OPETH - Listenwahn und "Sorceress"

Dieses Thema im Forum "METROPOLIS - Progressive Rock & Metal" wurde erstellt von Räudi, 19. August 2014.

  1. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Wenn die Band so geblieben wäre, hätte ich "Heritage", "Sorceress" oder auch "In Cauda Venenum" verpasst. Uff, das mag man sich gar nicht ausdenken.
     
  2. Lazarus

    Lazarus Till Deaf Do Us Part

    Ja, man wäre heutzutage ein viel glücklicherer Mensch. :D
     
  3. Paynajaynen

    Paynajaynen Till Deaf Do Us Part

    Ach, naja. Ich kann mich mit dem Wandel gut arrangieren, mittlerweile.
     
    Prog on! gefällt das.
  4. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    +1
    Gerade "In Cauda Venenum" ist doch nun wirklich ein durch und durch prächtiges Werk!
     
  5. JAYMZ

    JAYMZ Till Deaf Do Us Part

    Orchid 8/10
    Morningrise 9,5/10
    My Arms Your Hearse 8/10
    Still Life 8,5/10
    Blackwater Park 9/10
    Deliverance 9/10
    Damnation 9/10
    Ghost Reveries 10/10
    Watershed 8/10
    Heritage 10/10
    Pale Communion 7/10
    Sorceress 7,5/10
    In Cauda Venenum 8,5/10

    [/QUOTE]
     
    Erdbär und ChrisChaos gefällt das.
  6. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Orchid 8/10
    Morningrise 8,5/10
    My Arms Your Hearse 9/10
    Still Life 9,5/10
    Blackwater Park 10/10
    Deliverance 9/10
    Damnation 9/10
    Ghost Reveries 9,5/10
    Watershed 9/10
    Heritage 6/10
    Pale Communion 8,5/10
    Sorceress 8/10
    In Cauda Venenum 9,5/10
     
    RageXX, The Corrosion und ChrisChaos gefällt das.
  7. ChrisChaos

    ChrisChaos Deaf Dealer

    Ist interessant... Gehe da auch fast mit, nur dass ich der Morningrise nen halben Zähler mehr geben würde.

    Das Triple Blackwater/Deliverance/Damnation mag ich nicht so recht beurteilen... Werde damit wie gesagt nicht so warm.

    Ghost Reveries wäre bei mir auch nur eine 8, danach bin ich ausgestiegen...

    Aber wäre möglich, dass ich mal nacharbeite. ICV lobt ihr ja alle ziemlich ;)
     
    Prog on! gefällt das.
  8. DecapitatedSaint

    DecapitatedSaint Till Deaf Do Us Part

    Die Heritage hatte bei mir auch lange nicht gezündet.
    Mittleweile zählt sie zu meinen Lieblings Opeth's
    Gib Ihr noch eine Chance :)
     
    Buddy Graves gefällt das.
  9. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Ich habe "Heritage" schon unzählige Chancen gegeben. Ich fürchte, da tut sich (leider) nix mehr. Das einzige Opeth-Album, mit dem ich wenig anfangen kann...
     
    The Corrosion gefällt das.
  10. Inferno

    Inferno Till Deaf Do Us Part

    Orchid 9/10
    Morningrise 9/10
    My Arms Your Hearse 7,5/10
    Still Life 7/10
    Blackwater Park 8/10
    Deliverance 9,5/10
    Damnation 9,5/10
    Ghost Reveries 9/10
    Watershed 8/10
    Heritage 8/10
    Pale Communion 8/10
    Sorceress 8/10
    In Cauda Venenum 7,5/10
     
  11. Acrylator

    Acrylator Till Deaf Do Us Part

    Interessant! Dachte schon, ich sei der einzige, der "Still Life" von den ersten 5 (oder mehr) Alben am schwächsten findet. Mehr als 7 Punkte wären es bei mir aber trotzdem.
    Und die letzte finde ich deutlich besser als die beiden Vorgänger. Ist für mich vielleicht sogar die beste seit der Abkehr vom Metal.
     
