Avatarium

Dieses Thema im Forum "IRON FISTS - Heavy Metal & Doom Metal" wurde erstellt von freerunner, 25. August 2015.

  1. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Erster Eindruck (nach einem Durchgang) ist ziemlich phänomenal. OK, bei "Medusa Child" weiß ich noch nicht so recht, was ich damit anfangen soll (kommt Zeit, kommt Rat?), der Rest hat zwar den Doom-Faktor nochmal klar runtergefahren, brilliert aber dafür durch die Bank mit bärenstarkem, herrlich warm produzierten, epischen 70s-Hard Rock auf Weltklasseniveau. Und in der Tat, ich meinte diesmal auch des öfteren Uriah Heep, so zu "Demons & Wizards"/"Magician's Birthday"-Zeiten vielleicht, herauszuhören.

    Auf Anhieb Favorit: "Road To Jerusalem". :verehr::verehr::verehr:



    Ach ja, und es muss nochmal gesagt werden: Jennie-Ann Smith zählt einfach zu den allerstärksten Stimmen in diesem unserem Metal-Universum. Das ist teils so ausdrucksstark gesungen, da wäre auch Ronnie selig stolz drauf gewesen. Nochmal: :verehr::verehr::verehr:
     
    cpoetter, Stine, Der Fetsch und 6 anderen gefällt das.
  2. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    Wie ich bereits weiter oben erwähnte, offenbaren sich die Heep
    Einflüsse bei mir mit jedem Durchgang mehr.
    Solange es aber so grandios passiert wie in "The Sky at the Bottom of
    the Sea", soll es mir nur recht sein.

    Die warme, absolut passende, Produktion kann nicht genug hervor-
    gehoben werden.
    Sehr 70er mäßig, aber dennoch druckvoll und den aktuellen Qualitäts-
    ansprüchen mehr als genügend.
    Im Vergleich zu "The Girl with the Raven Mask" ein absoluter Quanten-
    sprung.

    Momentane Favoriten: Das phantastische "Road to Jerusalem" (was für
    ein Song ), der Heeper "The Sky at the Bottom of the Sea" und das ruhige,
    mit einem unglaublich gefühlvollen Solo versehene "When Breath turns
    to Air".
     
    Stine, Der Fetsch, Zensiert und 3 anderen gefällt das.
  3. SchneiderHelge

    SchneiderHelge Deaf Dealer

    Ob ich sie besser oder genauso gut wie den phänomenalen Vorgänger finde weiß ich noch nicht...Die Scheibe ist auf jeden Fall anders geworden und das gefällt mir schon mal sehr gut.(Das Wiederkäuen des immer gleichen Stils langweilt mich mittlerweile zu Tode) Deutlich psychedelischer und viel Rainbow bzw. Purple. "Road to Jerusalem" ist mal eben ein absoluter Wahnsinnsong...Bin gespannt wie sich die Scheibe entwickelt. Ist auf jeden Fall nix für nebenbei
     
    Zensiert, Stine, AndDogroLivedOn und 3 anderen gefällt das.
  4. CimmerianKodex

    CimmerianKodex Till Deaf Do Us Part

    ich kenne von der Band nur ein zwei Nummern.
    ist aber jetzt kein reiner Retro-Rock, oder?

    Welches Album empfehlen die Experten denn sich als erstes zuzulegen?
     
  5. SchneiderHelge

    SchneiderHelge Deaf Dealer

    Am besten mit dem Debüt anfangen. Ist im Prinzip am metallischsten. Dann die EP (All I want), dann den Zweitling und dann die Neue. Am besten alles auf einmal kaufen, da es sich um durchweg um großartige neue Musik handelt. Für mich sind Avatarium die beste Band seit fünf Jahren. Und nein, es ist kein reiner Retro Rock. Hat mit Blues-Pills, Graveyard und Konsorten nix zu tun.
     
    Zensiert, Stine, Der Fetsch und 5 anderen gefällt das.
  6. DocHolle

    DocHolle Deaf Dealer

    Das neue Album gefällt mir ebenfalls sehr gut, auch wenn der doomige Part in der Tat (leider) weit zurückgeschraubt wurde. Aber das Songwriting, die Stimme und die Produktion machen das locker weg. An das Debut kommt die Platte allerdings nicht heran.
     
    Stine und Der Fetsch gefällt das.
  7. Dekker

    Dekker Till Deaf Do Us Part

    ich hör jetzt gerade mal rein, bin gespannt!
     
  8. Siebi

    Siebi Till Deaf Do Us Part

    Mir gefällt gerade das Undoomige der neuen Scheibe, weil Edling doch bei allen Projekten/Bands ähnlich im Songwriting agiert. Cooler Hard Rock mit einer tollen Stimme und einem fabulösen Gitarristen werden hier geboten. Vielleicht sollte ich das Debüt nochmal versuchen. Manchmal fällt das Zehnerl spät, aber es fällt. :)
     
    cpoetter, Frank2, Dogro und 5 anderen gefällt das.
  9. IronUnion

    IronUnion Till Deaf Do Us Part

    Unbedingt das Debutalbum! Doomiger, düsterer und wuchtiger als die zweite Scheibe, und "Moonhorse", "Boneflower" und "Avatarium" sind m.E. die stärksten Songs der Band überhaupt.
     
    DocHolle, Stine und Der Fetsch gefällt das.
  10. Braveheart

    Braveheart Deaf Dealer

    Die erste Enttäuschung ist gewichen. Nach einigen Durchläufen stehen da 5 geile songs gegen 1x hmja..., 1x leider nicht Meins und ein nicht schlechtes, aber halt auch mässig interessantes Instrumental.
    Macht in etwa 5.5/8. Doch das passt.
     
