Van der Graaf Generator - Peter Hammill

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von problemeprobleme, 15. August 2014.

  1. deleted_53

    deleted_53 Guest

    [​IMG]
     
    Erdbär und Fire Down Under gefällt das.
  2. deleted_53

    deleted_53 Guest

    Erdbär und avi gefällt das.
  3. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Ist notiert, danke!
     
  4. Pavlos

    Pavlos Till Deaf Do Us Part

  5. Fire Down Under

    Fire Down Under Redakteur Roadcrew

    Irgendwas von der "The Single Factor".

    :D
     
    deleted_53 und Pavlos gefällt das.
  6. Grimsby

    Grimsby Deaf Dealer

    Bin vor Jahren über den Namen VdGG gestolpert und es scheint mir an der Zeit zu sein, mich endlich mal mit der Band zu beschäftigen.:cool:
     
    Erdbär und avi gefällt das.
  7. Inferno

    Inferno Till Deaf Do Us Part

    Im vorletzten 'Eclipsed' gibt es einen “Einkaufszettel“ zu Peter Hammills Schaffen. Falls sich da jemand mal mit seinem Oevre beschäftigen oder bestehende Lücken schliessen will...
     
  8. Erdbär

    Erdbär Till Deaf Do Us Part

    Höre zum ersten Mal die World Record

    Meurglys (Songwriters Guild) ist ja echt der Wahnsinn. Was für ein geiler und lässiger Jam-Mittelteil. Abgefahren und dennoch sehr angenehm zu hören.
     
  9. hunziobelix

    hunziobelix Till Deaf Do Us Part

    Das ist eine meiner Lieblingsscheiben von VDGG."Wondering" könnte ich immer hören.:verehr::verehr::verehr:
     
    Cirith Uncool, Eiswalzer und Erdbär gefällt das.
  10. <spearhead

    <spearhead Till Deaf Do Us Part

    Beste Scheibe!
    Bester Song ist aber eine Nummer weiter :D
     
    Cirith Uncool, Pavlos und Erdbär gefällt das.
  11. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Ihr seid komisch...
    Ich finde "World Record" zwar gut, ist für mich aber eindeutig das schwächste der 70er Alben der Band.

    Edit:
    War wohl gerade etwas unaufmerksam - ich dachte, dass auch Spearhead in die "World Record"-Huldigung mit eingestiegen ist...
     
    <spearhead gefällt das.
  12. hunziobelix

    hunziobelix Till Deaf Do Us Part

    Die haben niemalsnicht eine schwache Platte gemacht.Das verbitt ich mir.:D
     
    Cirith Uncool gefällt das.
  13. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    "das schwächste" heißt nicht automatisch schwach - hatte ja geschrieben, dass ich sie gut finde.
     
  14. hunziobelix

    hunziobelix Till Deaf Do Us Part

    Darum der Lachsmiley....o_O
     
  15. <spearhead

    <spearhead Till Deaf Do Us Part

    Bin da komplett bei dir, was WR angeht. Trotzdem sehr cooles Album, aber die fünf Vorgänger sind dann doch nicht mehr zu erreichen gewesen... Das Debüt mal außen vor.
     
    Acrylator gefällt das.
  16. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    [​IMG]

    The Amorphous Androgynous & Peter Hammill - We Persuade Ourselves We Are Immortal

    The Amorphous Androgynous return with symphonic 40 minute progtronic space rock concept single We Persuade Ourselves We Are Immortal in 5 epic parts.

    Featuring Peter Hammill on vocals alongside a host of musicians including Paul Weller (piano and guitar), Ray Fenwick (lead guitar), Brian Hopper on sax, and many others including the 50 piece Chesterfield Philharmonic Choir and a 25 piece sumptuously recorded live orchestral string section.


    Opening with the 13 minute epic space prog rock of title track We Persuade Ourselves We Are Immortal (written with Peter Hammill and Paul Weller) the themes of mortality and immortality are then musically and conceptually catapulted to the far flung corners of the AA sonic multiverse over 40+ minutes utilizing choir, moog, a live orchestral string section, harp and vintage synth all fed against a backdrop of classic rock and psych samplerdelia of the Amorphous Androgynous. Space Odyssey like dystopian choirs and moog of Hymortality crash full force into the Led Zep Bonham-like drums of the Immortality Break while Synthony On A Theme of Mortality lives up to its name as an almost Vangelis‘ Bladerunner-esque vintage synthony of some of the themes of the original track utilizing the classic 70s Yamaha CS80 synth before triumphantly soaring to lift off adrift a Pink Floyd-like female wailing aria against classic vintage guitar rock. Psych Recap is all backwards voices and guitars over pounding Tomorrow Never Knows-era Beatles bass and drums with dislocated Peter Hammill psychedelic vocals before the whole cosmic trip cascades finally into the harp daydream reverie and minimoog space landings, choir and french romantic strings of Physically I’m Here, Mentally Far, Far Away.


    ----------

    Bin gespannt, wird wohl in die Sammlung wandern.
     
  17. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Das Cover ist ja schon so geil, dass das eigentlich allein schon deswegen her muss...
     
    Erdbär, <spearhead und hunziobelix gefällt das.
  18. <spearhead

    <spearhead Till Deaf Do Us Part

    Danke, bin mal sehr gespannt. Wann kommt das Teil raus?
     
  19. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

    20.11. so wie ich das sehe. Bei Burning Shed kann man es schon vorbestellen. Amazon und JPC leider noch nicht.
     
    <spearhead gefällt das.
  20. Rotfuchs

    Rotfuchs Till Deaf Do Us Part

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.