    Princess Xena gefällt das.
  12. xTOOLx

    xTOOLx Deaf Dealer

    Finde still life auch geil aber die ist bei mir auch weiter hinten.
     
  13. Prog on!

    Prog on! Till Deaf Do Us Part

    Was muss ich denn hier lesen? "Still Life" ist ein ganz wunderbares Album, das lediglich wegen des ärgerlichen abrupten Endes von "Serenity Painted Death" nicht die eigentlich verdiente Höchstnote einfährt.
     
    Timmitus, RageXX und Negoroth gefällt das.
  14. Negoroth

    Negoroth Deaf Dealer

    Hier steht die Wahrheit. Zusammen mit der Blackwater Park, Morningrise und Ghost Reveries die Speerspitzen der Band. Die anderen Alben bis Heritage sind auch sehr gut, wobei ich komischerweise mit der My Arms, Your Herase nie wirklich warm geworden bin... hab ich selbst bis heute nicht verstanden. Ab Heritage ist nichts wirklich scheiße (besitze besagtes Album + Sorceress), aber so wirklich Fan bin ich nicht mehr leider.
     
    Prog on! gefällt das.
  15. HellAndBack

    HellAndBack Till Deaf Do Us Part

    Die Still Life ist halt "just another" Opethalbum der frühen Tage. Ist gut, hat ihre grandiosen Momente, hat ihre etwas langen Momente. Wie eigentlich jedes Album der Band bis zu einem gewissen Zeitpunkt.
     
  16. RageXX

    RageXX Till Deaf Do Us Part

    Hm...sehe ich anders, hier war der Wandel zu erkennen, der mit Blackwater Park seine ultimative Vollendung fand. Klingt deutlich reifer und noch ambitionierter als die Vorgänger. Bonuspunkt natürlich auch, weil ich die Band mit diesem Werk kennen- und lieben gelernt habe. @Prog on! liegt da schon ganz gut mit seiner 9-9,5 Punkte-These.
     
    The Corrosion und Prog on! gefällt das.
  17. The Corrosion

    The Corrosion Till Deaf Do Us Part

    Für mich begann mit Still Life auch die beste und wichtigste Phase von Opeth, die bis Deliverance/Damnation andauerte.
     
  18. Inferno

    Inferno Till Deaf Do Us Part

    Hab mir grad letztens wieder mal die ein oder andere Scheibe zu Ohren geführt. Möglicherweise wäre mein Listenwahn sonst auch geringfügig ein wenig anders ausgefallen, aber grade die 'Still Life' ist doch merklich bescheiden gealtert. Die hatte ich irgendwie intensiver in Erinnerung. Die neue Scheibe ist beileibe wieder einmal große Kunst, aber auch nach sehr vielem und intensivem Hören nicht DAS 'Masterpiece', als welches es eigentlich von Akerfeldt konzipiert geweesen ist, da ziehe ich doch alle Platten davor aus der jüngeren Vergangenheit vor. Prinzipiell gilt für Opeth aber das, was der Krempe kürzlich über den King sagte: die Band hat nie eine auch nur halbwegs schlechte Platte veröffentlicht.
     
  19. Cirith Uncool

    Cirith Uncool Deaf Dealer

    Habe mir das Album heute auch nochmal angehört und kann deinen Eindruck überhaupt nicht teilen. Mich würde interessieren, woran du das festmachst.
     
    The Corrosion und hulud gefällt das.
  20. Inferno

    Inferno Till Deaf Do Us Part

    Mich hat das Album nicht so berührt und angefasst, wie ich es allgemeinhin von Opeth-Werken gewöhnt bin. Es fehlt mir beispielsweise an zauberhaften Melodien, die Akerfeldt in großer Fülle in der Regel zu komponieren imstande ist. Die Platte ist beileibe nicht schlecht, aber ich lege bei der Band für gewöhnlich die Messlatte immer sehr hoch...
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.