Monotones Geballer

Dieses Thema im Forum "INFERNO - Death Metal & Black Metal" wurde erstellt von Auchentoshan, 31. Juli 2022.

  1. peterott

    peterott Till Deaf Do Us Part

    oldno7 gefällt das.
  2. ULV

    ULV Dawn Of The Deaf

    Die muss ich auch mal wieder auflegen, lief eine Ewigkeit nicht mehr.
     
    oldno7 gefällt das.
  3. Iced_Örv

    Iced_Örv Till Deaf Do Us Part

    Ich werfe mal die "Crust" von Sarcofago in den Raum
     
    Still Thrashed gefällt das.
  4. Ätsch of Sanity

    Ätsch of Sanity Deaf Dealer

    Trist müssen sicher genannt werden Sortilegia wohl auch. Monotonie im absoluten Beast-Mode
     
    Winterkälte gefällt das.
  5. El Guerrero

    El Guerrero Till Deaf Do Us Part

    "Black Cascade" hat mich schon mal eine Autobahnausfahrt verpassen lassen, weil sie mich so weggebeamt hat. :D Klar, passiert da was, aber gerade WITTR haben auch genügend ausschweifende Parts, die einen in die Transzendenz brummkreiseln können.
     
    kariert und Albi gefällt das.
  6. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Monotonie ist bei mir wenn 1 bis höchstens 2 Riffs im selben Tempo über die gesamte Songlänge durchgenudelt werden.
     
    InTheSignOfEvil und Nocturnus gefällt das.
  7. kariert

    kariert Till Deaf Do Us Part

    Fantastisch!
     
    Albi und El Guerrero gefällt das.
  8. Opa Hoppenstedt

    Opa Hoppenstedt Till Deaf Do Us Part

    Für mich gibt´s verschiedene Arten der Monotomie innerhalb des Genre Black Metal. 2 Paradebeispiele hierfür sind für mich Paysage d´Hiver, aber auch zum Beispiel der Opener der neuen Ultha Scheibe. Obwohl beide Bands natürlich einen gänzlich anderen Ansatz verfolgen.
     
    Fallen Idol 666 gefällt das.
  9. Kiss of Death

    Kiss of Death Till Deaf Do Us Part

    Winterkälte und Fallen Idol 666 gefällt das.
  10. havocian

    havocian Deaf Dealer

    Fand Limbonic Art immer auf wohltuende Weise monoton. Die Ad Noctum - Dynasty of Death kann mal diesbezüglich ausgecheckt werden. Die Trolldom - I Nattens Sken ebenso
     
  11. Auchentoshan

    Auchentoshan Deaf Dealer

    Paysage d Hiver war mir meistens zu wenig Geballer und zu viel Ambient (ebenso z.B. Festung). Darkspace passen da schon eher, kenn ich aber natürlich schon.

    War BM ist für mich so ziemlich das Gegenteil von Monotonie, viel zu nervös das Ganze und die Riffs sind viel zu wenig monoton.

    Ein gutes Beispiel wäre für mich eben der Song "Dominanz" von Endstille: 2-3 coole, einfache und ausladende Riffs, ständiges Geballer und fieses, aber monotones Gekeife.
     
  12. Winterkälte

    Winterkälte Deaf Dealer

    Totenmond (Luzifer stampft)
    Inferi (Finnland BM)
    The Temple Of Azoth (irgend n song vom 2. Album)
     
  13. Spas

    Spas Deaf Dealer

    Impurity (BRA)
     
  14. Albi

    Albi Till Deaf Do Us Part

    Kein BM.
     
  15. Winterkälte

    Winterkälte Deaf Dealer

    Mein Fehler :)
     
    Albi gefällt das.
  16. GulLemec

    GulLemec Till Deaf Do Us Part

    Black Witchery vielleicht?
     
  17. shrdk

    shrdk Deaf Dealer

    Manche setzen wahrscheinlich Monotonie mit repetitiv oder ausladend gleich.

    Ich seh das auch wie du. MGLA zb sind repetitiv aber meiner Meinung nach nicht monoton.
     
    Albi gefällt das.
  18. Noisenberg

    Noisenberg Till Deaf Do Us Part

OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.