    Stine gefällt das.
  11. Metalmorre

    Metalmorre Till Deaf Do Us Part

    Echt schade, dass es bei mir genau andersrum läuft. Habs heut nochmal versucht. Der Opener ist ja ein typischer Avatarium Uptempo Kracher, der zwar nicht mit RunKillerRun mithalten kann, denn ich aber recht gut finde. Der Refrain von The Starless Sleep zwingt mich dann auf weiter zu drücken, Road to Jerusalem geht dann von Anfang an nicht, Medusa Child hat seine Momente, aber der Kinderchor??? und der Refrain??? Und so gehts weiter.
    Ich hab mich so auf das Album gefreut, wahrscheinlich einfach was anderes erwartet.
     
    Stine gefällt das.
  12. drmedmabuse

    drmedmabuse Deaf Dealer

    Echt? Bei mir ist gerade dieser Song vergleichbar mit dem Titelsong der letzten. Gänsehaut! Und auch der Rest wächst mit jedem Hören, auf Anhieb sind aber The Starless Sleep und A Kiss (...) ganz grosses Kino!
    Und ich finde auch, dass die Songs inzwischen deutlich besser arrangiert sind. Da fand ich das Debüt, so gut das Album ist, teilweise sehr holprig, gerade was die Übergänge in den Songs angeht (Moonhorse z.B.).
     
    Stine gefällt das.
  13. arzarkel

    arzarkel Deaf Dumb Blind

    Also, ich mag gerade die "hittigen"Momente bei Avatarium, habe sie auf der zweiten irgendwie vermisst und finde das neue Album ganz toll - ja, auch Medusa Child! Habe aber auch keine Probleme mit Pop - huch, ist das jetzt schon Anti-Spirit? nsgesamt bin ich mit dem zweiten Album nicht so warm geworden wie mit dem ersten und mit dem neuen auf Anhieb, ansonsten finde ich auch, dass man alles von Avatarium besitzen sollte!
     
    Stine gefällt das.
  14. Stine

    Stine Deaf Leppard

    Nach den letzten Scheiben bin ich mit großen Erwartungen beim ersten Hören an die Scheibe rangegangen - und wurde zunächst doch ziemlich enttäuscht. Ich hatte etwas ganz anderes erwartet - doomiger, rauer!
    Da ich aber großer Fan der Band bin und mir das ganze nicht kaputt machen wollte, bin ich beim zweiten Mal hören anders an die Sache gegangen. Erwartungshaltung ausschalen und überraschen und wirken lassen. Und siehe da, richtige Entscheidung!
    Nach dem dritten Durchlauf (den Anfangsflopp nicht mitgerechnet) - vom ersten bis zum letzten Stück ganz großes Kino. Die Kinderchöre bei Medusa Child fand ich auch nach dem zweiten Mal noch etwas befremdlich, inzwischen bin ich aber auch von diesem Stück äußerst angetan.
    Mein Fazit: Wenn man ohne Erwartung an diese Scheibe ran geht, ist sie eine absolute Perle! Und sie wird mit jedem Mal hören weiter wachsen.
     
  15. Metalmorre

    Metalmorre Till Deaf Do Us Part

    Ich habs wirklich versucht...
     
    Stine gefällt das.
  16. Stine

    Stine Deaf Leppard

    Sehr schade.
    Ich hab die Scheibe jetzt (erst) 5x durch und finde sie mit jedem Mal besser.
     
    Fels und Metalmorre gefällt das.
  17. Frank2

    Frank2 Till Deaf Do Us Part

    Geht mir genauso.
    Die Scheibe wächst bei jedem Durchgang.
    Bin mir fast sicher, das sie mindestens in meinen Top 15 des
    Jahrespolls landen wird.

    Freu mich tierisch auf die kommende Tour, Tickts für Siegburg befinden
    sich auf dem Weg.
    Die Songs schreien ja geradezu nach einer Liveaufführung.
    Kann nur gut werden.
     
    Der Fetsch, Fels und Stine gefällt das.
  18. Metalmorre

    Metalmorre Till Deaf Do Us Part

    Auf die Tour freue ich mich trotzdem sehr!!!
     
    Der Fetsch, Frank2 und Stine gefällt das.
  19. AndDogroLivedOn

    AndDogroLivedOn Till Deaf Do Us Part

    Joh, da hat der erste Eindruck nicht fehlgeleitet. Überragendes Album, auf dem mit "Road To Jerusalem", "The Sky At The Bottom of The Sea", "When Breath Turns To Air" sowie "A Kiss (From The End Of The World)" nicht weniger als vier Anwärter auf meinen bisherigen Song des Jahres enthalten sind (und der Rest jetzt auch nicht soooo viel schwächer daherkommt). Gerade die zweite Hälfte der Scheibe ist eigentlich ein einziger Long-distance-Gänsehautmoment, der nicht enden will. :verehr::verehr::verehr:
     
    Zensiert, Der Fetsch, Stine und 2 anderen gefällt das.
  20. SchneiderHelge

    SchneiderHelge Deaf Dealer

    Also nach ein paar Tagen muss ich sagen, dass die Platte weder an den Vorgänger noch an das Debüt heranreicht. Die Songs sind zwar allesamt gut bis sehr gut, aber mit "Road to Jerusalem" gibt es nur einen Übersong. Beim letzten Album waren es mindestens 3 und die Ballade stinkt gewaltig gegen "Lady in the Lamp" ab...
    Trotzdem ist es eine sehr gute Platte geworden.
     
    Zensiert, Frank2, Metalmorre und 3 anderen gefällt das.
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.