Persönliche Metal-Sternstunde

Dieses Thema im Forum "BEERDRINKERS & HELL RAISERS - Community" wurde erstellt von Stormrider, 15. August 2014.

  1. Warpig

    Warpig Deaf Dealer

    Das war so gegen 1984/85 (ich war 8) meine Schwestern bewohnten ein Zimmer zusammen (beide älter) und daraus schallte Tag für Tag harte Kost. Völlig angefixt störte ich die heilige Räumlichkeit und sah wie sie sich mit ihren Kumpels mit Federballschläger (bin Ossi) bewaffnet vor'm Stern Monorekorder headbangend die Köppe weichschüttelten. Sobald sie sich auf den Weg zur Disco bequemten, stürmte ich das Zimmer und tat es ihnen gleich. Jede harte Mucke war bei uns willkommen. Ich griff mir eine Orwo-Kassette und da waren Sachen drauf wie: The Hammer (live) von Motörhead, Harley Davidson von TNT, Midnight Highway von Accept und und und. Ja somit fing alles an. Seit über 30 Jahren halte ich die Treue und darauf bin ich verdammt stolz.
     
    Schnieke gefällt das.
  2. Adrian

    Adrian Deaf Dealer

    Initialzündung!

    Das war 1974 das SWEET - Album "Sweet Fanny Adams".
    Es läuft mir Heute noch eiskalt den Rücken runter.!

    - - - - ERSTES LIVE KONZERT - - - -
    - Am 24. Oktober 1974 -
    " SWEET " in der Deutschlandhalle
     
    hackiausbruch und hunziobelix gefällt das.
  3. Wedekind Gisbertson

    Wedekind Gisbertson Deaf Dealer

    1987/1988. Rund um Weihnachten/Sylvester War 14. Bekam von nem' Cousin "Another Perfect Day" geschenkt. Hab' gefühlt eine halbe Stunde auf das Cover mit diesem Motörhead- Vieh gestarrt, dann die Platte aufgelegt. Danach war die Welt eine andere...
     
  4. Seppel of Satan

    Seppel of Satan Deaf Dealer

    AC/DC 1979 mit Bon Scott
     
    hunziobelix gefällt das.
  5. El-Edlo

    El-Edlo Deaf Dealer

    Der geheime Darkthrone Gig, Transilvanian Hunger in voller Länge, mit Katharsis als Vorband.
     
  6. Necrofiend

    Necrofiend Till Deaf Do Us Part

    Ein Bekannter hat Season in the Abyss bei mir angeschleppt und dann vergessen. Habe ich mir mal auf Tape überspielt, da mich die "Krachigkeit" fasziniert hat. Habe dann kurz danach beschlossen ich brauch sowas auch in Original und habe mir A Real Dead One gekauft, weil sie das "böseste" Cover hatte. Habe von da an dann einiges in die Richtung gehört.

    Wirklich los mit Konzerte udn Szene ging es aber erst ein paar Jahre später als der gleiche Kumpel bei mir das Dark Funeral Debüt angeschleppt hat. Das war wohl mein Ding.
     
OK Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt.