dafür bin ich wirklich sehr dankbar.

    6. Welches ist trotz Corona dein schönster Moment im vergangenen Jahr gewesen?
    Die Fertigstellung unseres dritten „League Of Lights“-Albums war definitiv ein Highlight, wir hatten so viel Spaß dabei. Und auch beim Artrock - Festival Reichenbach in Deutschland war es eines der wenigen Festivals, die 2020 tatsächlich stattfanden, und wir haben jede Minute davon geliebt.

    7. Welcher Moment war der Traurigste?
    Weihnachten nicht mit der Familie verbringen. Das ist normalerweise für mich und Farrah eine wundervolle Zeit des Jahres. Wir hatten ein schönes zweisames Weihnachtsfest, aber wir haben es wirklich vermisst, mit allen zu feiern.

    8. Wie sehr fehlen dir die Konzerte, Festivals und die Nähe zu deinen/euren Fans?
    Massiv, es ist das erste Jahr seit 2010, in dem ich keine Live-Shows mehr gemacht habe und ich habe es wirklich vermisst. Wir haben so wundervolle Fans und ich kann es kaum erwarten, alle wiederzusehen.

    9. Was wünscht du dir persönlich für die Zukunft?
    Wie viele Dinge kann ich auswählen? Dass das Coronavirus verschwindet, keine Veranstaltungsorte geschlossen werden, keine Tourprobleme nach dem Brexit auftreten, bessere Lizenzgebühren für Streaming-Dienste, ein neues 24-Bit-Audioformat als Ersatz für MP3, ein guter Erfolg für „Threshold“ und „League Of Lights“ und in der Lage sein, für immer Musik zu machen!

    10. Angenommen, morgen wäre Corona vorbei und das Leben wäre wie vorher - was wäre das Allererste, was du tun würdest?
    Zeit mit der Familie verbringen.

    11. Welche Botschaft möchtest du abschließend den Lesern mit auf den Weg geben?
    Vielen Dank für Euren musikalischen Support, ohne den wir es nicht schaffen würden.

    Vielen Dank an Richard West von Threshold und League of Lights

    Auf seiner Seite gibt es weitere Künstler, denen er 11 Fragen gestellt habt, vielleicht schaut ihr mal vorbei :)
     
  3. Schiffel

    Schiffel Deaf Dealer

    Cooler und bodenständiger Typ :top:!
     
    Cornholio gefällt das.
  4. Krachturm

    Krachturm Till Deaf Do Us Part

    :jubel:
     
  5. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Nolan & Wakeman Boxset :jubel:

    https://www.youtube.com/embed/_5Bt2_xBdYI

    The Tales By Gaslight deluxe box set by Clive Nolan (Pendragon, Arena) and Oliver Wakeman (Yes, Strawbs) comprises 3 remastered CDs (each with a 16-page booklet) plus 3 art prints in a clamshell box.

    Including guest performances by Peter Banks (Yes), Bob Catley (Magnum), Arjen Lucassen (Ayreon), Gordon Giltrap, Peter Gee (Pendragon), John Jowitt (IQ), Robert Powell and Rick Wakeman (amongst many others), the set features the duo’s acclaimed Rock Operas Jabberwocky (1999) and The Hound Of The Baskervilles (2002) plus Dark Fables (a collection of over 40 minutes of music conceived for an abandoned album based on Frankenstein) and several unreleased pieces.

    The first 250 box sets will also include a 4th limited edition numbered art print of the box set cover signed by Clive Nolan and Oliver Wakeman.

    A beautiful set commemorating what was always intended by the duo as a trilogy of releases revolving around literary classics.

    JABBERWOCKY

    1. Overture (5:57)
    2. Coming To Town (2:55)
    3. Dangerous World (6:54)
    4. The Forest (4:22)
    5. A Glimmer Of Light (2:42)
    6. Shadows (4:19)
    7. Enlightenment (5:23)
    8. Dancing Water (4:12)
    9. The Burgundy Rose (3:55)
    10. The Mission (4:32)
    11. Call To Arms (6:37)
    12. Finale (1:50)

    HOUND OF THE BASKERVILLES

    1. Overture (5:57)
    2. The Curse Of The Baskervilles (6:14)
    3. Three Broken Threads (4:37)
    4. Shadows of Fate (7:01)
    5. A Home in The Mire (4:52)
    6. Run for your Life (4:52)
    7. Picture of a Lady (3:41)
    8. The Argument (4:48)
    9. Second Light (2:00)
    10. Seldon (4:57)
    11. Death on the Moor (6:13)
    12. By Your Side (3:32)
    13. Waiting (5:29)
    14. Chasing the Hound (4:34)

    DARK FABLES

    1. 221B
    2. The Man Called Sherlock
    3. The Baker Street Irregulars
    4. The Overture
    5. I'd Give You Everything
    6. The Mirror
    7. Elizabeth
    8. Why Do You Hate Me?
    9. The Wedding Approaches
    10. Time Passes
    11. A Descent into Madness
    12. The Jabberwocky (read by Rick Wakeman)

    Jabberwocky

    - Oliver Wakeman / keyboards
    - Clive Nolan / keyboards, co-producer

    With:

    - Ian Salmon / guitar
    - Peter Banks / guitar
    - Jon Jeary / acoustic guitar
    - Pete Gee / fretless bass
    - Tony Fernandez / drums
    - Bob Catley / vocals - "The Boy"
    - Tracy Hitchings / vocals - "The Girl"
    - James Plumridge / vocals - "The Jabberwock"
    - Paul Allison / vocals - "The Tree"
    - Rick Wakeman / voice - "The Narrator"
    - The Choir (Michelle Young, Michelle Gulrajani, Suzanne Chenery, Tracy Hitchings, Sian Roberts, John Jowitt, Dave Wagstaffe, Donald Morrison, Ian Gould, John Mitchell, Tina Riley & Clive Nolan) / chorus vocals

    The Hound Of The Baskervilles

    - Oliver Wakeman / keyboards, co-producer
    - Clive Nolan / keyboards, backing vocals, co-producer

    With:

    - Michelle Young / vocals
    - Tracy Hitchings / vocals
    - Paul Allison / vocals
    - Ian Gould / vocals
    - Bob Catley / vocals
    - Ashley Holt / vocals
    - Paul Wrightson / backing vocals
    - Karl Groom / guitar, co-producer & mixing
    - Arjen Lucassen / guitar
    - Peter Banks/ guitar
    - Ewa Albering / flute
    - Jo Greenland / violin
    - Peter Gee / bass
    - John Jowitt / bass
    - Tony Fernandez / drums
    - Robert Powell / narrator

    Hoffe ja, dass irgendwo in Deutschland ordern zu können... bei dem Pre-Order aus UK fallen jetzt sonst ja noch Zoll und Co. an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2021
  6. Koenijo

    Koenijo Till Deaf Do Us Part

    Äh was hat das mit Threshold zu tun?
     
  7. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

    Ist mit Karl Groom und dem ehemaligen Basser Jon Jeary ;)
     
  8. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Jetzt mal im Ernst: ist das jetzt geil oder ist das geil?

    https://www.youtube.com/embed/tf7ANunN3mY

    Gänsehaut, Meterdick! Wenn da noch mal Not in Sachen Sangesposten sein sollte, so könnte der Herr West einfach seine Holde mit ins Spiel bringen. Unglaublich....
     
  9. Krachturm

    Krachturm Till Deaf Do Us Part

    Toller Song!

    Aufgenommen bei mir um die Ecke in Reichenbach.
    Hatte das Artrock-Festival schon ein paar Mal auf der Liste, zumal Threshold dort auch schon gespielt haben.
     
    RageXX gefällt das.
  10. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Ja, sie hat eine schöne Stimme, aber ob das zu Threshold passt? Es erscheint mir sehr naheliegend, warum Richard mit ihr Pop Musik aufnimmt.
     
    Danzig und RageXX gefällt das.
  11. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Naja, mit einem Augenzwinkern zu verstehen. So recht würde es natürlich nicht zu Threshold passen - wobei....man weiß nie, ehe man es nicht hören würde.

    Das 2. "League of Lights"-Album ist so durch die Bank weg tatsächlich eher Pop, gar keine Frage - wenn auch von hoher Qualität und doch eben am Ende geschmacklich nicht 100% meins. Dieses Stück aber, das ist echt so ein Ding für die Ewigkeit, da habe ich schlicht einen Narren dran gefressen.

    Bleibt zu hoffen, dass "LoL" am Ende nicht gar erfolgreich werden, denn von 08/15-Schema der gängigen Popmusik sind sie denn doch eine ganze Ecke weit weg und doch auch wieder nah dran. Nicht, dass am Ende Threshold zur Nebenspielwiese für Herrn West werden müssen....
     
  12. Vauxdvihl

    Vauxdvihl Till Deaf Do Us Part

    Ja, das ist schon auch der beste Song von LoL, da hast du auf jeden Fall Recht. Die Befürchtung, dass das mal zu erfolgreich wird, habe ich auf jeden Fall nicht. Ich denke, dafür wird außerhalb der Musik von allen Seiten (auch von den Künstlern) zu wenig dafür getan. Außerdem ist Farrah wahrscheinlich auch "zu alt" (also keine 19 mehr....).
     
    RageXX gefällt das.
  13. Prodigal Son

    Prodigal Son Till Deaf Do Us Part

    Ist geil.
    Eher beim Video als bei der Tonspur erinnert mich die Gute an Stevie Nicks, aber das ja ist kein schlechtes Vorbild.
    Hab‘ gleich mal reingehört in LoL. Wenn Popmusik immer so wäre, vor allem qualitativ, dann wäre die Welt doch viel schöner.

    Trotzdem: her mit einem neuen Threshold Album und der Tour, sobald es wieder geht.
     
    Krachturm, Prog on!, Koenijo und 2 anderen gefällt das.
  14. Danzig

    Danzig Till Deaf Do Us Part

  15. aks

    aks Till Deaf Do Us Part

    Die Surface To Stage suche ich schon ewig. Die Decadent hätte ich auch gerne. Mich würde es freuen, wenn was kommt.
     
  16. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Gott sei Dank hab ich sie schon alle....gerade "Decadent" habe ich hier im Faden unlängst erwähnt. "Concert in Paris" hat in meinem "Aufgelegt"-Faden ein Review bekommen. Das ist ein so geniales Zeitdokument und allein schon die "Devoted"-Fassung ist nicht von dieser Welt. Mit den Beiden würde ich denn auch als Neuauflage anfangen, allerdings: was soll eigentlich die Frage...?
     
    CimmerianKodex gefällt das.
  17. Cornholio

    Cornholio Till Deaf Do Us Part

    Ich hoffe, das werden aber "normale" Rereleases, nicht mit 5-7 Bonustracks pro Scheibe, sowas mag ich nich
     
    Buddy Graves gefällt das.
  18. aks

    aks Till Deaf Do Us Part

    Gegen weitere Live-Mitschnitte hätte ich nichts einzuwenden.
     
  19. The Metallian

    The Metallian Till Deaf Do Us Part

    Gut, dass ich alle Fanclub-CDs über ebay ergattern konnte.
    Besonders empfehlenswert finde ich die Replica, da dort mit Torn to Shreds und Endless Sea zwei einfach wundervolle Songs vertreten sind,
    bei denen ich mich frage, weshalb die es nie auf ein reguläres Album geschafft hatten?!
    Geil wäre es, wenn es eine weitere CD dieser Art gäbe, auf der bisher unveröffentlichte Songs/Versionen neuer und älterer Songs
    mit Damian´s und auch Mac´s Gesang zu hören wären.
    Ich finde, die Zwei haben die Musik von Threshold maßgeblich geprägt und es müssten doch bestimmt in Karl´s Studio noch Aufnahmen geben,
    auf denen auf späterern Alben dann Damian statt Mac oder Mac statt Damian singt.
    Glynn ist jetzt kein schlechter Sänger, das nicht, aber mich nimmt der Gesang von Mac und Damian einfach mehr mit, von daher wünsche ich
    mir halt von denen eine Raritäten-Songtausch-CD, oder wie auch immer man das nennen mag.
     
  20. Cornholio

    Cornholio Till Deaf Do Us Part

    Das wäre in der Tat sehr interessant, auch wenn ich Glynns Stimme sehr mag.
     
    aks gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.